Hallo zusammen,
ich möchte Euch mal von meinen Geburten im Johanna Etienne Krankenhaus in Neuss ( bei Düsseldorf ) berichten.
1998 wurde dort mein Sohn spontan nach Einleitung bei 40+13 geboren, ich lag fast 3 Tage im Kreissaal und die Hebammen waren super lieb und nett haben mich ganz toll durch die Geburt begleitet, alle haben mir zu einen KS raten aber ich wollte es nicht, mein Sohn wog 4380 g und war 58 cm groß und hatte einen Kopfumfang von 38,6 cm, EIN BROCKEN. Man hat meinen Wunsch respektiert das ich keinen KS wollte obwohl es für mich die leichtere Variante gewesen wäre. Man hat mich unterstützt und mir geholfen die Geburt so gut zu meistern.
Vor 9 Monaten bin ich nochmal Mutter im gleichen Krankenhaus geworden, nur diesmal leider mit KS da ich einen Bandscheibenvorfall in der SSW hatte. Aber ich muss sagen es war super, ich durfte die nacht noch zu Hause bleiben und sollte morgens um 7 Uhr im Kreissaal sein, dort wurde ich für die OP fertig gemacht, es wurde viel gelacht und mir sehr viel Angst genommen. Als der kleine geboren wurde hat man ihn kurz in einen nebenraum gebracht und Untersucht, danach hatte ich den kleinen Mann die ganze Zeit während man mich wieder zunähte auf der Brust liegen und wir konnten kuscheln, das war toll, so lag ich wenigstens nicht alleine da´rum und könnte mein Baby genau wie nach einer spontanen Geburt sofort bei mir haben und im Arm halten.

Ich fand beide Geburtserlebnisse in diesem Krankenhaus super und würde es jedem weiter empfehlen.
Auch auf der Station wurde alles für einen gemacht, ich wurde SUPER Betreut und hatte immer einen netten Ansprechpartner.
TOLLES KRANKENHAUS MIT SUPER PERSONAL UND SERVICE.