Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. #1
    contier ist offline Stranger
    Registriert seit
    26.09.2009
    Beiträge
    1

    Standard Entwicklung der Augen

    Hallo zusammen. Ich habe ein großes Problem und hoffe auf Hilfe. Tut mir leid, wenn ich hier ein bischen sehr stark ausholen muss.

    Seit dem 09.07.09 bin ich stolzer Papa von Marc-Kevin, er ist jetzt also 11 Wochen alt. Er kam 4 Wochen zu früh auf die Welt und hatte einige Startschwierigkeiten, weshalb er erstmal knapp zwei Wochen auf der Neugeborenenintensivstation lag. Es begann mit Gelbsucht, dadurch war er zu schwach zur Nahrungsaufnahme, weshalb er erstmal aufgepeppelt werden musste. Davon abgesehen war bei ihm eigentlich alles gut.

    Soweit hat er sich bislang auch prächtig entwickelt. Er ist jetzt 58 cm groß und wiegt auch schon über 5700 g. Wenn man ihn sieht denkt man sofort: "so muss ein gesundes Baby aussehen".

    Dennoch machen meine Frau und ich uns jetzt sehr große Sorgen. Vor einigen Tagen hatten wir Besuch von einer Bekannten, deren Sohn ist ein paar Tage jünger als unserer. Was uns bei ihr auffiel: Sobald sie den Namen ihres Jungen sagt, schaut er seine Mama direkt an.

    Unser Marc-Kevin tut dies NICHT!!! Vor einigen Tagen war meine Frau mit ihm bei der Urlaubsvertretung unseres Kinderarztes (wegen eines kleinen Schnupfens), dort fiel dem Arzt auf, dass unser Kleiner einen leichten Silberblick hat und gab uns den Tipp, dass doch mal vorsichtshalber von einem Augenarzt untersuchen zu lassen. Den Tipp haben wir befolgt, einen Termin jedoch erst für Mitte Dezember bekommen.

    Gestern musste meine Frau wieder zu unserer regulären Kinderärztin und hat ihr geschildert, was uns bei Marc-Kevin aufgefallen ist:

    1. Er reagiert NICHT, wenn man ihn anspricht, auch andere Geräusche interessieren ihn nicht.

    2. Er bewegt seine Augen zwar recht normal, schaut einem aber nicht wirklich ins Gesicht sondern starrt meistens die Wand an. Das heißt, er fixiert eigentlich noch gar nicht.

    Unsere erste Sorge betraf den ersten Punkt, weil der Bruder meiner Frau gehörlos ist und sie den Verdacht hatte, Marc-Kevin könnte es auch sein.

    Daraufhin hat die Kinderärztin rumtelefoniert und für Termine bei den Ärzten gesorgt.

    Noch gestern konnte meine Frau zum HNO-Arzt. Dieser hatte zwar keine speziellen Instrumente für Babys, konnte aber bereits einen Hörtest machen, der auch soweit positiv war. Er meinte, dass manche Babys nunmal was länger brauchen, bis sie auf gewisse Dinge reagieren.

    Der Termin beim Augenarzt ist leider erst nächsten Dienstag, und wir machen uns krank vor Sorge. Ich habe natürlich direkt mal gegoogelt und bin auf Internetforen gestossen, in denen Eltern in etwa das Selbe berichten mit dem Ergebnis, dass deren Kinder blind sind. Davor habe ich jetzt tierische Angst!!!

    Was meint Ihr? Ist es durchaus noch normal, dass er sich für so ziemlich nichts interessiert? Weder optische noch akustische Reize ziehen ihn an.

    Wenn man mit ihm spricht, dann bewegt er manchmal seinen Kopf und schaut kurz. Da kann ich mir doch vorstellen, dass der HNO-Arzt richtig liegt.

    Doch bei den Augen mache ich mir Sorgen. Seine Pupillen reagieren zwar, und wenn abends das Licht angemacht wird, kneift er die Augen auch zusammen. Aber man kann ihn optisch mit NICHTS reizen. Er schaut Mama und Papa nicht wirklich intensiv an. Und wenn man z. B. die Hand mal schnell vor seine Augen bewegt, erfolgt auch kein Abwehrreflex (in Form vom Schließen der Augen).

    Es tut mir wirklich sehr leid, dass ich so viel geschrieben habe. Aber meine Sorgen sind so unglaublich groß. Und der Gedanke, noch drei Tage bis zum Arzttermin warten zu müssen, macht mich echt fertig.

    Es würde mich freuen, wenn jemand vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht hat und diese mal schildern kann.

    Danke.

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Entwicklung der Augen

    Hey :)

    ich hab yetz leider nich wirklich Erfahrungen zu berichten diesbezüglich..
    mein Sohn kam in der 28+3 SSW und trägt eine Brille... aber weniger aus Sehschwäche, sondern weil er schielt....

    ich wünsch euch ganz viel Glück, dass alles gut wird..
    ggf brauch er ya wirklich noch ein bisschen Zeit...

    sweet greetz

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Entwicklung der Augen

    Zitat Zitat von contier Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen. Ich habe ein großes Problem und hoffe auf Hilfe. Tut mir leid, wenn ich hier ein bischen sehr stark ausholen muss.

    Seit dem 09.07.09 bin ich stolzer Papa von Marc-Kevin, er ist jetzt also 11 Wochen alt. Er kam 4 Wochen zu früh auf die Welt und hatte einige Startschwierigkeiten, weshalb er erstmal knapp zwei Wochen auf der Neugeborenenintensivstation lag. Es begann mit Gelbsucht, dadurch war er zu schwach zur Nahrungsaufnahme, weshalb er erstmal aufgepeppelt werden musste. Davon abgesehen war bei ihm eigentlich alles gut.

    Soweit hat er sich bislang auch prächtig entwickelt. Er ist jetzt 58 cm groß und wiegt auch schon über 5700 g. Wenn man ihn sieht denkt man sofort: "so muss ein gesundes Baby aussehen".

    Dennoch machen meine Frau und ich uns jetzt sehr große Sorgen. Vor einigen Tagen hatten wir Besuch von einer Bekannten, deren Sohn ist ein paar Tage jünger als unserer. Was uns bei ihr auffiel: Sobald sie den Namen ihres Jungen sagt, schaut er seine Mama direkt an.

    Unser Marc-Kevin tut dies NICHT!!! Vor einigen Tagen war meine Frau mit ihm bei der Urlaubsvertretung unseres Kinderarztes (wegen eines kleinen Schnupfens), dort fiel dem Arzt auf, dass unser Kleiner einen leichten Silberblick hat und gab uns den Tipp, dass doch mal vorsichtshalber von einem Augenarzt untersuchen zu lassen. Den Tipp haben wir befolgt, einen Termin jedoch erst für Mitte Dezember bekommen.

    Gestern musste meine Frau wieder zu unserer regulären Kinderärztin und hat ihr geschildert, was uns bei Marc-Kevin aufgefallen ist:

    1. Er reagiert NICHT, wenn man ihn anspricht, auch andere Geräusche interessieren ihn nicht.

    2. Er bewegt seine Augen zwar recht normal, schaut einem aber nicht wirklich ins Gesicht sondern starrt meistens die Wand an. Das heißt, er fixiert eigentlich noch gar nicht.

    Unsere erste Sorge betraf den ersten Punkt, weil der Bruder meiner Frau gehörlos ist und sie den Verdacht hatte, Marc-Kevin könnte es auch sein.

    Daraufhin hat die Kinderärztin rumtelefoniert und für Termine bei den Ärzten gesorgt.

    Noch gestern konnte meine Frau zum HNO-Arzt. Dieser hatte zwar keine speziellen Instrumente für Babys, konnte aber bereits einen Hörtest machen, der auch soweit positiv war. Er meinte, dass manche Babys nunmal was länger brauchen, bis sie auf gewisse Dinge reagieren.

    Der Termin beim Augenarzt ist leider erst nächsten Dienstag, und wir machen uns krank vor Sorge. Ich habe natürlich direkt mal gegoogelt und bin auf Internetforen gestossen, in denen Eltern in etwa das Selbe berichten mit dem Ergebnis, dass deren Kinder blind sind. Davor habe ich jetzt tierische Angst!!!

    Was meint Ihr? Ist es durchaus noch normal, dass er sich für so ziemlich nichts interessiert? Weder optische noch akustische Reize ziehen ihn an.

    Wenn man mit ihm spricht, dann bewegt er manchmal seinen Kopf und schaut kurz. Da kann ich mir doch vorstellen, dass der HNO-Arzt richtig liegt.

    Doch bei den Augen mache ich mir Sorgen. Seine Pupillen reagieren zwar, und wenn abends das Licht angemacht wird, kneift er die Augen auch zusammen. Aber man kann ihn optisch mit NICHTS reizen. Er schaut Mama und Papa nicht wirklich intensiv an. Und wenn man z. B. die Hand mal schnell vor seine Augen bewegt, erfolgt auch kein Abwehrreflex (in Form vom Schließen der Augen).

    Es tut mir wirklich sehr leid, dass ich so viel geschrieben habe. Aber meine Sorgen sind so unglaublich groß. Und der Gedanke, noch drei Tage bis zum Arzttermin warten zu müssen, macht mich echt fertig.

    Es würde mich freuen, wenn jemand vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht hat und diese mal schildern kann.

    Danke.
    Seit ihr in der Nachbetreuung wegen Frühchen in der Uniklinik?

    Bis zu einem gewissen Alter sehen die Kids nur schemenhaft....und wenn der Hörtest so weit i.O. ist würde ich beruhigt sein, da manche Kinder länger brauchen, grad Frühchen.

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Entwicklung der Augen

    wirklich beruhigen wird dich vermutlich hier keiner können bis zum Arzttermin.

    Bei uns war es ähnlich was die Reaktion auf Geräusche betraf. Der Hörtest für Neugeborene zeigte dreimal nichts an in der Klinik - aber die Gehörgänge waren auch noch viel zu klein wurde uns gesagt. Zu Hause immer noch null Reaktion. Selbst bein einer vom Wind zugeknallten Tür kam nix. Das verschwand von einem Tag auf den anderen. Grund war eine Blockade (KISS Syndrom) mit Schiefhals. Da war einfach soviel eingeklemmt das wir einfach vermuten, das die Durchblutung eingeschränkt war und sie ein Rauschen im Ohr hatte.

    Was das sehen betrifft. Soweit ich mich erinnere müssen doch 11 Wochen alte Babys auch noch nicht den Blick auf einen Gegendstand/Gesicht fixieren können. Und schielen ist noch absolut normal. Aber abklären solltet ihr das, was ihr ja auch macht. Und so fürchte ich bleibt wohl nur das Warten.

    Ich drück euch aber ganz feste die Daumen! Berichte mal vom Ergebnis.

    P.S. Ach so - und hört euch doch mal ggf. nach nem Osteopathen um der auch Babys behandelt. Der kann ja mal gucken ob Marc-Kevin Blockaden hat. Schaden tuts nicht - aber im Zweifelsfall bekommt ihr ein ausgewecheltes Kind.

  5. #5
    Avatar von innamama
    innamama ist offline working mum
    Registriert seit
    06.12.2005
    Beiträge
    9.638

    Standard Re: Entwicklung der Augen

    hallo,

    selbst wenn euer sohn gewichtsmäßig etc. ja gut dabei ist, würde ich ihn nicht mit einem normalgeborenen vergleichen. die vier wochen sollten grad noch am anfang in der entwicklung berücksichtigt werden. richtig fixieren können sie erst mit einigen monaten.

    versucht ruhig zu bleiben - das internet ist nicht immer der beste ratgeber

    unser sohn kam 12 wochen zu früh, da musste regelmäßig im ersten jahr die netzhaut kontrolliert werden.

    ich wünsch euch alles gute und klare ergebnisse beim arztbesuch

  6. #6
    Zwillingskaefer ist offline Stranger
    Registriert seit
    30.07.2006
    Beiträge
    13

    Standard Re: Entwicklung der Augen

    Guten morgen, ich kann sehr gut verstehen, dass ihr fürchterliche Angst habt. Tipps kann ich euch keine geben, aber vielleicht gelingt es mir, euch ein kleines bisschen zu beruhigen. Das aller erste Gebot bei Frühchen: lass ihm ZEIT. In jeder Hinsicht. Meine Twins sind in der 28. Woche zur Welt gekommen. Wir haben so ziehmlich alles hinter uns. Bei Tim standen wir kurz vor der Netzhautablösung (wegen der langen Sauerstoffgabe) und bei unserem letzten Augenarztbesuch hat der Doc festgestellt, dass er für sein alter (jetzt 3 3/4) überdurchschnittlich gut sieht. Vielleicht ist euer Sohn auch mit anderen Sachen zu sehr beschäftigt, dass er nicht reagiert, was jetzt die Ohren bestrifft. Bitte nicht verzweifeln, es wird alles gut und wenn nicht alles gleich so läuft, wie z.B. bei "normal" geborenen dann ist das überhaupt kein Problem. Man kann heute viel unternehmen und korrigieren. Behaltet die Nerven (ich weiß es ist ganz ganz schwer). In den allermeisten Fällen ist oder wird alles gut. Habt Vertrauen in euren Sonnenschein! Gerade Frühchen haben eine Menge Zeit aufzuholen und die muss man ihnen auch zugestehen (vergesse das auch öfter mal). Außerdem ist jedes Kind in seiner Entwicklung unterschiedlich.
    LG und starke Nerven

  7. #7
    YC1977 ist offline Stranger
    Registriert seit
    29.09.2009
    Beiträge
    1

    Lächeln Re: Entwicklung der Augen

    Hallo, hier ist die Mama von Marc-Kevin.

    Ich war heute mit unserem Sohn beim Augenarzt. Die Ärztin hat nichts negatives feststellen können. Das unser Sohn uns nicht direkt anschaut, sondern eher die Umgebung (denn das macht er, in dem er überall hin schaut oder auch nur die Wand anschaut), ist nicht schlimm. Er braucht Zeit um Konturen zu fixieren. So nimmt er derzeit halt nur "glatte" Flächen wahr.

    Er hat auch Pupillenerweiterungstropfen in die Augen bekommen. Im Inneren ist auch soweit alles in Ordnung. Die Netzhaut ist rosig und alles ist so wie es für sein Alter sein soll.

    Kinder in diesem Alter sollen Weitsichtig sein, dass ist er.

    In 6-7 Wochen gehen wir noch Mal zur Kontrolle zum Arzt.

    Wir möchten auf diesem Wege allen für Ihre Antworten und positiven Gedanken danken.
    Danke :)

  8. #8
    Gast

    Standard Re: Entwicklung der Augen

    Zitat Zitat von YC1977 Beitrag anzeigen
    Hallo, hier ist die Mama von Marc-Kevin.

    Ich war heute mit unserem Sohn beim Augenarzt. Die Ärztin hat nichts negatives feststellen können. Das unser Sohn uns nicht direkt anschaut, sondern eher die Umgebung (denn das macht er, in dem er überall hin schaut oder auch nur die Wand anschaut), ist nicht schlimm. Er braucht Zeit um Konturen zu fixieren. So nimmt er derzeit halt nur "glatte" Flächen wahr.

    Er hat auch Pupillenerweiterungstropfen in die Augen bekommen. Im Inneren ist auch soweit alles in Ordnung. Die Netzhaut ist rosig und alles ist so wie es für sein Alter sein soll.

    Kinder in diesem Alter sollen Weitsichtig sein, dass ist er.

    In 6-7 Wochen gehen wir noch Mal zur Kontrolle zum Arzt.

    Wir möchten auf diesem Wege allen für Ihre Antworten und positiven Gedanken danken.
    Danke :)
    ist doch supi

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Entwicklung der Augen

    oh klasse. Nun hatte die Warterei ein Ende und das alles ok ist.

  10. #10
    Avatar von innamama
    innamama ist offline working mum
    Registriert seit
    06.12.2005
    Beiträge
    9.638

    Standard Re: Entwicklung der Augen

    das freut mich für euch!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •