Ergebnis 1 bis 9 von 9
Like Tree6gefällt dies
  • 1 Post By Nessa1000
  • 2 Post By ITmaus84
  • 1 Post By zicke00091012
  • 1 Post By maryshelley
  • 1 Post By StinaLina

Thema: Spontan VS Kaiserschnitt

  1. #1
    Avatar von brinchen82
    brinchen82 ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Spontan VS Kaiserschnitt

    Huhu- wer hat Erfahrung mit Kaiserschnitt bzw hatte schon beides und kann mir sagen wie es euch dabei erging- würdet ihr wieder einen KS wollen oder so gut es möglich ist lieber spontan...
    Ich bin total verwirrt und weiß nicht was ich machen soll. 😕
    Wir freuen uns auf unser Wunschkind ET 10. Januar 2014...
    Meine liebe Bino Petzi82 ist immer für mich da, danke

  2. #2
    Nessa1000 ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Spontan VS Kaiserschnitt

    Hi,

    Also ich hatte zwar nur eine spontangeburt, allerdings hoffe ich ganz stark darauf, dass wir dieses mal vielleicht doch noch normal entbinden können.
    Bei meinen Zimmernachbarinnen, beste Freundin und bekannte wurde ein KS nicht gemacht und jede von denen wollte das nicht wieder... Aus verschiedenen Gründen natürlich. Zu Bedenken ist auch... Das
    Die normale Geburt besser ist fürs Kind, außer der KS muss aus medizinischen gründen Genscher werden. Es ist zwar anstrengender und dauert in dem Moment länger allerdings ist man meiner Meinung nach schneller wieder fit und kann unterwegs.
    Wundersonne gefällt dies

  3. #3
    ITmaus84 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Spontan VS Kaiserschnitt

    Ich schleiche mal aus dem März rein. Ich hatte im Januar 12 einen KS wegen BEL.
    Die Geburt begann spontan, weil die Kleine vor dem vereinbarten Termin raus wollte.

    Ich wünsche mir jetzt eine Spontangeburt.
    Erstens ging mir das alles zu schnell, ich konnte gar nicht begreifen, dass das jetzt mein Baby ist was mir da auf die Brust gelegt wird. Zweitens fand ich die ersten Wochen sehr anstrengend. Spaziergänge gingen erst gar nicht, dann nur ein paar Meter.
    In der ersten Nacht konnte ich die Kleine selbst nicht hoch nehmen und das tat mir sehr leid.
    Nach einer (komplikationslosen) Spontangeburt ist die Mama einfach schneller fit und das Baby wird nicht so überrumpelt.
    Es ist super, dass es die Möglichkeit des KS gibt, aber aussuchen würde ich ihn mir nicht wenn es anders geht.
    Wundersonne und tinnitus gefällt dies.
    Liebe Grüße
    ITmaus

    http://www.babybytes.de/Schwangersch...03/10/2014.png



    Meine Binos sind Frisko und Sabi240984
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  4. #4
    zicke00091012 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Spontan VS Kaiserschnitt

    ich hatte einen KS wegen BEL und Missverhältnis und drei spontane Geburten.
    Ich wurde drei Tage nach dem KS entlassen, aber fit ist etwas anderes. Aufstehen und solche Sachen waren nach dem KS echt blöd auch noch längere Zeit. Man bekommt es zwar allein hin, aber es dauert alles ewig und ist schmerzhaft. also zumindest bei mir waren es bestimmt 2 Wochen, wo ich mir jede zusätzliche Bewegung überlegt hab. Die ersten 1-2 Tage konnte ich meine Tochter nicht selber versorgen, also wickeln. Hab gestillt und sie lag die ganze Zeit bei mir, weil ich nicht immer klingeln wollte.
    Trotz relativ großer Geburtsverletzungen waren die spontanen alles ambulante Geburten. Klar konnte ich die ersten Tage nicht ewig stehen oder Shoppen gehen, aber es ging alles.
    Ich hab jetzt lange hin und her überlegt, ob ich einen KS mit Steri machen lassen oder wieder spontan ambulant entbinde. Ich habe ein bißchen Angst vor dieser Wehen-übermacht. Diesen Schmerzen, die schon anders sind als Wundschmerzen, so übermächtig und in dem Moment unausweichlich.
    Aber wir haben uns jetzt doch für eine spontane Geburt entschieden, einfach weil ich nicht so lange oder gar nicht ins KH muss und viel fitter bin als bei einem KS.
    tinnitus gefällt dies
    1. 2000
    2 2009
    3 2010
    4 2012
    5 2013
    6 2015

  5. #5
    Wundersonne ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Spontan VS Kaiserschnitt

    Ich kann mich nur anschließen, allerdings hatte ich bisher eben "nur" einen KS.
    Allerdings begann es bei mir Spontan und ich habe (wie meine Hebi mal sagte) eigentlich fast das volle Programm der Spontangeburt mit gemacht (bis aufs Pressen, in der Austreibungsphase stoppte es) - bis es eben nicht mehr ging und der KS gemacht wurde.
    Für mich war der Spontane Beginn und der Verlauf, bis es stoppte, ein Traum, wirklich.
    Dann der KS war für mich sehr schwierig (auch jetzt noch) zu verarbeiten.
    Mir wurde mein Kind nicht auf die Brust gelegt, der Kleine wurde mir kurz (!) gezeigt und an die Wange gehalten, trotz super APGAR (9er und 10er Punkte), danach wurde ich zugenäht und meine Frau war im Kreißsaal, weit von mir weg und ich war eben 1h lang nicht bei Frau und Kind.
    Ich war ziemlich entkräftet und der Rest gab mir dann das unprofessionelle Verhalten auf der Wöchnerinnenstation (leider kann ich das Erlebnis nicht ungekoppelt sehen).

    Daher- wie schon geschrieben - informiere Dich im Vorfeld, was ein KS bedeutet, wie die Abläufe sind (im Endeffekt wirst Du eine Spinale Anästhesie bekommen, kommst in den OP, Dein Partner wird sich umziehen, in der Zeit wirst Du vorbereitet - frag, ob Du "festgeschnallt" wirst - das wurde ich z.B., 1 Arm, beide Beine - einfach um Bewegungen unter dem KS zu vermeiden, dann kommt das Kind, man merkt, wie geruckelt wird (gerissen) heißt man merkt es an der Bewegung - nicht den Schmerz! - und dann ist es da!- und ab da unterscheiden sich die Umgehensweisen eben massiv, wo bleiben Kind und Partner ... ).
    Die Vorbereitung darauf fehlt.
    Die Schmerzen danach sind nicht zu unterschätzen, es ist eine große Bauchop, in der alle Haut- und Muskelschichten groß verletzt werden (durchgeschnitten/-rissen), es wird genäht, Belastung danach ist nicht gut und shcnell zu händeln, Tragehilfen wirst Du in der 1. Zeit nicht verwenden können unbedingt, weil alles einen Druck auf die Narbe ausübt.
    Allein Aufstehen dauert ewig (länger als in der letzten Zeit der SS) und tut sehr weh, jedes Mal die erste Woche mindestens. Die Narbe an sich wirst Du auch in folgenden SS noch merken (falls Du weitere SS vor hast, war bei mir so, sowie auch bei einer Freundin, die 2,5 Jahre nach dem KS wieder schwanger wurde).

    Bei mir gingen die Schmerzen ab dem 2. Tag in etwa, unter Schmerzmitteln eben (Voltaren ist ein zaubermittel ), aber Dein Körper merkt das einfach und es dauerte bei mir 4 Wochen, dass ich mich für halbwegs wieder hergestellt hielt und 1/2h Spaziergang möglich war.

    Kurz gesagt, für mich war der KS und die Folgen wohl ähnlich dramatisch, wie für Dich die Spontangeburt

    Unter meinen Freundinnen ist (bezeichnenderweise!) keine einzige, die eine Spontangeburt erlebt hat. Bei jeder ein anderer Grund. (bei der einen hat die Einleitung nicht angeschlagen, bei 2en ging der MuMu auch nach 24h spontanem Beginn nicht weiter auf, die 3. waren Zwillis und einer war unterversorgt, bei der 4. war es von vornerein klar, da der GMH extrem kurz war, bei der 5. weiß ich den Grund garnicht) Bei ehemaligen Kolleginnen widerum war es überwiegend spontan
    Achso, es waren alles verschiedene Kliniken (außer bei 2en, die hatten die Selbe, bei denen der MuMu nicht aufging)

    Daher - ich würde es überlegen. Es ist aber nochmal ne ganz andere Nummer, wenn Du Dich darauf vorbereiten kannst, es weißt, eben keine stundenlangen Wehen vorher hast, sondern ausgeruht (soweit gg. Ende der SS noch möglicH) zum KS gehst und "weißt" dass 1h später Dein Kind da ist.

    Viel Glück bei der Entscheidung.
    Geändert von Wundersonne (15.11.2013 um 13:38 Uhr)
    http://www.wunschkinder.net/forum/ti.../0/0/0/204.png

    http://www.wunschkinder.net/forum/ti.../255/0/153.png

    ** Bei 7+1, 10/2017
    * bei 7+1, 01/2018

    Hibbelstart mit Spendersuche für Wunschkind Nr. 3, 2/2015
    4 verschiedene Spender
    Jetzt mit Hormonen
    Und bald ist genug...

  6. #6
    Avatar von maryshelley
    maryshelley ist offline denkt positiv

    User Info Menu

    Standard Re: Spontan VS Kaiserschnitt

    Mit eigenen Erfahrungen kann ich nur zur Spontanentbindung beitragen: Ich fand beide meiner Spontangeburten gut, auch wenn sie anstrengend waren. Aber ich war trotz Dammverletzungen nach wenigen Stunden wieder fit und war stolz darauf, meine Kinder geboren zu haben.

    Zwei meiner Freundinnen haben beides erlebt, KS und Spontangeburt. Bei beiden war die erste ein KS, der während der Geburt angeordnet wurde und die zwite Geburt spontan. Übereinstimmend haben sie gesagt, dass sie die Spontangeburt immer vorziehen würden, auch wenn sie vor allem bei einer Freundin kein Spaziergang war. So genau konnten sie aber auch nicht beschreiben warum.

    Ich denke ein geplanter KS ist auch etwas anderes, als eine "Not-Sectio". Auf den WKS kann man sich zumindest vorbereiten. Eine Frau kenne ich, die hat zwei Mal per KS entbunden und war beide Male zufrieden.
    Wie man hinterher mit den Verletzungen zurechtkommt ist ja auch ganz unterschiedlich. Eine Freundin hat fast ein halbes Jahr Probleme mit der Narbe gehabt und von einigen habe ich schon gehört, dass sie relativ schnell wieder herumlaufen konnten usw.
    Wundersonne gefällt dies
    Drei im Arm und drei im Herzen.

  7. #7
    JeDaGiRL ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Spontan VS Kaiserschnitt

    Ich würde diesmal lieber eine Spontangeburt versuchen.

    Ich hatte spontaner KS (mit Vollnarkose) nach einer Einleitung (wg vorz. Blasensprung) im Oktober 2011 bei meiner Tochter, weil ich extreme Wehenschmerzen nicht mehr ausgehalten habe. Und PDA hab ich abgelehnt weil ich Nervenerkrankung im 2007 hatte, ich wusste es nicht ob ich PDA nehmen darf oder nicht.


    Am Montag lasse ich mich bei Klinik beraten, ob ich sicher PDA nehmen darf/kann wegen ehemalige Krankheit. Ich wünsche mir, dass ich diesmal Geburt miterleben darf - egal ob Spontangeburt oder geplanter KS mit PDA (ohne Vollnarkose).. Mein Baby liegt im moment im BEL - wenn bis zur Geburt immer noch - wahrscheinlich geplanter KS. Vielleicht BEL-Geburt, aber ich kann mir wirklich schwer vorstellen.Hmmm

    Aber ich will wirklich Spontangeburt haben..

  8. #8
    Rosalie09 ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Spontan VS Kaiserschnitt

    oh, ich wünsche dir, dass du das wunder geburt auch erleben darfst!
    ich bin jedes mal hinterher total "geflasht" und eben stolz, dass alles immer so gut ablief!
    gut, man hat schmerzen und bei der letzten geburt habe ich ernsthaft kurz über eine pda nachgedacht, habe mir diesen aufklärungszettel dazu durchgelesen, aber mehr auch nicht. habs dann doch ohne alles geschafft und hinterher hat man alles vergessen - naja, bis auf undankbare nachwehen, die dann etwas lästig sind ;-)

  9. #9
    StinaLina ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Spontan VS Kaiserschnitt

    ich hatte eine sekundäre sectio aufgrund eines hohen geradstands und geburtstillstands (kopf quer auf dem beckeneingang) und will den aber bestimmt nicht nochmal! wenns sein muss, dann ist es so aber ich werde auf jeden fall eine normale entbindung bevorzugen. den op-vorgang und die körperlichen einschränkungen die so eine op mit sich bringen sowie meinen emotionalen zustand danach, fand ich furchtbar. es ist bestimmt was anderes wenn man sich bei einem geplanten ks drauf vorbereiten kann ....aber wünschen würde ich es mir nicht.
    Wundersonne gefällt dies
    Meine Zwei:




>
close