1. #11
    spice30 ist offline addict
    Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    665

    Standard Re: Elterngeld bei FRühchen

    super, dass ihr das durchzieht! Ich habe für einen Rechtsstreit derzeit irgendwie keinen Nerv ( und keine Rechtschutzversicherung). Ich habe, eben neben diesem Brief an von der Leyen, jetzt auch an´s ZDF geschrieben (die haben am 3. März eine 37 Grad - Sendung über Frühchen) in dem ich auf die Situation aufmerksam mache und meiner Hoffnung Ausdruck verleihe, dass auch dieser finanzielle Aspekt zur Sprache kommt . Gut, die Sendung ist fertig, aber vielleicht sagen sie in der Anmoderation was oder machen was extra... Ich denke, wenn das bekannter wäre, geht es vielleicht besser mit einer Gesetzesänderung. Im Moment nervt mich eh, dass sich die Politiker im Wahlkampfjahr so mit der geringfügig gestiegenen Geburtenrate brüsten, solche Regelungen aber nicht korrigieren.

  2. #12
    Gast

    Standard Re: Elterngeld bei FRühchen

    ui!wann kommt die?also am 3 märz um wieviel uhr?

  3. #13
    spice30 ist offline addict
    Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    665

    Standard Re: Elterngeld bei FRühchen

    Hallo! Wollte Euch nur sagen, dass Frau von der Leyen (oder eben ihre Mitarbeiter) geantwortet hat. Könnt ihr ja auf der seite mal nachlesen. Für mich nicht sehr hilfreich. Ich meine, ich habe ja nicht bemängelt, dass der Mutterschutz generell angerechnet wird, nur, dass dies bei Frühchen voll passiert. So nützen die 4 zusätzlichen Wochen nur wenig und es wird mit den 6 Wochen "vorher" ja sogar mehr angerechnet als bei termingerecht geborenen Kindern. Darauf wird gar nicht eingegangen... Leider kann man die Antwort nicht kommentieren. Also nicht wirklich hilfreich das Ganze, aber zumindest hab ich das Gefühl, wenigstens den Mund aufgemacht zu haben...

  4. #14
    dolphin100 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    31.03.2007
    Beiträge
    2.110

    Standard Re: Elterngeld bei FRühchen

    Hm, die Antwort ist wirklich nicht grad sehr hilfreich. Vor allem, wenn du zwei Jahre zu Hause bleibst- dann bekommst du das letzte halbe Jahr NICHTS mehr. Bei mir ist das zumindest so.

  5. #15
    spice30 ist offline addict
    Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    665

    Standard Re: Elterngeld bei FRühchen

    Echt? Das ist ja krass! Geht bei mir aber sowieso nicht, weil ich vom halben Elterngeld nicht leben könnte.
    Und der Hinweis mit den Partnermonaten ist eh nochmal ein Thema für sich: Der Papa vom Kleinen wohnt nämlich 450 km weit weg (familiäre/berufliche Gründe), wir haben aber gemeinsames Sorgerecht. Ich habe also nachgefragt, ob ich nicht 14 Monate haben könnte, da ich ja de facto allein erziehend bin: nein, nur wenn der Vater schädlich für´s Kindeswohl wäre, also trinkt oder so. Auf meine Frage, ob es nicht schädlich für´s Kindeswohl wäre, wenn so ein Kleines zwei Monate 450 km weit weg von seiner Mutter untergebracht wird, meinte man nur "Ihr persönliches Problem"

  6. #16
    spice30 ist offline addict
    Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    665

    Standard Re: Elterngeld bei FRühchen

    Hallo ihr Lieben, schon wieder ich zu diesem Thema
    Ehrlich gestanden habe ich mich schon über die Antwort geärgert, alles beantwortet, nur nicht die eigentliche Frage. Ich kann es halt nicht ausstehen, wenn man mich für dumm verkaufen will. Also habe ich nochmal ein Anliegen verfasst, da bin ich hartnäckig
    Habe vor allem nochmal die Ungleichbehandlung gegenüber termingerecht geborenen Kindern betont, bei denen die 6 Wochen "vor" der Geburt ja auch nicht auf das Elterngeld angerechnet werden.
    Ich bräuchte also nochmal Eure Unterstützung in Form von Stimmen, damit das Anliegen wieder weitergeleitet wird.
    direktzu.de/Ursula von der Leyen

    Außerdem habe ich noch eine e-Petition mit der gleichen Forderung für den deutschen Bundestag verfasst, auch hier werden Mitzeichner hilfreich sein, ist aber noch nicht online.

    @ sonnenschein 1977: gibt es Neues bzgl. der Klage? Und erhält man die Leistung trotz Widerspruch oder erst, wenn man den Bescheid akzeptiert hat? Ich werde nämlich bald den Bescheid erhalten und würde schon gerne Widerspruch einlegen (damit ich, wenn sich was ändern sollte, dann evtl. mich darauf auch berufen kann), aber ich brauche das Elterngeld auch zum Leben ...

  7. #17
    Registriert seit
    20.06.2007
    Beiträge
    671

    Standard Re: Elterngeld bei FRühchen

    Zitat Zitat von spice30 Beitrag anzeigen

    @ sonnenschein 1977: gibt es Neues bzgl. der Klage? Und erhält man die Leistung trotz Widerspruch oder erst, wenn man den Bescheid akzeptiert hat? Ich werde nämlich bald den Bescheid erhalten und würde schon gerne Widerspruch einlegen (damit ich, wenn sich was ändern sollte, dann evtl. mich darauf auch berufen kann), aber ich brauche das Elterngeld auch zum Leben ...
    Wir haben noch nichts neues wegen der Klage, die Anwältin meinte auch das das dauern kann. Wir haben ja vom Sozialgericht die das bearbeiten von der Richterin auch nur eine Mitteilung bekommen das das Verfahren jetzt erst einmal ruht weil eben eine Gesetzesänderung abgewartet wird und dann neu entschieden wird. Es sind wohl recht viele Klagen anhängig. Du wirst auch erst einmal dann Briefe bekommen in denen steht, "sehr geehrte Fr. XY, ihr Bescheid ist rechtens überlegen sie sich gut ob sie Klagen wollen, das hat eh keinen Erfolg, Bla Blubb....

    Du bekommst das Geld aber trotzdem schon mal, aber eben nur das was in dem Bescheid steht. Gegen den einfach formlos Widerspruch einlegen erst einmal.
    Du kannst mir auch noch mal ne PN schicken wenn Du noch mal genaueres brauchst deswegen.

    LG
    Krümel mit 830g, SSW 26+0

    http://ticker.7910.org/an1cAb4FiA000...aW4gaXN0IA.gif

    http://www.ticker.7910.org/as1cHsJFg...IHNjaG9uIA.gif


    Denken ist allen erlaubt,
    vielen bleibt es erspart.

    Curt Goetz

  8. #18
    spice30 ist offline addict
    Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    665

    Standard Re: Elterngeld bei FRühchen

    ah, ok, danke! :) Das werd ich dann so machen!

  9. #19
    Missy_123 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    28.08.2006
    Beiträge
    2.729

    Standard Re: Elterngeld bei FRühchen

    Ich finde es total super, dass ihr geklagt habt!!
    Unsere Tochter kam zwar "nur" 6 Wochen zu früh, aber viele vergessen auch, wie anstrengend die Zeit für die Mütter sind. Ich war 8 Wochen nur im KH...und andere länger. Was dabei für Kraft draufgeht (vor allem seelisch) ...
    Das liegen, die 2 Wochen danach im KH, die finanziellen Einbußen für meinen Mann (ist selbstständig und lässt mich im KH mit Kind natürlich nicht hängen!!) und im Nachhinein kriegt man nicht mal Unterstützung dafür.
    Mit w *03/2007 und m *12/2009
    Und stolze Patentante seit *01/2011 mit m

  10. #20
    bernadette ist gerade online Legende
    Registriert seit
    25.06.2004
    Beiträge
    11.655

    Standard Re: Elterngeld bei FRühchen

    Ihr könnt mich gerne berichtigen, aber ich verstehe das Problem nicht ganz:

    Im Mutterschutz bekommt man sein Nettogehalt ausbezahlt, ohne dafür zu arbeiten. Das sind regulär 6 Wochen vor und 8 Wochen nach der Geburt, richtig? Wenn vor der Geburt wegen Frühgeburt nicht alle 6 Wochen genommen werden, werden sie hinten drangehängt, richtig?

    Elterngeld sind nur 67% des Nettos. Warum fahrt ihr dann mit Elterngeld besser als mit Mutterschutzgeld?

    Mir ist klar, dass bei einem Frühchen (alles vor SSW36) die ersten Wochen nach der Geburt nicht mit der Zeit mit einem reif geborenen Baby zu vergleichen sind, aber es gibt doch bei allen Kindern so viel Unwägbarkeiten -- wie soll man das einheitlich regeln außer über bestimmte Zeitpunkte?

    Was genau ist also so ungerecht an der Regelung? Oder sollte es generell einen "Härtefallbonus" geben?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •