Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1
    Avatar von anuk84
    anuk84 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Veränderungen nach Senkwehen?

    Einen wunderschönen guten Morgen alle zusammen,

    ich habe mal eine Frage: Was hattet ihr für Veränderungen nach den Senkwehen? Rein optisch sollte ja der Bauch tiefer sitzen. Der Gyn kann es im US erkennen, aber wie habt ihr es selbst gemerkt, dass die Krümel tiefer lagen?

    Seit Samstag kann ich bedeutend besser durchatmen. Letzte Woche noch habe ich morgens nach dem Frühstück mit "Schnappatmung" dagesessen. Da dachte ich, Krümeline hat sich gesenkt, ohne dass ich es mitbekommen habe.
    Gestern hatte ich den ganzen Tag über Wehen, nicht schmerzhaft, aber doch spürbar im Beckenboden und im Steißbein, konnte schlecht laufen und sitzen, da ich immer einen Druck nach unten hatte. Sitzen und den Druck hatte ich schon am Samstag.
    Und die erste Nachthälfte war nicht gut, weil mir so unwohl im Bauch war, fast als würde ich eine Magen-Darm-Infektion bekommen, ich hatte Steißbein- und Leistenziehen und Schüttelfrost. Nach der Wanne ging es mir besser und ich konnte endlich schlafen.

    Heute habe ich bis jetzt keine Beschwerden, die Kleine hat sich vorhin schonmal kräftig breit gemacht. Ich habe auch nicht das Gefühl, dass sie besonders tief sitzt.
    Am Freitag ist US und CTG (wo mal wieder keine Wehen sichtbar sein werden und ich fast unglaubwürdig erscheine).
    Trotzdem muss man es doch selbst irgendwie merken oder?
    Meine Mutter macht schon Panik bzw ist in hellster Vorfreude, da sie der festen Überzeugung ist, dass es von nun an nur noch 2 Wochen dauert und da wäre die ganze Familie bei mir (obwohl mir das gar nicht so recht ist, Eltern, 4 Geschwister, Oma und dann Wehen...Juhu...Ich werde immer so unangenehm, wenn ich mich in einem körperlichen Ausnahmezustand befinde und meine Mutter, die denkt, mir helfen zu müssen und ich fange an zu schreien, weil mir alle Fürsorge zuviel ist...Ich will dann nur meinen Mann bei mir haben).

  2. #2
    Andrea-Maus ist offline Januarmami

    User Info Menu

    Standard Re: Veränderungen nach Senkwehen?

    mir wurde jetzt gesagt, das man sich nachdem sich der Bauch gesenkt hat wieder problemlos unter die eigenen Rippen greifen kann - aber ob das wirklich so ist - keine Ahnung.
    Aber hatten nicht schon einige von den Mädels geschrieben, das sie danach wieder deutlich besser atmen konnten?!
    Wichteln verbindet... meine liebe Kugel-Bino ist Mamanna

  3. #3
    Avatar von anuk84
    anuk84 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Veränderungen nach Senkwehen?

    Zitat Zitat von Andrea-Maus Beitrag anzeigen
    mir wurde jetzt gesagt, das man sich nachdem sich der Bauch gesenkt hat wieder problemlos unter die eigenen Rippen greifen kann - aber ob das wirklich so ist - keine Ahnung.
    Aber hatten nicht schon einige von den Mädels geschrieben, das sie danach wieder deutlich besser atmen konnten?!
    Ja das Durchatmen sehe ich als wichtigstes Zeichen und dass der Bauch tiefer sitzt (wie mein Mann gestern bemerkte). Aber ich dachte eben, es gibt noch andere Zeichen, die die Frauen selbst an sich merken.

    Unter meine Rippen konnte ich irgendwie noch nie greifen...

  4. #4
    Avatar von Blume1981
    Blume1981 ist offline 3fach Mama

    User Info Menu

    Standard Re: Veränderungen nach Senkwehen?

    Zitat Zitat von anuk84 Beitrag anzeigen
    Meine Mutter macht schon Panik bzw ist in hellster Vorfreude, da sie der festen Überzeugung ist, dass es von nun an nur noch 2 Wochen dauert und da wäre die ganze Familie bei mir (obwohl mir das gar nicht so recht ist, Eltern, 4 Geschwister, Oma und dann Wehen...Juhu...Ich werde immer so unangenehm, wenn ich mich in einem körperlichen Ausnahmezustand befinde und meine Mutter, die denkt, mir helfen zu müssen und ich fange an zu schreien, weil mir alle Fürsorge zuviel ist...Ich will dann nur meinen Mann bei mir haben).
    Oje, alle wollen bei Dir antanzen? Ich würde ans andere Ende der Welt ziehen. Aber sag es Deiner Mutter, glaub mir ich weiß wie es ist wenn alle ständig aufkreuzen wollen nur um das Kind zu sehen, nach mir wurde wenig gefragt. Diesmal bin ich schlauer.
    LG Blume

    2x ICSI - 2x Positiv

    http://lb4f.lilypie.com/iYR1.png


    http://lb2f.lilypie.com/kmXjp1.png


    Meine RL-Bino ist dark1981

    ▬|█████████|▬ This here is a Nudelholz. Copy this Nudelholz into your profile to make better Kuchens or other Teigprodukte! Oder take it und hau it on the Kopp of a bekloppt Person to give you a better Gefühl than vorher.

  5. #5
    Avatar von anuk84
    anuk84 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Veränderungen nach Senkwehen?

    Zitat Zitat von Blume1981 Beitrag anzeigen
    Oje, alle wollen bei Dir antanzen? Ich würde ans andere Ende der Welt ziehen. Aber sag es Deiner Mutter, glaub mir ich weiß wie es ist wenn alle ständig aufkreuzen wollen nur um das Kind zu sehen, nach mir wurde wenig gefragt. Diesmal bin ich schlauer.
    Wenn die 2Wochen-Regel sich in unserer Familie bei mir fortsetzt, sollte es an den Feiertagen losgehen. Dann sind alle über Weihnachten da (war so geplant)...Zum einen schön, da ich nicht mehr 500km fahren kann. Zum anderen beängstigend, da mich eben alle im Ausnahmezustand erleben und mich durch deren Aufregung noch verrückter machen. Und wenn ich ein Problem habe, wie z.b. meine Gallenkoliken damals, werde ich richtig unangenehm. Damals wusste ich auch nicht mehr wohin mit mir.
    Und eine Mutter hat sicher gut gemeinte Tipps, aber ich dreh da durch und wenn ich weiß, ich gehe in die Klinik und alle warten und v.a. meine Mutter sitzt mir mit bohrenden Gedanken im Nacken und möchte am liebsten noch neben mir stehen...
    Mein inneres Gefühl sagt mir, dass sich die Kleine am 28./29.Dezember auf den Weg macht...Dann wäre Familie wieder weg :)

  6. #6
    Avatar von dark1981
    dark1981 ist offline schwarzer Schmetterling

    User Info Menu

    Standard Re: Veränderungen nach Senkwehen?

    Ich kann seit knapp ner Woche wieder deutlich besser atmen und das Kind liegt endlich nicht mehr halb auf der Symphyse...
    Da ist jeder Schritt so ein erlebnis.
    Seit 2 Tagen fühlt sich dieses Bauchhartwerden auch noch ein bischen intensiver an und es ist auch wieder etwas Druck nach unten dabei.

  7. #7
    Avatar von Blume1981
    Blume1981 ist offline 3fach Mama

    User Info Menu

    Standard Re: Veränderungen nach Senkwehen?

    Zitat Zitat von anuk84 Beitrag anzeigen
    Wenn die 2Wochen-Regel sich in unserer Familie bei mir fortsetzt, sollte es an den Feiertagen losgehen. Dann sind alle über Weihnachten da (war so geplant)...Zum einen schön, da ich nicht mehr 500km fahren kann. Zum anderen beängstigend, da mich eben alle im Ausnahmezustand erleben und mich durch deren Aufregung noch verrückter machen. Und wenn ich ein Problem habe, wie z.b. meine Gallenkoliken damals, werde ich richtig unangenehm. Damals wusste ich auch nicht mehr wohin mit mir.
    Und eine Mutter hat sicher gut gemeinte Tipps, aber ich dreh da durch und wenn ich weiß, ich gehe in die Klinik und alle warten und v.a. meine Mutter sitzt mir mit bohrenden Gedanken im Nacken und möchte am liebsten noch neben mir stehen...
    Mein inneres Gefühl sagt mir, dass sich die Kleine am 28./29.Dezember auf den Weg macht...Dann wäre Familie wieder weg :)
    Ach je, wir haben beschlossen am Heilig Abend alleine zu bleiben. Die Feiertage sind dann gerecht aufgeteilt.
    Meine Mum ist da auch so, bei meiner Schwägerin musste eingeleitet werden und ich hab mit meiner Mum am späten nachmittag noch telefoniert und gefragt wie es meiner Schwägerin geht, daraufhin meinte sie "wenn die Kleine in den nächsten Stunden noch kommt, dann fahren wir ins KKH", ehrlich gesagt bin ich froh, dass meine Eltern nicht um die Ecke wohnen, sie hat hat schon alle verrückt gemacht als ich im KKH lag und Sohnemann zur Welt gebracht habe. Kurzfassung: Geburt musste eingeleitet werden, ich hab bescheid gesagt, sie "ruf zwischendrin mal an" aber es ging nicht da die Wehen dann recht heftig wurden und dann wurde es ein KS. Sie hatte dann meine Schwiemu angerufen und nachgefragt ob sie was weiß . Im Nachhinein sagte sie mir dann, dass sie sauer war, weil ich kein Statement abgegeben habe. Hallo?? Wenn ich im Kreissaal liege, dann gibts mit Sicherheit keine Telefonkonferenz . Denn mein Bruder hat bei der Geburt seines Sohnes mindestens stündlich daheim bescheid gesagt wie die Lage ist und ich hätte es am besten auch so machen sollen . Aber meine Schwiemu hat auch Dinge gucken lassen in dieser Schwangerschaft.
    LG Blume

    2x ICSI - 2x Positiv

    http://lb4f.lilypie.com/iYR1.png


    http://lb2f.lilypie.com/kmXjp1.png


    Meine RL-Bino ist dark1981

    ▬|█████████|▬ This here is a Nudelholz. Copy this Nudelholz into your profile to make better Kuchens or other Teigprodukte! Oder take it und hau it on the Kopp of a bekloppt Person to give you a better Gefühl than vorher.

  8. #8
    Avatar von anuk84
    anuk84 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Veränderungen nach Senkwehen?

    @Blume 1981:

    Ich kann zwar irgendwie verstehen, dass die Mütter aufgeregt sind. Bei meiner Mutter hab ich den Eindruck, dass es nur um die Kleine geht, bei meiner Schwiegermutter habe ich hin und wieder das Gefühl, dass sie sich um mich Sorgen macht und versucht mir Mut zuzusprechen...Aber beide Mädels zusammen vorher zu informieren, dass wir jetzt in die Klinik fahren, wäre denke ich Selbstmord.
    Am liebsten ist es mir, glaube ich, wenn es doch nachts losgeht, wenn wir wieder allein sind und ich mich erstmal austesten kann, ob es tatsächlich losgeht und dann mit meinem Mann losfahren.

  9. #9
    Avatar von Bloody_Mary
    Bloody_Mary ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Veränderungen nach Senkwehen?

    Ich merke ehrlich gesagt sehr wenig Unterschied. Die Wehen am Donnerstag und Freitag waren nicht zu übermerken, während ich vorher gar nicht mehr genau wusste, wie sich Wehen anfühlten, hatte ich sofort ein Déjà-Vu als sie begannen. Auf dem CTG waren die Ausschläge auch bis zum Anschlag. Bei der VU kam raus, dass der Kopf unseres Sohnes tiefer ins Becken gerutscht ist, wenn auch abschiebbar. Doch erstens bin ich Zweitgebärende (da ist es wohl normal) und bei unserer Tochter saß er auch nicht bombenfest.
    Seit dieser zwei Wehentage hab ich öfter schon mal leichten Druck nach unten und ich hab das Gefühl, der Kleine drückt immer wieder auf den Beckenknochen. Für mich persönlich ist der Bauch laut Spiegel da, wo er sonst auch immer war, keine äußerliche Veränderung. Und auch essen, atmen etc. haben sich null verändert (also weiter beschwerlich). Seine Hiebe und Tritte spür ich weiter ganz oben, sogar Sodbrennen hab ich jetzt fast öfter als vorher (bin da im Grunde von verschont geblieben).
    Laut Eintrag im MuPa war der Fundusstand bei der VU letzten Freitag auch weiter am Rippenbogen.

  10. #10
    Avatar von Teddyline
    Teddyline ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Veränderungen nach Senkwehen?

    Also ich habe schon einen enormen Unterschied beim Atmen festgestellt: von schwer kurzatmig zu etwas normalerem Zustand.
    Sodbrennen habe ich leider in Abhängigkeit von dem,was ich so mache (z.B.so etwas Schlimmes wie Schuhe binden....)immer noch.:(

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
>
close