Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
  1. #1
    fablinmama ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    23.08.2007
    Beiträge
    51

    Frage wer hatte auch vorzeitigen blasensprung - ursachen?

    hallo,
    nach zwei frühgeburten sind wir schwer am überlegen, ob wir´s noch ein drittes mal riskieren sollen. leider konnte mir weder fa noch klinik letztendlich sagen, warum es passiert ist. bei beiden war ab der 32.sw der muttermund geöffnet. trotz liegen und hochdosierten magnesiumgaben kamen beide kinder zu früh. unser erster kam 36+1 mit leichten atemschwierigkeiten, unsere tochter kam 34+0 mit atmungsinsuffizienz zur welt. bei beiden hatte ich vorzeitigen blasensprung. wer hat ähnliches erlebt, hat sich ev. nochmal "getraut" der weiß etwas über ev. ursachen?
    vielen dank für eure hilfe
    martina

  2. #2
    Gast

    Standard Re: wer hatte auch vorzeitigen blasensprung - ursachen?

    Hallo,

    ich hatte in der 29SSW einen BS, Mia kam dann in der 33 Woche per Not-Sektio.

    Auchg ich habe mit viele Gedanken gemacht und mich erkundigt, weshalb es dazu kommen konnte. Meine Ärzte meinten, dass die häufigste Ursache Bakterien wären. Mann müsse nicht mal merken, dass man eine Infekrion habe. Da bei dir der Mumu bereits geöffnet war denke ich, dass du auch eine aufsteigende Infektion hattest.

    Die Ärzte haben zu mir gesagt, dass es nicht wieder passieren muss, also dass das Risiko bei einer erneuten SS nicht höher wäre als normal. Aber so ganz kann ich das nicht glauben. Ich hätte bei einer erneuten SS zu viel Angst, aber bestimmt bin ich einfach noch zu nah am Thema, ist ja gerade erst 6 Wochen her.

    Egal wie ihr euch entscheidet: ich wünsche euch alles Liebe und Gute.

    Melanie

  3. #3
    Avatar von chell
    chell ist offline einfallslos
    Registriert seit
    14.05.2007
    Beiträge
    3.115

    Standard Re: wer hatte auch vorzeitigen blasensprung - ursachen?

    huhu, martina,
    melanie hat's ja schon geschrieben: häufigste ursache sind infektionen, zweithäufigste druckunterschiede im uterus, sprich: wehen. bei mir wars keine infektion, ich glaube mittlerweile dass ich wehen hatte ohne sie zu merken. du schreibst du hättest magnesium genommen, das sollte die wehen ja eigentlich unschädlich bzw nichtexistent machen. dann weiß ich auch nicht, aber ehrlich gesagt würde ich mal vermuten (ohne dich nervös machen zu wollen), dass bei einem dritten kind das ganze ähnlich laufen würde. und du bist bei beiden gelegen? wat ein stress (bin selbst bei vorzeitigem blasensprung bei 33+1 5 tage bewegungsos im krankenhaus gelegen und fands zum kotzen...), und das dann mit zwei zwergen daheim? ich verstehe deine zweifel...
    trotzdem sind sie's doch irgendwie wert, oder?
    grüßle
    chell

  4. #4
    Gast

    Standard Re: wer hatte auch vorzeitigen blasensprung - ursachen?

    Da kann ich dir nur zustimmen. Für meinen Mann und mich steht fest, dass wir keine Kinder mehr haben werden. Nochmal 5 Wochen bewegungslos im KH und zwei Mäuse zu Hause - nein Danke, das Risiko wollen wir nicht eingehen.

    Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden. Bin wahrscheinlich noch zu nah am Thema. Wer weiß wie ich in 5 Jahren denke :)

    lg
    Melanie

  5. #5
    Mausezahn2 ist offline Stranger
    Registriert seit
    30.09.2007
    Beiträge
    13

    Standard Re: wer hatte auch vorzeitigen blasensprung - ursachen?

    Also ich hatte auch einen vorzeitigen Blasensprung bei 29+0.Bei 29+4 mußten sie meinen Sohn holen,da meine Entzündungswerte stiegen.Auslöser war wahrscheinlich eine Infektion bedingt durch eine nichterkannte Blasenentzündung.Genau weiß man es aber auch nicht.LG Mausezahn2

  6. #6
    fablinmama ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    23.08.2007
    Beiträge
    51

    Standard Re: wer hatte auch vorzeitigen blasensprung - ursachen?

    tja, also, vielen dank für eure hilfe. bei uns ist´s ja auch erst neun monate her. bei linda hatte ich wohl eine infektion, die allerdings drei tage vor dem blasensprung diagnostiziert und auch behandelt wurde ... lt. den ärzten hätte es daran nicht mehr liegen können. beim großen wurde kein abstrich gemacht, da er ja nur 4 w zu früh kam und fidel gewesen ist.
    bei der letzten abschlussuntersuchung mente eine ärztin, dass es auch an der kompatibilität zwischen mir und meinem mann liegen könnte und es bei einem anderem vater vielleicht keine probleme geben würde ... auch keine echte alternative :)
    mal sehen, wie wir mit etwas abstand denken. wobei du schon recht hast, auch nr. 3 würde mit sicherheit nicht übertragen werden! und nochmal todesangst um mein kind ...nee, dannn doch eher nicht.
    mia sieht aber echt propper aus, wie groß war sie denn?
    lg

  7. #7
    Gast

    Standard Re: wer hatte auch vorzeitigen blasensprung - ursachen?

    Das mit der Kompabilität verstehe ich nicht ganz. Ich habe mal zwar gehört, dass es dann gar nicht zu einer SS kommt, wenn Mann und Frau genetisch nicht zusammen passen. Aber dass es deswegen zu einer Frühgeburt kommen kann??

    Diese Todesangst um das eigene Kind ist etwas, was ich keinem wünsche und was jemand, der nie in der Situation war, auch nicht nachvollziehen kann. Deshalb denke ich wirklich, dass es bei uns kein Drittes geben wird.

    Mia war bei der Geburt 44cm groß und 2130gr. schwer. Inzwischen haben wir die 3kg-Grenze geknackt. Die Ärzte hatten sie vorher mit 1900gr. geschätzt. Sie waren selber erstaunt dass sie bei 32+6 schon so groß und schwer war.

    lg
    Melanie

  8. #8
    Tecumseh 2 ist offline mehrMeer
    Registriert seit
    10.09.2002
    Beiträge
    8.123

    Standard Re: wer hatte auch vorzeitigen blasensprung - ursachen?

    Hi,

    ich hatte eine erste vaginale Entbindung, dann zwei Frühchen (31. und 29. SSW) und zum guten Ende nochmal einen fast normal geborenen.

    Beim zweiten Kind hatte ich auch einen frühzeitigen BS, beim dritten gleich sehr starke Blutungen. Die Gründe? Stress würde ich bei mir behaupten. Eine Infektion lag jedenfalls bei Beginn des Blasensprunges nicht vor.

    Ja, ich habe mich getraut noch ein viertes zu bekommen. Angst, nein, die hatte ich nicht wirklich, ich lag aber auch nie lange in den Kliniken, das wäre für mich undenkbar gewesen.

    Beim vierten wurde dann 2x wöchentlich eine Doppler-Sonographie gemacht und das ist schon schön festzustellen, dass alle Werte in Ordnung sind, das Kind ausreichend versorgt ist usw.
    Klar wurde das vierte dann auch der per KS geholt, aber mit Terminabsprache in der 37+5. SSW. Da wog er auch schon über 3100 g.

    Ich möchte Dir weder zu- noch abraten. Dein Bauch muß sich entscheiden, aber möglich ist es schon.

    VG

  9. #9
    Avatar von carin368
    carin368 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    16.05.2007
    Beiträge
    1.528

    Standard Re: wer hatte auch vorzeitigen blasensprung - ursachen?

    Hi Martina!

    Ich habe vier Frühchen... :o Zwei kamen bei 36+0. einer bei 35+2 und die Minimaus bei 34+0...

    Alle waren kerngesund und hatten weder Atemschwierigkeiten noch andere Probleme. *klopfaufholz*

    Die Ursachen für die voreitigen Wehen waren schlichtweg Stress.

    Bei meinem dritten und vierten Kind kam ein vorzeitiger Blasensprung dazu. Bei meiner Tochter war es wohl eine Entzündung (vereiterte Zyste?) in meinem Körper, die den Blasensprung ausgelöst hat. Bei meinem dritten Sohn war der MuMu schon so weit offen, dass sich ein Trichter gebildet hatte, in den sich die FB hineingestülpt hatte.

    Ich weiß nicht, ob es einfach Pech oder ob es doch Veranlagung war.

    Die Hebamme meinte außerdem, dass es an meinem schmalen Becken liegen konnte. Den Babys wurde es schlichtweg zu eng. Auch eine nette Erklärung...

    Wenn Du schon zweimal zu früh entbunden hast, dann kannst Du vermutlich auch bei einer dritten SS mit einer früheren Entbindung rechnen. Was sagt Dein FA dazu?
    ________________________________
    Grüße, Claudia













  10. #10
    fablinmama ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    23.08.2007
    Beiträge
    51

    Standard Re: wer hatte auch vorzeitigen blasensprung - ursachen?

    hallo, ihr lieben,
    also gestern habe ich die ganzen neugeborenen-klamotten einer bekannten verkauft - unser entschluss ist endgültig, dass es kein drittes mehr geben wird - außer natürlich, wenn´s ungeplant passiert. mit der kompatibilität meinte sie, dass die kinder aufgrund dessen, was sie als veranlagung von mir und meinem mann mitbekommen haben, sehr schwer gewesen sind. beide hätten zum errechneten et 4000 gramm gewogen, das sind nun nicht gerade fliegengewichte. insofern könnte es sein, dass sie einfach zu schwer für meine gm gewesen sind. beide lagen auch schon sehr früh tief im becken und drückten wahnsinnig nach unten auf den mm. hätte ich also vielleicht einen kleineren oder zierlicheren mann, dann wären ev. auch die babys nicht so schwer...so meinte sie es wohl.
    ich denke, wir sollten dankbar dafür sein, zweimal das wunder erleben zu dürfen, ein baby zu bekommen. wir haben einen jungen, ein mädchen, beide gesund,was wollen wir mehr. ich betrachte heute die ängste um unsere tochter als warnschuss, auch wenn´s mich manchmal traurig macht, dass die babyzeiten für mich schon fast vorbei ist.
    allen, die´s nochmal probieren, drücke ich gaaanz fest die daumen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •