Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Frage an euch

  1. #1
    Jael ist offline schreibt...
    Registriert seit
    02.06.2006
    Beiträge
    2.387

    Standard Frage an euch

    Eine Bekannte von mir hat ihr zweites Kind bekommen. Pauline kam leider schon in der 23. oder 24.SSW zur Welt (bin mir nicht ganz sicher) und wiegt 603 g. Sie hatte vorher die Lungenreife bekommen und es geht ihr noch ganz gut, aber sie ist sooooo klein... und keiner weiß ob sie es schaffen wird.

    Was hat euch geholfen am Anfang? Wie kann man helfen?


    ...und die Sommermädchen (04,07,13)



  2. #2
    Gast

    Standard Re: Frage an euch

    Zuhören. Gratulieren. Und Fragen stellen was du wissen möchtest.

    Und blos kein Mitleid und so banale Sätze wie "das wird schon". Das weiss ja niemand ob und wie es wird.

    Die Woche ist schon sehr früh. Ich drück Pauline alle Daumen!

  3. #3
    Avatar von innamama
    innamama ist offline working mum
    Registriert seit
    06.12.2005
    Beiträge
    9.638

    Standard Re: Frage an euch

    ach herrje, da ist der schreck auf allen seiten sehr groß. wichtig: positiv bleiben, zuhören, in den arm nehmen. gratulieren und ein paar frühchensachen besorgen.

    es wird sicherlich ein auf und ab werden. niemand kann voraussehen, was passiert. aber ich will auch mut machen. unser sohn kam in der 28.ssw mit 789g und ist heute ein immens fitter fast vierjähriger. die zeit in der klinik ist hart, vor allem die plötzliche geburt etc. - von daher wird jeder tag neu betrachtet. auch von den ärzten.

    ich drück der kleinen alle daumen - der start ist sicher schwer, aber sie kann es schaffen!

  4. #4
    annalila ist offline newbie
    Registriert seit
    11.09.2009
    Beiträge
    39

    Standard Re: Frage an euch

    Hallo,
    ich kann mich nur anschließen, Du musst für die Familie da sein wenn sie dich brauchen. Mein Sohn hatte in seiner schlechtesten Zeit 600g und mir hat gut getan das alle lieben Verwanden und Bekannten+ Freunde für den Kleinen Jonas die Daumen gedrückt haben und mit uns gehofft haben das alles gut geht. Tröstende worte kann man eigentlich nicht finden, denn für die Eltern ist es der Horror wenn man nicht weiß wie alles ausgeht. Deshalb sind Sätze wie " Alles wird gut" wirklich nicht angebracht. Damit nimmst du deiner Bekannten die Angst nicht. Biete Ihr Hilfe an, bei allem, denn sie wird jetzt eine lange Zeit in der Klinik verbringen, was unheimlich an den Kräften und Nerven zieht.
    Mein Kleiner ist nun 4 Wochen zu Hause, er hat wirklich einige Komplikationen mitgenommen aber es geht ihm heute gut. Es kann immer positiv ausgehen, selbst wenn es am Anfang gar nicht so ausieht.
    Ich drücke der Kleinen Maus ganz feste die Daumen! Und wünsche der Familie sehr viel Kraft!

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Frage an euch

    ach und mir fällt noch was ein: Warte nicht das sie sich melden. Fast jeder sagte zu uns "wir wollen euch nicht stören, meldet ihr euch". Das fand ich sehr belastend. Ich hatte genug um die Ohren als noch alle möglichen Leute aktiv anzurufen. Und ich fands schöner angerufen zu werden, das gab das Gefühl das das Interresse echt war.

  6. #6
    kaeferlinchen ist offline enthusiast
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    371

    Standard Re: Frage an euch

    Einfach da sein, zuhören. Da du schreibst, es ist das 2. Kind, vielleicht anbieten, mal auf das 1. Kind aufzupassen, mit dem was unternehmen, je nach dem, wie nahe ihr euch steht.

    Mir hat damals gefehlt, mich wirklich mit jemanden zu unterhalten. Auch mal Tränen zeigen können, in den Arm genommen zu werden.

  7. #7
    Jael ist offline schreibt...
    Registriert seit
    02.06.2006
    Beiträge
    2.387

    Standard Re: Frage an euch

    Vielen Dank für eure Hilfe, ihr seid toll!!

    Leider wohnt sie nicht in der gleichen Stadt, babysitten hätte sonst sicher sehr geholfen.

    Ich war auch eher zurückhaltend, aber jetzt werde ich die Initiative ergreifen. Es ist so schwer, man will ja nicht auf die Nerven gehen... aber eigentlich habt ihr Recht, jemand zum Zuhören ist immer gut.

    Pauline atmet selbstständig und bekommt nur zusätzlich Sauerstoff, die Ärzte sind ganz begeistert von ihr. Und die Mama darf morgen nach hause und besucht die Kleine dann in der Klinik, aber für die Große ist das schon gut, dass sie Mama erstmal wieder hat.


    ...und die Sommermädchen (04,07,13)



  8. #8
    Avatar von Nicemama
    Nicemama ist offline old hand
    Registriert seit
    26.03.2009
    Beiträge
    836

    Standard Re: Frage an euch

    acherje,das ist echt früh..
    ich würd die auch öfter mal anrufen und besuchen..
    ich fand es damals sehr schön,das meine ganze familie jeden tag für ihn gebetet hat und immer angerufen hat oder vorbeikam,das hat uns aufgebaut(unser zwergi kam in der 31.ssw mit 985g).er ist jetzt über 8 monate,gesund und neugierig wie noch was...
    ich drück ihr auch die daumen das alles gut geht..

  9. #9
    Avatar von Schneewit
    Schneewit ist offline Poweruser
    Registriert seit
    18.01.2008
    Beiträge
    6.062

    Standard Re: Frage an euch

    zuhören hilft viel und anrufen und öfters versuchen. Da man in der Zeit schwer erreichbar ist, viel im KH ist bei dem Baby.
    Was mich immer genervt hat man ist der Klein und ich mag ihn garnicht anfassen.
    http://www.wunschkinder.net/forum/ti...rg/0/0/0/0.png

    http://s8.directupload.net/images/10...p/8cbi3ohv.jpg






    Ich hab eine ganz liebe Bino mama.niluti mit Timo Maxim im Arm *10.07.09

    Meine liebsten Quasselmädels wissen wer gemeint ist

    Civic ist eine ganz liebe Quasseltante

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •