Ergebnis 1 bis 7 von 7
Like Tree2gefällt dies
  • 1 Post By Muckanie
  • 1 Post By ClaudiundOlaf

Thema: Erfahrungen mit Stoffwindeln?

  1. #1
    Muckanie ist offline Member
    Registriert seit
    09.09.2013
    Beiträge
    120

    Standard Erfahrungen mit Stoffwindeln?

    So, habs an anderer Stelle schon probiert und wenig Antworten erhalten, also versuch ichs bei euch nochmal.

    Meine Frage richtet sich eher an die unter euch, die schon Wickelerfahrung haben:

    Mein Mann und ich möchten aus verschiedenen Gründen keine Wegwerfwindeln benutzen. Nun habe ich mich schon ein bisschen informiert, welche Alternativen es gibt und mich auch schon mit einer Freundin unterhalten, die Stoffwindeln benutzt hat.

    Da mir die Hersteller ja viel versprechen können und meine Freundin mir ihre Windeln nicht uneingeschränkt empfehlen konnte (Windelpaket wird sehr dick, nachts weichen sie durch,...) frage ich hier mal nach, welche Erfahrungen ihr mit Stoff-/ Strick- oder was-auch-immer-für-Windeln gemacht habt.

    Mich interessiert auch, wieviele Windeln und Zubehör (Windelhöschen, Einlagen etc.) ich brauche und wo ich dann preislich liege.

    Mein Favorit sind bisher Strickwindeln von einem Ökoversand. Da gibt es "Startersets", bei denen ich für 24 Windeln und entsprechendem Zubehör etwa 240,- € zahlen würde.


    Ich freu mich auf eure Meinungen.

    viele Grüße
    Muckanie
    ClaudiundOlaf gefällt dies

  2. #2
    ClaudiundOlaf ist offline will schlafen....
    Registriert seit
    15.04.2009
    Beiträge
    675

    Standard Re: Erfahrungen mit Stoffwindeln?

    Ich benutze auch Stoffys. Das ist so ein weitläufiges Thema und ich kann mich ja so gut kurzfassen...*räusper* Deshalb später ausführlich was zum thma wenn die Kleene im Bett ist
    Bunte Grüße Claudi* mit 2008er Chaot und 2012er Mäuse-Madame

    Und Verstärkung ist unterwegs

    http://global.thebump.com/tickers/tt18540b.aspx

  3. #3
    ClaudiundOlaf ist offline will schlafen....
    Registriert seit
    15.04.2009
    Beiträge
    675

    Standard Re: Erfahrungen mit Stoffwindeln?

    Sooo, die Madame schläft und ich hab schön gefuttert, dann kanns ja jetzt los gehen

    Ich kann ja erstmal schrieben was ich momentan so benutze und was ich schon getestet habe. Mit Wollwindeln kenne ich mich garnicht aus, ich war abgeschreckt davon ob die wirklich so dicht halten und den Wollkuren.

    Im moment nutze ich 2 Höschenwindeln von Totsbots. Das System besteht aus einer sehr saugstarken Innenwindel aus Bambusfasern und einer undurchlässigen Überhose aus PUL. Tatsächlich machen die Windeln ein ziemlich dickes Paket, was mich aber nun bei meiner 1 jährigen gar nicht stört. Das man nun bis die Windel sitzt 4 Klettverschlüße schließen muss, ist da schon schwieriger weil Madame immer beim wickeln rum rollt.
    Die Windeln halten alles dicht, über Nacht ist kein Problem, allerdings müffeln die dann morgens etwas,das kann ich mit meiner morgenübelkeit nicht gut ab im moment.
    Ich habe insgesamt 13 Innenwindeln und 2 Überhosen. Ich hätte aber gerne noch 1 Überhose extra.
    Wenn ich Windeln wasche packe ich diese manchmal in den Trockner. Nicht die Überhosen! Denn die Totsbots trocknen sehr langsam auf der Leine.

    Auserdem bin ich im besitzt von... 10-12 Prefolds. Die finde ich super, da gibts dann verschiedene Größen die man entweder gefaltet in die Überhose legt oder um das Kind wickelt.
    Es gibt auf Youtube sehr gute,teils allerdings englische Videos mit Anleitungen zum Prefold falten. Im Großen und Ganzen ist das die günstigste Art mit Stoff zu wickeln, schnell trocknent aber beim Windeln etwas mehr Arbeit.
    Zu den Prefolds habe ich Capri Überhosen von Blueberry, die haben extra Haltelaschen, wenn man die Einlage getrittelt reinlegen will.
    Davon hab ich 2, allerdings muss man dieses System "öfter" wechseln, da die an den Bündchen sonst nass wird.

    Bei Stoffwindeln sollte man sich insgesamt schon damit anfreunden alle 2-3 Stunden die Windel zu wechseln.
    Meine Bambozles (die erste beschriebene Variante) hällt aber tagsüber auch mal gut 4 Stunden.


    Ich habe mich schon von Totsbots AIO Windeln getrennt, das waren die Easyfit. Hatte da ständig nach nicht mal 2 Stunden nasse Hosen, obwohl die Windel wirklich gut gepasst hat. Insgesamt fand ich die toll, tolles Material, super fix getrocknet für ne AIO, hübsches Design, tolle Passform. Nur nass war Madame da oft bzw die Klamotten. Da hilft dann auch der ganze Rest nicht.

    Auserdem habe ich AIO von Pop-in getestet. Das Sytem hält gut dicht, allerdings wird die Einlage da mit Druckknöpfen im Rücken vom Kind befestigt,das da ja dann immer drauf liegt. Das hat mir nicht gefallen.

    Dann habe ich noch Poketwindeln einer günstigen Marke, Name ist mir entfallen, getestet. Die waren trotz doppelter Einlage immer sehr sehr schnell an den Nähten nass.
    Insgesamt würde ich von den ganzen Billigwindeln abraten. Ich finde die Qualität macht sich da sehr bemerkbar und wenn man jede Stunde das komplette Kind umziehen muss ist ja auch keinem geholfen.


    Ganz wichtig sind zum wickeln mit Stoff noch:

    Windelvlies, ich nehme Popli von Popolino und bin damit sehr zu frieden. Beim großen Geschäft gehts mit ins Klo, bei Pipi mit zur wäsche.

    Vernünftiges Windel oder Ökowaschmittel, sonst verseifen die Windeln, werden hart und saugen nicht mehr gut. Ich benutze das Totsbots Potion,bin da auch sehr zufrieden.

    Diverse Wetbags zum waschen anstelle eines Windeleimers. Windeleimer hatten wir Anfangs aber das ist einfach ne riesige Sauerei und wer sagt das stinkt nicht der hat keinen Geruchssinn! In diese Wetbags, bzw Nasstaschen packe ich die Windeln vom Tag oder länger(gibts in verschiedenen Größen) und schütte den dann in die Waschmaschine aus und wasche den direkt mit. Super praktisch auch für unterwegs, wenn man da auch mit Stoff wickeln will.


    Ja,soviel von mir erstmal dazu. Wenn du einen Shoplink oder Videolinks haben möchtest kann ich dich gerne versorgen. Auserdem nähe ich Prefolds selbst, da könnte ich dir auch was zukommen lassen. Falls du das probieren möchtest.
    Frag gerne noch,wenn du was spezielles wissen willst,ich hab das komplette Thema schon in der Schwangerschaft mit meiner tochter durchgekaut
    Bunte Grüße Claudi* mit 2008er Chaot und 2012er Mäuse-Madame

    Und Verstärkung ist unterwegs

    http://global.thebump.com/tickers/tt18540b.aspx

  4. #4
    Avatar von Starlightbaby
    Starlightbaby ist offline enthusiast
    Registriert seit
    21.11.2006
    Beiträge
    230

    Standard Re: Erfahrungen mit Stoffwindeln?

    Ich habe bei Elias angefangen damals, mit Stoffwindeln zu wickeln. Ich hatte Mullwindeln, Strickwindeln, Einlagen, wollüberhosen, klettüberhosen. Nix hat dicht gehalten. Das war sehr frustrierend. Er war nach 1-2 Stunden immer nass, teils bis unter die Achseln. Irgendwann habe ich nachts und unterwegs Wegwerfwindeln benutzt und etwas später nur noch Wegwerfwindeln.

    Ich würde es ja noch einmal probieren, aber das hat mich damals echt genervt. ;-)
    Liebe Grüsse

    Corina mit Elias Alexander *07.06.05


    http://lbdf.lilypie.com/UabEp2.png

  5. #5
    Muckanie ist offline Member
    Registriert seit
    09.09.2013
    Beiträge
    120

    Standard Re: Erfahrungen mit Stoffwindeln?

    ClaudiundOlaf,

    du bist meine Windelheldin! Danke für die ausführlichen Informationen, da hab ich jetzt erstmal was zum Nachdenken :).

    Starlightbaby, so richtig gut vorstellen kann ich mir das mit Strickwindeln ehrlich gesagt auch nicht. Aber ich hab gedacht, Strick is ja nich gleich Strick. Hmmm...grübel...o

    Gibt es denn eigentlich Stoffwindelsysteme, die man von Anfang an benutzen kann? Hab bisher nur welche ab Gr. 62/68 gesehen. Ich meine, es wird nich so ganz lange dauern, bis wir da rein passen, wenn ich mir meinen Mann und mich anschaue... Aber ich will nich hoffen, dass wir direkt bei 62 starten.

  6. #6
    ClaudiundOlaf ist offline will schlafen....
    Registriert seit
    15.04.2009
    Beiträge
    675

    Standard Re: Erfahrungen mit Stoffwindeln?

    Das höre ich gerne Habe auch eine richtige flut von Informationen verschlungen am Anfang!

    Ich habe ja mit diesen All in One Windeln von Totsbots gestartet. Die sollten von Anfang bis ende der Wickelzeit passen. Ich habe sie bei Madame gut eingestellt bekommen als sie etwa 5 Kg hatte. Das ging bei uns ziemlich schnell da sie mit 4050g geboren worden ist.
    Zum verstellen haben die meisten Onesize Windeln vorne 2 oder 3 Reihen Druckknöpfe mit denen dann die Höhe der windel verstellt wird. Den Umfang verstellt man dan entweder auch mit Druckknöpfen oder Klettverschluss.
    Ich würde Klett immer vorziehen, man muss nur drauf achten das die Klettverschlüße vorm waschen mit einem Gegenklett (haben alle guten windeln) zugemacht werden sonst hat man einfach nur einen riesen Haufen in der Waschmschiene weil alle zusammen kletten.

    Bei Wollüberhosen ist es, soweit ich das überblicken konnte, üblich das da die Konfektionsgröße angegeben wird. Andere Systeme richten sich da eher nach Kg-Angaben. Man muss dann gucken was wann wie besser passt.

    Ich habe, nachdem ich bald gemerkt hab das die AIO Windeln nicht so das gelbe vom Ei sind, angefangen mit Mullwindeln, Einlage und Überhose zu wickeln.
    Das brauch am anfang etwas übung aber ist für Neugeborene ein sehr sinnvoller Start in die Stoffwickelei.
    -Man brauch am Anfang nicht gleich hunderte Euro in die Hand nehmen um dann zu merken das es doch nix wird.
    -Der Muttermilchstuhl (das ist wirklich ne schweinerei am Anfang...) wird vernünftig aufgesaugt.
    - Die Windel passt sich durch die Faltung immer sehr gut an Babys Po an.

    Allerdings muss man hier dann auch schon alle 2 Stunden wickeln, aber das würde ich einer Wegwirfwindelnutzerin mit Neugeborenem auch raten!

    So, wenn noch was ist, du weisst ja wo du mich findest
    Muckanie gefällt dies
    Bunte Grüße Claudi* mit 2008er Chaot und 2012er Mäuse-Madame

    Und Verstärkung ist unterwegs

    http://global.thebump.com/tickers/tt18540b.aspx

  7. #7
    Avatar von Starlightbaby
    Starlightbaby ist offline enthusiast
    Registriert seit
    21.11.2006
    Beiträge
    230

    Standard Re: Erfahrungen mit Stoffwindeln?

    Dass System aus Mullwindeln und " Gummihose" hat meine Mama bei mir auch noch genutzt, da gab es die Wegwerfteile auch noch nicht.

    Vielleicht wage ich mich ja nochmal dran. Erst mal auf dem Dachboden die Babysachen wieder hervorkramen in einer Weile.
    Liebe Grüsse

    Corina mit Elias Alexander *07.06.05


    http://lbdf.lilypie.com/UabEp2.png

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •