Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 32
Like Tree8gefällt dies

Thema: Finanzen nach der Geburt

  1. #21
    Avatar von Lenny77
    Lenny77 ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Finanzen nach der Geburt

    Danke Carabella :)
    Puh, dann war es clever mit dem niedrigeren Betrag zu rechnen, denn demnach würde man bei mir durch die pauschale auch eine gewisse Prozentzahl für die Krankenversicherung abziehen, was bei dem momentanen Nettogehalt nicht abgezogen wird.
    Blöd, dass die ganzen online Rechner erst im neuen Jahr freigeschaltet werden. Naja, ist ja jetzt nicht mehr lange

  2. #22
    Avatar von Nestplanerin
    Nestplanerin ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Finanzen nach der Geburt

    Ach ist das alles kompliziert.
    Habe jetzt auch gelesen, dass es einen Arbeitgeberzuschuss zum Elterngeld geben soll....
    Hat da jemand Erfahrungen mit?

    Euch allen einen guten Rutsch, mein Vorsatz fürs neue Jahr steht fest: SPAREN!

  3. #23
    faelis ist offline Teignascher

    User Info Menu

    Standard Re: Finanzen nach der Geburt

    Zitat Zitat von Nestplanerin Beitrag anzeigen
    Ach ist das alles kompliziert.
    Habe jetzt auch gelesen, dass es einen Arbeitgeberzuschuss zum Elterngeld geben soll....
    Hat da jemand Erfahrungen mit?

    Euch allen einen guten Rutsch, mein Vorsatz fürs neue Jahr steht fest: SPAREN!
    Hm, soweit ich weiß, gibt es einen Arbeitgeberanteil zum Mutterschaftsgeld. Das gibts nämlich nur von der Krankenkasse - und zwar in Höhe von 13€ pro Tag maximal. Der Rest zum "normalen" Gehalt übernimmt der Arbeitgeber. Zeitraum: 6 Wochen vor und 8 Wochen nach der Geburt.

    Die 8 Wochen nach der Geburt zählen aber wie schon weiter vorne geschrieben auch schon zum Elterngeldbezugszeitraum - nur dass man die Zahlungen nicht von der Elterngeldstelle bekommt, sondern von Krankenkasse und Arbeitgeber. (Diese übersteigen in den meisten Fällen auch die Elterngeldzahlungen, daher bliebe vom Elterngeld auch nichts übrig, wenn man die beiden Zahlungen darauf anrechnet - zumindest hat mir das eine Mitarbeiterin mal so erklärt.)
    Mit den Mädels:
    12/08, 07/10 und 04/13

  4. #24
    Lale03 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Finanzen nach der Geburt

    Ich bin mal im Netz unterwegs gewesen und habe gesehen, dass das Elterngeld ab dem 01.01.13 anhand des Bruttogehaltes berechnet wird... ??? Hat jemand einen aktiven Link zur neuen Berechnung? Oder bleibt das Ergebnis am Ende eh gleich, nur die Berechnung wird erleichtert?
    Liebe Grüße
    Lale


  5. #25
    Avatar von Tanja2409
    Tanja2409 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Finanzen nach der Geburt

    Zitat Zitat von Lale03 Beitrag anzeigen
    Ich bin mal im Netz unterwegs gewesen und habe gesehen, dass das Elterngeld ab dem 01.01.13 anhand des Bruttogehaltes berechnet wird... ??? Hat jemand einen aktiven Link zur neuen Berechnung? Oder bleibt das Ergebnis am Ende eh gleich, nur die Berechnung wird erleichtert?
    es gibt noch keine rechner für das neue elterngeld im netz. die werden erst ab dem 1.1.2013 freigeschaltet und da die meisten da nicht arbeiten wird wohl, denke ich, die nächsten tage der neue rechner online gehen. die offiziellen, alten rechner sind schon abgeschaltet, die neuen aber noch nicht da.

    für alle die mit dem alten schon gerechnet haben, ihr werdet mit dem neuen nochmal etwas weniger raushaben, weil die sozialversicherungspauschale um 0.5% höher liegt, als sie in wirklichkeit ist.

  6. #26
    Avatar von Tanja2409
    Tanja2409 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Finanzen nach der Geburt

    der neue rechner ist da

    BMFSFJ - Elterngeldrechner

    PS ihr müsst über den ausführlichen rechner gehen, da ist das bruttoeinkommen berücksichtigt. der schnellrechner ist noch der alte.
    Geändert von Tanja2409 (05.01.2013 um 14:43 Uhr)

  7. #27
    Avatar von Vitamin
    Vitamin ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Finanzen nach der Geburt

    Danke für den Tipp!
    Geht jetzt aber dohc wieder nach Netto-Gehalt, und ich hatte insgeheim schon gehofft dass ich wg StKl 5 mit dem neuen Rechner besser liegen würde
    Weit gefehlt, mit neuem Rechner gibts ca. 20 Euro im Monat weniger

    Aber egal, immer noch Luxus und gerne genommen!

    Zitat Zitat von Tanja2409 Beitrag anzeigen
    der neue rechner ist da

    BMFSFJ - Elterngeldrechner

    PS ihr müsst über den ausführlichen rechner gehen, da ist das bruttoeinkommen berücksichtigt. der schnellrechner ist noch der alte.
    Viele Grüße!

    Vitamin mit Floh (10/05) und Rennschnecke (05/09) und Wundertüte (02/13)

    http://lpmf.lilypie.com/Nmujp2.png

  8. #28
    Avatar von Carabella
    Carabella ist offline mit Kleeblatt 07/10/11/13

    User Info Menu

    Standard Re: Finanzen nach der Geburt

    Es zählt doch die Steuerklasse, die man im zugrundeliegenden Bezugszeitraum am längsten hatte, oder?
    Das würde bei mir nämlich auch einen großen Unterschied machen... Aber ich glaube das war so, deswegen lohnt sich ja auch ein kurzfristiger Steuerklassentausch bei Ehepaaren nicht mehr, sondern nur noch wenn man 7 Monate vor Entbindung getauscht hat...

  9. #29
    Avatar von EmmaFa
    EmmaFa ist offline ist glücklich

    User Info Menu

    Standard Re: Finanzen nach der Geburt

    Zitat Zitat von Carabella Beitrag anzeigen
    Es zählt doch die Steuerklasse, die man im zugrundeliegenden Bezugszeitraum am längsten hatte, oder?
    Ja, ab sofort ist das so.

  10. #30
    Avatar von Vitamin
    Vitamin ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Finanzen nach der Geburt

    Ja, ich habe die Steuerklasse schon seit der Hochzeit, und mit der 5 ist der netto-Verdienst ja nicht so berühmt. Ergo hate ich die vage Hoffnung dass sie mit der neuen Berechnugnsformel diesen Nachteil ein bißchen ausgleichen, aber natürlich war das Quatsch, die wollten ja eher Geld sparen als mehr zu zahlen

    Zitat Zitat von Carabella Beitrag anzeigen
    Es zählt doch die Steuerklasse, die man im zugrundeliegenden Bezugszeitraum am längsten hatte, oder?
    Das würde bei mir nämlich auch einen großen Unterschied machen... Aber ich glaube das war so, deswegen lohnt sich ja auch ein kurzfristiger Steuerklassentausch bei Ehepaaren nicht mehr, sondern nur noch wenn man 7 Monate vor Entbindung getauscht hat...
    Viele Grüße!

    Vitamin mit Floh (10/05) und Rennschnecke (05/09) und Wundertüte (02/13)

    http://lpmf.lilypie.com/Nmujp2.png

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •