Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    ohneSocken ist offline addict
    Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    606

    Standard Bronchopulmonale Dysplasie

    Hat jemand Erfahrung damit ?

    Bevor ich weiter schreibe sag ich aber erst einmal "Halo". Ich lese hier schon seit dem Frühjahr letzten Jahres immer mal wieder rein-also seitdem wir wußten das unsere Tochter zu früh auf die Welt kommen wird.
    Ich bin Mutter von drei wunderbaren Kinden (Moritz 06, Greta 09 und Madita 2010 geboren). Unsere Jüngste waurde im letztem Jahr bei 24+1 SSW geboren bzw. geholt. Das es sie gibt ist ein kleines bzw. großes Wunder. Ich hatte ab der 16 SSW Woche immer stärker werdende Blutungen. Am Anfang konnte man nicht einordnen wo diese her kamen, später stellte sich dann heraus das es aus der Eihaut heraus blutete. In der 22 SSW wurde ich in das Klinikum in Dortmund verlegt, zu dem Zeitpunkt blutete ich durchgehend und hatte schon recht starke Wehenn. Die Oberäztin meinte dort recht trocken " Das können wir hier hier beenden das Kind hat kaum eine Chance und wenn die Plazenta abreißt (Hämatom saß genau da dran) können sie auch sterben". Wir haben aber dann auf die maximale Therpie für mich bestanden (obwohl ich heute nicht mehr weiß wie ich das durchgestanden habe) und nach einer Menge Wehenhemmer, 4 Bluttransfussionen usw. wurde Madita dann bei 24+1 SSW geholt. Nachdem ich aufgemacht wurde hörte man nur ein "Scheiße!" von der Oberärtin. Das Hämatom war zwar eh schon auf Postkartengröße geschätzt worden, war aber dann doch noch größer. Trotz allem wurde Madita bis zu diesem Zeitpunkt nocht gut über die Plazenta versorgt, sie wog 670 Gramm und war 30 cm groß. Die ersten Wochen waren schlimm,- Madita hat gerne "hier" gerufen. Ingesamt war sie 15 Wochen in der Klinik (Eigentlich hätten wir sie schon eine Woche eher mitnehmen können, leider hat das sogenannte Krankenhaumanegment nicht geschafft uns den Sauerstoffkonzentrator zu organisieren), in der Zeit hatte sie 2 mal eine Sepsis, Verdacht auf Nec, wurde an beiden Augen operriert und hat halt diese Bronchopulmonale Dysplasie. Im "Normallfall" merkt man es ihr kaum an, sie benötigt in der Regel auch keinen Sauerstoff mehr aber sobald sie einen Infekt hat, was bei zwei Geschwistern im Kindergartenalter öfter vorkommt, geht es schnell bergab. Zur Zeit sind wir schon wieder im Krankenhaus, wo sie Sauerstoff und Kortison bekommt. Vorsorglich hat man uns auch auf die Intensiv gepackt...grusel...
    Gibt es hier noch mehr Eltern deren Kinder dieses Problem haben und vielleicht eiinige Ratschläge oder Erfahrungsberichte für uns haben.

    Liebe Grüße ohneSocken mit ihrem Chaoshaufen

  2. #2
    Registriert seit
    20.06.2007
    Beiträge
    671

    Standard Re: Bronchopulmonale Dysplasie

    Erst mal ein Hallo von mir :)

    Wow, da hast Du aber ordentlich auch was mitgemacht. Vor allem mit 2 Kleinen Kindern schon zu Hause. Respekt. Da bekomm ich hier grad auch noch Gänsehaut.

    Wir sind zum Glück verschont worden von der BPD obwohl uns die Ärzte das diagnostiziert haben. Sie hatte die Diagnose als wir auf Intensiv lagen und es steht auch im Entlassungsbericht. Aber zum Glück hatten wir bis jetzt kaum Infekte dahingehend oder Probleme. Sie hatte 2 Lungenentzündungen bis jetzt aber die waren mit AB gut in den Griff zu kriegen.

    Dafür hat meine andere Tochter die normal geboren ist etwas Probleme, sie hat spastische Bronchitis und wir müssen ständig inhalieren. Erst mit Salbutamol und
    auch mit Cortison (Budiair) jetzt. Ins KH mussten wir zum Glück noch nicht.

    Könntet ihr auch zu Hause inhalieren? hilft das was? oder fällt ihre Sättigung dann immer wieder so stark ab das ihr ins KH müsst? Könnt ihr das zu Hause überprüfen?

    Leider kann ich Dir da jetzt nicht wirklich helfen oder einen Erfahrungsbericht geben.

    LG und alles Gute weiterhin Deiner Kleinen Kämpferin!


    Zitat Zitat von ohneSocken Beitrag anzeigen
    Hat jemand Erfahrung damit ?

    Bevor ich weiter schreibe sag ich aber erst einmal "Halo". Ich lese hier schon seit dem Frühjahr letzten Jahres immer mal wieder rein-also seitdem wir wußten das unsere Tochter zu früh auf die Welt kommen wird.
    Ich bin Mutter von drei wunderbaren Kinden (Moritz 06, Greta 09 und Madita 2010 geboren). Unsere Jüngste waurde im letztem Jahr bei 24+1 SSW geboren bzw. geholt. Das es sie gibt ist ein kleines bzw. großes Wunder.

    sie wog 670 Gramm und war 30 cm groß. Die ersten Wochen waren schlimm,- Madita hat gerne "hier" gerufen. Ingesamt war sie 15 Wochen in der Klinik
    Krümel mit 830g, SSW 26+0

    http://ticker.7910.org/an1cAb4FiA000...aW4gaXN0IA.gif

    http://www.ticker.7910.org/as1cHsJFg...IHNjaG9uIA.gif


    Denken ist allen erlaubt,
    vielen bleibt es erspart.

    Curt Goetz

  3. #3
    appletini ist offline Poweruser
    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    5.111

    Standard Re: Bronchopulmonale Dysplasie

    Zitat Zitat von ohneSocken Beitrag anzeigen
    Hat jemand Erfahrung damit ?

    Bevor ich weiter schreibe sag ich aber erst einmal "Halo". Ich lese hier schon seit dem Frühjahr letzten Jahres immer mal wieder rein-also seitdem wir wußten das unsere Tochter zu früh auf die Welt kommen wird.
    Ich bin Mutter von drei wunderbaren Kinden (Moritz 06, Greta 09 und Madita 2010 geboren). Unsere Jüngste waurde im letztem Jahr bei 24+1 SSW geboren bzw. geholt. Das es sie gibt ist ein kleines bzw. großes Wunder. Ich hatte ab der 16 SSW Woche immer stärker werdende Blutungen. Am Anfang konnte man nicht einordnen wo diese her kamen, später stellte sich dann heraus das es aus der Eihaut heraus blutete. In der 22 SSW wurde ich in das Klinikum in Dortmund verlegt, zu dem Zeitpunkt blutete ich durchgehend und hatte schon recht starke Wehenn. Die Oberäztin meinte dort recht trocken " Das können wir hier hier beenden das Kind hat kaum eine Chance und wenn die Plazenta abreißt (Hämatom saß genau da dran) können sie auch sterben". Wir haben aber dann auf die maximale Therpie für mich bestanden (obwohl ich heute nicht mehr weiß wie ich das durchgestanden habe) und nach einer Menge Wehenhemmer, 4 Bluttransfussionen usw. wurde Madita dann bei 24+1 SSW geholt. Nachdem ich aufgemacht wurde hörte man nur ein "Scheiße!" von der Oberärtin. Das Hämatom war zwar eh schon auf Postkartengröße geschätzt worden, war aber dann doch noch größer. Trotz allem wurde Madita bis zu diesem Zeitpunkt nocht gut über die Plazenta versorgt, sie wog 670 Gramm und war 30 cm groß. Die ersten Wochen waren schlimm,- Madita hat gerne "hier" gerufen. Ingesamt war sie 15 Wochen in der Klinik (Eigentlich hätten wir sie schon eine Woche eher mitnehmen können, leider hat das sogenannte Krankenhaumanegment nicht geschafft uns den Sauerstoffkonzentrator zu organisieren), in der Zeit hatte sie 2 mal eine Sepsis, Verdacht auf Nec, wurde an beiden Augen operriert und hat halt diese Bronchopulmonale Dysplasie. Im "Normallfall" merkt man es ihr kaum an, sie benötigt in der Regel auch keinen Sauerstoff mehr aber sobald sie einen Infekt hat, was bei zwei Geschwistern im Kindergartenalter öfter vorkommt, geht es schnell bergab. Zur Zeit sind wir schon wieder im Krankenhaus, wo sie Sauerstoff und Kortison bekommt. Vorsorglich hat man uns auch auf die Intensiv gepackt...grusel...
    Gibt es hier noch mehr Eltern deren Kinder dieses Problem haben und vielleicht eiinige Ratschläge oder Erfahrungsberichte für uns haben.

    Liebe Grüße ohneSocken mit ihrem Chaoshaufen
    Erstmal HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zu deiner kleinen Kämpferin! Da habt ihr ja leider schon vieles erleben müssen :-( Umso schöner, zu sehen, dass es ihr gut geht!

    Einer meiner Zwillinge, 29+0 hat BPD. Er brauchte nie weiteren Sauerstoff. SIcherlich waren beide imm infektanfälliger und bei ihm zeigte sich oft eine Blaufärbung im "Dreieck" Mund-Kinn. Wir hatten von Anfang an ein Inhaliergerät und beim kleinsten Anzeichen einer Erkältung sofort inhaliert. Und beide wurden 4wöchentlich gegen RSV geimpft.

    Sonst fiel die BPD zum Glück nicht auf!

    Alles Gute für die kleine Maus!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •