1. #11
    Bauchkeks ist offline Grinsekatzemama
    Registriert seit
    21.03.2009
    Beiträge
    195

    Standard Re: Zwillinge in der 31. SSW - bitte um Meinungen

    Zitat Zitat von SweetA22 Beitrag anzeigen
    Wow danke das du mir deine Geschichte erzählt hast und bei so vielen Aussagen sprichst du mir direkt aus der Seele.

    Danke für deine aufbauenden Worte. Wenn es nach mir geht, können die beiden noch ewig bei mir bleiben. Ich halte das durch! Ich wünsche mir momentan nichts mehr, also das die zwei gesund auf die Welt kommen, alles andere ist momentan hinten angestellt..
    Bitteschön. Nach sieben Wochen schaffst du den Rest doch noch locker! Wenn die Kleinen dann erst mal da sind und Zuhause, ist die schwere Zeit wie weggeblasen. Wirst dann eine ganz stolze Mutti sein. Stolz muss man nach so etwas auf sich sein und darf und soll es natürlich auch.

    Liebste Grüße und alles Gute an euch Drei. Halte uns weiter auf dem Laufenden.
    Viele Grüße, Bauchkeks

    http://b2.lilypie.com/deSrp1/.png

    Reboard-Nutzer

  2. #12
    SweetA22 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    05.01.2009
    Beiträge
    4.048

    Standard Re: Zwillinge in der 31. SSW - bitte um Meinungen

    HALLO...

    Ich bin grad schwer geschockt... Die haben meine Tokolyse nach so langer Zeit auf hocher Stufe jetzt auf eine niedrigere reduziert. Ich hab jetzt wie ich mir schon gedacht hatte mehr Kontraktionen, aber nicht stärker. Man muss ja dazu sagen, dass ich trotz Tokolyse immer Kontraktionen hatte, aber mein Gebärmutterhals und Muttermund sich dadurch nie verändert haben.

    So nun hab ich eine Ärztin gefragt, was weiter passiert und ob sich diese häufigen Kontraktionen nun auf den Muttermund oder Gebärmutterhals auswirken können. Sie meine die Wahrscheinlichkeit wäre gering und man würde aber die Tokolyse erst mal so lassen, da ich ja eh schon so weit bin. WIE BITTE??? Also ich finde es ja schon heftig, das man bei 34. SSW die Tokolyse ausschaltet, aber bei 30+5????

    Klar ich bin mit 24. SSW hier her gekommen, also hab ich viel geschafft, aber trotzdem bin ich noch lange nicht weit.

    Bin entsetzt... Und hab riesen Angst!!! Aber hier nimmt dich ja irgendwie keiner für voll. Nur das was die Ärzte entscheiden ist richtig!

  3. #13
    kaeferlinchen ist offline enthusiast
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    371

    Standard Re: Zwillinge in der 31. SSW - bitte um Meinungen

    Fühl dich ganz toll gedrückt. Es ist wirklich schwer, immer von der Ärzten abhängig zu sein.

    Bei mir wurde damals auch immer mal wieder die Tokolyse runtergeschaltet, da es ziemlich belastend für den Kreislauf ist. Es wurde sogar mal zwei Tage ganz darauf verzichtet, dafür bekam ich Pflaster. Aber da ich eine Pflasterallergie habe, ging das auch nicht gut.

    Zwerg hätte noch länger ausgehalten, aber ich nicht mehr. Ich bekam starke Blutungen, und Kind musste geholt werden. Er war 4 Wochen in der Klinik, kam also 4 Wochen VOR Geburtstermin nach Hause. Wir waren 3 Tage später zwar wieder im Krankenhaus, aber die "Schuldige" war ich. Ich musste an der Galle operiert werden. Dann begann endlich das richtige Beschnuppern und wir genossen die Zeit zu Hause.

    Ich wünsche dir noch ganz viel Kraft und Ausdauer, und deinen Zwergen auch.

  4. #14
    Registriert seit
    11.11.2006
    Beiträge
    385

    Standard Re: Zwillinge in der 31. SSW - bitte um Meinungen

    Hallo Annette,

    meine beiden kamen bei 31+0. Für die Lungenreife hat es nicht mehr gereicht, ich kam erst am Vorabend ins Krankenhaus mit Wehen alle 3-5 Minuten. Nach 20 Stunden wurde ein Kaiserschnitt gemacht und die beiden mussten beatmet werden. Dann haben sie sich allerdings sehr gut entwickelt, der Schwerere (1800g) hatte gar nichts mehr, der Leichtere (1500g) noch einige Bradykardien. Nach 4 bzw. knapp 6 Wochen waren die beiden dann zuhause. Nun sind sie über 2 Jahre alt und plappern uns die Ohren voll und sind so fit wie ihre Altersgenossen.
    Als ich im Kreißsaal lag und davon die Rede war, dass sie die beiden jetzt holen wollen, hatte ich auch sehr viel Angst. Die Ärzte und Hebammen haben mich jedoch sehr beruhigt, dass zu dem Zeitpunkt es für die Kleinen nicht mehr so gefährlich ist.
    Und toll, dass ihr schon so lange ausgehalten habt. Da seid ihr schon sehr weit gekommen.

    Liebe Grüße und alles Gute
    Gerti
    Gerti
    einer der fehlt (+*06/2006) und
    zwei die da sind (*04/2007)

  5. #15
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!
    Registriert seit
    26.10.2008
    Beiträge
    34.662

    Standard Re: Zwillinge in der 31. SSW - bitte um Meinungen

    Hallo,
    meine Drillinge sind bei 33+5 per KS geholt worden. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich 10 Wochen Wehenhemmer hinter mir, davon 5 als Tropf.
    Alle drei wogen über 2 kg, trotz Lungenreife brauchte eins der Mädels anfangs etwas Beatmung, bis sie selbst geatmet hat und der Junge für fünf Tage eine Atemunterstützung (CPAP), außerdem hatte er noch eine Sepsis und eine Hirnblutung. Alle drei waren 4 Wochen in der Kinderklinik, bevor sie mit nach Hause durften.
    Halte noch eine Weile durch, jeder Tag im Bauch zählt!

  6. #16
    Avatar von acardo
    acardo ist offline addict
    Registriert seit
    19.09.2006
    Beiträge
    515

    Standard Re: Zwillinge in der 31. SSW - bitte um Meinungen

    Hallo Annette,

    also ich kam damals auch in der 24. SSW in die Klinik mit der Diagnose: vorzeitige Wehen und Cervixinssuffizienz. Der GMH war bei 2,3 cm. Erst einmal kam ich auch an die Tokolyse und habe die Lungenreife bekommen. Als diese abgeschlossen war, hat man die Toko ausschleichen lassen. Ich hatte weiterhin Kontraktionen, aber man gab mir nichts! Der GMH war für ca. zwei Wochen stabil und dann verkürzter er sich nach und nach bis ca. 1,2 cm. Bei mir wurde eine Infektion festgestellt die mit einer Antibiose behandelt wurde. Ich lag nun bereits seit 7 Wochen - so wie du - als mir plötzlich völlig unerwartet im Krankenhausbett die Fruchtblase platzte. Da hat man nicht noch länger gewartet und hat die Geburt eingeleitet - ich war ja schon sehr weit (Aussage der Hebamme). Ich schätze, wenn ich in der 31. SSW erst mit einem Blasensprung dahin gekommen wäre, hätte man noch gewartet, denn jeder Tag zählt. Aber in meinem Fall hatte man ja schon sehr viel geschafft bzw. erreicht und die Ärzte sowie Hebammen waren froh drum. Für sie war in dem Moment die 31. SSW nun schon super - ähnlich wie bei dir die Ärztin gerade denkt und handelt.

    Jedenfalls hatte mein Sohn schon die ein oder andere Startschwierigkeit aufgrund der Geburt selbst und einfach die "normalen" Frühchenprobleme aufgrund der Unreife. Doch alles in allem hatten wir viel Glück. Heute ist er zwei Jahre alt und kerngesund!

    Dir alles Gute.

    acardo

  7. #17
    SweetA22 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    05.01.2009
    Beiträge
    4.048

    Standard Re: Zwillinge in der 31. SSW - bitte um Meinungen

    DANKE FÜR EURE LIEBEN WORTE und für eure Geschichten.

    Wie ihr seht bin ich schon wieder eine Woche weiter.

    Mein GMH hat sich tatsächlich auf 3,0cm verlängert, trotz meiner immer noch ständigen Kontraktionen. Also von wegen Kaiserschnitt-> das haben die zwei nämlich gehört, danach war fast 2 Tage Ruhe im Bäuchlein

    Meine Tokolyse wird jetzt immer wieder reduziert und geschaut, aber ich verstehe nicht genau was geschaut wird?! Hab doch immer kontraktionen und am GMH tut sich nix.

    Schön zu hören, dass es manchen fast genauso gegangen ist. Und trotzdem alles gut geworden ist.

    Ich hoffe ich und meine Fruchtblasen halten noch min. bis 34+0 SSW durch. Danach mach ich 1000 Kreuze und geh wahrscheinlich am Schluß nach mal heim...

    Macht es erst mal gut... :)

  8. #18
    Gast

    Standard Re: Zwillinge in der 31. SSW - bitte um Meinungen

    He das klingt super.....dann alles Gute. Ihr schafft das noch paar Wochen....

  9. #19
    SweetA22 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    05.01.2009
    Beiträge
    4.048

    Standard Re: Zwillinge in der 31. SSW - bitte um Meinungen

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    Hallo,
    meine Drillinge sind bei 33+5 per KS geholt worden. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich 10 Wochen Wehenhemmer hinter mir, davon 5 als Tropf.
    Alle drei wogen über 2 kg, trotz Lungenreife brauchte eins der Mädels anfangs etwas Beatmung, bis sie selbst geatmet hat und der Junge für fünf Tage eine Atemunterstützung (CPAP), außerdem hatte er noch eine Sepsis und eine Hirnblutung. Alle drei waren 4 Wochen in der Kinderklinik, bevor sie mit nach Hause durften.
    Halte noch eine Weile durch, jeder Tag im Bauch zählt!
    Tolle Leistung... Vorallem bei 3. Und das gewicht is ja auch richtig gut. Und nach 4 wochen heim, toll!! Werden am schluß bei mir wohl auch 10 Wochen werden. Ätzend

  10. #20
    SweetA22 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    05.01.2009
    Beiträge
    4.048

    Standard Re: Zwillinge in der 31. SSW - bitte um Meinungen

    Zitat Zitat von acardo Beitrag anzeigen
    Hallo Annette,

    also ich kam damals auch in der 24. SSW in die Klinik mit der Diagnose: vorzeitige Wehen und Cervixinssuffizienz. Der GMH war bei 2,3 cm. Erst einmal kam ich auch an die Tokolyse und habe die Lungenreife bekommen. Als diese abgeschlossen war, hat man die Toko ausschleichen lassen. Ich hatte weiterhin Kontraktionen, aber man gab mir nichts! Der GMH war für ca. zwei Wochen stabil und dann verkürzter er sich nach und nach bis ca. 1,2 cm. Bei mir wurde eine Infektion festgestellt die mit einer Antibiose behandelt wurde. Ich lag nun bereits seit 7 Wochen - so wie du - als mir plötzlich völlig unerwartet im Krankenhausbett die Fruchtblase platzte. Da hat man nicht noch länger gewartet und hat die Geburt eingeleitet - ich war ja schon sehr weit (Aussage der Hebamme). Ich schätze, wenn ich in der 31. SSW erst mit einem Blasensprung dahin gekommen wäre, hätte man noch gewartet, denn jeder Tag zählt. Aber in meinem Fall hatte man ja schon sehr viel geschafft bzw. erreicht und die Ärzte sowie Hebammen waren froh drum. Für sie war in dem Moment die 31. SSW nun schon super - ähnlich wie bei dir die Ärztin gerade denkt und handelt.

    Jedenfalls hatte mein Sohn schon die ein oder andere Startschwierigkeit aufgrund der Geburt selbst und einfach die "normalen" Frühchenprobleme aufgrund der Unreife. Doch alles in allem hatten wir viel Glück. Heute ist er zwei Jahre alt und kerngesund!

    Dir alles Gute.

    acardo
    Da mach ja im Moment echt fast exakt das selbe durch wie du...

    Heute durfte ich mir nach der Frage-wie es mir denn ginge dann mal wieder von ner Ärztin anhören, warum nur NAJA?! Ich sollte mich doch drüber freuen das ich noch schwanger bin und soweit und das die tokolyse runter is und, und, und...

    Klar freue ich mich, aber hab halt auch schmerzen durch die kontraktionen und schlafen kann ich deshalb auch nicht schlafen!!! :kater:

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •