Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17
  1. #11
    Stefanie_Hamburg ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    01.08.2007
    Beiträge
    53

    Standard Re: wer hatte auch vorzeitigen blasensprung - ursachen?

    Hallo Martina,

    ich habe zwei Kinder durch vorzeitigen Blasensprung je in der 21. SSW verloren. Bei mir waren Bakterien die Auslöser. In meiner dritten Schwangerschaft habe ich in der 13. SSW einen frühen totalen Muttermundverschluß machen lassen. Dadurch konnten keine Bakterien aufsteigen.

    Ich will Dir nichts aufschwatzen, aber ich finde es schade, wenn Leute sich aus Angst vor einem weiteren Blasensprung gegen eine neue Schwangerschaft entscheiden. Gegen einen vorzeitigen Blasensprung kann man nämlich in so ziemlichen allen Fällen Vorbeugemaßnahmen treffen. Zur Info empfehle ich Dir die Seiten des Saling-Instituts in Berlin (www.saling-institut.de). Dort kann man sich kostenlos (auch telefonisch oder per Email, wenn man nicht persönlich nach Berlin fahren will) beraten lassen. Aufsteigende Infektionen sind der häufigste Grund für einen vorzeitigen Blasensprung. Dagegen hilft der Muttermundverschluß. Bei Gebärmutterhalsschwäche kann man zusätzlich eine Cerclage legen lassen (der Unterschied zwischen beidem wird auf den Seiten des Saling-Instituts gut beschrieben). Häufig spielen auch unerkannte Harnwegsinfektionen eine Rolle, so dass Bakterien sozusagen von hinten durch die Harnröhre Richtung Gebärmutter aufsteigen. Dagegen helfen regelmäßige Urinkulturen. Das sind teuere Untersuchungen, deshalb stellen sich hier viele Ärzte blöd an, aber es ist wichtig. Es gibt noch andere Gründe für einen vorzeitigen Blasensprung (Gebärmutterfehlbildung, Fruchtwasseruntersuchung, Gelbkörperhormonstörung, genetische und immunologische Gründe, Gerinnungsstörungen), aber das dürfte bei Dir nicht der Fall sein, sonst wärest Du gar nicht so weit in der Schwangerschaft gekommen. Nach zwei toten Kindern habe ich mich sehr intensiv mit dem Thema befasst und ärgere mich immer wieder, wie häufig Ärzte Frauen mit Sprüchen wie "das ist so selten, das passiert nicht wieder" einzulullen versuchen. Ich habe bei yahoogroups eine Mailinggruppe zu dem Thema vorzeitger Blasensprung gegründet. Wir sind an die 100 Frauen, die deshalb Kinder verloren haben und von denen, die in der nächsten Schwangerschaft keine speziellen Vorbeugemaßnahmen ergriffen haben, haben sehr sehr viele auch das nächste Kind verloren. Wenn man dagegen den Ursachen nachgeht und in der nächsten Schwangerschaft vorbeugt, stehen die Chancen ausgezeichnet, dass man keine Probleme mehr mit einem vorzeitigen Blasensprung bekommt.
    Viele Grüße
    Stefanie

  2. #12
    Gast

    Standard Re: wer hatte auch vorzeitigen blasensprung - ursachen?

    Danke für diese ausführliche Information. Meine Frage ist allerdings: wer kommt für die ganzen Kosten auf?? Muss es medizisnische Indikatoren geben oder "reicht" eine Frühgeburt, damit die KK die Kosten übernimmt.

    Wie kann man die Ursachen für den BS nachträglic feststellen? Mir wurde von allen (!) Ärzten gesagt, dass man die Ursache für den Blasensprung nachträglich nur noch vermuten könnte - genau feststellen ginge nicht. Für mich wäre das nämlich wichtig gewesen, da mein BS meiner Meinung nach auf einen evtl. Ärztefehler zurückzuführen ist.

    Lg
    Melanie

  3. #13
    Stefanie_Hamburg ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    01.08.2007
    Beiträge
    53

    Standard Re: wer hatte auch vorzeitigen blasensprung - ursachen?

    Hallo Melanie,

    bei Frühgeburten kenne ich mich mit der Kostenübernahme nicht so aus, aber nach Fehlgeburten übernimmt die Krankenkasse die Kosten für den frühen totalen Muttermundverschluß und ggf. die Cerclage. Bei Fehlgeburten heißt es zwar, die Kasse trägt die Kosten erst nach zwei Spätaborten, ich kenne aber aus meiner Mailinggruppe viele Frauen, die bereits nach einer späten Fehlgeburt bzw. einer Frühgeburt, die das Kind nicht überlebt hat, den Muttermundverschluß haben machen lassen. Es gab nie Probleme mit der Kostenübernahme durch die Kasse.

    Dass man nach einem vorzeitigen Blasensprung die Ursachen nicht mehr feststellen kann, ist nicht ganz richtig. I.d.R. werden im Krankenhaus Abstriche und evtl. auch Urinkulturen angelegt (gerade, wenn nach dem Blasensprung nicht sofort die Geburt einsetzt). Davon müssen Laborergebnisse vorliegen. Finden sich bei diesen Untersuchungen Bakterien, spricht das für einen Blasensprung aufgrund einer unerkannten Infektion. Ich weiß nicht genau, wie es bei Frühgeburten ist, aber bei Fehlgeburten ist es Standard, dass die Plazenta pathologisch untersucht wird. Dabei zeigen sich manchmal Anzeichen für eine Entzündung der Plazenta (spricht für einen Blasensprung aufgrund von Infektion). Manchmal gibt es Hinweise auf Plazentainsuffizienz (das kann z.B. ein Hinweis auf eine beginnende Gestose sein, wenn das Kind unterversorgt ist, zieht der Körper manchmal die Notbremse und leitet die Geburt ein; ebenso kann eine Plazentainsuffizienz aber auch ein Hinweis auf Gerinnungsstörungen o.ä. bei der Mutter sein, das kann man dann durch Blutuntersuchungen abklären lassen und z.B. in der nächsten Schwangerschaft Heparin spritzen. Es gibt andere genetische Faktoren, bei denen man in der Frühschwangerschaft hochdosiert Folsäure einnehmen muss.). In jedem Fall kann die Untersuchung der Plazenta Hinweise auf die Ursache des Blasensprungs liefern - selbst wenn man danach nur Gründe ausschließen kann. Wenn es Dich interessiert, würde ich Dir empfehlen, Deine Krankenhausakten gegen Erstattung der Kopierkosten anzufordern. Dazu hast Du ein Recht und dann weißt Du, welche Untersuchungen mit welchen Ergebnissen bei Dir vorgenommen wurden. Häufig sagen einem nämlich Ärzte, dass z.B. der Abstrich kein Ergebnis gehabt hätte und der Laborbericht enthält dann doch Hinweise auf Bakterien, die der Arzt nur nicht für behandlungsbedürftig gehalten hat. Bei Abstrichergebnissen ist es noch wichtig, dass der Abstrich vor einer Antibiotikagabe gemacht wurde, danach ist er nicht mehr aussagekräftig.

    Man kann also nach einem Blasensprung vielleicht nicht mit 100%iger Sicherheit den Grund feststellen, aber häufig lassen sich mögliche Ursachen mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit feststellen.

    Viele Grüße
    Stefanie

  4. #14
    fablinmama ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    23.08.2007
    Beiträge
    51

    Standard Re: wer hatte auch vorzeitigen blasensprung - ursachen?

    Liebe Stefanie,
    vielen dank für den tip. ich habe mir gerade die seite angeschaut ... fatalerweise hatte ich die handschuhe in meiner schwangerschaft in der apotheke bestellt, aber dann sind wir in urlaub gefahren und ich hatte davor vergessen sie abzuholen und danach war´s mir zu peinlich!!! ob´s daran lag? wer weiß es, aber sollte doch noch ein drittes kommen, werde ich sie auf jeden fall benutzen.
    martina

  5. #15
    Kaffee-Tante ist offline Stranger
    Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    9

    Standard Re: wer hatte auch vorzeitigen blasensprung - ursachen?

    Hallo!
    Ich habe zwei Kinder und mein erstes ist ein Frühchen, es kam in der 32 SSW zur Welt, nachdem die ganze SS schon problematisch war. Ich hatte Blutungen, 10 Wochen vorzeitige Wehen und dann einen Blasensprung. Ich hatte große Angst, dass mein zweites Kind auch ein Frühchen wird. Diese SS war auch wieder schwer, Blutungen, 11 Wochen vorzeitige Wehen und dann habe ich sogar 8 Tage übertragen. Diesmal waren alle auf ein Frühchen vorbereitet und in der 23 SSW wurden zwei Lungenreifen durchgeführt, Medikamente verordnet und monatelanges Liegen.

    Warum mein erstes Kind zu früh kam, konnte mir keiner sagen. Aber nach meiner Erfahrung in der zweiten SS und die gute Betreuung meiner neuen Ärzte, sehe ich eine Teilschuld in der schlechten Betreuung in der ersten SS. Aber ich wußte es ja nicht besser bei der ersten SS und ich habe mich eben auf meine Frauenärztin verlassen.

    Ich hätte auch gerne noch ein drittes Kind, aber ich traue mich nicht, da meine beiden Geburten sehr schlimm waren.

    Aber es gibt viele Frauen, die nach ein oder sogar zwei Frühchen eine normale SS erleben und ihr Kind voll austragen können.

    Wie auch immer Du Dich entscheidest, ich wünsche Dir alles Gute

    Die Kaffee-Tante

  6. #16
    Avatar von Ronja81
    Ronja81 ist offline Leseratte
    Registriert seit
    05.08.2007
    Beiträge
    62

    Standard Re: wer hatte auch vorzeitigen blasensprung - ursachen?

    Hallo!

    Bin gerade nur durch Zufall in euer Forum reingrutscht...aber zu den unerkannten Infektionen_ meine FÄ war ganz darauf bedacht mir diese Testhandschuhe ans Herz zu legen, die ich mir dann auch gkauft habe. Am Zeigefinger des Testhandschuhs war ein Indikatorpapier angebracht...habe dann einmal in der Woche den "Test" gemacht, ob das Scheidenmillieu intakt war...färbt sich dann bei Kontakt und auf der Packung lässt sich dann ablesen ob PH-Wert ok oder nicht.
    Wenn nicht, liegt eine Störung vor und meine Ärztin bat mich dann sofortig zu kommen und das kontrollieren zu lassen. Gott sei Dank war aber über die ganze SS alles in Ordnung.
    Aber macht irgendwie ein bissl ruhiger!

    Liebe Grüße,

    Ronja81

  7. #17
    Gast

    Standard Re: wer hatte auch vorzeitigen blasensprung - ursachen?

    Hallo,

    die Sache mit dem Testhandschuh ist ja schön und gut. Allerdings gibt es auch Infektionen, die so tief sitzen, dass der Handschuh nichts anzeigt. Das ist ja das Problem, viele BS werden durch Infektionen ausgelöst, die mit einem normalen Test gar nicht erkannt werden.

    lg
    Melanie

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •