Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 39 von 39
Like Tree1gefällt dies

Thema: Plaudern im Juli

  1. #31
    Wuermchen2017 ist offline addict
    Registriert seit
    10.06.2016
    Beiträge
    565

    Standard Re: Plaudern im Juli

    Yay, gerade einen Anruf bekommen, ich bin von der Warteliste auf die "Patientinnenliste" gerutscht bei einer Hebammenpraxis die ich angefragt hatte. Die mit der ich telefoniert habe klang sehr sympathisch, jetzt hoffe ich dass es menschlich auch passt mit der die mich betreut, denn den Kennenlerntermin habe ich erst am 28. August -- danach finde ich sicher niemanden mehr für Februar wenn es nicht passt. Also bitte Daumen drücken!

  2. #32
    Avatar von tiwasa
    tiwasa ist gerade online Pooh-Bah
    Registriert seit
    24.07.2014
    Beiträge
    2.230

    Standard Re: Plaudern im Juli

    Zitat Zitat von Wuermchen2017 Beitrag anzeigen
    Yay, gerade einen Anruf bekommen, ich bin von der Warteliste auf die "Patientinnenliste" gerutscht bei einer Hebammenpraxis die ich angefragt hatte. Die mit der ich telefoniert habe klang sehr sympathisch, jetzt hoffe ich dass es menschlich auch passt mit der die mich betreut, denn den Kennenlerntermin habe ich erst am 28. August -- danach finde ich sicher niemanden mehr für Februar wenn es nicht passt. Also bitte Daumen drücken!
    Obs passt sieht man dann eh erst, wenns soweit ist. Ich bin mit meiner ersten Hebamme voll reingefallen. Klang nett, wurde mir empfohlen. Und dann gings nur huschhusch schnellschnell, so schnell konnte ich gar nicht schauen wie die bei der Wochenbettbetreuung weg war. 3 Besuche und feddisch, wenn du Fragen hast, meldest dich halt. Ach, ich hab jetzt Schulung in Arschderwelt, da musst halt die Vertretung anklingeln, und danach bin ich im Uraub 3 Wochen, mei, siehst ja dann gell? Und Tschüss. Nachdem ich offenen Lippenherpes hatte und beim Neugeborenen auch Bläschen entdeckte, brauchte ich jemanden. Vertretung ist dann gar nicht ans Tel gegangen, Pech gehabt.
    Meine zweite Hebamme machte auf mich einen komischen Eindruck, so tranig, langsam. Desinteressiert. Aber Pustekuchen! Im Wochenbett nahm sie sich Zeit, blieb und schaute zu, wie das mit dem Stillen klappt, war wesentlich öfter da und auch länger. Ihre immer noch ruhigere Art war aber zugewandt, fürsorglich und herzlich. So kam sie beim Kennenlernen gar nicht rüber.
    Ich hab sie quasi gleich nach positivem Test angeschrieben und mir ein Plätzchen reserviert

    Wichtig ist jedenfalls, dass du eine Hebamme hast. Anfangs im Wochenbett ist das wirklich gut. Man wird nach 3 Tagen im KH "rausgeworfen" und steht dann mit einem Baby in der Wohnung und schiebt zwischendrin leichte Panik, weil UMGOTTESWILLENWASMACHICHBLOSS!?!?!?! Da ist die Sicherheit, Hebi kommt und kontrolliert, dass Baby genug trinkt etc. sehr beruhigend.





  3. #33
    Wuermchen2017 ist offline addict
    Registriert seit
    10.06.2016
    Beiträge
    565

    Standard Re: Plaudern im Juli

    Zitat Zitat von tiwasa Beitrag anzeigen
    Obs passt sieht man dann eh erst, wenns soweit ist. Ich bin mit meiner ersten Hebamme voll reingefallen. Klang nett, wurde mir empfohlen. Und dann gings nur huschhusch schnellschnell, so schnell konnte ich gar nicht schauen wie die bei der Wochenbettbetreuung weg war. 3 Besuche und feddisch, wenn du Fragen hast, meldest dich halt. Ach, ich hab jetzt Schulung in Arschderwelt, da musst halt die Vertretung anklingeln, und danach bin ich im Uraub 3 Wochen, mei, siehst ja dann gell? Und Tschüss. Nachdem ich offenen Lippenherpes hatte und beim Neugeborenen auch Bläschen entdeckte, brauchte ich jemanden. Vertretung ist dann gar nicht ans Tel gegangen, Pech gehabt.
    Meine zweite Hebamme machte auf mich einen komischen Eindruck, so tranig, langsam. Desinteressiert. Aber Pustekuchen! Im Wochenbett nahm sie sich Zeit, blieb und schaute zu, wie das mit dem Stillen klappt, war wesentlich öfter da und auch länger. Ihre immer noch ruhigere Art war aber zugewandt, fürsorglich und herzlich. So kam sie beim Kennenlernen gar nicht rüber.
    Ich hab sie quasi gleich nach positivem Test angeschrieben und mir ein Plätzchen reserviert

    Wichtig ist jedenfalls, dass du eine Hebamme hast. Anfangs im Wochenbett ist das wirklich gut. Man wird nach 3 Tagen im KH "rausgeworfen" und steht dann mit einem Baby in der Wohnung und schiebt zwischendrin leichte Panik, weil UMGOTTESWILLENWASMACHICHBLOSS!?!?!?! Da ist die Sicherheit, Hebi kommt und kontrolliert, dass Baby genug trinkt etc. sehr beruhigend.
    Bei meiner ersten hatte ich auch Glück. Leider bin ich ans andere Ende der Stadt gezogen in der Zwischenzeit und sie macht hier in der Gegend keine Betreuungen weil ihr das zu weit weg ist. Kann ich total verstehen, aber für mich ist es doof.

    Wenn es geht will ich diesmal ambulant entbinden, beim letzten Mal musste ich ja aufgrund des Kaiserschnitts bleiben, aber ich hoffe da dieses Mal drum herum zu kommen, denn ich kann mir ehrlich nicht vorstellen wie das funktionieren soll mit Kaiserschnitt und meiner dann 3 Jährigen. Sie geht zwar in die Kita und mein Mann wird auch Urlaub nehmen für zwei oder drei Wochen (und dann ab LM 2 EZ in TZ), aber wenn ich da zwei oder drei Wochen fast nix mit ihr machen kann außer Kuscheln und lesen und so -- das wird schwer für sie.

    Und wenn nicht ambulant, dann zumindest hoffentlich ohne KS und größere Geburtsverletzungen... Das wäre auch noch okay, da die Kita von der Großen oben bei der Klinik ist, dann könnte mein Mann sie ohne Probleme vor und nach der Kita noch vorbei bringen für die paar Tage.

  4. #34
    yogi89 ist gerade online addict
    Registriert seit
    14.12.2015
    Beiträge
    427

    Standard Re: Plaudern im Juli

    Ich habe mir auch gleich die Hebamme von meiner ersten Entbindung „gesichert“. Ich hatte bei ihr den Geburtsvorbereitungskurs, die Wochenbettbetreuung und die Rückbildung gemacht und war sehr zufrieden sowohl menschlich als auch fachlich.

    Ich hoffe echt auch, dass wir nicht so lange im Krankenhaus bleiben müssen. Bei meiner ersten Entbindung musste ich leider auf die Kinderstation wechseln wegen Neugeborenengelbsucht. Insgesamt waren wir fast eine Woche da. Mein Großer tut mir jetzt schon leid, falls das wieder so werden wird.

  5. #35
    Avatar von tiwasa
    tiwasa ist gerade online Pooh-Bah
    Registriert seit
    24.07.2014
    Beiträge
    2.230

    Standard Re: Plaudern im Juli

    Zitat Zitat von Wuermchen2017 Beitrag anzeigen
    Bei meiner ersten hatte ich auch Glück. Leider bin ich ans andere Ende der Stadt gezogen in der Zwischenzeit und sie macht hier in der Gegend keine Betreuungen weil ihr das zu weit weg ist. Kann ich total verstehen, aber für mich ist es doof.

    Wenn es geht will ich diesmal ambulant entbinden, beim letzten Mal musste ich ja aufgrund des Kaiserschnitts bleiben, aber ich hoffe da dieses Mal drum herum zu kommen, denn ich kann mir ehrlich nicht vorstellen wie das funktionieren soll mit Kaiserschnitt und meiner dann 3 Jährigen. Sie geht zwar in die Kita und mein Mann wird auch Urlaub nehmen für zwei oder drei Wochen (und dann ab LM 2 EZ in TZ), aber wenn ich da zwei oder drei Wochen fast nix mit ihr machen kann außer Kuscheln und lesen und so -- das wird schwer für sie.

    Und wenn nicht ambulant, dann zumindest hoffentlich ohne KS und größere Geburtsverletzungen... Das wäre auch noch okay, da die Kita von der Großen oben bei der Klinik ist, dann könnte mein Mann sie ohne Probleme vor und nach der Kita noch vorbei bringen für die paar Tage.
    Oh das ist super, dass die Kita mit drin ist. Ich hatte auch ein wenig bedenken, meinen Ersten "so lange" alleine zu lassen. Aber Papa und Kind haben das echt super gemacht. Und mir tat die Zeit im KH tatsächlich auch gut. Ich hab ein Einzelzimmer nehmen können, somit war es tatsächlich eine Entlastung. Sobald man daheim ist mit großen Geschwistern, ists rum mit Wochenbett. So war es zumindest bei mir. Wie da mit Kaiserschnitt gehen soll, ist mir auch ein Rätsel. Da müssen dann wirklich Dritte übernehmen. Omas, Familienpfleger oder sonstige, wenn Papa nicht kann.
    Ich hoffe auch, dass ich keinen Kaiserschnitt brauche. Eine natürliche Geburt ist zwar auch eine Hausnummer, aber danach gings mir sofort immer gut. Ich konnte gleich selbst duschen und mich ums Kind kümmern. Nach Kaiserschnitt mit durchtrennten/durchrissenen Bauchmuskeln geht das wahrscheinlich nicht.





  6. #36
    Avatar von Mandy-89
    Mandy-89 ist offline momtobe
    Registriert seit
    31.01.2017
    Beiträge
    57

    Standard Re: Plaudern im Juli

    Ich kann nur empfehlen ein paar Vorsorgetermine mit der Hebamme zu machen. Das muss nämlich nicht der FA machen. CTG schreiben und Herzschlag hören kann/darf Sie auch. Ich mache das im Wechsel, einmal Arzt einmal Hebamme. Ultraschall darf nur der Arzt alles andere auch die Hebi. Da merkst du dann schnell ob ihr euch versteht!

    Ich kann meine Hebamme aus der ersten SS wieder nehmen und darüber bin ich sehr froh. Sie bietet mir auch an zwischen den 4 wöchentlichen Untersuchungen bei Ihr vorbeizukommen um den Herzschlag zu hören! Die Frau ist einfach toll <3
    3. ÜZ


    3.ÜZ

  7. #37
    strawgoh ist offline enthusiast
    Registriert seit
    13.09.2016
    Beiträge
    386

    Standard Re: Plaudern im Juli

    Hallöchen :)

    meine Hebamme hab ich nach dem ersten Termin von meinem FA direkt angeschrieben. Ist eine Freundin der Familie und mit Zwillingen dachte ich, ich kümmere mich etwas schneller drum :D

    Zudem haben wir gestern unseren KiWa bestellt Für Zwillinge auch eher ein Abenteuer. Waren dafür eigentlich im Babyone. Die waren aber so mega unfreundlich und haben uns gar nicht beachtet, dass ich da nur die Anmeldung für die Karte gemacht habe und mit meinem 10 € Gutschein mir mein Stillkissen von Theraline schon gekauft habe :D Ich hatte das Bedürfnis, wenn ich schon im Babyladen bin, auch was zu kaufen :D

  8. #38
    Wuermchen2017 ist offline addict
    Registriert seit
    10.06.2016
    Beiträge
    565

    Standard Re: Plaudern im Juli

    Wir haben am WE der Großen erzählt dass "ein Baby in Mamas Bauch ist" und sie ein Geschwisterchen bekommt. Das fand sie 5 Minuten interessant und hat es dann nur ein-, zweimal erwähnt.

    Sie hat auch gefragt ob bei ihr auch ein Baby im Bauch ist. Oder bei Papa. Wir haben ihr dann natürlich gesagt dass Papas keine Babys im Bauch haben können und sie vielleicht einmal eins haben wird wenn sie groß ist. Dann war gut.

  9. #39
    strawgoh ist offline enthusiast
    Registriert seit
    13.09.2016
    Beiträge
    386

    Standard Re: Plaudern im Juli

    Glaub wirklich realisieren wird sie erst, wenn das Kleine da ist :) Ich war damals wohl nicht so begeistert als meine Mama meinen Bruder mit nach Hause genommen hat :D im Krankenhaus fand ich das schöner :D hab dann lange nicht mit meiner Mama geredet, bis ich mir wehgetan habe :D

    Das war noch ein Theater mit den Kinderwagen und das bei meinen Hormonen... Hatten ja Donnerstag bestellt und Freitag zu Hause guck ich in meine Emails um zu schauen ob der vielleicht schon unterwegs ist, ist ne Stornierung drinnen... mussten ja für den KiWa 3 Teile bestellen. Einmal das Gestell mit Sportsitzen und 2x die passenden Babywannen. In der Email stand aber nur der Kiwa und 1x Wanne. Mit der Hotline telefoniert, wäre wohl alles storniert.. Bin mal gespannt. Heute soll auch das Geld wieder zurück aufm Konto sein. Laut Internetbewertungen ist aber bei mytoys die zahlungsmoral nicht so besonders. Wenn das heute nicht aufm Konto ist, muss ich da ein bisschen Druck machen.. Der neue ist nämlich schon bestellt und bezahlt... Diesmal sogar in grau anstatt rot :D Bin gespannt, wann er die Woche kommt Aber Freitag hab ich erstmal geheult :D Total bescheuert aber wenn man denkt, so ne große Sache wie n KiWa ist erledigt und dann stornieren die die Bestellung... Da war bei mir vorbei :D

    Und am Samstag hab ich meine Brüder gefragt, ob sie Patenonkel werden möchten. Wir alle erstmal geheult :D Richtiges Heulwochenende :D

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •