Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Gast

    Standard 60% Wiederholungsrisiko

    Ich hatte bei Julius eine schwere Präeklampsie (Schwangerschaftsvergiftung) und bisher wurde mir immer gesagt, dass das Wiederholungsrisiko bei 20% liegen würde.

    Nun habe ich erfahren, dass durch die Schwere der Präeklampsie ( Beginn vor der 30.SSW RR Werte über 160/100 ) das Wiederholungsrisiko bei 60 % liegt.

    Schon heftig und ich bin sehr erschrocken. Also doch vielleicht ein 9.9.09 Kind, was ich wirklich nicht hoffe!!

  2. #2
    Avatar von innamama
    innamama ist offline working mum
    Registriert seit
    06.12.2005
    Beiträge
    9.638

    Standard Re: 60% Wiederholungsrisiko

    hallo,

    bist du auf ursachen untersucht worden? bekommst du spezielle medikation (ass, heparin)? wie sieht es mit der ernährung aus (salz, eiweiß, vitamine)? werden regelmäßige doppler und gestose-labore gemacht? das alles hat einen großen einfluss auf die folgeschwangerschaft! zudem ist entscheidend, wann in der ersten die präeklampsie auftrat und in welchem schweregrad. die wiederholungsrate liegt zwischen 2 und 60 Prozent. Die allerdings "nur" bei fällen wie mir - akutes hellp ohne vorzeichen, not-sectio in 28+2. in der zweiten schwangerschaft jetzt gab es eine ganze bandbreite an begleitung udn kontrollen und entgegen aller prognosen haben wir es geplant bis 38+4 "geschafft".

    schau doch mal für mehr infos bei "uns" rein: gestose-frauen.de - Arbeitsgemeinschaft Gestose-Frauen e.V. - Gestose, Pre-Eclampsie, Schwangerschaftsvergiftung - - da gibt es ein großes forum, wo alle deine fragen beantwortet werden können (falls wir uns nicht von dort kennen??? dein name sagt mir aber leider nichts gerade...)

    ansonsten wünsche ich dir alles gute für deinen schwangerschaftsverlauf!

    übrigens, die meisten frauen haben in der folgeschwangerschaft eine gestosefreie zeit erlebt.

    alles gute, corinna

  3. #3
    Gast

    Standard Re: 60% Wiederholungsrisiko

    Zitat Zitat von innamama Beitrag anzeigen
    hallo,

    bist du auf ursachen untersucht worden? bekommst du spezielle medikation (ass, heparin)? wie sieht es mit der ernährung aus (salz, eiweiß, vitamine)? werden regelmäßige doppler und gestose-labore gemacht? das alles hat einen großen einfluss auf die folgeschwangerschaft! zudem ist entscheidend, wann in der ersten die präeklampsie auftrat und in welchem schweregrad. die wiederholungsrate liegt zwischen 2 und 60 Prozent. Die allerdings "nur" bei fällen wie mir - akutes hellp ohne vorzeichen, not-sectio in 28+2. in der zweiten schwangerschaft jetzt gab es eine ganze bandbreite an begleitung udn kontrollen und entgegen aller prognosen haben wir es geplant bis 38+4 "geschafft".

    schau doch mal für mehr infos bei "uns" rein: gestose-frauen.de - Arbeitsgemeinschaft Gestose-Frauen e.V. - Gestose, Pre-Eclampsie, Schwangerschaftsvergiftung - - da gibt es ein großes forum, wo alle deine fragen beantwortet werden können (falls wir uns nicht von dort kennen??? dein name sagt mir aber leider nichts gerade...)

    ansonsten wünsche ich dir alles gute für deinen schwangerschaftsverlauf!

    übrigens, die meisten frauen haben in der folgeschwangerschaft eine gestosefreie zeit erlebt.

    alles gute, corinna
    Ich bekomme keine Medikation, weil nicht erwiesen ist, dass es was bringt.
    Auf meine Ernährung achte ich und Gestose Labor und Doppler werden erst in der 21. SSW gestartet, weil erst ab da das Risiko einer erneuten Gestose besteht.
    Mir ist schon klar, dass es mit der Schwere der Erkrankung zusammenhängt, wie hoch das Wiederholungsrisiko ist und aufgrund meiner Anamnese ist es bei mir bei 60%.
    Auf der Seite der Gestose Frauen war ich schon häufiger, aber danke für den link.

  4. #4
    Avatar von Nicemama
    Nicemama ist offline old hand
    Registriert seit
    26.03.2009
    Beiträge
    836

    Standard Re: 60% Wiederholungsrisiko

    also ich hatte auch eine schwere schwangerschaftsvergiftung und mir wurde gesagt das es meist in der 2.schwangerschaft nicht nochmal vorkommt...hatte auch sehr hohe werte 200/120 usw..
    985g,35cm gross

  5. #5
    CookieVin ist offline Keksfresse
    Registriert seit
    12.04.2006
    Beiträge
    378

    Standard Re: 60% Wiederholungsrisiko

    Woher hast du das denn mit dem erhöhten Risiko??
    Keks mit Captain Chaos 05/06 und Mini-Keks (07/09)

    und meiner Mayfair-Lady als Bino




  6. #6
    Gast

    Standard Re: 60% Wiederholungsrisiko

    Zitat Zitat von CookieVin Beitrag anzeigen
    Woher hast du das denn mit dem erhöhten Risiko??
    Von meinem FA und dem FA im KH.

  7. #7
    Sissiree ist offline Member
    Registriert seit
    15.03.2008
    Beiträge
    117

    Standard Re: 60% Wiederholungsrisiko

    Hier in UK ist bei uns haengen geblieben, dass ich so 70% Chance habe bei einer weiteren Schwangerschaft dasselbe Theater wieder zu kriegen, dass aber statistisch gesehen bei jeder Schwangerschaft mit selbem Partner das Risiko sinkt

  8. #8
    Gast

    Standard Re: 60% Wiederholungsrisiko

    Zitat Zitat von Sissiree Beitrag anzeigen
    Hier in UK ist bei uns haengen geblieben, dass ich so 70% Chance habe bei einer weiteren Schwangerschaft dasselbe Theater wieder zu kriegen, dass aber statistisch gesehen bei jeder Schwangerschaft mit selbem Partner das Risiko sinkt
    Das weiss ich nicht. Bei mir wurde anhand der Komplikationen der letzten Schwangerschaft das Risiko ermittelt.
    Naja, ist das letzte Baby und sollte es nochmal so früh passieren, schaffen wir das auch.

  9. #9
    Avatar von TweetySP
    TweetySP ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    06.11.2006
    Beiträge
    674

    Standard Re: 60% Wiederholungsrisiko

    Nicht verrückt machen lassen. >Lena war ja leider auch ein frühchen. Dafür ist nummer 2 richtig gut und zwei tage über den Termin gegangen.
    Du gehst bestimmt eh regelmäßig zu den kontrollen das wird schon.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •