Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 53
  1. #31
    Preussensepp ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    18.05.2004
    Beiträge
    2.115

    Standard Milchmenge und Abpumpen

    Hallo,
    habe jetzt nicht alles durchgelesen, aber mein Tip ist: Such Dir ne Stillberaterin (gibt es in den Kliniken oft, frag mal nach). Die gibt Dir auch ganz tolle Tips zum Abpumpen.

    Mir wurde damals folgendes gesagt:

    alle 4h abpumpen
    die Seiten immer abwechselnd pumpen in folgendem Rhythmus:
    7 min, 5 min 3 min = 15 min / Seite
    am Anfang, solange die Milchmenge nicht reicht, kein Doppelpumpset verwenden sondern abwechseln (in obigem Rhythmus), damit der Milchspendereflex öfter ausgelöst wird.
    eine elektrische Phasenpumpe verwenden (Medela z.B.)

    Such nach einer Stillberaterin, das ist echt besser als ne Hebamme. Die Frühchenstation muß doch da nen Kontakt machen können, am besten mit jemandem, der sich mit Abpumpen, Frühchen und später dann Stillen auskennt.

    Du packst das schon (und wenn nicht, dann geht die Welt nicht unter). Für's Kind da sein ist nicht nur stillen sondern viel viel mehr!! Man kann auch ohne Stillen ganz toll kuscheln!
    Preussensepp


  2. #32
    Avatar von nani030
    nani030 ist offline addict
    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    554

    Standard @srvk

    Hallo,

    Danke für Deine Tipps.

    Ich habe bereits eine Stillberaterin angemailt, sie hat mir auch gleich geschrieben, aber sehr hilfreich war das leider nicht.

    Ich habe eine super Profi-Pumpe - die Symphony von Medela (die kostet über 1500,-!!) - habe sie aus der Apotheke geliehen (zahlt die Kasse).

    Ich pumpe ca. 6 x am Tag, allerdings hab ich bisher noch eine 6-7stündige Nachtpause (was laut Schwestern und Hebamme auch vollkommen ok ist). Mit dem doppelseitigem Pumpen habe ich keine guten Erfahrungen, dann kommt einfach nicht viel Milch. Wenn ich die Seite öfter wechsele, habe ich einfach mehr Erfolg. Werde aber nochmal nachfragen, ob man mir noch ein Pumpenset zum Wechseln verschreibt (du hast recht, andauernd auskochen geht manchmal garnicht).

    Ansonsten habe ich jetzt auch nicht mehr diesen Druck, denn Kjell bekommt nun 8 x 33 ml, das schaffe ich eh schon nicht mehr. So pumpe ich also, was ich geben kann (pro Pumpen zwischen 25 und 40 ml).
    Liebe Grüße
    Nina

    mit Sternenkindern Dave (*+ 2005 / 22. SSW) und Amelie (2016 / 14. SSW), Erdenkinder Kjell (*2006 / 29+0 SSW) und Thore (*27.10.2017 / 39+0 SSW)



  3. #33
    Avatar von nani030
    nani030 ist offline addict
    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    554

    Standard Re: Milchmenge und Abpumpen

    Hallo,

    eine Stillberaterin hat mir bereits auf meine E-Mail geantwortet. Allerdings konnte sie mir auch keine wirklich neuen Tipps geben.

    Alle 4 Stunden? Das würde mir auch besser gefallen, ich soll alle 2 Std. abpumpen, laut meiner Hebamme sogar alle 1,5 Std... Sie meinte auch, ich soll pro Seite mind. 30 Min. (ganz schön lange oder?) Ich habe nun auch so meinen Rhythmus von 10 Min./7 Min./5 Min. Doppelseitiges Pumpen bringt bei mir garnichts, das ist so wie Du schreibst - wenn ich abwechselnd pumpe, wird der Milchspendereflex immer neu ausgelöst.

    Eine gute Pumpe habe ich (Symphony von Medela). Im KH haben sie elektrische Ameda-Pumpen, die sind nicht so toll, ich glaube meine Brust hat sich schon auf die Medela zu Hause eingespielt.

    Ich bin einfach mal gespannt, ob das mit dem Stillen (und wenn auch nur teilweise) irgendwann klappt - noch ist Kjell einfach zu schwach..
    Liebe Grüße
    Nina

    mit Sternenkindern Dave (*+ 2005 / 22. SSW) und Amelie (2016 / 14. SSW), Erdenkinder Kjell (*2006 / 29+0 SSW) und Thore (*27.10.2017 / 39+0 SSW)



  4. #34
    Preussensepp ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    18.05.2004
    Beiträge
    2.115

    Standard Re: Milchmenge und Abpumpen

    uff - bei alle 1,5 bis 2h und dann auch noch 30 min pro Seite, da kriegste ja den vollen Stress, da hätte ich vor Stress auch keine Milch mehr.....
    Fabian hat dann zwar später alle 2h an die Brust gewollt, aber das ist ja ne andere Sache.

    Und 30 min am Stück - da hätte ich blutige Brustwarzen. Das erscheint mir echt zu lang. In der Klinik (3ter Orden in München, bzw. dort die Kinderklinik) hat glaube ich niemand so lange gepumpt.

    Toll, daß Du schon einen Rhythmus hast beim Pumpen. Wie gesagt, bei uns war das etwas kürzer, 7/5/3/evtl. noch 1 aber ich glaube, so genau geht das nicht.

    Achso und nicht x Liter trinken pro Tag, wenn Du ZU viel trinkst, dann schwemmst Du das Prolaktin auch wieder aus. Also 3-4 Liter (glaube ich, das weiß ich aber gar nicht mehr so genau) aber keine irren Mengen, davon wird die Milch dann auch nicht mehr.

    Ich drück Dir ganz fest die Daumen und ruf bloss eine Stillberaterin an oder geh hin. Das ist im Zweifel gut investiertes Geld oder frag nochmal in Deiner Klinik nach, oft haben die eine Krankenschwester mit Weiterbildung.
    Und alles nicht zu verbissen sehen. Nach einer Frühgeburt kommt das alles ggf. etwas langsamer in Schwung und Du HAST ja Milch!!!!! Das wird schon noch mehr, bestimmt, Dein Wurm wächst ja auch langsam und nicht von heute auf morgen um 200g.

    Kopf hoch!!!!
    Preussensepp


  5. #35
    srvk ist offline Stranger
    Registriert seit
    06.07.2006
    Beiträge
    16

    Standard Re: @srvk

    Ich sehe schon, Du bist bestens versorgt. Wenn ich nur damals diese Infos gehabt hätte, seufz...

    Aber da sieht man mal wieder: stillen und pumpen ist individuell soooo verschieden, dass man eigentlich gar keine allgemeingültigen Tipps geben kann. Hauptsache ist sowieso, dass man es gern macht und so lange es irgend´geht. Jeder ml. zählt!

    Und lass' ihn so schnell es geht mal anlegen. Ich habe den Fehler gemacht und habe dauerhaft mit Stillhütchen gestillt. Klar, einfacher, geht aber auf die Milchproduktion. Ich musste immer hinterher abpumpen.

    Man darf auch nie vergessen: Unsere Schwangerschaften waren ja nicht zu Ende und der Körper noch nicht auf Milchproduktion gepolt. Von daher ist es immer wieder erstaunlich, was der Körper schafft.

    Es kommt auch so auf Deine körperliche Konstitution an. Ich hatte nach der Schwangerschaft 49 kg bei 162 cm. Da läuft der Körper eh' schon auf Reserve und dass dann noch Milch kommt, ist ein Wunder!

    Liebe Grüße

    Srvk

  6. #36
    Avatar von nani030
    nani030 ist offline addict
    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    554

    Standard Re: Milchmenge und Abpumpen

    Hallo,

    ich habs jetzt mal mit 8/5/3 probiert und mache danach noch so 1-2 Minuten, je nachdem ob noch was kommt. Und ich würde sagen, das geht auch gut! Man darf wahrscheinlich wirklich nicht nach Anleitung der Hebamme pumpen sondern muss gucken, wie sich das mit dem Körper am besten einspielt. Hatte dann gestern gleich 2 x 40 ml.

    Das mit dem Trinken hab ich auch schon gelesen. Ich habe zwar ziemlichen Durst momentan, aber mehr als 2-3 l schaffe ich dann doch nicht.
    Liebe Grüße
    Nina

    mit Sternenkindern Dave (*+ 2005 / 22. SSW) und Amelie (2016 / 14. SSW), Erdenkinder Kjell (*2006 / 29+0 SSW) und Thore (*27.10.2017 / 39+0 SSW)



  7. #37
    Avatar von nani030
    nani030 ist offline addict
    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    554

    Standard Re: @srvk

    Mit dem Anlegen wurde es bisher 2 x gemacht, ich glaube momentan haben die Schwestern auch nicht so viel Zeit :-(

    Mit der körperlichen Konstitution hast du bestimmt auch recht - ich bin schon immer sehr schlank und habe in der SS nur 5 kg zugenommen (3 davon sind wieder weg) - ich wiege bei 181 cm nur 61 kg, das ist ja auch nicht wirklich viel. Anfangs habe ich auch schlecht gegessen, jetzt ist es besser , aber 500 kcal mehr am Tag schaffe ich bestimmt auch nicht...
    Liebe Grüße
    Nina

    mit Sternenkindern Dave (*+ 2005 / 22. SSW) und Amelie (2016 / 14. SSW), Erdenkinder Kjell (*2006 / 29+0 SSW) und Thore (*27.10.2017 / 39+0 SSW)



  8. #38
    Hossa ist offline stranger
    Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    6

    Standard Re: Halloooo

    Hallo Nina,

    melde mich wieder. Das stimmt, dass es wichtiger ist, dass die Kinder stabil in der Atmung sind und auch selbstständig trinken können. Unsere Ärzte meinten halt aber auch, je mehr Gewicht sie drauf haben, desto "stabiler" werden sie, da es ja schon "Hochleistungssport" für die Kleinen bedeutet. Und wie ist der aktuelle Stand bei Kjell - bzgl. Atmung und Trinken? Und wie geht es Dir?

    Ja, mit dem Anlegen kann ich verstehen - ging mir genau so, je nachdem welche Schwester dabei war. Trinkt er denn ohne Stillhütchen? Fand das auch immer doof, dass ständig die Schwestern - auch innerhalb der einzelnen Bereiche - wechselten. Fand auch nicht jede war so kompetent.

    Bei uns gibt es auch wieder Neues zu berichten:
    War am Dienstag mit unserer Kleinen wieder zur Vorsorgeuntersuchung (U5) - sie wiegt 5500g und ist 58 cm groß. Alles war okay. Müssen wohl Ende Sept. wieder zur EEG-Kontrolle und im Oktober zum Augenarzt. Weiterhin bekommt sie präventiv Krankengymnastik. Man kann sagen, dass unsere Maus pro Monat ca. 2 cm wächst und ein Kilogramm an Gewicht zulegt. Wir sind immernoch bei Kleidergröße 56. Aber ich bin soooo froh, dass wieder alles in Ordnung war. Anschließend wurde sie zum 3. Mal geimpft - autsch! Hat diesmal aber nicht gefiebert. Momentan hält sie noch ihren Morgen-Schönheitsschlaf (knutsch).

    Ja liebe Nina - hoffe, dass euer kleiner Racker auch weiterhin so prima Fortschritte machen wird - sieht ja ganz danach aus.

    Seid alle ganz lieb gegrüßt! Bis bald.

  9. #39
    Hossa ist offline stranger
    Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    6

    Standard WIE GEHT ES EUCH?

    Hallo liebe Nina,

    mache mir Sorgen - habe lange nichts mehr von dir/euch gehört.
    Wie geht es euch denn so? Hoffe es ist alles in Ordnung!
    Oder hast du momentan einfach keine Zeit und Lust zu schreiben?

    Würde mich freuen wieder mal was von dir zu hören - aber Kjell geht selbstverständlich vor!

    Liebe Grüße.

  10. #40
    SonnenBlume06 ist offline Kuschelkätzchen
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    1.875

    Standard Re: Vorstellung - Kjell Morten, geboren 29+0 SSW

    Hallo nina ,

    wollte mal fragen ob der kleine mann schon zuhause ist oder wann er den heim kommt :)
    wie geht es euch bzw dem kleinen mann ????

    Alls liebe Tanja

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •