Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18
  1. #11
    Avatar von Blume1981
    Blume1981 ist offline 3fach Mama

    User Info Menu

    Standard Re: Streptokokken Test durchführen ja oder nein?

    Meine FÄ hat den Test gestern gemacht, von sich aus ohne das ich was zahlen musste.
    LG Blume

    2x ICSI - 2x Positiv

    http://lb4f.lilypie.com/iYR1.png


    http://lb2f.lilypie.com/kmXjp1.png


    Meine RL-Bino ist dark1981

    ▬|█████████|▬ This here is a Nudelholz. Copy this Nudelholz into your profile to make better Kuchens or other Teigprodukte! Oder take it und hau it on the Kopp of a bekloppt Person to give you a better Gefühl than vorher.

  2. #12
    Avatar von Pekingsuppe
    Pekingsuppe ist offline Mädelsmama

    User Info Menu

    Standard Re: Streptokokken Test durchführen ja oder nein?

    Zitat Zitat von dasLotti Beitrag anzeigen
    Sie meinte, manche Arztpraxen machen den nicht, das würde sie so schade finden. Denn dann müssten sie die Kinder mit Antibiotika behandeln - vorsorglich, weil man ja nicht weiß, ob die Mutter nun Streptokokken hatte. Und das muss man ja keinem Baby zumuten unnütze...
    Wer macht denn son Quatsch?! Das hab ich ja noch nie gehört. Bei unserer Großen wurde nichts gemacht, obwohl keiner wusste, ob ich nun was hatte oder nicht. Sowas geht ja auch auf keine Kuhhaut - wäre ja so, als ob wir alle Nase lang Antibiotika futtern, obwohl nix ist... Welcher Arzt kommt denn auf so ein schmales Brett?
    LG Pekingsuppe
    mit Motte '08 an der Hand und Pröppelchen '12 im Arm


    http://lb4m.lilypie.com/GayIp1.png http://lb1m.lilypie.com/bqCcp1.png


  3. #13
    Pepina601 ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Streptokokken Test durchführen ja oder nein?

    Ich habe gerade mal nachgeschaut, beim letzten Termin (36+0) hat die Ärztin eingetragen B-Streptokokken negativ und gelb markiert. Ich musste aber auch nichts zahlen und wurde auch nicht vorher gefragt. Bei meiner Tochter wurde der Test auch gemacht, soweit ich mich erinnern kann, hat er da auch nicht gekostet.

  4. #14
    robbeamstrand ist offline Rudel-Mami

    User Info Menu

    Standard Re: Streptokokken Test durchführen ja oder nein?

    *reinschleich von draußen*

    lasst den unbedingt machen, Streptokokken sind die nr 1 Ursache für Hirnhautentzündungen bei Neugeborenen. Es ist so häufig bei Schwangeren (Verlauf ohne Symptome oder weitere Konsequenzen für das restliche Leben der Frau)...und der Aufwand der Antiobiotikumgabe unter der Geburt so gering, der Zugang liegt doch eh.

    Ich hab sie mir zum zweiten Kind eingefangen und dann bei allen Geburten immer wieder Antibiotikum angestöpselt bekommen, da die Antiobiose nur kurzfristig was bringt, in the long run bleiben die Herrschaften nämlich in der Frau.

    das wären im Fall der Fälle schlecht gesparte 10-20 Euro...lG, vally
    *wiederrausschleich*

  5. #15
    mankaj ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Streptokokken Test durchführen ja oder nein?

    ich schleich mal vom Dezember rüber, meine Hebi hatte den bei mir auch angesprochen und auch gleich gesagt, daß das mit ner Eigenleistung verbunden ist.
    Ich solle die aber mal im KH bei der Erstvorstellung drauf ansprechen, weil ich da nichts zahlen brauch, wenn die das machen.
    Die Hebi dort, hat mit mir dann den Test nochmal unterm CTG besprochen und die Ärztin hatte ihn dann auch gleich beim US mitgemacht.
    Vielleicht fragst du einfach mal in deinem Wunsch KH nach.
    Und jetzt schleich ich mich wieder
    LG Mandy

    Meine liebe Bino quadrago postet mittlerweile mit ihrem kleinen süßen Muckel auf dem Arm

    http://lb1f.lilypie.com/9RZ6p1.png

  6. #16
    Avatar von Pekingsuppe
    Pekingsuppe ist offline Mädelsmama

    User Info Menu

    Standard Re: Streptokokken Test durchführen ja oder nein?

    Zitat Zitat von robbeamstrand Beitrag anzeigen
    *reinschleich von draußen*

    lasst den unbedingt machen, Streptokokken sind die nr 1 Ursache für Hirnhautentzündungen bei Neugeborenen. Es ist so häufig bei Schwangeren (Verlauf ohne Symptome oder weitere Konsequenzen für das restliche Leben der Frau)...und der Aufwand der Antiobiotikumgabe unter der Geburt so gering, der Zugang liegt doch eh.

    Ich hab sie mir zum zweiten Kind eingefangen und dann bei allen Geburten immer wieder Antibiotikum angestöpselt bekommen, da die Antiobiose nur kurzfristig was bringt, in the long run bleiben die Herrschaften nämlich in der Frau.

    das wären im Fall der Fälle schlecht gesparte 10-20 Euro...lG, vally
    *wiederrausschleich*
    Kann ja jeder machen wie er will, viele gehen halt auf Nummer sicher und das ist auch okay (wie mit allem anderen: Viele essen keine Salami, andere doch etc. ). Ich persönlich sehe bloß keinen Sinn darin etwas Wochen vorher zu testen, was sich bis zum eigentlichen Termin ganz schnell wieder ändern kann (apropos: Auch beim KS besteht genau das selbe Risiko. Dennoch wird bei KS-Kandidaten kaum/garnicht getestet, obwohl der Termin auf den Tag genau bestimmt werden kann. Komisch, dass man das nen Tag vorher dann nicht einfach mal testet ) Was bringt es mir heute zu wissen, dass ich keine Erkältung hab, wenn ich erst in 2-3 Wochen in den Urlaub fahren will? Da kann ich mich auch nicht zurücklehnen und sagen "Ha, mein Urlaub wird geil, ich bin DANN gesund!"

    Was ist also mit den Leuten, die beim Test negativ sind und dann plötzlich doch nicht mehr? Oder mit den Leuten, die eine Hausgeburt machen? Oder mit denen, deren Geburt so schnell von statten geht, dass keine Zeit mehr für einen Tropf ist? Mal angesehen davon dauert es eh ne Weile, bis die Medis durch die Plazenta sind. Da gerät auch keiner in Panik.
    Auch das ist eine Sache, die heißer gekocht als gegessen wird. So seh ich das. Und das hat nichts mit der Investition von ein paar Euro zu tun sondern mit dem Sinn an sich. Macht doch keinen ruhiger, son Test. Schlimmer sind da glaub ich sogar eher die KH-Keime und die verunreinigten Infusionen etc., die immer wieder im Umlauf sind.

    Naja, wers braucht. Ich bin aber immernoch der Auffassung, dass ich weder krank noch auf einer Mars-Mission bin. Ich bin schwanger und das waren schon Millionen Frauen vor mir erfolgreich Passieren kann immer was. Und das sind leider eher die unvorhersehbaren Dinge oder Schlampereien von Seiten der Ärzte und Kliniken.

    Edit: Im Übrigen kloppen die AB nicht nur auf die Streptos, sondern auch auf die guten (Darmbakterien) Bakterien, die das Kind bei einer vaginalen Geburt abbekommt und die für eine bessere Abwehr sorgen. Die sind genauso wichtig wie die Abwehstoffe aus der MuMi. Die fehlen dann also. Es hat also nicht nur Vorteile, so eine AB-Gabe und sollte auch nicht einfach so erfolgen.
    Und was besonders geil ist: Bei positivem Befund ist man trotzdem noch 6 Wochen ansteckend, man beglückt sein Kind also daheim noch weitere Wochen und keiner tut was dagegen. So schlimm bzw. ansteckungstechnisch so gefährlich kanns also nicht sein. Aber Ärzte machen generell lieber Panik, allein um sich abzusichern. Obs wirklich realistischen Sinn macht, muss wohl jeder selber wissen.
    Geändert von Pekingsuppe (13.12.2011 um 14:55 Uhr)
    LG Pekingsuppe
    mit Motte '08 an der Hand und Pröppelchen '12 im Arm


    http://lb4m.lilypie.com/GayIp1.png http://lb1m.lilypie.com/bqCcp1.png


  7. #17
    Avatar von Teddyline
    Teddyline ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Streptokokken Test durchführen ja oder nein?

    Komisch.......meine FÄ hat mir davon noch gar nix erzählt. Hab am Freitag nä Vu und frage sie dann mal....:)

  8. #18
    Avatar von Fusselviech
    Fusselviech ist offline ...bald zu fünft...

    User Info Menu

    Standard Re: Streptokokken Test durchführen ja oder nein?

    Wir sind noch am Überlegen.
    Männe möchste gerne, ich nicht unbedingt. Wenn er positiv ausfällt und wir uns wirklich für die Antibiose entscheiden, dann fällt damit mein Wunsch nach einer Geburt im GH ins Wasser. Die Vor- und Nachteile muss ich ja nu nicht nochmal aufzählen, die kamen ja schon zur Genüge hier.
    Bei mir wurde übrigens gesagt, dass es in der Arztpraxis 20€ kosten würde. Die Hebamme machts umsonst, genauso wie bei den Toxoplasmosetests übrigens.
    Ich seh das Ganze eher so wie Pekingsuppe, da wird mehr aufgebauscht als sein müsste. Und es ist meiner Meinung nach echt nicht so ohne, so ein kleines Würmlein auf gut Glück mit Antibiotika zu beballern... Aber letztendlich muss es jeder selber wissen.
    Hier gibts jedenfalls bestimmt noch heiße Luft, weil die Meinungen von mir und meinem geliebten Kerl bei sowas ziemlich auseinander gehen. Sicherheitsfanatiker halt

    http://alterna-tickers.com/tickers/g.../w0q8ljbps.png
    http://alterna-tickers.com/tickers/g.../os0jvznat.png
    http://alterna-tickers.com/tickers/g.../oftvecz45.png

    Sie haben gewonnen: Brokkoli http://www.cheesebuerger.de/images/s...hlich/n015.gif

    Meine Texte und Bilder gehören mir und dürfen nicht
    ohne meine Erlaubnis kopiert oder vervielfältigt werden!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
>
close