Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 12 von 12
  1. #11
    Registriert seit
    20.06.2007
    Beiträge
    671

    Standard Re: "Känguruhen" - ab wann?

    Ich konnte erst nach 8 Tagen känguruhen, weil es vorher ihr Zustand nicht erlaubt hätte. Sie war auch noch intubiert beim ersten känguruhen und sämtliche Schläuche und Messinstrumente waren weiter dran.

    Es war bei uns auch so,dass man mindestens 2 Stunden Zeit haben musste wegen dem Streß vom umlagern. Nach oben hin war es nur Anfangs begrenzt, als sie stabil war nach 6 Wochen hab ich auch an die 4-5 Stunden am Stück gekänguruht :)

    Ich denke es hängt wirklich einfach vom Gesundheitszustand der Kleinen und der Mama ab wie lange und ab wann.

    da war die Kleine ca. 4 Wochen alt
    Krümel mit 830g, SSW 26+0

    http://ticker.7910.org/an1cAb4FiA000...aW4gaXN0IA.gif

    http://www.ticker.7910.org/as1cHsJFg...IHNjaG9uIA.gif


    Denken ist allen erlaubt,
    vielen bleibt es erspart.

    Curt Goetz

  2. #12
    Tecumseh 2 ist offline mehrMeer
    Registriert seit
    10.09.2002
    Beiträge
    8.123

    Standard Re: "Känguruhen" - ab wann?

    Hi,

    das lief bei und wirklich anders ab, und ich fand es gut. Mein Mann durfte von ersten Tag an kängurun, ich durfte es sobald ICH stabil war.

    ABER, ich fand unsere Kinder immer stabil, ich hatte keine Angst vor Frühchen und traute mir auch den Umgang immer zu. So bin ich auch mit den Kindern umgegangen, und mir wurde kein Stein in den Weg gelegt.

    Eine Zeitbegrenzung wurde nie signalisiert, allerdings war mir auch klar, dass ich nicht nach einer halben Stunde wieder gehen kann.

    Kängurun dauert schon 1,5 - 3 Stunden, das brauchte mir aber niemand sagen, das war schon klar, für mich jedenfalls.

    VG

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •