Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Rems Murr Klinik Schorndorf oder Waiblingen

  1. #1
    belara85 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Rems Murr Klinik Schorndorf oder Waiblingen

    Wer hat Erfahrungen mit der Entbindung in Schorndorf oder Waiblingen?

    Vielen Dank!

  2. #2
    poetry ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: Rems Murr Klinik Schorndorf oder Waiblingen

    Also da hier noch keiner geantwortet hat...
    Meine Schwägerin hat in WN entbunden und war nicht zufrieden. Meine Freundin dagegen in Schorndorf und wird ihr zweites Kind jetzt auch dort bekommen... wobei sie genau in dem Haus neben dem Krankenhaus wohnt... ;-) So wirklich konnte ich wohl nicht helfen... Aber sie ist trotzdem sehr zufrieden in Schorndorf gewesen.

    Wenn du eine natürliche Geburt möchtest würd ich ja immer die Filderklinik empfehlen... aber das nur am Rande. Schau Dir doch einfach alle möglichen Kliniken genau an. Das macht super Spaß und man bekommt wirklich den besten Eindruck und merkt recht schnell was gar nicht geht und was gut ist.

  3. #3
    Levkojen ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Rems Murr Klinik Schorndorf oder Waiblingen

    Hallo,
    deine Frage ist zwar schon eine Weile her, bin aber jetzt erst darauf gestoßen...
    Ich habe im Juli in Schorndorf entbunden. War mein drittes Kind, 3. KS und war die zuvor die
    beiden Male in BK.
    Ich hatte mir die Klinik zusammen mit meinem Mann bei einem dieser Infotermine schon mal
    angeschaut, war dann auch nochmal für eine
    individuelle Beratung dort, weil halt der 3. KS anstand. Habe die Station, die Ärzte, den
    gesamten Ablauf und die Atmosphäre dort als sehr entspannt und familiär empfunden. Das
    hat sich dann bei meinem Aufenthalt nach der Entbindung auch bestätigt.
    Top Personal - wirklich sehr einfühlsame Schwestern/Hebis auf der Wochenstation. Meine Zimmernachbarin mußte ab dem 2. Tag sehr viel weinen. Es gab viel Zuspruch für sie, immer mal wieder schaute jemand von den Schwestern herein und nahm sie mal in den Arm etc.
    Der Chefarzt Dr. Nohe - der einen 1a Ruf hat -
    ist wohl weg oder sein Weggang steht kurz bevor. Da wird sich dann sicher auch in der Ausrichtung der Klinik ein bisschen was ändern.

    Was nicht schön war: nach dem KS kam ich nicht sofort wieder zum Kind, sondern erst einmal für knapp zwei Stunden in den Aufwachraum (obwohl ich nur eine Spinale hatte und es mir auch kreislauftechnisch gut ging). Dies hatte ich beim Aufklärungsgespräch nicht gesagt bekommen, kannte ich von meinen anderen OP´s so auch überhaupt nicht. Da ging es jeweils direkt wieder zurück in den Kreissaal zu Mann und Kind.

    Auch das Personal im OP-Bereich war nicht gerade besonders einfühlsam. Der (egplante) KS wird dort nicht im OP im Kreissaal gemacht (der ist den Notfällen vorbehalten), sondern im Zentral-OP.
    Vielleicht hatte ich aber auch einfach nur Pech mit den Leuten, die bei meiner OP anwesend waren...

    Insgesamt war es ein sehr angenehmer Aufenthalt, das Essen in Buffetform zum Frühstück und Abendessen war in Ordnung und schön fand ich auch die Spielecke für Geschwisterkinder.
    Es gibt auch ein schönes Familienzimmer, muß man halt rechtzeitig "buchen".
    Zimmer sind mit Du/WC und bei 2er Belegung auch ausreichend groß.
    Keine Kinderklinik, was für viele schon ein ko-Kriterium ist.
    Filderklinik ist natürlich top, antroposophische Ausrichtung, kannst Dir ja mal die Internetseite anschauen, da bekommt man schon einmal einen kleinen Einblick, wie dort mit dem Thema Geburt umgegangen wird.

    Dir alles Gute,
    LG

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •