Hallo an alle!
Wir waren schon ganz lange nicht mehr hier, aber es gab auch viel zu tun in dem letzten halben Jahr.
Unser Sohn ist nun im Dezember ein Jahr geworden und hat sich rein motorisch so super entwickelt (dank Physio & Osteopathie), dass er sich nun schon an den Möbeln langhangelt.
Am 1. März haben wir nun unseren Termin in der sogenannten Entwicklungsambulanz in der UNI in Dresden.
Kann uns vielleicht jemand sagen, was uns da so erwartet und ob man alle seine Fragen geduldig los werden kann, vorallem auch was die psychischen Belange der Kinder angeht?
Ich denke unser Sohn hat mittlerweile richtige Schlafstörungen, Verlustängste und ist überhaupt auf alles und jeden sehr sensibel.
Wäre schön, wenn uns jemand helfen kann.
Viele Grüße,
Kathleen und Frank mit Johannes.