Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 80
Like Tree1gefällt dies

Thema: Schwangerschaftsbeschwerden -- der Jammerfaden

  1. #1
    Wuermchen2017 ist offline addict
    Registriert seit
    10.06.2016
    Beiträge
    565

    Standard Schwangerschaftsbeschwerden -- der Jammerfaden

    Und gleich noch einer...

    Ich darf dann doch einige Symptome erfahren die ich vorher nicht oder nicht in dem Ausmaß kannte:

    - Übelkeit: Noch ist mir nicht klar ob es an zu langen Pausen zwischen Mahlzeiten liegt oder ob es damit nix zu tun hat. Könnte beides sein. Das hatte ich so in der ersten SS nicht, da war mir nur richtig übel wenn ich nicht sofort gegessen habe wenn ich Hunger hatte. Bisher zum Glück noch nicht so schlimm dass ich mich übergeben muss.

    - Gelüste: Chinesische Instantnudeln? Das ist sonst etwas was ich niemals essen würde. Und zwar nicht irgendwie aus Prinzip oder so, sondern weil ich es nicht mag. Aber im Moment... Ich habe in den letzten zwei Wochen sicher mehr Instantnudeln gegessen als in den vergangenen 10 Jahren zusammen!

    Bereits so bekannt:

    - Spannende Brüste

    - mitten in der Nacht wach werden und auf Toilette müssen

    - Erschöpfung



    Ich sehe es mal positiv. Das alles war in der zweiten SS wenn überhaupt dann nur minimal vorhanden.

  2. #2
    Avatar von Calistria
    Calistria ist offline enthusiast
    Registriert seit
    05.09.2016
    Beiträge
    232

    Standard Re: Schwangerschaftsbeschwerden -- der Jammerfaden

    Übelkeit liegt bei mir definitiv an zu langen Pausen. Wenn ich morgens nicht sofort etwas essen und immer wieder über den Tag ein paar Bissen zu mir nehme wird mir sehr schnell sehr übel.

    Durch das viele Essen bin ich aber dafür total aufgebläht. Ich scheine unglaublich langsam zu verdauen und habe abends einen riesigen Blähbauch.

    An die Müdigkeit kann ich mich aus der ersten Schwangerschaft gar nicht so erinnern, aber da war es ohne Kind auch noch einfacher Pausen zu machen.

  3. #3
    kirschblueten ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    03.01.2019
    Beiträge
    60

    Standard Re: Schwangerschaftsbeschwerden -- der Jammerfaden

    Zitat Zitat von Calistria Beitrag anzeigen
    Übelkeit liegt bei mir definitiv an zu langen Pausen. Wenn ich morgens nicht sofort etwas essen und immer wieder über den Tag ein paar Bissen zu mir nehme wird mir sehr schnell sehr übel.

    Durch das viele Essen bin ich aber dafür total aufgebläht. Ich scheine unglaublich langsam zu verdauen und habe abends einen riesigen Blähbauch.

    An die Müdigkeit kann ich mich aus der ersten Schwangerschaft gar nicht so erinnern, aber da war es ohne Kind auch noch einfacher Pausen zu machen.
    Du sprichst mir aus der Seele. Mit der Übelkeit/dem Hunger geht es mir ganz genauso. Sobald mein Magen knurrt, muss ich sofort was essen, sonst wird mir direkt schlecht. Ich hoffe, das hat bald ein Ende.

    Abends auch der Blähbauch... und starke Müdigkeit nach wie vor. Bin sehr schnell erschöpft. Und nachts stehe ich auch jedes Mal mindestens 1x auf wegen starkem Harndrang.

    Aber ich muss wirklich sagen, dass mich die Sache mit dem Hunger am allermeisten stört. Hat das ab der 13. Woche ein Ende? Ist meine 1. Schwangerschaft

  4. #4
    Lisa1905 ist offline newbie
    Registriert seit
    17.10.2017
    Beiträge
    34

    Standard Re: Schwangerschaftsbeschwerden -- der Jammerfaden

    Ich hab praktisch die identische SS noch einmal. War bei meiner Tochter genauso. Fast beängstigend. Zuerst so in der 6. Woche Verdauungsprobleme (sorry). Dann plötzlich eine Woche später Übelkeit wenn ich nicht sofort was esse. Momentan ist es halt wieder blöd, weil ich Tabletten für die Schilddrüse nehmen muss. Die muss man eine halbe Stunde vor dem Frühstück nehmen. Die halbe Stunde dauert Stunden für mich 😄

    Ansonsten kann ich sagen, dass der Hunger wieder vergeht. Bei mir zumindest so ab der 13./14. Woche.

    Müdigkeit hab ich auch total. Schlafe auch schlecht wegen Toilettengang und Hitze. Mein Knirps leider auch 🙈😂

  5. #5
    Wuermchen2017 ist offline addict
    Registriert seit
    10.06.2016
    Beiträge
    565

    Standard Re: Schwangerschaftsbeschwerden -- der Jammerfaden

    Zuerst Hunger, dann Übelkeit wenn ich nicht sofort was esse wäre auch mir bekannt. Aber ich nehme keinen Hunger wahr vor der Übelkeit, mir ist einfach sofort schlecht.

    Und ganz ehrlich, ich kann ja auch nicht permanent essen. Ich hatte zwei Scheiben Brot zum Frühstück, zwischendurch eine Handvoll Trauben und eine Nektarine und mir ist gerade trotzdem übel. Ich vermute, dass etwas zu Essen jetzt hilfreich wäre, aber ich kann ja nicht schon um viertel vor 11 das Mittagessen aus dem Kühlschrank holen...

    Edit: Jedenfalls wünsche ich uns allen dass es bald aufhört. Das kenne ich noch aus der ersten Schwangerschaft, irgendwann recht bald nach der 12. Woche war es von heute auf morgen vorbei.

  6. #6
    Registriert seit
    07.01.2018
    Beiträge
    783

    Standard Re: Schwangerschaftsbeschwerden -- der Jammerfaden

    Hallo zusammen,

    darf ich auch mitjammern? :)
    Ich bin in der 6. Wochen und die Schwangerschaftsbeschwerden haben mich voll im Griff.

    Mit Übelkeit habe ich auch starke Schwierigkeiten.
    Ich muss aber sagen, dass es bei mir durch Essen nicht besser wird :/
    Oft eher noch schlimmer.
    Ich weiß momentan kaum noch wie ich es auf der Arbeit verbergen soll, da es mir immer oft ganz unerwartet extrem übel wird und ich kurz davor bin mich auf dem Schreibtisch zu entleeren... ohjeeee..
    Zusätzlich ist Auto fahren ganz schlimm und ich muss mehrmals halten und habe auch immer eine Tüte auf dem Schoss.

    Was mir auch zu schaffen macht, sind Verdauungsprobleme :/ meine Verdauung ist auch so träge geworden und ich habe echt Schmerzen dadurch und einen Blähbauch, der mich mega schwanger aussehen lässt.

    Zusätzlich habe ich natürlich schmerzende Brüste und UL ziehen, aber das kann ich ganz gut wegstecken. Fühlt sich an wie kurz vor der Mens.

    Zum Thema Müdigkeit.. ich bin nach der Arbeit fix und alle und muss erst einmal schlafen, dafür liege ich dann nachts wach...


    Vielen Dank für den Jammerthread...
    Ich bin sooo dankbar schwanger zu sein und freu mich eigentlich über jedes Anzeichen. Aber manchmal muss man einfach jammern :)

    Ps.. es scheint mir, als mache ich mit der 6. Woche hier das Schlusslicht? :) vET ist 28.02.2020

  7. #7
    Avatar von Mandy-89
    Mandy-89 ist offline momtobe
    Registriert seit
    31.01.2017
    Beiträge
    57

    Standard Re: Schwangerschaftsbeschwerden -- der Jammerfaden

    Mir hat gegen Verstopfung in meiner ersten Schwangerschaft sehr Magnesium geholfen. Probier das mal :)
    3. ÜZ


    3.ÜZ

  8. #8
    Registriert seit
    07.01.2018
    Beiträge
    783

    Standard Re: Schwangerschaftsbeschwerden -- der Jammerfaden

    Zitat Zitat von Mandy-89 Beitrag anzeigen
    Mir hat gegen Verstopfung in meiner ersten Schwangerschaft sehr Magnesium geholfen. Probier das mal :)
    Und das schadet nicht irgendwie?
    07/18 Hibbelstart
    11/18 Zyklusmonitoring unauffällig, SP super
    12/18 1. Zyklus mit Utrogest
    01/19 2. Zyklus mit Utrogest
    02/19 Bauchspiegelung (Verwachsungen an linken EL entfernt), SP super
    03/19 1. Clomi Zyklus, 3. Zyklus mit Utrogest
    04/19 2. Clomi Zyklus
    05/19 1. IUI (13.ÜZ)

    ES +13: HCG 407,5
    ES +19: HCG 3460

    Juhuu! Es sind Zwillinge!


  9. #9
    Avatar von Mandy-89
    Mandy-89 ist offline momtobe
    Registriert seit
    31.01.2017
    Beiträge
    57

    Standard Re: Schwangerschaftsbeschwerden -- der Jammerfaden

    Nein gar nicht. Ich sollte das in meiner Schwangerschaft nehmen weil ich immer wieder Krämpfe in den Beinen und Füßen hatte. Und als positiver Nebeneffekt ging die Verstopfung weg. Hatte sogar 800 mg am Tag genommen bis zum Schluss. Hat mir mein FA empfohlen und hat super geholfen. Noch habe ich die Probleme nicht wieder aber ich hatte große Probleme nach der Geburt mit Hämorriden und da habe ich auch wieder Magnesium genommen.
    3. ÜZ


    3.ÜZ

  10. #10
    Avatar von Mandy-89
    Mandy-89 ist offline momtobe
    Registriert seit
    31.01.2017
    Beiträge
    57

    Standard Re: Schwangerschaftsbeschwerden -- der Jammerfaden

    Hier das habe ich dazu gefunden:

    Ein Mangel an Magnesium führt daher zu Beschwerden wie Muskelkrämpfen (wie nächtlichen Wadenkrämpfen) und nervlich bedingten Krampfanfällen. Antriebslosigkeit, Schwindel sowie Verstopfung und Durchfall im Wechsel können weitere Anzeichen für eine zu geringe Magnesiumkonzentration im Körper sein. Herzrasen und -rhythmusstörungen beruhen manchmal ebenfalls auf einem Mangel an Magnesium.
    3. ÜZ


    3.ÜZ

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •