Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 25 von 25

Thema: Streptokokken- B-Infektion

  1. #21
    dezemberli ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Streptokokken- B-Infektion

    da steht bei mir auch noch nichts, gut, dass du das gesagt hast.
    auch in der 1. SS wurde das nicht gemacht (hab ja in meinem mupa auch die erste SS drin) und emilia gleich nach der geburt geimpft.
    Hmm..komisch, bei mir wurde das HbsAg abgenommen, ich bin negativ, und Hannah wurde trotzdem ziemlich früh nach der Geburt geimpft. Ich glaube schon nach 3 oder 4 Wochen.
    Große Prinzessin 2002 - Kleiner Prinz 2008

  2. #22
    AnjaL ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Streptokokken- B-Infektion

    Zitat Zitat von Katha80 Beitrag anzeigen
    ich meine, dass meine Hebi gesagt hat, dass das Ergebnis des Hepatitis-Test nicht im Mupa eingetragen wird, genauso wie das Ergebnis vom HIV Test.
    Das hab ich auch gehört.
    Habe gerade mal gegoogelt und das gefunden. Eingetragen wird es ja auf Seite 3 unten rechts.
    Meine Hebi meinte das ich dann auch wieder so nen Aufkleber bekomme der da eingeklebt wird.


    Mutterpass - HBs-Antigen
    Diese Blutuntersuchung wird kurz vor dem errechneten Geburtstermin durchgeführt. Hierbei wird das mütterliche Blut auf den Erreger der infektiösen Leberentzündung (Hepatitis B) hin untersucht. Da es sich bei den Erregern um Viren handelt, gibt es keine Therapie. Sinn und Zweck dieser Untersuchung ist daher, das (nicht infizierte) Baby einer betroffenen Mutter direkt im Anschluss an die Entbindung zu impfen, um eine Infektion des Neugeborenen zu vermeiden.
    ...

  3. #23
    Avatar von Nini977
    Nini977 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Streptokokken- B-Infektion

    Zitat Zitat von dezemberli Beitrag anzeigen
    Hmm..komisch, bei mir wurde das HbsAg abgenommen, ich bin negativ, und Hannah wurde trotzdem ziemlich früh nach der Geburt geimpft. Ich glaube schon nach 3 oder 4 Wochen.
    Ich meinte damit wirklich DIREKT nach der Geburt. Also sofort wenn die Kleinen das Licht der Welt erblickt haben.
    Meine lieben Dez.'08-Binos sind
    *Rizzoli* nana16* Nudel_79* erdbeermami*


    Meine liebe Bino kini75 hält ihre kleine Elina seit dem 29.10. im Arm :)

  4. #24
    Avatar von Nini977
    Nini977 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Streptokokken- B-Infektion

    Zitat Zitat von AnjaL Beitrag anzeigen
    Das hab ich auch gehört.
    Habe gerade mal gegoogelt und das gefunden. Eingetragen wird es ja auf Seite 3 unten rechts.
    Meine Hebi meinte das ich dann auch wieder so nen Aufkleber bekomme der da eingeklebt wird.


    Mutterpass - HBs-Antigen
    Diese Blutuntersuchung wird kurz vor dem errechneten Geburtstermin durchgeführt. Hierbei wird das mütterliche Blut auf den Erreger der infektiösen Leberentzündung (Hepatitis B) hin untersucht. Da es sich bei den Erregern um Viren handelt, gibt es keine Therapie. Sinn und Zweck dieser Untersuchung ist daher, das (nicht infizierte) Baby einer betroffenen Mutter direkt im Anschluss an die Entbindung zu impfen, um eine Infektion des Neugeborenen zu vermeiden.

    Sag ich doch. Genau auf diese Zeilen hab ich ja verlinkt (siehe Seite 2).

    Das mit dem HIV-Test stimmt. Der steht nicht im MuPa.
    Meine lieben Dez.'08-Binos sind
    *Rizzoli* nana16* Nudel_79* erdbeermami*


    Meine liebe Bino kini75 hält ihre kleine Elina seit dem 29.10. im Arm :)

  5. #25
    LiFraTJ ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Streptokokken- B-Infektion

    Zitat Zitat von AnjaL Beitrag anzeigen
    Das hab ich auch gehört.
    Habe gerade mal gegoogelt und das gefunden. Eingetragen wird es ja auf Seite 3 unten rechts.
    Meine Hebi meinte das ich dann auch wieder so nen Aufkleber bekomme der da eingeklebt wird.


    Mutterpass - HBs-Antigen
    Diese Blutuntersuchung wird kurz vor dem errechneten Geburtstermin durchgeführt. Hierbei wird das mütterliche Blut auf den Erreger der infektiösen Leberentzündung (Hepatitis B) hin untersucht. Da es sich bei den Erregern um Viren handelt, gibt es keine Therapie. Sinn und Zweck dieser Untersuchung ist daher, das (nicht infizierte) Baby einer betroffenen Mutter direkt im Anschluss an die Entbindung zu impfen, um eine Infektion des Neugeborenen zu vermeiden.
    Das wird in der 36 SSW gemacht,so wars bei meinem Grossen gewesen.
    jeder an einer Hand...

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •