Seite 8 von 24 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 234
Like Tree11gefällt dies

Thema: Plauderei im März

  1. #71
    Avatar von BlueWoelfin
    BlueWoelfin ist gerade online HibHib
    Registriert seit
    15.01.2015
    Beiträge
    2.211

    Standard Re: Plauderei im März

    Toi Toi Toi.
    Trotz Einzelhandel und täglichem Kontakt mit Kunden bin ich bisher in der Ss auch noch nicht krank geworden.
    Ich habe nur seit ich SS bin morgens immer ne verstopfte Nase wenn ich aufwache. Aber das legt sich dann irgendwann und dann habe ich den Tag über Ruhe.

    Wir haben auch die erste, so richtig kranke, Kollegin. Die ist jetzt wegen Grippe schon seit Anfang letzte Woche zu Hause.
    Ich mache wirklich drei Kreuze wenn ich weiterhin, wenigstens von der Grippe, gerne aber allgemein verschont bleibe.

    Ich möchte keine Medis nehmen.
    Denn auch Paracetamol oder Ibuprofen soll ja doch nicht "so unbedenklich" sein wie man immer dachte.

    Ich habe mir wegen dem Stillen noch keine Gedanken gemacht und wollte da auch ganz gelassen rangehen.
    Was aber gegen wunde BW helfen soll sind wohl so Feuchttücher von Ros*smann oder so. Weiß jetzt nur nicht mehr wie die heißen.
    Da muss man die BW vor dem Stillen noch nicht mal von säubern weil es unschädlich fürs Baby ist.

  2. #72
    Leben2015 ist gerade online old hand
    Registriert seit
    27.09.2013
    Beiträge
    1.177

    Standard Re: Plauderei im März

    Ich dachte auch erst es sind stillhütcheb gemeint
    So weit mache ich es nicht mehr ich hatte richtig viel Milch. Doch unsere Maus hatte viel Blockaden und hat irgendwann an der Burst nur noch geweint und wir wussten nicht warum. Hab alles mögliche versucht. Würde ich nicht noch einmal machen. Denn das hat mich alles richtig fertig gemacht. Richtig belastet und musste viel weinen. Wenn das stillen nicht klappt dann lasse ich es.

    Was mir immer geholfen hat waren diese MAM Einlagen oder wie die heissen..diese Tücher die kühlen..

  3. #73
    Avatar von GelbeRueben
    GelbeRueben ist offline enthusiast
    Registriert seit
    09.11.2017
    Beiträge
    355

    Standard Re: Plauderei im März

    ACH SO...für danach...hätte ja auch mal googeln können! Bei mir haben Kakaobutterchips aus der Apotheke geholfen! Die habe ich in der Hand erwärmt und dann sind die geschmolzen! Damit habe ich meine Brustwarzen dann eingeschmiert! Hat Wunder geholfen und dem Baby macht’s auch nicht, was mir wichtig war (keine Chemie...)
    Ich war ja so eine Langzeitstillmami, die nach Bedarf gestillt hat...da kam es auch nicht selten vor, dass Mini die ganze Nacht am Busen gelegen hat und nuckelte...da waren so ab und an die Brustwarzen ganz schön Wund, kann es nur empfehlen!

  4. #74
    Choquita ist offline old hand
    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    760

    Standard Re: Plauderei im März

    Rüben, du Glückliche!!!
    Bei der großen ging es mit dem Stillen 3 Wochen, bei der kleinen 2.
    Musste sehr starke Antibiotika nehmen, bei denen die Milch eintrocknete. „Damals“ gab es noch keine Alternativen zum Weiterstillen.
    War aber auch so Horror. Ich hab da etwas Bammel vor und fand die Idee Mr den Hütchen (zum Abheilen) sehr gut.

    Krank war ich noch nicht (Klopf auf Holz), aber seit 4 Tagen habe ich das Gefühl, dass sich was anbahnt. Noch geht es mit Vitamin C und Vitamin D. Ab morgen werde ich auch Zink nehmen. Mal sehen, hoffen wir, dass es erstmal so bleibt!

  5. #75
    Avatar von GelbeRueben
    GelbeRueben ist offline enthusiast
    Registriert seit
    09.11.2017
    Beiträge
    355

    Standard Re: Plauderei im März

    Ich drück dir die Daumen, dass du Zeit mit den Vitaminen in den Griff bekommst! Meine Nase ist total zu und ich habe das Gefühl mir hat jemand einen Gürtel um den Kopf geschnallt, der ein bisschen zu eng gezogen wurde...aua...

    Bei uns war es mit dem Stillen auch nicht der Bilderbuchstart! Ich habe die ersten 3 Wochen ausschließlich gepumpt und Mini hat die Milch dann per Sonde bekommen! Und nach den drei Wochen hatte ich dann natürlich schon einen ordentlichen Milchfluss und die einzige „Angst“ war, dass Mini den Busen verweigert...aber zum Glück haben die zwei sich angefreundet :)
    Ich drücke auch hier die Daumen, dass es dieses Mal klappt! Gibt es in Chile in der Apotheke elektrische Milchpumpen die man auf Rezept bekommt wie hier? Da solltest du dann zuschlagen! Wird schon alles gut werden!

  6. #76
    Lunna ist offline addict
    Registriert seit
    18.12.2017
    Beiträge
    532

    Standard Re: Plauderei im März

    Mit dem Stillen hatte ich zum Glück keine Probleme. Habe auch sehr lange gestillt. Gegen wunde Brustwarzen habe ich Lanolin aus der Apotheke genommen und irgendeine Salbe mit R.... (irgendwas glaub mit Rose??) , habe ich aber fast nicht gebraucht. Ich hatte eher ab und an kleinen Milchstau, aber auch das hat sich oft schnell gelegt. Benutzt habe ich da die Mercurialis-Salbe.

    Mit Milchabpumpen hat es trotz elektrischer Pumpe eher schlecht funktioniert. Habe ewig lange abgesaugt und hatte nachher trotzdem nur ein paar Tropfen in der Flasche. Diesmal mache ich es nicht mehr...

    Krank war ich seit Sommer nicht wirklich - nur 1x, aber da war ich sowieso wegen SS-Übelkeit krank geschrieben. Auch die Kinder haben sich gut gehalten. Der Große war die ganze Zeit fit, der Kleine nur 1x krank, aber da war gerade mein Mann daheim, also hat es mich nicht betroffen. Im Vergleich dazu war ich (einschließlich meiner Kids) letztes und vorletztes Schuljahr jeweils 17 Tage krank... Diesmal war ich also eher sehr überrascht, dass wir alle fast durchweg fit waren...
    Viele Grüße, Lunna.

  7. #77
    renata_r ist gerade online old hand
    Registriert seit
    27.01.2018
    Beiträge
    1.060

    Standard Re: Plauderei im März

    Habt ich euch schon Gedanken gemacht, was ihr so alles in eure Klinktasche packen werdet? Vielleicht haben auch die Bereits-Mamis hier ein paar Tipps an so "Anfängerinnen" wie mich? Ich gehe mal von einem 3-Tages-Aufenthalt in der Klink (im Anschluss an die Geburt selbst, die ja auch wenns schlimm kommt nochmal zwei Tage dauern kann angeblich...)

    Ich kann auch gerne einen eigenen Thread dazu aufmachen, aber ich weiß nicht, ob das Thema jetzt für alle von uns so spannend ist...

    Also ich persönlich plane mit:
    - einem Nachthemd für die Entbindung selbst (finde ich einfach bequemer zum Herumlaufen und untersucht werden als dauernd die Hose an- und ausziehen zu müssen)
    - persönlichem (Hygiene-)Bedarf (in meinem Fall Kontaklinsenpfelge, Brille inkl. Etui, Medikamente, Zahnbürste, Zahnpasta, Schampoo, Hautcreme, Haarbürste, was noch??)
    - 5 Satz Wäsche (jeweils Unterhose, Socken, BH)
    - 2 Gammelhosen
    - 4 Gammel-Oberteile
    - Handyladegerät

    Ja.... mehr fällt mir erstmal nicht ein...

    Was muss ich für unser Würmchen alles mitnehmen? Stimmt es, dass man im KKH die Kleidung und Co. für das Kleine für die Zeit des Aufenthalts gestellt bekommt? Wenn ja: was außer einem Wickelbody, einer Decke, einem Auto-Sicherungssystem und evtl dem Kinderwagen brauche ich noch, um es im August aus der Klinik nach hause zu transportieren? Und falls keine Kleidung gestellt wird, wieviele Wechselsätze an was sollte ich mit einpacken?

    Habt ihr euch eine oder zwei Taschen gepackt? Ich habe gelesen, dass es ganz gut wäre, sich eine Tasche fürs Wehenzimmer / Kreissaal und eine für die Wochenstation zu packen.

    Ich würde mich sehr über eure Tipps und Erfahrungen freuen!

  8. #78
    Miezi91 ist offline addict
    Registriert seit
    08.01.2017
    Beiträge
    404

    Standard Re: Plauderei im März

    Ich habe zwar auch noch keine Erfahrungen, aber schon ein paar Listen bzw YouTube Videos zum Thema Entbindung geschaut 🙈
    Viele empfehlen einen Labello, da die Lippen wohl durchs veratmen austrocknen sollen und warme Socken für den Kreißsaal, wobei ich eher denke, dass sich einige von uns im August kaputt schwitzen werden :D
    Ich denke ich werde eine große Reisetasche und eine etwas größere Handtasche oder Rucksack für den Kreißsaal mitnehmen.
    In die Kreißsaaltasche werden denke ich noch ein paar Snacks, Getränke, Handy, Ladekabel evtl CD reinkommen.

    An die Kontaktlinsenträger: behaltet ihr die während der Entbindung an? Ich habe sehr schlechte Augen (-5,0) und fühle mich ohne Brille oder Linsen seeehr unwohl. Mir brennen jedoch die Augen unglaublich, wenn ich zwischendurch eindöse.. je nachdem wie lange das dann alles dauern wird, werde ich also denke ich auf die Brille zurück greifen müssen, was ich mir aber ziemlich nervig vorstelle 😓

  9. #79
    renata_r ist gerade online old hand
    Registriert seit
    27.01.2018
    Beiträge
    1.060

    Standard Re: Plauderei im März

    Ich plane das mit den Linsen genauso Miezi. Ich habe minus 9.5 auf beiden Augen, bin also nochmal blinder 😂 habe aber auch das Problem, dass mir die Augen irgendwann austrocknen, erst recht wenn ich einschlafe oder wenn der Raum gar klimatisiert sein sollte.
    Ich habe auch schon überlegt Es genau anders herum zu machen: für die Eröffnungswehen und die ganze Warterei die Brille und wenn die Party dann richtig beginnt in einer Wehenoause schnell die Linsen rein - das ist ja eig kein Akt, wenn alles bereitliegt...

    Was ich noch vergessen habe zu fragen: bekommt man auf der Wochenstation Verbandsmaterial und Co. (Stichwort Wochenfluss) gestellt oder sollte ich mir einen ordentlichen Pack Binden und Co. mitnehmen???

  10. #80
    Avatar von BlueWoelfin
    BlueWoelfin ist gerade online HibHib
    Registriert seit
    15.01.2015
    Beiträge
    2.211

    Standard Re: Plauderei im März

    Ach da gucke ich kurz vorher mal was ich so brauche.
    Da hab ich noch garkeinen Gedanken dran verschwendet.

    Und wenn was dann fehlt muss mein Mann es eben nochmal holen

    Das ist noch so lange hin...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •