Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Gast

    Standard Beikost- wann damit anfangen?

    Hallo,

    mein Kleiner ist 35+4 geboren und hatte 2470 gr. bei 47 cm.

    Jetzt ist er etwas über 4 Monate und wiegt schon über 7 kg. So langsam mache ich mir Gedanken über den Beikostbeginn.

    Laut KÄ kann ich mit dem 6. Lebensmonat starten, weil er größen- und gewichtstechnisch nichts mehr von einem Frühchen hat.

    Die Stillberaterin und die Hebamme meinen aber, dass ich die 4,5 Wochen, die er zu früh gekommen ist, anhängen soll und dann frühestens 6 Monate nach dem errechneten ET starten sollte.

    Ich weiss momentan gar nicht, was jetzt "richtig" ist und hätte gerne Erfahrungen von Euch gehört.

    Ach so, ich pume von Anfang an ab und füttere die Mumi mit der Flasche. Meist 1x pro Tag kommt eine Flasche PRE Nahrung hinzu.

    Vielen Dank,

    Sandy

  2. #2
    Registriert seit
    23.03.2007
    Beiträge
    192

    Standard Re: Beikost- wann damit anfangen?

    hallo, ich habe mir die ganze zeit die gleiche frage gestellt. kann sie dir leider auch nicht beantworten. mein kleienr kam 33+4 mit 2420gr und 47 cm auf die welt er ist jetzt kanpp 8 wochen ist 55cm und hat 4,5 kilo. er trinkt alle 3 std. 100-150gr. kann nicht stillen muss medis nehmen
    mache mir halt gedanken weil ich denke er wird jetzt nicth richtig satt vielleicht wenn ich zufüttern kann in 2 monaten

  3. #3
    Registriert seit
    20.04.2007
    Beiträge
    538

    Standard Re: Beikost- wann damit anfangen?

    Hallo ihr beiden ,

    bei uns im Frühchentreffen kam eine Ernährungsberaterin und die meinte man soll erst ab dem eigentlichen Geburtstermin anfangen Brei zu füttern, da die Frühchen ja meist das ganze erste Lebensjahr als Frühchen zählen.
    Meine Zwillinge sind bei 33+0 am 17.10.2007 geholt worden, und der errechnete ET war der 5.12.2007 daher bekommen die beiden jetzt im April erst ihrern ersten Brei.

    Vielleicht konnte ich euch ja ein wenig weiterhelfen.

    LG

  4. #4
    Avatar von Zwergnase
    Zwergnase ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    02.04.2005
    Beiträge
    2.000

    Standard Re: Beikost- wann damit anfangen?

    Habe bei meinen beiden das alter nie korriegirt, meine beiden sind 4 u 5 Wochen zu früh!

    Habe mit 14Woche nagefangen Möhrensaft mir ihn die Nahrung zu geben erst einmal am Tag und das dann für 3-4 Tage ca einen EL dann habe ich geschaut ob sie es vertrageb haben!
    Das habe ich 2 Wochen lang gemacht immer ein bisschen mehr rein getan aber nie mehr wie 2,5EL!

    Mit 16 Wochen habe ich abends einen TL Karottenbrei in die Flasche getan auch dieses habe ich 1 Woche gemacht und geschaut wie er es verträgt!

    Mit 18 Wochen haben beide den ersten Löffel Beikost bekommen!
    Mein handeln war aber immer mit dem KiA abergesprochen, der hat damals zu mir gesagt wenn die beiden es vertragen die keine Bauchschmerzen keinen Durchfall oder Verstopfung bekommen soll ich es so machen wie ich es denke!
    So bin ich richtig gefahren meinen beiden hat es nicht geschadet den geht es heute gut und die haben auch keinen schaden davon getragen!




    Lg Zwergnase
    Dominik *10.05.01:liebe:
    Marie-Sophie* 17.10.02:liebe:

  5. #5
    finja1207 ist offline newbie
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    21

    Standard Re: Beikost- wann damit anfangen?

    hallo

    also meine püppi wurde am 13.1207 geboren und ich habe vor zwei wochen angefangen mit beikost. immer nur erst wasmit in die flasche und heute hat sie das erste mal von löffel bekommen aber habe das karotten gläschen mit brei ab den vierten monat verdünnt damit ich schauen kann ob sie das so auch verdrägt so mach ich das nun eine woche und anschlöießend mit andere nahrung (geschmacksrichtung ) das denn auch wieder eine woche und immmer zu einer festen zeit gegen mittag und abends denn wieder ganz normal die flasche
    liebe grüße jasmin

  6. #6
    Avatar von picea1985
    picea1985 ist offline Member
    Registriert seit
    27.05.2007
    Beiträge
    134

    Standard Re: Beikost- wann damit anfangen?

    meine kleinen kamen 10 wochen zu früh....
    sie sind jetzt 5 monate alt(eigentlich ja erst 2,5m.)
    und ich habe es letztens auch einfach mal ausprobiert..... der eine mag das schon und verträgt es auch super..... also mach ich an manchen tagen mal ein obstgläschen auf oder mache brei fertig. der andere kann damit noch nicht viel anfangen.... also probier ich es ab und zu einfach wieder. meine große kam normal auf die welt und hat auch mit 3 monaten gläschen und brei bekommen.einfach schauen ob sie es vertragen und dann kannste loslegen

  7. #7
    Avatar von vincent_2008
    vincent_2008 ist offline ich bin ich ;-)
    Registriert seit
    10.03.2008
    Beiträge
    75

    Standard Re: Beikost- wann damit anfangen?

    unser kleiner kam 4 wochen zu früh, aber wenn ich seine werte bedenke (45cm, 2.500g) waren die nicht soooo gering. ich kenne kinder, die 40 wochen ausgetragen wurden, und die gleichen werte hatten.

    wir haben mittlerweile das geburtsgewicht mehr als verdoppelt und unsere 30 tage "gewichts- u. größenmäßig" durchaus aufgeholt. zumindest passt größe 56 jetzt perfekt (einiges ist auch schon zu klein) und das eine oder andere teil in 62 steht ihm mittlerweile hervorragend.

    ich war heute beim kinderarzt und habe unter anderem auch wg. beikost gefragt. ich soll frühestens mit der 17. woche, besser aber mit der 22. woche starten. hier ging es aber weniger um den "frühchen-status", sondern um die innerfamiliären allergien.

    ganz ehrlich: hör nicht unbedingt auf stillberaterin und hebamme, sondern auf deinen instinkt. meine hebamme hat mir zu reisflocken geraten... bei einem noch nicht 3 monate alten säugling.

    viele grüße

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •