Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Registriert seit
    03.06.2008
    Beiträge
    39

    Standard 2. Schwangerschaft

    Hallo Mädels,

    wir wollen bald anfangen für ein Geschwisterchen für Elias zu "üben".

    Elias kam ja in der 27+4 SSW (eigentlich 27+3 SSW) mit 665 g zur Welt. Grund war eine Pfropfgestose mit Plazentainsuffizienz.

    Die Ärzte im KH meinten, dass das 2. Kind ganz sicher auch zu früh kommen wird. Meine Hebi meinte, das ist Quatsch. Ich soll mich, bevor wir anfangen zu üben, bei ihr melden. Sie macht dann mit mir eine spezielle Diät und dann soll ich wohl länger schwanger sein dürfen.
    Sie hatte wohl schon öfter Frauen, wo das 2. Kind übertragen wurde und das 1. zu früh kam.

    Wie sind eure Erfahrungen?
    Liebe Grüße, Frühchenmama

  2. #2
    Milena22 ist offline enthusiast
    Registriert seit
    31.10.2007
    Beiträge
    219

    Standard Re: 2. Schwangerschaft

    Hallo,

    meine erste Tochter kam in der 24+3 SSW mit 740 g wegen vorzeitigem Blasensprung auf die Welt.

    Dieses Jahr im Mai bin ich wieder Mama geworden! Unser Sohn kam 3 Tage vor dem errechneten Termin auf die Welt und ist kerngesund.

    Ich kann sehr gut nachvollziehen, welchen Gedanken dir durch den Kopf gehen.....wie wird es diesmal sein? Kommt es wieder zu Frühgeburt? Bin ich bereit dafür?

    Die Angst bleibt immer da, das kann dir keiner abnehmen. Aber positiv Denken hat mir sehr viel gebracht!

    Ich habe mir so sehr eine "normal dauernde" Schwangerschaft gewünscht und wurde belohnt. Ich habe es sehr genossen, mein Kind bis zum Schluss austragen zu dürfen.

    JEDE Schwangerschaft ist ANDERS!

    Ich möchte allen Frühchenmamas damit Mut machen!

    Liebe Grüße

  3. #3
    Gast

    Standard Re: 2. Schwangerschaft

    danke!du hast mir damit wirklich mut gemacht!

    meine kleine ist zwar erst im januar auf die welt gekommen,aber ich hab mir schon mal so gedanken gemacht ob es nicht doch nur bei einem kind bleibt.da ich noch sehr große angst habe,das es nochmal passiert!!!!

  4. #4
    Milena22 ist offline enthusiast
    Registriert seit
    31.10.2007
    Beiträge
    219

    Standard Re: 2. Schwangerschaft

    Hallo Nicole,

    ich kenne 2 Frühchenmamas, die nach der Frühgeburt ihre Kinder ohne Probleme auf die Welt gebracht haben. Mein erster Gedanke war: Warum soll es bei mir anders sein? Dies hat mich dazu bewegt, noch einmal schwanger zu werden.

    Und dieser positive Gedanke hat mich durch die ganze "schöne" Schwangerschaft begleitet! Ich hatte keine Angst vor den Schmerzen und habe mich riesig auf die "normale" Geburt gefreut. Und wurde dafür mit einem gesunden Kind belohnt!

    Ich wünsche allen Frühchenmamas, dass die nächste Schwangerschaft eine bessere sein wird.

    Liebe Grüße

  5. #5
    Gast

    Standard Re: 2. Schwangerschaft

    ich würde ja auch soooo gerne ein normale ss mit erleben.mal auch schööön lang schwanger sein und das mit erleben wie es dann los geht.
    irgendwie war ja meine ss kurz,hab ja gar nicht solang mit erlebt wie sie strampelt,ach und dann mal einen schönen großen bauch zu haben.

    naja,vielleicht kann ich ja mein mann überreden tabea ein geschwisterchen zu schenken.aber natürlich erst wenn sie so ein jahr alt ist!:o

  6. #6
    Stefanie_Hamburg ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    01.08.2007
    Beiträge
    53

    Standard Re: 2. Schwangerschaft

    Hallo Frühchenmama,

    bei Gestose gilt zwar ein erhöhtes Risiko für erste Schwangerschaften, aber die Ärzte sagen, je früher und je stärker in einer Schwangerschaft Gestose auftrat, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass es in der Folgeschwangerschaft wieder passiert. Mit spezieller Ernährung etc. kann man versuchen, das zu verhindern, aber eine Garantie gibt es nicht. Prof. Heilemann in Rüsselsheim hat eine spezielle Therapie entwickelt, die eine erneute Gestose verhindern soll - das kann helfen, es spricht aber nicht jede Frau darauf an. Ich kenne aus einem anderen Frühchenforum zwei Frauen, die jeweils nach einer Frühgeburt aufgrund Gestose eine problemlose zweite Schwangerschaft hatten. Ich kenne aber auch eine Frau, die nach einer Frühgeburt wegen Gestose in der 24. SSW eine erneute Frühgeburt wegen Gestose hatte (das Kind ist gerade verstorben). Von daher wäre es blauäugig, von einer problemlosen Folgeschwangerschaft auszugehen. Ich rate Dir, Dich im Netz bei den Gestose-Frauen zu erkundigen (www.gestose-frauen.de). Je besser Du informiert bist, desto besser kannst Du von Beginn einer Schwangerschaft an der Gestose vorbeugen (z.B. durch Ernährung und Heparinspritzen). Ich drücke Dir die Daumen, dass alles gut geht.

    Viele Grüße
    Stefanie

  7. #7
    Jazzy82 ist offline addict
    Registriert seit
    22.11.2007
    Beiträge
    400

    Standard Re: 2. Schwangerschaft

    Mir wurde auch von der Ärztin im KH und von meiner FÄ gesagt, dass es eine 30%-Wahrscheinlichkeit gibt, dass wieder eine Gestose auftritt.
    Man würde dann engmaschig überwacht und sollte von Anfang an Fraxiparin spritzen und dann auch mehr liegen, da dann wohl die Plazenta besser durchblutet würde.
    Es kann auch zu einer problemlosen Folge-SS kommen, aber man weiß es natürlich nicht.

    Wünsche Euch ein baldiges reifegeborenes Geschwisterchen für euren Kleinen.
    http://b3.lilypie.com/JU2rp2/.png

    *23.05.2008 / 1050g / 35 cm (ET 1.8.) :liebe:

  8. #8
    Avatar von innamama
    innamama ist offline working mum
    Registriert seit
    06.12.2005
    Beiträge
    9.638

    Standard Re: 2. Schwangerschaft

    hallo,
    ich kann dir nur sehr sehr raten, dich an die gestose frauen zu wenden! (www.gestose-frauen.de). kennst du die seite?

    auf keinen fall solltest du blauäugig an die schwangerschaft gehen! du hast mit der speziellen gestose einen indikator, was falsch gelaufen ist und je eher die gestose, desto höher das risiko. die wiederholungswahrscheinlichkeit liegt zwischen 30 und 60 Prozent. du kannstr aber viel über die ernährung und vitaminzugabe sowie salzzufuhr regeln! auf keinen fall eine diät!

    die chancen stehen gut - auch auf eine normale schwangerschaft - wenn du vor allem in der ernährung frühzeitig den richtigen grundstein für eine gute durchblutung und versorgung der plazenta legst.

    ich selber hatte im dez 2005 bei 27+6 einen ersten hellp-schub, notsectio dann bei 28+2 - jonathan (übrigens elias mit 2. namen :)) wog 789g. heute geht es ihm super - und er bekommt ein geschwisterchen! ich bin ganz frisch wieder schwanger und hoffe, mit den guten tipps und erfahrungen der gestose-frauen sowie einer engen kontrolle dieses mal eine "schöne schwangerschaft" zu haben.

    alles gute!

  9. #9
    Registriert seit
    03.06.2008
    Beiträge
    39

    Standard Re: 2. Schwangerschaft

    Zitat Zitat von innamama Beitrag anzeigen
    auf keinen fall solltest du blauäugig an die schwangerschaft gehen! du hast mit der speziellen gestose einen indikator, was falsch gelaufen ist und je eher die gestose, desto höher das risiko. du kannst aber viel über die ernährung und vitaminzugabe sowie salzzufuhr regeln! auf keinen fall eine diät!
    nein, blauäugig werde ich ganz bestimmt nicht in eine erneute schwangerschaft gehen. dazu habe ich viel zu viel angst, dass es wieder ein frühchen wird.
    deshalb soll ich ja sofort kontakt zu meiner hebi aufnehmen, sobald wir uns für ein 2. kind entscheiden. mit diät meinte ich keine diät in dem sinne, dass ich nichts esse. eher so, wie du es schon beschrieben hast....salz, vitamine, bestimmte lebensmittel bevorzugen.

    für deine schwangerschaft wünsche ich dir alles gute.
    Liebe Grüße, Frühchenmama

  10. #10
    Avatar von innamama
    innamama ist offline working mum
    Registriert seit
    06.12.2005
    Beiträge
    9.638

    Standard Re: 2. Schwangerschaft

    danke! momentan ist es noch ein bißchen achterbahnfahrt zwischen sorge und freude

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •