Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18
  1. #1
    Avatar von klara78
    klara78 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    24.03.2004
    Beiträge
    2.506

    Standard Berechnung Elterngeld

    Ich habe auch eine Frage. Für die Berechnung muß ich das Nettogehalt der letzten 12 Monate angeben. Zählen die 6 Wochen vor der Geburt im Mutterschutz auch dazu? Und wie ist das mit den 8 Wochen danach? Werden die auch mit berechnet?

  2. #2
    zicke00091012 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    04.01.2012
    Beiträge
    3.244

    Standard Re: Berechnung Elterngeld

    Mutterschaftsgeld vor der Geburt wird nicht berechnet, die 12 Monate zählen bis vor dem Monat, wo der Mutterschutz beginnt. Nur ganze Monate. Also ich geh am 7.11 im Muschu, das heißt Einkommen Nov. 12- Okt. 13 wird berechnet.
    Nach der Geburt wird das Mutterschaftsgeld auf das Elterngeld angerechnet. Total blöd, man muss Elterngeld beziehen als Mutter. Meine Jüngste kam 12 Tage zu früh, somit verlängert sich der Mutterschutz nach der Geburt um 12 Tage. Also 8 Wochen + 12 Tage. Damit ist der dritte Lebensmonat auch angefangen und ich musste drei Monate Elterngeld "beziehen", wobei ich ja die ganze Zeit Mutterschaftsgeld und Gehalt bekommen hab. Seeeehr gemein. Meinem Mann standen somit nur 11 Monate Elterngeld zur Vefügung.
    1. 2000
    2 2009
    3 2010
    4 2012
    5 2013
    6 2015

  3. #3
    Avatar von Muffirella
    Muffirella ist offline hat K-ADS
    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    22.057

    Standard Re: Berechnung Elterngeld

    ich schleich mal rein.

    nach der neues Gesetzeslage wird das Elterngeld nicht mehr vom Netto- sondern vom Bruttogehalt berechnet. Davon werden dann festgelegte Pauschalen abgezogen.

    Zitat Zitat von klara78 Beitrag anzeigen
    Ich habe auch eine Frage. Für die Berechnung muß ich das Nettogehalt der letzten 12 Monate angeben. Zählen die 6 Wochen vor der Geburt im Mutterschutz auch dazu? Und wie ist das mit den 8 Wochen danach? Werden die auch mit berechnet?
    Discoqueen 02/2010 und Tanzmaus 02/2014

    mein Blog

  4. #4
    zicke00091012 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    04.01.2012
    Beiträge
    3.244

    Standard Re: Berechnung Elterngeld

    Oh ja das neue Gesetz. Damit hab ich mich noch nicht befasst, da ich momentan Beamtin bin und das da wieder anders berechnet wird. Zudem hoffe ich, dass ich kein Elterngeld beziehen muss.
    1. 2000
    2 2009
    3 2010
    4 2012
    5 2013
    6 2015

  5. #5
    Tine2112 ist offline freut sich riesig
    Registriert seit
    12.10.2012
    Beiträge
    421

    Standard Re: Berechnung Elterngeld

    Zitat Zitat von Muffirella Beitrag anzeigen
    ich schleich mal rein.

    nach der neues Gesetzeslage wird das Elterngeld nicht mehr vom Netto- sondern vom Bruttogehalt berechnet. Davon werden dann festgelegte Pauschalen abgezogen.
    ??? Das stimmt doch so nicht - eher genau andersherum. Wir haben nämlich extra noch die Steuerklassen geändert, damit ich für länger als 6 Monate einen höheren Nettobetrag habe.

    § 2 BEEG: Höhe des Elterngeldes
    (1) Elterngeld wird in Höhe von 67 Prozent des Einkommens aus Erwerbstätigkeit vor der Geburt des Kindes gewährt. Es wird bis zu einem Höchstbetrag von 1 800 Euro monatlich für volle Monate gezahlt, in denen die berechtigte Person kein Einkommen aus Erwerbstätigkeit hat. Das Einkommen aus Erwerbstätigkeit errechnet sich nach Maßgabe der §§ 2c bis 2f aus der um die Abzüge für Steuern und Sozialabgaben verminderten Summe der positiven Einkünfte aus

    1.
    nichtselbständiger Arbeit nach § 2 Absatz 1 Satz 1 Nummer 4 des Einkommensteuergesetzes
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~~~~
    Alter: 32
    Hormonelle Verhütung beendet am: 28.06.2012
    KiWu Praxis am 15.01.13: Diagnose PCO
    6. ÜZ seit 04.04. (3. Clomizyklus) - IUI am 19.04.

    http://lmtf.lilypie.com/6R5Mp2.png

  6. #6
    Avatar von Muffirella
    Muffirella ist offline hat K-ADS
    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    22.057

    Standard Re: Berechnung Elterngeld

    Ab 2013 weniger Elterngeld - Geld - Süddeutsche.de

    Zitat
    "Für Kinder, die ab 2013 geboren werden, gilt das nicht mehr. Dann sind für das Elterngeld nicht mehr die tatsächlichen Nettoverdienste ausschlaggebend. Stattdessen werden vom Bruttoverdienst Pauschalsätze für die Sozialversicherung abgezogen. Zusammen genommen liegen sie in der Regel um 0,5 Prozentpunkte höher als die tatsächlichen Sätze. Die Folge: Das so berechnete Nettoeinkommen ist geringer. Damit schrumpft auch das Elterngeld."

    Elterngeld 2013 - Einbußen für junge Eltern - Meldung - Stiftung Warentest

    Zitat
    Nachteile haben künftig verheiratete Mütter oder Väter, die den Groß*teil der Eltern*zeit nehmen wollen und nicht recht*zeitig in die güns*tigere Steuerklasse III wechseln – oder zumindest in der IV sind. Denn für die Berechnung zählt nur noch die Steuerklasse, die zwölf Monate vor Geburts*monat über*wiegt. Das bedeutet, die Steuerklasse III bringt nur noch mehr Eltern*geld, wenn sie mindestens sieben Monate lang vor der Geburt des Kindes auf der Lohn*steuerkarte steht. Achtung: Die Zeit des Mutter*schutzes vor der Geburt – in der Regel 6 Wochen – gehört nicht zu den 12 Monaten der Berechnungs*grund*lage für das Eltern*geld. Folge: Mütter, denen Mutter*schutz zusteht, müssen bereits neun Monate vor der Entbindung die Steuerklasse wechseln, damit sie anerkannt wird (sieben Monate als „über*wiegende Zahl“ von zwölf plus andert*halb Monate Mutter*schutz vor der Geburt). Damit hat die Finanz*verwaltung die Möglich*keit Verheirateter, durch einen Steuerklassen*wechsel mehr Eltern*geld zu bekommen, in der Praxis stark einge*schränkt.

    Zitat Zitat von Tine2112 Beitrag anzeigen
    ??? Das stimmt doch so nicht - eher genau andersherum. Wir haben nämlich extra noch die Steuerklassen geändert, damit ich für länger als 6 Monate einen höheren Nettobetrag habe.

    § 2 BEEG: Höhe des Elterngeldes
    (1) Elterngeld wird in Höhe von 67 Prozent des Einkommens aus Erwerbstätigkeit vor der Geburt des Kindes gewährt. Es wird bis zu einem Höchstbetrag von 1 800 Euro monatlich für volle Monate gezahlt, in denen die berechtigte Person kein Einkommen aus Erwerbstätigkeit hat. Das Einkommen aus Erwerbstätigkeit errechnet sich nach Maßgabe der §§ 2c bis 2f aus der um die Abzüge für Steuern und Sozialabgaben verminderten Summe der positiven Einkünfte aus

    1.
    nichtselbständiger Arbeit nach § 2 Absatz 1 Satz 1 Nummer 4 des Einkommensteuergesetzes
    Discoqueen 02/2010 und Tanzmaus 02/2014

    mein Blog

  7. #7
    Eve385 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    18.02.2013
    Beiträge
    2.223

    Standard Re: Berechnung Elterngeld

    Zitat Zitat von Tine2112 Beitrag anzeigen
    ??? Das stimmt doch so nicht - eher genau andersherum. Wir haben nämlich extra noch die Steuerklassen geändert, damit ich für länger als 6 Monate einen höheren Nettobetrag habe.

    § 2 BEEG: Höhe des Elterngeldes
    (1) Elterngeld wird in Höhe von 67 Prozent des Einkommens aus Erwerbstätigkeit vor der Geburt des Kindes gewährt. Es wird bis zu einem Höchstbetrag von 1 800 Euro monatlich für volle Monate gezahlt, in denen die berechtigte Person kein Einkommen aus Erwerbstätigkeit hat. Das Einkommen aus Erwerbstätigkeit errechnet sich nach Maßgabe der §§ 2c bis 2f aus der um die Abzüge für Steuern und Sozialabgaben verminderten Summe der positiven Einkünfte aus

    1.
    nichtselbständiger Arbeit nach § 2 Absatz 1 Satz 1 Nummer 4 des Einkommensteuergesetzes
    Das ist die alte Regelung, die ab 2013 nicht mehr gilt. Du musst die Steuerklasse glaube ich spätestens 7 Monate vor dem Geburtstermin ändern, damit sich das positiv auf das Elterngeld auswirkt...
    Michl 12/2012
    kleine Hexe 7/2015

  8. #8
    Avatar von Muffirella
    Muffirella ist offline hat K-ADS
    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    22.057

    Standard Re: Berechnung Elterngeld

    7 Monate vor Mutterschutz

    Zitat Zitat von Eve385 Beitrag anzeigen
    Das ist die alte Regelung, die ab 2013 nicht mehr gilt. Du musst die Steuerklasse glaube ich spätestens 7 Monate vor dem Geburtstermin ändern, damit sich das positiv auf das Elterngeld auswirkt...
    Discoqueen 02/2010 und Tanzmaus 02/2014

    mein Blog

  9. #9
    Eve385 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    18.02.2013
    Beiträge
    2.223

    Standard Re: Berechnung Elterngeld

    Zitat Zitat von Muffirella Beitrag anzeigen
    7 Monate vor Mutterschutz
    Oh noch schlimmer... Also kurz nachdem man positiv getestet hat... Ich hab ja noch ein Dezember 2012 Kind, da war das zum Glück noch nicht so
    Michl 12/2012
    kleine Hexe 7/2015

  10. #10
    nele86 ist offline old hand
    Registriert seit
    19.01.2013
    Beiträge
    1.000

    Standard Re: Berechnung Elterngeld

    Hab die Lohnsteuerklasse auch sofort gewechselt als ich das gehört habe. Da waren wir schon fleissig am üben. Habe jetzt Klassse III seit Februar und bin dann im März schwanger geworden. Also müssts ja passen, oder?
    Meine Maus (Dez. ´13)
    wilder Racker (Mai ´16)

    Hibbeln auf das 3. Wunder ab September ´17?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •