Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 54
Like Tree1gefällt dies

Thema: nach der Geburt Kind weg

  1. #41
    DanyundMilli ist offline Liebende Mama :)

    User Info Menu

    Standard Re: nach der Geburt Kind weg

    Hallo Ihr alle :)

    ich möchte mich auch mal kurz zu diesem thema äußern,denn wir sind in erster linie alle unterschiedlich vom wesen her und was dem einen ziemlich nahe geht und ein trauma mit sich bringt geht dem anderem nicht nahe und sie nimmt es wie es kommt und ich finde jede hat hier eigene erfahrungen gemacht und warum und welches khh hat jede für sich selber entschieden..

    ich habe meinen sohn vor 12 jahren auf natürlichen weg bekommen, allerdings war er mehr tod als lebendig und nur sekunden nachdem er auf meinem bauch kag, war er auch schon weg..sie haben sehr lange gebraucht ihn wieder zurück ins leben zu holen und wir haben nur auf den ersten schrei geachtet den wir dann auch hörten.. ich hab ihn kurz bevor er in eine kinderklinik verlegt worden ist noch einmal sehen dürfen..
    wurde danach zu einer anderen mutter ins zimmer gelegt, die ihr baby hatte und ich kann nur sagen für mich war es schrecklich.. davon mal ganz ab, das ich von den schwestern etc. regelrecht übersehen und übergangen wurde.. es klappte irgendwie nichts.. ihn habe ich dann am nächsten tag endlich für eine stunde besuchen fahren dürfen..ich wurde offiziell 3 tage später entlassen und hab dann gleich in der kinderklinik eingecheckt..und ich hatte ein trauma, was lange angehalten hat..aber der kleine auch, ich durfte die ersten monate nicht mal den raum verlassen, er hat sofort sehr geschrien.. somit haben wir beide fast ein jahr lang zusammen in einem bett geschlafen weil wir es auch beide brauchten..
    übrigens hat es mir damals geholfen alles aufzuschreiben und auch einen langen biref an die klinik hab ich geschrieben und mir damit den ganzen frust abgelassen, da ich auch mit dem milchabpumpen probleme bekommen hab weil sie mich wie schon geschrieben einfach wieder und wieder vergessen und nicht beachtet hatten, war vom gefühl her eher eine mutter 2. klasse...

    meine tochter hatte leichte anpassungsschwierigkleiten da sie eine sturzgeburt war, innerhalb von 1,5 stunden war sie schon da und ja durch das mekonium im fw , hat sie eine lungenentzündung bekommen und 3 stunden nach der geburt wurde auch sie verlegt (hatte aber nie gedacht, das es nochmal passiert) allerdings hab ich auch sofort das khh verlassen und bin meinem kind hinterhergefahren, da ich das trauma so nicht nochmal erleben wollte.. hab ich auch nicht ich war ja von anfang an bei ihr und immer rufbereit..

    zu meiner letzten entbindung mag ich nichts schreiben, denn das ende war und ist mehr als tragisch und unfair..

    ich kann diejenigen verstehen, die es als trauma erleben und freu mich für diejenigen,die es alles akzeptieren können..

    glg Dani
    Das Schicksal geht manchmal eigene Wege und somit habe ich meine Liebste Bino Melli-Angel gefunden, schön das es Dich gibt

    http://lagf.lilypie.com/xYBwp2.png

    http://lbyf.lilypie.com/Ugivp2.png

    http://lbyf.lilypie.com/rHmBp2.png

    Wenn jede meiner Tränen,
    Dir eine Sekunde Deines Leben schenken könnte....
    wärst Du unsterblich gewesen !!!

  2. #42
    Felicitas_936 ist offline Gesperrt

    User Info Menu

    Standard Re: nach der Geburt Kind weg

    unmöglich. in guten kliniken streben sie auch nach der sectio einen sofoirtigen kontakt zwischen mutter und kind an.

  3. #43
    Mi-Ma-Maus Gast

    Standard Re: nach der Geburt Kind weg

    Zitat Zitat von CarrieCute Beitrag anzeigen
    dann ist das babyfreundliche KH hier wohl die ausnahme: schon während dem nähen der mutter haben einige babys schon das erste mal andocken können.
    bei mir war es wg kreislaufzusammenbruch meinerseits nicht möglich, leider.

    ich finde das sollte in jeder klinik der weg sein, denn eine PDA ist ja kein hinderniss seine arme zu bewegen
    Dass die Mutter direkt nach dem KS noch im OP ihr Baby (wenn es ihm soweit gut geht) sehen, streicheln und anlegen darf sollte wirklich mal zur Pflicht für Krankenhäuser werden!!! Leider machens es sich manche Krankenhäuser da viel zu einfach.

  4. #44
    baci82 ist offline bald dreifach Mama

    User Info Menu

    Standard Re: nach der Geburt Kind weg

    Ich hab sowas nur "mitbekommen" bei einer Mitpatientin, als ich selbst mit vorzeitigen Wehen im KH lag. Ich fand das auch sehr schlimm. Aus dem Grund war es für mich schon bei meinem Sohn vor knapp 10 Jahren Vorraussetzung, dass die Klinik in der ich entbinde auf jeden Fall eine Säuglingsintentsivstation hat, dann kann man auch direkt nach einem KS seine Kinder besuchen und die Kleinen werden nicht in andere Häuser verlegt. Diesmal müssen wir deshalb auc knapp 40km fahren, hoffe dass das im Erstfall dann auch geht. Aber soweit ich das mitbekommen habe, kann man sich auch in das KH verlegen lassen, in das die Kinder gekommen sind!

  5. #45
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!

    User Info Menu

    Standard Re: nach der Geburt Kind weg

    Zitat Zitat von Mi-Ma-Maus Beitrag anzeigen
    Dass die Mutter direkt nach dem KS noch im OP ihr Baby (wenn es ihm soweit gut geht) sehen, streicheln und anlegen darf sollte wirklich mal zur Pflicht für Krankenhäuser werden!!! Leider machens es sich manche Krankenhäuser da viel zu einfach.
    Das ist bei mir sogar beim KS der Drillingen trotz Frühgeburt versucht worden. Alle Kinder konnte ich zumindest kurz begrüßen und streicheln, danach mussten sie dann leider doch weg zu den Kinderärzten. In einem Fall wurde allerdings geschummelt. Das vermeintlich zweite Kind das mir gebracht wurde war tatsächlich noch einmal das erste, das zweite fand das Atmen nämlich leider überflüssig und war zu diesem Zeitpunkt dann schon beim Kinderarzt. Nachdem man sie überzeugt hatte das Atmen doch notwendig ist wurde sie mir aber auch noch im OP gebracht. Danach mussten sie dann zwar erst auf die Neo-ITS, aber sobald wie möglich konnte ich dann zu ihnen.

  6. #46
    Avatar von CarrieCute
    CarrieCute ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: nach der Geburt Kind weg

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    Das ist bei mir sogar beim KS der Drillingen trotz Frühgeburt versucht worden. Alle Kinder konnte ich zumindest kurz begrüßen und streicheln, danach mussten sie dann leider doch weg zu den Kinderärzten. In einem Fall wurde allerdings geschummelt. Das vermeintlich zweite Kind das mir gebracht wurde war tatsächlich noch einmal das erste, das zweite fand das Atmen nämlich leider überflüssig und war zu diesem Zeitpunkt dann schon beim Kinderarzt. Nachdem man sie überzeugt hatte das Atmen doch notwendig ist wurde sie mir aber auch noch im OP gebracht. Danach mussten sie dann zwar erst auf die Neo-ITS, aber sobald wie möglich konnte ich dann zu ihnen.
    das hört sich -trotz der gegebenheiten damals- toll an!
    Carrie

    http://lb3f.lilypie.com/oUTbp2.png

    www.embryotox.de infos über Medikamente in Schwangerschaft und Stillzeit

    www.rabeneltern.de und ja, wir sind Rabeneltern


    http://lmtf.lilypie.com/5xiOp1.png
    mit meiner RLBino Arwen1860

  7. #47
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!

    User Info Menu

    Standard Re: nach der Geburt Kind weg

    Zitat Zitat von CarrieCute Beitrag anzeigen
    das hört sich -trotz der gegebenheiten damals- toll an!
    Mit der jetzigen Erfahrung, nämlich das sie alle Drei gesund und fit sind, ist es das auch! Damals war die Aufregung und doch Ängste wegen der Frühgeburt vorherrschend.

  8. #48
    Avatar von Meisi86
    Meisi86 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: nach der Geburt Kind weg

    Nach dem Kaiserschnitt konnte ich meine Tochter zum Glück noch im Kreißsaal einige Zeit auf dem Arm halten. Zurück im Zimmer war ich aber so müde, dass ich nur noch schlafen wollte. Abends kam dann die NAchricht, dass die Kleine in die Uni verlegt werden muss, da die Zuckerwerte zu niedrig waren.
    Zuerst ein Schock, aber letztendlich wusste ich, dass sie dort gut versorgt wird und dort alles getan wird damit sie gesund wird. Am nächsten Tag durfte ich zum Glück hinterher.

    Wahrscheinlich hätte ich anders reagiert wenn ich mir nicht gesagt hätte, dass es ihr dort gut gehen wird. Aber ein doofes Gefühl ist es schon.

  9. #49
    emmasamira ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: nach der Geburt Kind weg

    Wow, wie kann man so grausam sein, natuerlich leidet man als Mutter darunter, gluecklicherweise spreche ich hier nicht aus eigener Erfahrung, aber das ist was, wo alleine der Gedanke schlimm ist. Warum erwartet jeder das man gluecklich ist, denn dem Kind geht es gut... , natuerlich sind die meisten gluecklich das alles gut ging aber deshalb darf man doch traurig sein, und ich denke man sollte darueber reden und sich auch Hilfe suchen.
    Mir waere das Herz gebrochen wenn sich andere um meine Neugeborenen gekuemmert und sie von mir weg gekommen haetten.
    Auch die Babies leiden darunter, sie merken das sie nicht bei der Mutter sind, nur weil sie fast nichts machen koennen bedeutet das nicht das sie doof sind.

    emmasamira
    Geändert von emmasamira (16.07.2012 um 19:53 Uhr)

  10. #50
    Avatar von Lissie78
    Lissie78 ist offline Jungsmama

    User Info Menu

    Standard Re: nach der Geburt Kind weg

    Ich habe meinen Sohn vor 5 einhalb Wochen spontan bekommen mit Dammschnitt,da er sonst nicht durch den Geburtskanal gepasst hätte.

    Allerdings hatte er,als er mir auf den Bauch gelegt wurde,deutliche Atemprobleme.Und so schön,wie ichd as Gefühl fand,ihn bei mir zu haben,hab ich trotzdem sofort gesagt,daß er nicht richtig atmet.
    Erst ging man von verschlucktem Fruchtwasser aus.
    Das war es aber nicht.Er hatte Atemanpassungsschwierigkeiten und war schon leicht grau.
    Die Hebamme hat ihn auf meine Aussage hin kurz zum weinen gebracht,so daß er rosig wurde von der Haut her.
    Aber das komische atmen setzte sofort wieder ein,als er auf mir lag.
    Nach einer Minute wurde er gewogen,vermessen und dann war auch schon der Kinderarzt da,der ihn mitgenommen hat auf die Säuglingsintensivstation.
    Mir war danach total zum Heulen,so hatte ich mir das schliesslich nicht vorgestellt.
    Aber ich bin hinterher froh,daß er mitgenommen worden ist,denn so wurde gleich ein infekt festgestellt und erfolgreich behandelt.

    Der Vorteil,den ich gegenüber anderen hatte,ist,daß die Säuglingsintensivstation auf einer Ebene mit der Entbindungs- und Wöchnerinnenstation liegt,genau wie die Kreißsääle,die über den FLur mit der intensiv verbunden sind.

    Schön ist das Gefühl sicherlich für keine Mutter,ihr Kind hergeben zu müssen,aber lieber so,als das man sich hinterher Vorwürfe macht.

    Die Geburt dauerte übrigens insgesamt 22h ( ab wehenbeginn) und ab Blasensprung 14h.
    Meine Binos
    Neu hier.... bienchen1974 Nini2111
    Talbinos Heliozoan und Nordlicht1073
    Juli:Sternchen 16704
    cute.butterfly

    Alle Daumen für meine Binos und alle,die noch Kugelig werden wollen.
    Denn er hat seinen Engeln befohlen,daß sie Dich behüten auf all deinen Wegen



Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •