Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 54

Thema: Bürokratie, Elternzeit, Elterngeld usw.

  1. #1
    judith12345 ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Bürokratie, Elternzeit, Elterngeld usw.

    Wir sind zwar alle noch recht frisch schwanger, aber mit dem Bürokratiekram kann man nicht früh genug anfangen, wie ich in der ersten Schwangerschaft gemerkt habe.

    Mich persönlich interessieren natürlich die Themen Elterngeld bei zweitem Kind und so weiter.

    Zum Thema Elternzeit habe ich schon folgendes interessantes gefunden:
    "Du musst Deinen Arbeitgeber nur informieren, dass Du Deine Elternzeit kündigst und zwar zum Termin des Mutterschutzes und die restlichen Monate Deines alten Mutterschutzes einfrieren willst und zu einem späteren Zeitpunkt nehmen willst.Dann bekommst Du das Geld zu Deinem vollen Gehalt vom Ag bezahlt, da Du während des Mutterschutzes nun wieder Arbeitnehmerin bist.Die haben ne Versicherung und es entsteht ihnen kein Schaden.Hintergrund ist eine Finnin, die letztes Jahr geklagt hat und Recht bekommen hat.Eu Recht steht über deutschem Recht und damit kann Dein Ag nur zustimmen und nicht ablehnen!!!!!!"

    Beim zweiten Wort Mutterschutz ist wohl Elternzeit gemeint.
    Ich denke ich werde das so machen. Das sind ja doch noch mal einige Monate deutliche mehr Geld als Elterngeld.

    Morgen will ich mal bei der Elterngeldstelle anrufen. Da habe ich folgendes gefunden:

    "Wir bekommen ein zweites Kind. Wie berechnet sich mein Elterngeldanspruch, wenn ich mich derzeit noch in Elternzeit für mein erstes Kind befinde?


    Das Elterngeld für Ihr zweites Kind wird neu berechnet. Für diese Berechnung ist Ihr durchschnittlich im Monat erzieltes Erwerbseinkommen aus den letzten 12 Kalendermonaten vor der Geburt Ihres zweiten Kindes maßgeblich.


    Beziehen Sie für Ihr zweites Kind Mutterschaftsgeld, ist für die Berechnung Ihres Elterngeldes das Einkommen der letzten 12 Kalendermonate vor Beginn der Mutterschutzfrist Ihres zweiten Kindes zu Grunde zu legen.


    Die Berechnungsgrundlage ist grundsätzlich immer 12 Monate. Möglicherweise kann auch Einkommen aus den Monaten vor Geburt des älteren Kindes berücksichtigt werden.


    Ausgeklammert werden die Monate, in denen Sie Basiselterngeld oder Elterngeld Plus (auch in Form der Partnerschaftsbonusmonate) für Ihr älteres Kind bezogen haben, maximal jedoch bis zum 14. Lebensmonat."







    ​Mein Interior, Lifestyle und Mamablog
    www.youdid.blog






  2. #2
    Skylar ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Bürokratie, Elternzeit, Elterngeld usw.

    Mein Mann und ich haben heute auch schon mal ein bisschen überlegt, wie wir es machen wollen. Ich will dieses Mal ein Jahr komplett in Elternzeit gehen. Letztes Mal war ich nur 6 Monate,danach habe ich 11 Stunden während der Elternzeit gearbeitet. Mein Mann war dann 2 Monate zuhause. Und danach haben sich Oma und Opa um den Kleinen gekümmert, wenn ich arbeiten war. Allerdings fand ich es im Nachhinein doof, dass mein Mann und ich keine gemeinsame Elternzeit hatten... Das möchte ich deswegen diesmal auch unbedingt ändern!
    Was natürlich toll ist, ist dass ich, obwohl ich weniger arbeite, mittlerweile mehr verdiene wie vor dem ersten Kind. Sprich, mein Elterngeld fällt diesmal höher aus 💰💰😀.

    Was ich übrigens nicht mehr auf dem Schirm habe, ist das mit dem Kindergeld. Bekommt man das erst nach der Elternzeit oder auch schon währenddessen?

  3. #3
    Flippi1989 ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Bürokratie, Elternzeit, Elterngeld usw.

    Wir wollen auch zusammen Elternzeit nehmen. Hat beim letzten Mal leider auch nicht geklappt. Muss mal schauen wie das jetzt mit dem neuen Elterngeld plus ist. Kennt sich da schon jemand aus?
    Judith soweit ich weiß wird dann das Gehalt von vor der Geburt genommen und Elternzeit ausgeklammert. So kenn ich das von ner Freundin, somit ist ein "nahtloser" Übergang wohl gut...Berichte mal was rauskam....

    Kindergeld bekommt man schon während der Elternzeit :)

  4. #4
    Avatar von Lilamotte2013
    Lilamotte2013 ist offline Mama von Monsieur Motte

    User Info Menu

    Standard Re: Bürokratie, Elternzeit, Elterngeld usw.

    Das Kindergeld bekommt man selbstverständlich schon während der Elternzeit.

    Meine Elternzeit mir Monsieur endet nächste Woche.
    Das neue Elterngeld wird aus den 6 Monaten vor der Elternzeit mit Monsieur berechnet sowie die 6 Monate vor der Geburt des 2. Kindes, da das Elterngeld von Monsieur ausgeklammert und somit nicht berechnet werden darf.

  5. #5
    Flippi1989 ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Bürokratie, Elternzeit, Elterngeld usw.

    Lilamotte gehst du dann jetzt für 6 Monate wieder arbeiten weiß dein Chef schon von der neuen ss? Sorry wenn ich das irgendwo überlesen habe

  6. #6
    Avatar von Lilamotte2013
    Lilamotte2013 ist offline Mama von Monsieur Motte

    User Info Menu

    Standard Re: Bürokratie, Elternzeit, Elterngeld usw.

    Zitat Zitat von Flippi1989 Beitrag anzeigen
    Lilamotte gehst du dann jetzt für 6 Monate wieder arbeiten weiß dein Chef schon von der neuen ss? Sorry wenn ich das irgendwo überlesen habe
    Ja und nein.
    Das wird ein Spaß, ihm das zu verklickern

  7. #7
    Jess34 ist offline Sternenkindmama

    User Info Menu

    Standard Re: Bürokratie, Elternzeit, Elterngeld usw.

    Ich nehme 12 Monate voll Elternzeit. Mein Mann kann nich so richtig Elternzeit nehmen. Ich weiß sein Arbeitgeber hat die Pflicht ihn freizustellen, aber seien wir ehrlich in kleinen Betrieben hat man es (besonders als Mann) nicht leicht wenn man drauf besteht. Wir hatten aber schon beim letzten Mal ausführlich damit befasst und seine Chefin war mit 2 Monate Elternzeit mit Teilzeit einverstanden. Die werden gleich ab Geburt genommen und sind wichtig. Wer die Partnerbonusmonate nehmen will, muss nämlich vorher mindestens 2 Monate Elternzeit gehabt haben. Ob unbedingt gemeinsam weiß ich nicht mehr. Nach den 12 Monaten gehen wir dann beide 4 Monate Teilzeit mit Partnerschaftsbonusmonate. Da muss man aber 25 Stunden. Ich wollte nur 20 und das geht wohl nicht.
    04/07 meine Große 10/14 FG, 02/16 mein Sternenkind 07/2017 unser Glückskind ist da

  8. #8
    Frisko ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Bürokratie, Elternzeit, Elterngeld usw.

    Oje, das mit den Partner-Bonusmonaten sagt mir gar nichts...
    Ich hab mich damit noch nicht besonders beschäftigt.

    Ich würde gern zum neuen Schuljahr wieder anfangen zu arbeiten, also nach 11 Monaten. Allerdings ist mein Mann dann vermutlich im Referendariat und da auszusetzen ist blöd, das will ich ihm eigentlich nicht antun. Vermutlich wird er seine 2 Monate eher am Anfang nehmen, Ref geht im November los, das passt ja. Finde es auch gut, für den Anfang Hilfe da zu haben für Haushalt und Geschwisterkinder.
    Aber das hat ja alles noch Zeit.

  9. #9
    Loui-lou ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Bürokratie, Elternzeit, Elterngeld usw.

    Wir haben uns dazu auch schon Gedanken gemacht. Mein Mann wird den ersten Monat vermutlich Urlaub nehmen, ich dann 12 Monate Elternteil. Die letzten zwei Monate macht er dann parallel mit mir die Partnermonate. So hat er dann in seiner Zeit auch schon richtig was davon, wenn das Kind schon ein bisschen mehr kann.

    Direkt nach dem positiven schwangerschaftstest haben wir unseren Steuerklassen gewechselt. Jetzt verdiene ich netto mehr als er, so dass ich mehr Elterngeld bekomme. Zum Zeitpunkt, wo ich das Elterngeld bekomme, wechseln wir die Steuerklassen erneut und haben dann so nicht so große finanzielle Einbußen.

  10. #10
    Jess34 ist offline Sternenkindmama

    User Info Menu

    Standard Re: Bürokratie, Elternzeit, Elterngeld usw.

    Habt ihr euch dazu beraten lassen? Ich hab das so verstanden, dass man die Partnerbonusmonate nur bekommt, wenn beide vorher mindestens 2 Monate Elternzeit hatten...Aber vielleicht hab ich das auch falsch verstanden.

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •