Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Klinikum Ingolstadt

  1. #1
    Avatar von Nishiko
    Nishiko ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Klinikum Ingolstadt

    Ich war zur Entbindung unserer Tochter im Klinikum Ingolstadt, mit der Zusatzleistung Einzelzimmer + Unterbringung/Versorgung des Ehemanns (93+12€/Tag).

    Ich kann über den Klinikaufenthalt nur Positives berichten. Die Schwestern auf der Entbindungsstation und im Kreißsaal haben immer vorausschauend geholfen und uns betreut. Wir konnten jederzeit mit fachmännischer und persönlicher Unterstützung rechnen und fühlten uns und unsere Wünsche jederzeit berücksichtigt (kein Zufüttern, kein Schnuller, Hilfe beim Anlegen).

    Die Schwester haben immer Rücksicht auf die Umstände genommen, wenn Besuch da war oder gestillt wurde, dann blieb Essen oder Untersuchung erstmal aufgeschoben, konnte dann aber zeitnah und ohne jede Hektik nachgeholt werden. Wenn ich um Hilfe beim Anlegen bat, so blieb die jeweilige Schwester auch so lange, bis sie sicher war, dass die Kleine sich nicht wieder löst und gab mir so viel Sicherheit.

    Auch die Tatsache, dass jeden Tag vormittags einmal unter Aufsicht und mit unaufdringlichen Tips der Schwestern gewickelt wurde, sowie der ruhige und geduldige Umgang mit dem Baby fand ich sehr angenehm.

    Alles in Allem war ich inkl. Einleitung 7 Tage im Klinikum Ingolstadt und habe mich an keinem Tag hilflos gefühlt - obwohl es mein erstes Kind war.

    Daumen hoch für das Team der Entbindungsstation und ein herzliches Dankeschön!! Ich kann Sie nur weiter empfehlen.

  2. #2
    hazel20 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Klinikum Ingolstadt

    Erstmal herzlichen Glückwunsch zur Geburt eurer Tochter =)

    Danke für deinen Bericht!
    Ich war bei unserem Sohn im Köschinger Krankenhaus und war sehr sehr unzufrieden. Das Stillen klappte gar nicht, weil keiner auf mich eingegangen ist und mir geholfen hat. Ich hatte einen NotKS und konnte mich kaum bewegen, somit hatte ich auch imense Probleme beim anlegen und beim halten meines Kindes (4050g).

    Auch wenn ich eine Krankenschwester etwas fragte bezüglich stillen bekam ich keine Antwort.

    Nun erwarten wir das zweite Kind und dieses Mal gehe ich ins Klinikum in Ingolstadt - mit der Hoffnung dass alles besser klappt als beim ersten Mal.

    Dein Bericht hat mir einen Lichtblick gegeben dass mein Wunsch davon dass dieses Mal zumindest das Stillen klappt wahr wird :)

  3. #3
    Avatar von Nishiko
    Nishiko ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Klinikum Ingolstadt

    Huch, jetzt seh ich erst deine Antwort...

    Das mit dem Köschinger KH klingt ja wirklich nicht berauschend. Das Problem mit dem bewegen können hatte ich auch, da ich nach 2 Tagen Einleitung und ohne Schlaf, weil nachts dann richtige Wehen kamen, nach dem KS totfertig war.

    Wie gesagt, ich war sehr zufrieden und hoffe, deine nächste Entbindung wird besser. Und das mit dem Stillen klappt dann beim "Engelchen".

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •