Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Erfahrungen mit dem Marienkrankenhaus in HH ?

  1. #1
    Nani. ist offline :)

    User Info Menu

    Standard Erfahrungen mit dem Marienkrankenhaus in HH ?

    Hallo

    Ich bin zurzeit in der 19 SSW. Gerade bin ich am überlegen, wo ich entbinden möchte/kann. Wir wohnen im östlichen Randgebiet von Hamburg. Wir waren schon beim Informationsabend im Bethesda und im Marienkrankenhaus. Das Marienkrankenhaus hat mir gut gefallen beim Informationsabend und ich habe mir einen Termin zur Anmeldung geholt. Doch jetzt habe ich verschiedene Seiten im Internet durchforstet und ein relativ schlechtes Bild vom Marienkrankenhaus erhalten. Oftmals war die Entbindung in Ordnung, aber die Wochenbettstation schrecklich.

    Mir wäre es schon recht wichtig, dass es eine Neointensiv gibt, da ich eine Risikoschwangerschaft habe, weswegen auch das Bethesda eigentlich nicht in Betracht kommt.

    Da es jetzt im Marienkrankenhaus einen neuen Chefarzt gibt, weiß ich natürlich nicht, ob sich etwas verändert hat. Ich weiß nur, dass das Marienkrankenhaus zurzeit im Umbau ist, aber nicht bis zu meinem ET im Ende Februar fertig sein wird. Außerdem hab ich gelesen, dass man nur eine Person mit in den Kreißsaal nehmen darf und das auch keine Person beim CTG dabei sein darf.

    Da ich jetzt total verunsichert bin, hoffe ich dass hier jemand ist, der mir seine Erfahrungen vom Marienkrankenhaus mitteilen kann. (möglichst noch nicht zu lage her)

    Schon einmal vielen Dank

    Nani.
    http://lpmf.lilypie.com/FNIKp1.png
    Unser Wunder: geboren am 11.02.11 :liebe:

    Im Zuge der neuen AGB auf Eltern.de erkläre ich hiermit, dass jedwede Texte, die über meinen Account oder in meinem Namen verfasst und innerhalb der Eltern.de-Webseiten veröffentlich wurden, keinesfalls ohne mein ausdrückliches Einverständnis vervielfältigt, in anderen Medien veröffentlich oder an Dritte weitergeben werden dürfen!

  2. #2
    1Hamburg ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit dem Marienkrankenhaus in HH ?

    Hallo,

    ich hab vor nicht mal 3 Wochen dort entbunden und kann nur bestätigen, dass es nicht empfehlens wert ist dort zu entbinden. Beim CTG darf überkeiner dabei sei und die lassen einen u.a. auch mal Stunden dran und im Kreissal darf nur eine Person mit rein. Und ne Hebamme ist auch nicht die ganze Zeit im Kreissaal. Mich haben die nach den Senkwehen bei der eigentlichen Geburt immer wieder allein gelassen und ich musst nach der Hebamme klingeln.

    Und die Schwester auf der Wochenstation sind auch total überfordert und die Neostation ist auch nur eine Übergangsstation, die Kinder werden i.d.R. ins Wilhelmsstift übersiedelt.

    Mein Tipp für Dich ist das Klinikum Nord (Heidberg), die haben auch eine super Neostation und sind dort nicht überbelegt.

  3. #3
    filou0904 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit dem Marienkrankenhaus in HH ?

    Hello,

    ich kann mich meiner Vorschreiberin nur anschließen. Bis jetzt hab ich immer nur schlechtes aus dem Marienkh gehört. Man wird dort behandelt wie eine Nummer.

    Ich habe mich entschieden in die Asklepios Klinik Wandsbek zu gehen. Die haben Infoabende jeden ersten DI und DO im Monat um 19 Uhr.
    Ist sehr empfehlenswert die Klinik, keine Massenabfertigung, soetwas ist mir auch sehr wichtig. Ich freu mich schon richtig im April dort gebären zu dürfen :)

    grüße cora

  4. #4
    SophiasMami ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Erfahrungen mit dem Marienkrankenhaus in HH ?

    Hallo,
    ich habe am 26.12. im Marien-KH entbunden und kann mich meinen Vorschreiberinnen NICHT anschließen.
    Ich habe am 24.12. (!) um eine Einleitung gebeten, mein Mann durfte zum CTG dazukommen als ich in den Wehen lag und keine andere Frau dort war und die Hebammen und Ärzte haben sich sehr nett um mich und meine Kleine bis zum Schluss gekümmert. Lediglich auf der Wochenstation fand ich die eine oder andere Schwester nicht so hilfsbereit, aber alle waren nett und höflich.

    Das niemand mit zum CTG darf ist doch verständlich, immerhin liegt man im Höchstfall dort zu dritt. Und ich hätte keine Lust, mich vom Partner / Besuch einer anderen Frau anstarren zu lassen, wenn ich mit Wehen dort liege... Die Umbauarbeiten finden am anderen Ende des Flures statt und man bekommt insgesamt wenig davon mit (wenn nicht gerade vor deinem Zimmer gearbeitet wird). Zur Anzahl der Personen die mit in den Kreißsaal dürfen, kann ich nichts sagen, da ich nur meinen Mann dabeihatte. Willst du denn wirklich noch mehr Leute dabeihaben?

    Ich hatte mich für das MarienKH entschieden, weil dort statistisch mehr Pfleger und Hebammen pro Geburt eingesetzt werden als z.B. in Wandsbek. Ich würde mich an deiner Stelle nicht so verrückt machen lassen und dein Bauchgefühl entscheiden lassen. Ich weiß, dass das gerade bei dieser Entscheidung schwer ist, aber ist eine gute Übung für die Zeit danach...

    Liebe Grüße

  5. #5
    Nani. ist offline :)

    User Info Menu

    Lächeln Re: Erfahrungen mit dem Marienkrankenhaus in HH ?

    Hi
    Danke an alle für die Antworten! Sehr schön, dass sich sowohl pro und contra geäußert wurde!

    Am 11.02.11 kam meine Kleine im Bethesda ganz spontan nach vorz. BS zur Welt. Sie ist gesund und munter und die Geburt war einfach wunderbar. Es war so die richtige Entscheidung.
    Von verschiedenen Personen wurde mir die negative Meinung über das Marienkrankenhaus bestätigt und meine Ss lief so weit komplikationslos, dass ich mich für das Bethesda entschlossen habe. Natürlich gab es auch dort einiges was mir nicht so gefallen hat, aber ich denke das ist in jedem KH so.
    Das Klinikum Nord wäre für uns im Notfall zu weit weg gewesen.
    Zur Anzahl der Personen die mit in den Kreißsaal dürfen, kann ich nichts sagen, da ich nur meinen Mann dabeihatte. Willst du denn wirklich noch mehr Leute dabeihaben?
    Für mich war es ein sehr wichtiger Punkt meine beiden erwachsenen Töchter mit bei der Entbindung dabei haben zu können. So blieb mein Ehemann und meine größte Tochter während der gesamten Geburt bei mir und meine mittlere Tochter ging nur während der Pressphase nach draußen. Diese Unterstützung war wundervoll und deswegen war es mir auch ganz wichtig, dass mehr als eine Person dabei sein darf, wenn sie und ich es in dieser Situation wollen.

    Was ich aber jedem bei dieser Frage, welches Krankenhaus das Richtige ist raten würde:

    Jede Schwangere sollte sich gut informieren und nach ihrem Bauchgefühl entscheiden!

    LG
    http://lpmf.lilypie.com/FNIKp1.png
    Unser Wunder: geboren am 11.02.11 :liebe:

    Im Zuge der neuen AGB auf Eltern.de erkläre ich hiermit, dass jedwede Texte, die über meinen Account oder in meinem Namen verfasst und innerhalb der Eltern.de-Webseiten veröffentlich wurden, keinesfalls ohne mein ausdrückliches Einverständnis vervielfältigt, in anderen Medien veröffentlich oder an Dritte weitergeben werden dürfen!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •