Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32
  1. #1
    Registriert seit
    20.06.2007
    Beiträge
    671

    Standard Geburtsberichte/Erfahrungen/Intensivstation Frühchen

    Hier könnt ihr Eure Geburtsberichte und Erfahrungen reinpacken und wie es Euch auf der Intensivstation ging. Wie es genau zur Frühgeburt kam, was Euch bewegt hat, Eure Ängste und Sorgen.

    LG
    Krümel mit 830g, SSW 26+0

    http://ticker.7910.org/an1cAb4FiA000...aW4gaXN0IA.gif

    http://www.ticker.7910.org/as1cHsJFg...IHNjaG9uIA.gif


    Denken ist allen erlaubt,
    vielen bleibt es erspart.

    Curt Goetz

  2. #2
    Avatar von Pepperminta
    Pepperminta ist offline KrötenMama
    Registriert seit
    10.02.2010
    Beiträge
    180

    Standard Re: Geburtsberichte/Erfahrungen/Intensivstation Frühchen

    Ich verlinke mal faul zur Homepage und dem Bericht über Schwangerschaft und Geburt :D

    Ilias entdeckt die Welt! - Die ersten neun Monate

  3. #3
    fuggergirl ist offline Stranger
    Registriert seit
    28.11.2010
    Beiträge
    3

    Standard Re: Geburtsberichte/Erfahrungen/Intensivstation Frühchen

    Ich habe im Juni 2010 Zwillinge bekommen. Die zwei sind 6 Wochen zu früh gekommen. Beide hatten aber ein super Startgewicht. Meine Tochter Mara hatte 44 cm und 1820g. Mein Sohn Timo hatte 48 cm und wog 2040 g. Beide mussten eineinhalb Wochen auf der Intensivstation im Josefinum Augsburg bleiben. Danach waren sie noch auf der normalen Kinderstation. 2 1/2 Wochen nach der Geburt durften beide nach Hause. Seid dem Entwickeln beide sich super.
    Auch wir als Eltern wurden auf der ITS sehr gut betreut. Aber das wichtigste ist das es den zwei Zwergen gut geht.

  4. #4
    Avatar von kugelmensch
    kugelmensch ist offline old hand
    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    753

    Standard Re: Geburtsberichte/Erfahrungen/Intensivstation Frühchen

    mein kleines wunderkind kam in der 35+4 ssw. auf die welt. laut ultraschall hing er in der entwicklung aber 2-3 wochen zurück und so wurde ich in eine andere klinik überwiesen...
    er kam dann mit 43cm und 2100g auf die welt und durfte nach 2 wochen intensivstation mit nach hause :)
    20.10.2001 -> Unser Großer wird geboren :)

    2009 1. IVF -> Positiv mit Zwillingen

    ...in der 8. SSW hat sich Noel doch noch umentschieden :(

    10.07.2010 -> Unser Wunderbaby wird geboren :)




    <a href="http://lilypie.com/"><img src="http://lb1f.lilypie.com/iyqXp2.png" width="400" height="80" border="0" alt="Lilypie First Birthday tickers" /></a>

  5. #5
    Avatar von dark1981
    dark1981 ist offline schwarzer Schmetterling
    Registriert seit
    19.12.2009
    Beiträge
    450

    Standard Re: Geburtsberichte/Erfahrungen/Intensivstation Frühchen

    Ich hatte auch das Glück,das nach einem Blasenspruch bei 35+2 unser Sohn schon sehr fit war.Er hatte 49cm und 2700g!:liebe:
    Nach der Spontangeburt hat er auch gleich den Kreissaal zusammen gebrüllt!
    Nach 5 Tagen durften wir heim. Die Ärzte haben nur den Stichtag 36+0 abgewartet...

  6. #6
    Steffilie2907 ist offline Stranger
    Registriert seit
    24.08.2009
    Beiträge
    10

    Blinzeln Re: Geburtsberichte/Erfahrungen/Intensivstation Frühchen

    Hallo ihr lieben,
    na da werde ich mich wohl auch noch verewigen. Habe am 12. Februar 2010 ein Frühchen bekommen. Der Kleine hatte bei der Geburt nur 860 Gramm und war grad mal 32 cm lang!
    Meine Nabelschnur zeigte keinen Fluss mehr an und der Kleine wurde nicht mehr versorgt, per Notkaiserschnitt wurde der Kleine geholt. Nach mehreren Wochen Intensivstation und danach einige Wochen normale Frühchenstation wurden wir einen Tag vor errechnetem Geburtstermin, also nach 10 Wochen, endlich nach Hause entlassen. Maximilian, so heisst mein Terrorkrümel, ist gesund und munter, aber die 10 Wochen bangen und warten und einer OP waren wirklich eine Zerreisprobe! Aber Gott sei Dank ging alles gut und wir lieben unsren Sonnenschein über alles!!!:)

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Geburtsberichte/Erfahrungen/Intensivstation Frühchen

    Ach guck - noch ein Mangelkind. Auch 30. SSW oder? Meine hatte 590 Gramm, 30 cm als sie da geholt wurde. Willkommen!

  8. #8
    Avatar von ameliasmama
    ameliasmama ist offline old hand
    Registriert seit
    06.07.2009
    Beiträge
    1.129

    Standard Re: Geburtsberichte/Erfahrungen/Intensivstation Frühchen

    meine tochter amelia kam am 3.6.2007 in ssw 28+5 mit 1150g und 37cm zur welt. meine fa legte mir einen gebärmutterring, weil mein gbm angeblich zu stark verkürzt war. war er aber nicht wie sich später herausstellte. naja jedenfalls verursachte der ring eine gebärmutterentzündung, unaufhaltsame wehen und letzten endes platzte 1m vorm krankenhauseingang aufn sonntag nacht 3 uhr die fruchtblase.

    als fest stand, dass amy nicht mehr zu halten war, kam um 5:30 uhr der notkaiserschnitt. kaum im op herrschte hektik, denn amys herztöne waren nichtmehr da. eiligst wurde sie geholt und weg gebracht. leider verfügte das krankenhaus nicht über die gerätschaften für die pflege so kleiner frühchen.... dort wurde erst ab ssw 32 behandelt. aus der frühchenintensiv des nächsten krankenhauses kam der chefarzt und kümmerte sich um mein töchterchen. amelia konnte trotz verklebter lungen nach knapp 10 min ohne sauerstoff mit hilfe von sauerstoffangereichertem wasser endlich beatmet werden. im anschluss wurde sie gleich in das krankenhaus mit der frühchenintensiv verlegt.

    1 tag später wurde ich ebenfalls verlegt und konnte sie endlich sehen. die entzündung hatte sie auch voll erwischt und deshalb war sie stark aufgedunsen und sah fast wie ein normales baby aus, nur viel kleiner. naja als nach 3 tagen das antibiotikum seine wirkung tat, war sie nurnoch haut und knochen. 5 tage wurde amelia beatmet bis sie sich von der krankheit einigermaßen erholt hatte und die kraft fand, selber zu atmen. von da ab ging es nurnoch bergauf. das trinken fiel ihr nur schwer, deshalb wurde sie noch fast bis zum schluss sondiert. 7 wochen war amy auf der frühchenintensiv und noch 2 wochen auf der normalstation... dann kam sie endlich heim.

    die betreuung auf der frühchenintensivstation war erstklassig.... die ärzte und schwestern haben nach ihren kräften versucht uns alle sorgen zu nehmen und immer amys fortschritte besonders betont. ich hab meine tochter dort gut aufgehoben empfunden.

    heute ist amelia schon 3,5 jahre alt. sie ist merklich bissl kleiner und leichter, aber ansonsten sah man ihr das frühgeborene schon mit 4 monaten nichtmehr an amy ist heute 93cm groß und wiegt 12,5 kilo. im kindergarten hat sie schon einige freunde gefunden und die erzieherinnen waren begeistert von ihrer selbständigkeit, wie gut sie spricht und wieviel sie für ihr alter schon weiss. seid sie 2 ist wird nur ihre starke konzentrationsschwäche immer deutlicher, weshalb wir wahrscheinlich bald etwas tun müssen, damit sie in 3 jahren den schulanfang packt.

    das is aber das wenigste.... wir sind so froh, dass wir unsere amy trotz des holprigen starts gesund und munter bei uns haben.

  9. #9
    Gast

    Rotes Gesicht Re: Geburtsberichte/Erfahrungen/Intensivstation Frühchen

    Hallo ihr lieben

    hier nochmal die Eckdaten.
    Mein Sohn kam am 14.09.2010 in der 28+4ssw zur Welt.
    Aufgrund einer Schwangerschaftsdiabetes mit viel zuviel Fruchtwasser.Das führte dazu das die fruchtblase sprang.Das war am 13.09.2010 um 20:00 uhr.Die Wehen waren nicht mehr aufzuhalten,dann kam der Kaiserschnitt und um 02:52 war er da.Er wog 1725 g und war 37 cm klein.Mittlerweile hat er 5 Operationen hinter sich.
    Das waren nicht die letzten.Er liegt immernoch auf der Frühchenintensiv.
    Im Moment wiegt er 4450 g und ist 53 cm gross.
    Wir hätten ihn fast verloren aber er kämpft und kämpft.Darauf sind wir sehr stolz.Er hatte Gehirnblutungen links 1.grades rechts 3.grades.
    Die erste blutung hat dafür gesorgt das dass hirnwasser nicht mehr richtig ablaufen konnte.Es wurd ein Ventil gelegt.
    Kurze Zeit später kam die schwere darminfektion (auh NEC genannt).Dabei verlor er fast vollständig Dünndarm.Das waren 3 grosse ops im Moment hat er noch einen künstlichen Darmausgang.Der Anfang Januar zurückverlegt werden soll.
    Das waren so die groben Sachen.Hat vielleicht jemand ein Kind mit ähnlichem Krankheitsbild?
    Freue mich auf Eure Nachrichten...
    Wünsche euch und Euren Mäussen alles GUTE:daumendrueck:

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Geburtsberichte/Erfahrungen/Intensivstation Frühchen

    Hallo
    also mein Sohn kam am 27.03.2010 8Wochen zu früh per KS zu welt! Er wog 1085g und hatte 39 cm! Ab Mitte Januar kämpften die Ärzte um sein Leben und ab Mitte März dann auch um meins! Ich hatte eine umgangssprachlich gesprochen SSvergiftung. Er war wieder Erwarten sofort in der Lage selbstständig zu atmen! Nach 2 Wochen Intensivstation ( nur solange weil Platz war) ging es noch 4 Wochen auf die Frühchenstation in Klinikum Mannheim. Am 6.05.2010 konnten wir unseren kleinen Raphael mit 2050g un 48 cm opfit mit nach Hause nehmen. Mittlerweile hat er 76cm 7100g (von heute) körperlich ist er zwar noch ca 1 Monat zurück aber vom Kopf her eindeutig weiter!!! Sagen zumindest die Ärzte. Ich bin nun überraschend und ungeplant wieder schwanger und hoffe das diesmal alles gut äuft.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •