Seite 25 von 42 ErsteErste ... 15232425262735 ... LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 250 von 414
Like Tree97gefällt dies

Thema: angst- und sorgenthread

  1. #241
    Avatar von Kati0787
    Kati0787 ist offline Dreifach Mami💜

    User Info Menu

    Standard Re: angst- und sorgenthread

    Zitat Zitat von Prinzen-Mami Beitrag anzeigen
    Eigentlich Wahnsinn oder? Wenn man bedenkt das die kleine nicht mal 500 Gramm hat. Ich wünsche ihr auch das alles gut wird. Und auch das deine Freundin heute genug Kraft hat zu ihrer kleinen zu gehen.
    Ja das stimmt!!! Hoffe auch sehr das sie heute zu ihrer kleinen Maus gehen kann !
    Hoffnung2014 gefällt dies
    Januar 2014 Hibbelstart

    Sternchen 03/14 & 06/15








  2. #242
    elfenstaub1975 ist offline wunder fragen nicht

    User Info Menu

    Standard Re: angst- und sorgenthread

    @maimami, wie gehts dir? alles gut nach dem sturz?

    @hoffnung, was für eine traurige geschichte. wie gehts deiner freundin und ihrer maus?

    thema sorgen:
    seit dem outing letzte woche nehmen diese immens bei mir zu.
    so sehr ich mich auch auf unser baby freue... ich habe sooooo grosse angst, der neuen aufgabe nicht gewachsen zu sein, dem kleinen mann keine gute mama sein zu können. dass mich alles überfordert und mir alles zuviel wird.

    die to-do-liste bis zur geburt wird gefühlt immer länger und ich schaffe es nicht, auch nur einen punkt abzuhaken. das macht mich grad echt fertig. wie soll das denn erst werden, wenn der kleine erdenbürger da ist?

    gestern bin ich bei dem gedanken an die zeit nach der schwangerschaft einfach immer wieder und wieder in tränen ausgebrochen.
    was, wenn ich nicht genug liebe und geduld habe? wenn die chemie nicht stimmt, wir uns nicht leiden können? wenn mir die verantwortung zu gross wird?

    ich habe grad echt richtig angst, mein altes leben für diese ungewisse zukunft aufzugeben.
    ich fühle mich echt schlecht, dass ich grad so gedanken im bezug auf unser baby habe :-/
    viele grüsse
    elfenstaub


    wunder geschehen
    - 24.08.2016 -





    * (05/14 - 6+3)
    * (08/15 - 5+4)


  3. #243
    Hoffnung2014 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: angst- und sorgenthread

    Meiner Freundin geht es den Umständen entsprechend nicht sooo gut. Sie hat sehr arg schmerzen noch, aber ihr seelischer Schmerz ist noch schlimmer glaube ich. Sie hat mir heute Nacht um 4 Uhr geschrieben, dass sie manchmal gut drauf ist, aber öfters schlecht und sie sagt, wenn dass von ihrer blöden Frauenärztin frühzeitig bemerkt worden wäre, wäre es wahrscheinlich nicht dazu gekommen und sie könnte ihr Leben ganz Normal weiter führen.
    Wir werden die Frauenärztin auch verklagen, weil sie es hätte sehen müssen !! Sie hatte ja vorher schon Symptome und auf die Frage, ob es eine Schwangerschaftsvergiftung sein kann, antwortete sie nur mit,nein es wäre viel zu früh.. Wenn ich dadran denke , könnte ich hingehen und ihr was antun!
    Meine Freundin wäre jetzt nicht in dieser Situation und es wäre ihr einiges erspart geblieben.

    Sie war bei der kleinen Maus und versucht so oft wie möglich hinzugehen. Leider schafft sie es noch nicht alleine hinzugehen , aber das wird noch. Sie sagt, dass die kleine so ein hübsches Mädchen ist mit langen Beinchen und Ärmchen. Als sie zum 1. mal hin ist und mit ihr geredet hat, hat sie sogar gelächelt !! Sie ist eine kleine Kämpferin und das sagen die Ärzte auch .
    2011 Kiwu

    2012 OP ( PAP 4 )
    01/2014 erste Clomi u. Progestan Zyklus
    02/2014 Abgang 8. SSW mit inneren Blutungen und Not Op
    11/2014 Eileiter Durchspülung

    26.6.2015 1. IFV, Abbruch wegen OHSS

    14.09.15 1. Kryo
    24.09.15 BT , leider Negativ

    21.10.15. 2. Kryo
    02.11.15 BT wieder negativ

    20.11. US
    28.11. 3. Kryo
    08.12. POSITIV !! HCG 191
    14.12. HCG bei 1565
    22.12. 1. US Herzchen schlägt !
    29.12 2. US

  4. #244
    Avatar von -DatBloemsche-
    -DatBloemsche- ist offline Hand in Hand ins Glück!

    User Info Menu

    Standard Re: angst- und sorgenthread

    @Hoffnung- das wird. Ich habe letztens einige Dokus über Frühchen bzw Extremfrühchen gesehen. Mit der heutigen Therapie und den Medizinern in Kombi mit diesen kleinen Kämpfern kann so einiges was nicht vorstellbar ist sehr gut ausgehen.
    Ich drücke alle Daumen.

    Maimami- wie geht es dir, was macht dein Bauchmädchen? Warst du noch im krankenhaus?

    @all ...ihr wißt ja, ich und mein Angstproblem- das reinhorchen in mich und so ...hat bewirkt, dass ich meinem eigenen Bauchgefühl icht mehr traue, weil es stets schlecht- panisch war und ja zum GLÜCK immer falsch war.
    Ich habe zwei Fragen: Mal ist mein Bauch bis Nabel typisch Schwangerschaftsbauch also prall und fest und deutlich Schwangerbauch-sichtbar und ab und an ist er flacher, also eher breiter und weich, also wie Speckbauch.
    Ich habe auch nicht das Gefühl, das er deutlich gewachsen wäre.
    Habt ihr das auch? Vielleicht eher die Erstschwangeren, da sind die Bäuche ja doch eher anders? Habe mir jetzt zugesprochen, dass es wohl daran liegt, wie Mausi sich grad im Bauch aufhält?

    Und dann......ich steh ja jetzt noch zwei Wochen von der Grenze entfernt, wo Finchen im allerschlimmsten Fall gerettet werden MUSS, rein rechtlich. Meine Angst, dass jetzt etwas passieren könnte, steigert sich zur Zeit wieder.
    Ich habe keine Kontraktionen mehr, also eigentlich kein Grund zur Sorge.
    Nun hat mich der Bericht von Hoffnung über das schwere Schicksal ihrer Freundin sehr mitgenommen. Ebenfalls meine Freundin, die letztes Jahr in der 22. Woche mit diffusen Rückenweh ab und an zur Gyn ist und Muttermund wirksame Wehen hatte und dann mit Blaulicht in die Klinik kam und dort sechs Wochen lag am Wehentropf. Der Kleine kam dann aber am Termin gesund zur Welt und gestern las ich in einem anderen Forum von einer in der 23. Woche, die ihr Baby verlor aufgrund von Blasensprung.
    Ich habe seit heute früh unangenehmen Druck im Rücken, eher links und eher in Richtung Po ziehend.
    Ich will nicht wieder panisch zur Gyn, zumal ich Montag Termin habe.
    Aber ich brauche Zuspruch von euch und eure Ansichten.
    Es kotzt mich etwas an, dass ich mich nicht an meine Hebi wenden kann, es wäre doch ein leichtes, wenn sie mal ein CTG macht. Die sieht sich aber nicht zuständig.
    Und die Gyn macht bisher auch noch kein CTG.

    edit: nun auch wieder Abgang von einem zähen, klaren Schleimklumpen.
    Hoffnung2014 gefällt dies
    Moshi ist weltbeste Löwenkrümel-Binotante es

  5. #245
    Prinzen-Mami ist offline Es wird noch ein Prinz <3

    User Info Menu

    Standard Re: angst- und sorgenthread

    Zitat Zitat von elfenstaub1975 Beitrag anzeigen
    @maimami, wie gehts dir? alles gut nach dem sturz?

    @hoffnung, was für eine traurige geschichte. wie gehts deiner freundin und ihrer maus?

    thema sorgen:
    seit dem outing letzte woche nehmen diese immens bei mir zu.
    so sehr ich mich auch auf unser baby freue... ich habe sooooo grosse angst, der neuen aufgabe nicht gewachsen zu sein, dem kleinen mann keine gute mama sein zu können. dass mich alles überfordert und mir alles zuviel wird.

    die to-do-liste bis zur geburt wird gefühlt immer länger und ich schaffe es nicht, auch nur einen punkt abzuhaken. das macht mich grad echt fertig. wie soll das denn erst werden, wenn der kleine erdenbürger da ist?

    gestern bin ich bei dem gedanken an die zeit nach der schwangerschaft einfach immer wieder und wieder in tränen ausgebrochen.
    was, wenn ich nicht genug liebe und geduld habe? wenn die chemie nicht stimmt, wir uns nicht leiden können? wenn mir die verantwortung zu gross wird?

    ich habe grad echt richtig angst, mein altes leben für diese ungewisse zukunft aufzugeben.
    ich fühle mich echt schlecht, dass ich grad so gedanken im bezug auf unser baby habe :-/
    Ach meine Liebe, dass dich mal in den Arm nehmen
    Ich möchte versuchen dich ein wenig zu beruhigen. Diese Gefühle die mit ums Achterbahn fahren sind ganz normal und dürfen auch genau so sein wie deine Freude die du die ganze Zeit verspürt hast.
    Oft ist es so das man immer nur hört wir schön es ist schwanger zu sein. Wie toll es ist Mama zu sein. Aber viel zu wenig wird darüber geredet was nicht schön ist, welche Ängste umd Sorgen man hat. Oder welche Fragen man sich alle stellt. Aber weisst du liebes, du bist damit nicht allein.
    Ich kann dir nur aus meiner Erfahrung sagen das diese Sorgen und Fragen die du dir jetzt stellst weniger werden. Natürlich gibst du eine gewissen unabhängigkeit und Flexibilität auf. Aber warte noch ein bisschen und gib dir Zeit. Wenn euer Baby euch anschaut und ihr sehr was in dir gewachsen ist, es lächelt oder euren Finger hält... Du wirst einfach nur voll und ganz Mama sein. Und du wirst so handeln wie es dein Baby braucht. Diese kleinen Pupser können noxh nicht viel, aber sie zeigen uns was sie brauchen. Und gemeinsam wächst ihr Tag für Tag zu einem immer besseren Team heran ohne das dir jemand sagen muss wie das geht. Deine Intuition wird dir das zeigen. Höre immer auf dein Bauch und Mama herz und lasse dich nicht verunsichern mit "das macht man nicht, oder früher war das so und so" Du wirst sehen das du irgendwann viel.mehr schaffst als du glaubst. Ich habe auch manchmal Mittags auf die Uhr geschaut und dachte, na toll ausser stillen hast du noch nichts geschafft. Bist weder geduscht, noch bist du angezogen. Aber das ist ok. Mach dir kein Druck und lass es laufen. Wir standen auch plötzlich mit Baby in unserer Wohnung haben uns angeschaut und gesagt "und jetzt"?
    Aber das wird alles schön werden. Und du wirst manche Tage mehr schaffen und manche Tage weniger. An manchen Tagen fragst du dich warum.dir nie jemand gesagt hat wie schwer einiges ist. Verzweiflung uns Tränen sind völlig normal. Auch mal Ratlos zu sein. Man ist in einer neuen Situation. Als Paar aber auch als Mama und Papa. Und wir haben alle die schon Kinder haben geweint oder waren verzweifelt. Es ist nicht immer alles eitel Sonnenschein. Aber trotzdem wirst du die Liebe zu deinem Kind immer spüren. Du wirst dir später nie vorstellen können das du so lieben kannst. Umd du wirst eine wunderbare Mama werden.
    Setz dich nicht unter Druck umd mache dir kein Stress mit deiner Liste. Das leben hört nach dem Kind nicht auf.... Kopf hoch süsse Alles ist normal und richtig. Deine Gedanken sind normal und es gibt nichts wofür du dich schämen musst!!!!!
    elfenstaub1975, rambler_rose und Backfee gefällt dies.

  6. #246
    Prinzen-Mami ist offline Es wird noch ein Prinz <3

    User Info Menu

    Standard Re: angst- und sorgenthread

    Zitat Zitat von -DatBloemsche- Beitrag anzeigen
    @all ...ihr wißt ja, ich und mein Angstproblem- das reinhorchen in mich und so ...hat bewirkt, dass ich meinem eigenen Bauchgefühl icht mehr traue, weil es stets schlecht- panisch war und ja zum GLÜCK immer falsch war.
    Ich habe zwei Fragen: Mal ist mein Bauch bis Nabel typisch Schwangerschaftsbauch also prall und fest und deutlich Schwangerbauch-sichtbar und ab und an ist er flacher, also eher breiter und weich, also wie Speckbauch.
    Ich habe auch nicht das Gefühl, das er deutlich gewachsen wäre.
    Habt ihr das auch? Vielleicht eher die Erstschwangeren, da sind die Bäuche ja doch eher anders? Habe mir jetzt zugesprochen, dass es wohl daran liegt, wie Mausi sich grad im Bauch aufhält?

    Und dann......ich steh ja jetzt noch zwei Wochen von der Grenze entfernt, wo Finchen im allerschlimmsten Fall gerettet werden MUSS, rein rechtlich. Meine Angst, dass jetzt etwas passieren könnte, steigert sich zur Zeit wieder.
    Ich habe keine Kontraktionen mehr, also eigentlich kein Grund zur Sorge.
    Nun hat mich der Bericht von Hoffnung über das schwere Schicksal ihrer Freundin sehr mitgenommen. Ebenfalls meine Freundin, die letztes Jahr in der 22. Woche mit diffusen Rückenweh ab und an zur Gyn ist und Muttermund wirksame Wehen hatte und dann mit Blaulicht in die Klinik kam und dort sechs Wochen lag am Wehentropf. Der Kleine kam dann aber am Termin gesund zur Welt und gestern las ich in einem anderen Forum von einer in der 23. Woche, die ihr Baby verlor aufgrund von Blasensprung.
    Ich habe seit heute früh unangenehmen Druck im Rücken, eher links und eher in Richtung Po ziehend.
    Ich will nicht wieder panisch zur Gyn, zumal ich Montag Termin habe.
    Aber ich brauche Zuspruch von euch und eure Ansichten.
    Es kotzt mich etwas an, dass ich mich nicht an meine Hebi wenden kann, es wäre doch ein leichtes, wenn sie mal ein CTG macht. Die sieht sich aber nicht zuständig.
    Und die Gyn macht bisher auch noch kein CTG.

    edit: nun auch wieder Abgang von einem zähen, klaren Schleimklumpen.
    Auch dich drücke ich mal ganz fest.
    Das mit dem Bauch habe ich auch. Obwohl es das zweite Kind ist. Mal sieht es mach schwabbel aus und dann ist der Bauch wieder prall und fest.

    Und was die Schmerzen betrifft, hört sich das für mich eher mach Ischias als nach Wehen an. Gerade wenn es einseitig ist und in den Po zieht. Vielleicht liegt dein Mäuschen gerade etwas ungünstig.

    Bisschen wärme oder mit einem Igelball drüber fahren hilft manchmal. Und sonst ist ganz sicher alles gut. Versuch weiter in dem glücklichen Gefühl zu bleiben das du nach der Untersuchung hattest. Eure kleine macht das doch alles so gut!

  7. #247
    Avatar von Lunamoon
    Lunamoon ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: angst- und sorgenthread

    Zitat Zitat von -DatBloemsche- Beitrag anzeigen
    @Hoffnung- das wird. Ich habe letztens einige Dokus über Frühchen bzw Extremfrühchen gesehen. Mit der heutigen Therapie und den Medizinern in Kombi mit diesen kleinen Kämpfern kann so einiges was nicht vorstellbar ist sehr gut ausgehen.
    Ich drücke alle Daumen.

    Maimami- wie geht es dir, was macht dein Bauchmädchen? Warst du noch im krankenhaus?

    @all ...ihr wißt ja, ich und mein Angstproblem- das reinhorchen in mich und so ...hat bewirkt, dass ich meinem eigenen Bauchgefühl icht mehr traue, weil es stets schlecht- panisch war und ja zum GLÜCK immer falsch war.
    Ich habe zwei Fragen: Mal ist mein Bauch bis Nabel typisch Schwangerschaftsbauch also prall und fest und deutlich Schwangerbauch-sichtbar und ab und an ist er flacher, also eher breiter und weich, also wie Speckbauch.
    Ich habe auch nicht das Gefühl, das er deutlich gewachsen wäre.
    Habt ihr das auch? Vielleicht eher die Erstschwangeren, da sind die Bäuche ja doch eher anders? Habe mir jetzt zugesprochen, dass es wohl daran liegt, wie Mausi sich grad im Bauch aufhält?

    Und dann......ich steh ja jetzt noch zwei Wochen von der Grenze entfernt, wo Finchen im allerschlimmsten Fall gerettet werden MUSS, rein rechtlich. Meine Angst, dass jetzt etwas passieren könnte, steigert sich zur Zeit wieder.
    Ich habe keine Kontraktionen mehr, also eigentlich kein Grund zur Sorge.
    Nun hat mich der Bericht von Hoffnung über das schwere Schicksal ihrer Freundin sehr mitgenommen. Ebenfalls meine Freundin, die letztes Jahr in der 22. Woche mit diffusen Rückenweh ab und an zur Gyn ist und Muttermund wirksame Wehen hatte und dann mit Blaulicht in die Klinik kam und dort sechs Wochen lag am Wehentropf. Der Kleine kam dann aber am Termin gesund zur Welt und gestern las ich in einem anderen Forum von einer in der 23. Woche, die ihr Baby verlor aufgrund von Blasensprung.
    Ich habe seit heute früh unangenehmen Druck im Rücken, eher links und eher in Richtung Po ziehend.
    Ich will nicht wieder panisch zur Gyn, zumal ich Montag Termin habe.
    Aber ich brauche Zuspruch von euch und eure Ansichten.
    Es kotzt mich etwas an, dass ich mich nicht an meine Hebi wenden kann, es wäre doch ein leichtes, wenn sie mal ein CTG macht. Die sieht sich aber nicht zuständig.
    Und die Gyn macht bisher auch noch kein CTG.

    edit: nun auch wieder Abgang von einem zähen, klaren Schleimklumpen.
    Ach bloemchen lass dich mal drücken.
    Ich verstehe sehr gut was du meinst. In meiner 1.ss sowie jetzt in dieser. Habe/hatte ich auch so 1-3 Wochen vor der 24+0 auch echt Angst das noch was schief geht. Hatte ja letzte Woche auch diese unterleibschmerzen und ziehen bis zum Muttermund. Das hatte mich sehr beunruhigt und mir Angst gemacht.
    Was den Bauch angeht, Bei mir ist er auch nicht immer gefühlt ein babybauch. Obwohl ich ja ne schon ordentliche Kugel habe fühlt sie sich doch immer mal wieder sehr weich an. Denke wirklich das hängt von der kindslage ab.
    Was den schleimabgang betrifft. Seit Beginn der Schwangerschaft habe ich auch immer mal wieder ordentlichen schleimabgang. Hab generell immer welchen aber manchmal ist es sehr viel und Konsistenz doch sehr in Richtung eisprung/ wackelpudding.

    Wenn du aber wirklich beunruhigt bist und es schlimmer wird. Dann geh zum Arzt und lass dich nicht abwimmeln. Das ist dein gutes Recht. Glaube ich aber das alles inordnung bei dir ist.
    Hoffe konnte etwas beruhigen
    So und zum schluss nochmal umarmen 😘

  8. #248
    Avatar von -DatBloemsche-
    -DatBloemsche- ist offline Hand in Hand ins Glück!

    User Info Menu

    Standard Re: angst- und sorgenthread

    Ja, sie macht das so so so prima. Und sie ist so ein niedliches Menschlein. Sie spielt Fangen mit Papas Fingern. Das ist so süß. Sie folgt seinem Finger mit Stupsern. Und ich kann nun erkennen, wann sie wach ist und wann sie wirklich tief schläft. Heute früh als sie langsam wach wurde, hat sie genüßlich ihren Popo und ihren Rücken unter meinen Nabel gedrückt. Das war so schön.

    Danke für euer Verständnis.
    Zitat Zitat von Prinzen-Mami Beitrag anzeigen
    Auch dich drücke ich mal ganz fest.
    Das mit dem Bauch habe ich auch. Obwohl es das zweite Kind ist. Mal sieht es mach schwabbel aus und dann ist der Bauch wieder prall und fest.

    Und was die Schmerzen betrifft, hört sich das für mich eher mach Ischias als nach Wehen an. Gerade wenn es einseitig ist und in den Po zieht. Vielleicht liegt dein Mäuschen gerade etwas ungünstig.

    Bisschen wärme oder mit einem Igelball drüber fahren hilft manchmal. Und sonst ist ganz sicher alles gut. Versuch weiter in dem glücklichen Gefühl zu bleiben das du nach der Untersuchung hattest. Eure kleine macht das doch alles so gut!
    Backfee gefällt dies
    Moshi ist weltbeste Löwenkrümel-Binotante es

  9. #249
    Hoffnung2014 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: angst- und sorgenthread

    Zitat Zitat von -DatBloemsche- Beitrag anzeigen
    @Hoffnung- das wird. Ich habe letztens einige Dokus über Frühchen bzw Extremfrühchen gesehen. Mit der heutigen Therapie und den Medizinern in Kombi mit diesen kleinen Kämpfern kann so einiges was nicht vorstellbar ist sehr gut ausgehen.
    Ich drücke alle Daumen.

    Maimami- wie geht es dir, was macht dein Bauchmädchen? Warst du noch im krankenhaus?

    @all ...ihr wißt ja, ich und mein Angstproblem- das reinhorchen in mich und so ...hat bewirkt, dass ich meinem eigenen Bauchgefühl icht mehr traue, weil es stets schlecht- panisch war und ja zum GLÜCK immer falsch war.
    Ich habe zwei Fragen: Mal ist mein Bauch bis Nabel typisch Schwangerschaftsbauch also prall und fest und deutlich Schwangerbauch-sichtbar und ab und an ist er flacher, also eher breiter und weich, also wie Speckbauch.
    Ich habe auch nicht das Gefühl, das er deutlich gewachsen wäre.
    Habt ihr das auch? Vielleicht eher die Erstschwangeren, da sind die Bäuche ja doch eher anders? Habe mir jetzt zugesprochen, dass es wohl daran liegt, wie Mausi sich grad im Bauch aufhält?

    Und dann......ich steh ja jetzt noch zwei Wochen von der Grenze entfernt, wo Finchen im allerschlimmsten Fall gerettet werden MUSS, rein rechtlich. Meine Angst, dass jetzt etwas passieren könnte, steigert sich zur Zeit wieder.
    Ich habe keine Kontraktionen mehr, also eigentlich kein Grund zur Sorge.
    Nun hat mich der Bericht von Hoffnung über das schwere Schicksal ihrer Freundin sehr mitgenommen. Ebenfalls meine Freundin, die letztes Jahr in der 22. Woche mit diffusen Rückenweh ab und an zur Gyn ist und Muttermund wirksame Wehen hatte und dann mit Blaulicht in die Klinik kam und dort sechs Wochen lag am Wehentropf. Der Kleine kam dann aber am Termin gesund zur Welt und gestern las ich in einem anderen Forum von einer in der 23. Woche, die ihr Baby verlor aufgrund von Blasensprung.
    Ich habe seit heute früh unangenehmen Druck im Rücken, eher links und eher in Richtung Po ziehend.
    Ich will nicht wieder panisch zur Gyn, zumal ich Montag Termin habe.
    Aber ich brauche Zuspruch von euch und eure Ansichten.
    Es kotzt mich etwas an, dass ich mich nicht an meine Hebi wenden kann, es wäre doch ein leichtes, wenn sie mal ein CTG macht. Die sieht sich aber nicht zuständig.
    Und die Gyn macht bisher auch noch kein CTG.

    edit: nun auch wieder Abgang von einem zähen, klaren Schleimklumpen.

    Ach bloemschen,
    Mach dich bitte nicht verrückt, denn das mache ich auch nicht . Ich beziehe das überhaupt nicht auf mich, was meine Freundin hat, weil ihre Mutter das bei allen drei Schwangerschaften hatte und eine davon im fünften Monat im Bauch es nicht geschafft hat. Diese Schwangerschaftsvergiftung wäre wohl auch erblich. Sie hat halt auch vorher Probleme gehabt, sie hat Endometriose und zwei große Miome.
    Diesen Schmerz bis zum Po habe ich jetzt auch öfters und meine Schwester hat auch gesagt, dass es was mit dem Ischiasnerv zu tun hat. Mein Bauch ist genauso wie du es beschreibst mal wabbelig, mal fest.
    2011 Kiwu

    2012 OP ( PAP 4 )
    01/2014 erste Clomi u. Progestan Zyklus
    02/2014 Abgang 8. SSW mit inneren Blutungen und Not Op
    11/2014 Eileiter Durchspülung

    26.6.2015 1. IFV, Abbruch wegen OHSS

    14.09.15 1. Kryo
    24.09.15 BT , leider Negativ

    21.10.15. 2. Kryo
    02.11.15 BT wieder negativ

    20.11. US
    28.11. 3. Kryo
    08.12. POSITIV !! HCG 191
    14.12. HCG bei 1565
    22.12. 1. US Herzchen schlägt !
    29.12 2. US

  10. #250
    Avatar von -DatBloemsche-
    -DatBloemsche- ist offline Hand in Hand ins Glück!

    User Info Menu

    Standard Re: angst- und sorgenthread

    Zitat Zitat von Hoffnung2014 Beitrag anzeigen
    Ach bloemschen,
    Mach dich bitte nicht verrückt, denn das mache ich auch nicht . Ich beziehe das überhaupt nicht auf mich, was meine Freundin hat, weil ihre Mutter das bei allen drei Schwangerschaften hatte und eine davon im fünften Monat im Bauch es nicht geschafft hat. Diese Schwangerschaftsvergiftung wäre wohl auch erblich. Sie hat halt auch vorher Probleme gehabt, sie hat Endometriose und zwei große Miome.
    Diesen Schmerz bis zum Po habe ich jetzt auch öfters und meine Schwester hat auch gesagt, dass es was mit dem Ischiasnerv zu tun hat. Mein Bauch ist genauso wie du es beschreibst mal wabbelig, mal fest.
    Moshi ist weltbeste Löwenkrümel-Binotante es

Seite 25 von 42 ErsteErste ... 15232425262735 ... LetzteLetzte