Like Tree5gefällt dies

Thema: Untersuchungen während der Geburt

  1. #11
    Gast

    Standard Re: Untersuchungen während der Geburt

    Kommt ja auch immer drauf an, wo man entbindet. Im Krankenhaus wollten die auch dauernd an mich ran, im Geburtshaus haben sie mich weitgehend in Ruhe gelassen und wenn sie untersuchen wollten, immer gefragt, ob das jetzt ok ist. CTG war mobil, aber für den Moment sollte man schon in Ruhe sein - muss aber nicht sitzend sein, liegen geht da auch, auch auf der Seite. Selbst in der Wanne geht ein CTG, wenn man das richtige Gerät hat.

    Ich weiß nicht mehr, wie oft ich untersucht wurde, aber sobald der Muttermund ganz auf war, immer seltener. Da wurde nur zwischendurch überprüft, wie weit der Kopf ist, und das auch nur, weil es beim Mops ewig gedauert hat.

    Zitat Zitat von mamabell Beitrag anzeigen
    Mich würde mal interessieren, was bei Euch (die schon Kinder geboren haben) so für Untersuchungen während der Geburt gemacht wurden. Wurde bei Euch oft vaginal untersucht? Wie oft wart ihr am CTG?

    Ich bin mir auch nach drei Geburten noch unsicher, wie oft die vaginalen Untersuchungen während der Geburtsphasen nötig sind. Es war für mich immer extrem unangenehm, unter Wehen auch noch eine Hand an meinem Muttermund zu spüren. Und ich habe das Gefühl, dass wirklich oft geschaut wurde. Das habe ich als sehr negativ in Erinnerung und würde diesmal gerne weniger untersucht werden. CTG fand ich auch eher unangenehm, weil ich da immer sitzen sollte und im Sitzen die Wehen schlecht ertragen kann. Es gibt doch auch so mobile CTG, die man im Laufen benutzen kann, oder? Vielleicht sollte ich mal die Hebammen in der Klinik darauf ansprechen.

    Ich habe auch schon von Frauen gehört, die während der Geburt gar nicht vaginal untersucht wurden. Wie wird dann festgestellt, wie weit sich der Mumu schon geöffnet hat?

  2. #12
    Avatar von eintagimjuli
    eintagimjuli ist offline verliebt
    Registriert seit
    09.10.2008
    Beiträge
    3.654

    Standard Re: Untersuchungen während der Geburt

    bei der ersten geburt war das ctg dauerhaft dran, weil die herztöne nach dem fruchtblase öffnen einfach im eimer waren. zum glück haben sie aber wenigstens den ton ausgehabt

    richtig untersucht wurde ich bei meiner ankunft, da war der MuMu bei 10cm und danach wurde zumindest nicht mehr nach dem MuMu geguckt. unangenehm fand ich das nicht, schlimmer war es als sie das baby auf halbem weg wieder zurückgeschoben haben, aber das passiert ja im normalfall auch nicht.

    in dem KH, wo ich jetzt entbinden werde, werden stündlich die herztöne mit nem mobilen gerät abgehört und bei der austreibungshase gibt es dann wahrscheinlich dauer-ctg, aber das geht dann auch in der wanne, aufm hocker oder wo auch immer ich entbinden werde
    für immer bei mir: Krümelchen *09/11 und Keks *08/12

    http://alterna-tickers.com/tickers/g.../98ubaxi1m.png
    http://alterna-tickers.com/tickers/g.../7ubro1hgv.png
    hibbellyn, Gerberilla und Pica halten ihre Mäuschen im Arm

  3. #13
    yvelind ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    14.07.2011
    Beiträge
    2.369

    Standard Re: Untersuchungen während der Geburt

    Bei der Spontangeburt im KH hatte ich Dauer CtG und immer wieder MuMu Kontrollen, hab nicht mitgezählt.....

    Bei der Hg hat die Hebi 1x die Herztöne abgehört, das war bei Beginn der Preßwehen und 1x nach meiner Bitte nach dem MuMu getastet......
    Liebe Grüsse
    yvelind
    meine Binos Chiisana hibbelt und Augenblick3 und HellerStern haben mit mir ein Septembärchen und Trinilein
    [SIZE="1"]Ich widerspreche Punkt 13.1 (2) der AGBs. Ich untersage eine Veröffentlichung meiner
    Textbeiträge in anderen Medien als diesen Online-Foren

  4. #14
    ChrissyR ist offline Sommerliebhaber
    Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    325

    Standard Re: Untersuchungen während der Geburt

    Ich hatte auch DauerCTG, am Anfang mobil, dann normal und am Ende musste dem Baby noch eine Elektrode in den Kopf gepickst werden, weil das nromale CTG nicht mehr ging. Horror. Dadurch war ich ans Bett gefesselt. MuMu alle 1h, es ging aber auch nix voran. Nach 10h Wehen dann Entscheidung zum KS. Hoffe diemal wirds besser. Ich will drauf achten, dass ich mich mehr bewegen darf wenn alles iO ist...

  5. #15
    Avatar von maryshelley
    maryshelley ist offline denkt positiv
    Registriert seit
    08.02.2007
    Beiträge
    4.744

    Standard Re: Untersuchungen während der Geburt

    Huhu aus dem Januar!

    Da gibt es doch theoretisch Vorschriften? Ich hab irgendwas im Ohr von alle zwei Stunden vaginale Untersuchung. CTG stündlich, aber bei Auffälligkeiten dauerhaft. Wurde im KH bei mir auch so gemacht. Bei der HG hat die Hebamme nur einmal nach dem Mumu gefühlt. CTG hat sie aber auch fast durchgehend gemacht (außer in der Wanne), glaube ich. War zwar ein mobiles Teil, hat mich aber trotzdem genervt. Die aktuelle Hebamme wird auch CTG schreiben, aber nicht dauerhaft. Mumu-Untersuchung nach Bedarf.
    Drei im Arm und drei im Herzen.

  6. #16
    Avatar von eintagimjuli
    eintagimjuli ist offline verliebt
    Registriert seit
    09.10.2008
    Beiträge
    3.654

    Standard Re: Untersuchungen während der Geburt

    Zitat Zitat von maryshelley Beitrag anzeigen
    Huhu aus dem Januar!

    Da gibt es doch theoretisch Vorschriften? Ich hab irgendwas im Ohr von alle zwei Stunden vaginale Untersuchung. CTG stündlich, aber bei Auffälligkeiten dauerhaft. Wurde im KH bei mir auch so gemacht. Bei der HG hat die Hebamme nur einmal nach dem Mumu gefühlt. CTG hat sie aber auch fast durchgehend gemacht (außer in der Wanne), glaube ich. War zwar ein mobiles Teil, hat mich aber trotzdem genervt. Die aktuelle Hebamme wird auch CTG schreiben, aber nicht dauerhaft. Mumu-Untersuchung nach Bedarf.
    stimmt. von den vorschriften hat uns die hebi im geburtshaus auch erzählt. die machen gucken dort auch stündlich nach den herztönen, damit sie wohl rechtlich abgesichert sind
    für immer bei mir: Krümelchen *09/11 und Keks *08/12

    http://alterna-tickers.com/tickers/g.../98ubaxi1m.png
    http://alterna-tickers.com/tickers/g.../7ubro1hgv.png
    hibbellyn, Gerberilla und Pica halten ihre Mäuschen im Arm

  7. #17
    yvelind ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    14.07.2011
    Beiträge
    2.369

    Standard Re: Untersuchungen während der Geburt

    Kann mir vorstellen, daß es da Vorschriften gibt, aber bei unserer HG sind zwischen Ankunft der Hebi und der Maus gerade mal 1,5h gelegen, da reicht dann wohl 1x....
    Liebe Grüsse
    yvelind
    meine Binos Chiisana hibbelt und Augenblick3 und HellerStern haben mit mir ein Septembärchen und Trinilein
    [SIZE="1"]Ich widerspreche Punkt 13.1 (2) der AGBs. Ich untersage eine Veröffentlichung meiner
    Textbeiträge in anderen Medien als diesen Online-Foren

  8. #18
    Avatar von lilawolke
    lilawolke ist offline nicht neu ;-)
    Registriert seit
    13.03.2013
    Beiträge
    418

    Standard Re: Untersuchungen während der Geburt

    Bei allen drei Kinder war im Kreissaal das CTG immer angeschlossen. Beim 1. u. 2. lag ich nur im Bett. Beim dritten Kind bin ich auf u. ab gegangen auf einer Matte. Da waren die Wehen liegend nicht zu ertragen. Das CTG am Bauch habe ich gehasst. Vor allem, wenn die Hebamme während den Wehen das Ding so richtig reingedrückt hat, weil die Herztöne weg waren.

    Muttermund wurde bei der Großen sehr oft untersucht. Sie lag nicht ganz richtig ... lange Geschichte. Ich empfand das immer als sehr schmerzhaft. Beim 2. u. 3. Kind wurde nur je 3 mal nachgesehen. Bei der Aufnahme im KH, zwischendurch, wenn ich meinte, dass es jetzt schlimmer wird und dann wenn ich gesagt habe, dass es nun gleich kommt :D

    Die 3. Geburt fand ich am schönsten, weil mich da die Hebammen komplett in Ruhe gelassen haben. Mein Mann ist mit etwas Abstand zu mir gesessen (ich hasse Berührungen während der Wehen). Als es dann soweit war, hab ich die Hebamme rufen lassen. Sie hat dann gleich eine 2. Hebamme u. den Arzt mitgenommen. Davon hab ich aber nichts mehr mitbekommen.
    Morningsun2010 gefällt dies
    LG,
    lilawolke


    05, 07, 09 +

    http://lb1f.lilypie.com/UcFRp1.png

  9. #19
    NoFear ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    06.04.2006
    Beiträge
    2.496

    Standard Re: Untersuchungen während der Geburt

    Die erste Geburt hat ziemlich lang gedauert bis es dann doch zum KS kam und da wurde ich dann auch entsprechend oft untersucht... und ja, es ist ziemlich frustrierend, wenn es zwischen 2 und 3 cm hängt. Zwischenzeitlich hatte ich da auch einen Wehentropf und entsprechend Dauer-CTG. Ich wurde aber auch immer wieder abgeklemmt. Mobiles CTG gab es damals (zumindest in dem KH) noch nicht.

    Bei den restlichen Geburten könnte es mit einmal pro Stunde Tasten des Muttermunds auch hinkommen - wobei mich bei der 2. auch niemand aufgeweckt hat, als ich geschlafen habe.

    Bei Kind 3 durfte ich auch während der Einleitung noch viel ohne CTG rumlaufen. Am Abend war ich mit CTG in der Wanne, ich musste aber raus, als die Herztöne schlechter wurden. Schließlich kam der Chefarzt, da sich die Ärztin nicht ganz sicher war, ob es ohne KS gehen würde. Der hat mir irgendwie die letzten 1.5 cm aufgedehnt. War gar nicht so unangenehm, ich war sehr dankbar

    Bei Kind 4 hätte die Hebamme vielleicht einmal öfter schauen sollen da schaffte ich es aus dem Badezimmer nicht mehr heraus. Am CTG war ich da auch nur am Anfang.

    Beim letzten war es eigentlich am besten, obwohl es wieder etwas länger gedauert hat als bei Nr. 4. Die Hebamme war schon sehr erfahren und hat gewusst, was sie mir raten kann. Untersuchungen und CTG fand ich da auch nicht besonders störend.
    LG von NoFear

  10. #20
    SternchenALB ist offline addict
    Registriert seit
    23.05.2013
    Beiträge
    572

    Standard Re: Untersuchungen während der Geburt

    echt spannend das alles zu lesen wenn man das erste kind erwartet. ich weiß das mein Krankenhaus mobile ctgs hat. bin gespannt wies dann hier ist mit Untersuchungen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •