Thema: Impfen!

  1. #11
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist gerade online Es werde Licht.
    Registriert seit
    10.03.2005
    Beiträge
    120.786

    Standard Re: Impfen!

    Zitat Zitat von dolphin100 Beitrag anzeigen
    ... Meine Hebamme ist der Meinung, dass man sich damit genau auseinandersetzten sollte, weil es viele Impftote gibt. Und die Krankheiten nicht tödlich sind...
    Deine Hebamme ist derartig dämlich, dass schon das Lesen ihrer Ahnungslosigkeit weh tut . Auf den Milchwirt und seinen Anhang reingefalle? Zu viel Buchwald gelesen?

    *mantramodus on*
    Es ist nicht der Job von Hebammen sich übers Impfen zu verbreiten. Ihre Spielwiese sind Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett. Nicht mehr und nicht weniger.
    *mantramodus off*

    Ach ja, dieser Artikel ist sehr aufschlussreich, was Hebammen und Schutzimpfungen angeht:

    http://www.rki.de/cln_100/nn_969736/....pdf/21_08.pdf

    Eine Hebamme, die keinen Schutz gegen Hepatitis B, Keuchhusten, Windpocken, Masern und im Winter Influenza aufweisen kann, fällt für mich unter verantwortungslos und indiskutabel.

    Krankheiten

    Was sind Impftote und wo kann man die besichtigen?
    Geändert von WhiseWoman (03.04.2009 um 10:12 Uhr)
    Нет худа без добра.

  2. #12
    Gast

    Standard Re: Impfen!

    Unsere Maus kam bei 30+5 und wir haben sie am 1. April ganz normal Impfen lassen.

    Es gibt heutzutage immer noch jährlich Hunderte von Kindern die an den "typischen" Kinderkrankheiten sterben.
    Die Gefahr, die Krankheit zu bekommen und schäden zu behalten sind um ein vielfaches höher, als einen Impfvorfall zu bekommen.

    Da find ich die Masern- und Co.-Partys viel schlimmer.

  3. #13
    Schleiereule ist offline Tyto alba
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    114

    Standard Re: Impfen!

    Zitat Zitat von dolphin100 Beitrag anzeigen
    Meine Hebamme ist der Meinung, dass man sich damit genau auseinandersetzten sollte
    Dann soll sie bitte mit gutem Beispiel vorangehen und was Einschlägiges studieren (Medizin/Bio/Pharmazie meinetwegen noch Chemie), dann hat sie schonmal nen groben Plan, wenn sie sich dann noch Richtung Immunologie spezialisiert kann sie Standardwerke wie Janeway's Immunobiology: Amazon.de: Kenneth M. Murphy, Paul Travers, Mark Walport: Englische Bücher lesen und verstehen!

    Dann kann sie richtig mitreden. Leider reichts bei ihr ja noch nicht mal die dreisten Impfgegnerlügen zu durchschauen (und das ist nicht wirklich schwer), frei nach dem Motto: "Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart" :) .
    Und ihre MEINUNG ist vollkommen irrelevant, da es hier einfach um WISSEN geht.



    weil es viele Impftote gibt. Und die Krankheiten nicht tödlich sind...
    *kreisch* so einen Schenkelklopfer hab ich lange nicht mehr gehört....
    Aber mal ehrlich, wer auf solchen dumpfen Unsinn reinfällt, dessen Gene gehören einfach ausgemendelt

    ja wo sind sie denn die ganzen Impftoten?
    Ich les immer nur sowas wie: Masern - Die vermeidbare Seuche - Gesundheit - sueddeutsche.de
    Deutsches Ärzteblatt: Archiv "Keuchhusten: Neue Strategien zur Eindämmung gefordert" (31.05.2002)

    Oder sind alle (Regierung, Unis, Wissenschaftler, Lehrer, Schulbuchverlage, Journalisten....) gekauft von der bösen Pharmaindustrie (das die noch nicht pleite sind...)?

    Oder bekomen die geimpften Leute doch kleine Mikroroboter injiziert, die dann die Erinnerung an die Personen, die an Impfungen gestorben sind, aus dem Gedächtnis löschen?

    Und die Erde ist sowieso eine Scheibe.

    Mal ernsthaft, wer an die "Alle sind gekauft" oder "kollektive Gedächtnislöschung" Geschichte nicht glaubt (wer das glaubt, für den ists eh zu spät) kann sich doch mal überlegen: WENN es die Impftoten WIRKLICH gäbe, wäre das ein gefundenes Fressen für Bild-Zeitung, RTL und Co. Aber selbst bei denen findet man nur sowas:
    Natalie (10) stirbt an tödlichen Masern-Virus - Bild.de

    Also liebe Eltern, Augen auf und mitgedacht.

    LG, Schleiereule

  4. #14
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline hildegard des ere
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    68.343

    Standard Re: Impfen!

    Zitat Zitat von dolphin100 Beitrag anzeigen
    @ Schleiereule
    WArum soll man den ihrer Meinung nach nicht impfen?
    Meine Hebamme ist der Meinung, dass man sich damit genau auseinandersetzten sollte, weil es viele Impftote gibt. Und die Krankheiten nicht tödlich sind...
    jeder hat den arzt den er verdient.


    diesen meinen lieblingsspruch erweitere ich: wenn man so eine hebamme hat und ihr vertraut, ist das das allerdeutlichste signal für den geisteszustand. dann hat die schwangerschaftsdemenz in voller stärke zugeschlagen, und es besteht der verdacht auf bleibende schäden.

  5. #15
    Jazzy82 ist offline addict
    Registriert seit
    22.11.2007
    Beiträge
    400

    Standard Re: Impfen!

    Erstmal vorweg meine Tochter ist geimpft.
    Da sie aber noch kein Jahr alt ist noch nicht gegen alles.

    Ich muss zugeben, dass ich mich nie wirklich mit dem Thema Impfen beschäftigt habe. Vertraue da auf meinen KiA, der auch in der Neonatologie war und der auch nach "echtem" Alter impft.

    Aber es ist doch schon so, dass durch das Impfen das Immunsystem kurzzeitig geschwächt wird, oder?
    Meine Schwester (jetzt 10 Jahre) hat die Masern, usw.-Impfung bekommen und danach Pfeifferisches (richtig geschrieben?) Drüsenfieber.
    Meine Mutter war eher eine Impfgegnerin und sah sich dadurch eher bestätigt.

    Ich hatte Keuchhusten, Masern, Windpocken usw, da ich nicht geimpft wurde, außer gegen Polio, Tetanus usw.
    http://b3.lilypie.com/JU2rp2/.png

    *23.05.2008 / 1050g / 35 cm (ET 1.8.) :liebe:

  6. #16
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist gerade online Es werde Licht.
    Registriert seit
    10.03.2005
    Beiträge
    120.786

    Standard Re: Impfen!

    Zitat Zitat von Jazzy82 Beitrag anzeigen
    ... Aber es ist doch schon so, dass durch das Impfen das Immunsystem kurzzeitig geschwächt wird, oder?
    Meine Schwester (jetzt 10 Jahre) hat die Masern, usw.-Impfung bekommen und danach Pfeifferisches (richtig geschrieben?) Drüsenfieber.
    Meine Mutter war eher eine Impfgegnerin und sah sich dadurch eher bestätigt.

    Ich hatte Keuchhusten, Masern, Windpocken usw, da ich nicht geimpft wurde, außer gegen Polio, Tetanus usw.
    Klassischer Impfgegnerelternfall: Du hast die typischen "Trittbrettfahrerimpfungen" bekommen, die man typischerweise bei Impfgegnern doch findet. Bei Tetanus und Diphtherie gibt es keine Umfeldimmunität, in deren Hängematte man sich ungeimpft sonnen könnte. Bei Polio sind immer noch die eisernen Lungen im kollektiven Gedächtnis.

    Nein, Impfen schwächt das Immunsystem nicht, aber man kann eben Läuse und Flöhe haben. Die Masernimpfung beschäftigt zwar das Immunsystem - so soll es ja auch sein - aber eben nur einen Teil dieses großen Systems. Das hat noch genug Kapazitäten, andere Eindringlingen ebenfalls zurückzuschlagen. Das Pfeiffersche Drüsenfieber hat schon Wochen vorher in Deiner Schwester gesteckt (Inkubationszeit: durchschnittlich 5-7 Wochen, gelegentlich mal nur 10 Tage) und wäre auch ohne Masernimpfung auf den Plan getreten.
    Нет худа без добра.

  7. #17
    Schleiereule ist offline Tyto alba
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    114

    Standard Re: Impfen!

    Nö, geschwächt wird das Immunsystem von einer Impfung nicht, läuft ja alles ganz kontrolliert ab (da die Impferreger sich nicht mehr vermehren können).

    Kann man mit einem Boxkampf vergleichen: Vorm Kampf schaut man sich z. B. auf Video den „Boxstil“ des Kontrahenten an, um zu wissen was einen erwartet und man ist entsprechend vorbereitet und kann besser ausweichen und angreifen (Impfung).
    Ohne Impfung steigt man halt so (durchaus als trainierter Boxer=Immunsystem) in den Ring und weiß die Taktiken und Tricks des Gegners (Krankheitserreger) nicht und fällt erstmal auf die Schnauze (man erkrankt), bis man nach einer Weile weiß wie der Hase läuft und etsprechende Gegenmaßnahmen ergreift (z. B. Antikörperproduktion und Ausschüttung, man gesundet wieder)
    Manchmal haut der Gegner ganz schön heftig zu und man kommt nicht so richtig auf die Socken, dann gibts Sieg für den Keim durch Knock out (Tod) oder man schafft es erst recht spät das ruder noch rumzureißen und der Gegner hat einen bis dahin schon ein Auge ausgeschlagen (lebenslange Behinderung).

    "Das Immunsystem zu trainieren" hat Null mit Muskeltraining zu tun (ganz anderer Mechanismus), das ist antroposophischer Mist.

    Masern z. B. befallen auch T-Lymphozyten (wichtiger Teil des Immunsystem, die Schnittstellen zwischen Zellen, die feststellen, dass ein Keim im Körper ist und die Zellen, die dann die Antikörper herstellen und diese Keime zu binden und zu beseitigen) und zerstören diese. Bis sich das wieder halbwegs aufgebaut ist dauert es mind. 6 Wochen und in der Zeit funktiont dieser wichtige Teil des Immunsystems nur eingeschränkt, deshalb haben in dieser Zeit Sekundärinfektionen ein leichtes Spiel, sprich du bist erst richtig anfällig, also das Gegenteil vom gestärkten Immunsystem.

    LG, Schleiereule

    PS: Ganz ehrlich: wenn das meine Mutter wäre, würd ich mit der ein Hühnchen rupfen bis keine Feder mehr dran sind.

  8. #18
    Avatar von ankerli
    ankerli ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    3.613

    Standard Re: Impfen!

    Wow, daß ist ja ein ganz heißes Thema....schleich hier schon lang durch die Foren und bin heut das erste mal auf dieses Thema gestoßen, da bei mir nun auch aktuell!!
    Mich wundert aber schon, daß Leute in helfenden/heilenden Berufen gegen Impfen sein können(obwohl ich das schon eher gehört habe)
    Mal abgesehen von der eigenen Gesundheit und der unserer Kinder macht man noch was für die Allgemeinhait!Und wären da nicht solche Dorftrottel Impfgegner wären die meisten Krankeiten schon garkeine bedrohung mehr.
    Und ich Dorftrottel komm heut aus der Klinik mit meinem kleinen und habe vergessen das Thema impfen anzusprechen.Bei ihm gibt es da nämlich eine besonderheit, außer das er z früh ist.Aber dank euch werd ich montag nochmal schnell dort anrufen und mich schlau machen, wann er denn nun geimpft werden darf.
    lg anke

  9. #19
    Gast

    Standard Re: Impfen!

    Hallo zusammen,

    ich hatte das Thema vor ner Woche auf der Neo auch mal angesprochen. Die Impfen auch ganz normal nach Plan. Nur die Impfung gegen diesen Virus (mist - Abpumpdemenz, wie heisst er noch.... der auf die Lungen geht) impfen sie derzeit wohl nicht mehr, weil lt deren Aussage die Zeit dafür bis zum Herbst rum ist...

    Wie ist das bei Euch? Ist das normal oder soll ich drauf bestehen?

  10. #20
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist gerade online Es werde Licht.
    Registriert seit
    10.03.2005
    Beiträge
    120.786

    Standard Re: Impfen!

    Zitat Zitat von Llynja Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ich hatte das Thema vor ner Woche auf der Neo auch mal angesprochen. Die Impfen auch ganz normal nach Plan. Nur die Impfung gegen diesen Virus (mist - Abpumpdemenz, wie heisst er noch.... der auf die Lungen geht) impfen sie derzeit wohl nicht mehr, weil lt deren Aussage die Zeit dafür bis zum Herbst rum ist...

    Wie ist das bei Euch? Ist das normal oder soll ich drauf bestehen?
    Ja, ist normal. Die RSV-Saison ist vorüber. Die Kinderchen, die dessen bedürfen, bekommen ihre Injektionen nur während der Saison zwischen Oktober und März.
    Нет худа без добра.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •