Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 30
Like Tree3gefällt dies

Thema: Windeln: Einweg oder Mehrweg ?

  1. #11
    Avatar von Sag1fachMoni
    Sag1fachMoni ist offline unkaputtbar

    User Info Menu

    Standard Re: Windeln: Einweg oder Mehrweg ?

    ich hab mir das fast gedacht, dass es nicht soooo viele Stoffwickler gibt.
    Also versuchen werde ich das mal, was ja noch nicht heisst, dass ich das auch die komplette Windelzeit durchhalte


  2. #12

    User Info Menu

    Standard Re: Windeln: Einweg oder Mehrweg ?

    Ich habe die Zwillinge vor 14jahren mit stoff gewickelt, kind 3,4 u 5 dann mit www u möchte jetzt bei Nr 6 wieder stoffis nehmen.
    Werde aber erstmal ne Beratung machen u mir die verschiedenen neuem Systeme ansehen, denn die strickbindewindeln will ich nicht wieder nehmen. Da streikt mein mann.

  3. #13
    Avatar von SinaPse
    SinaPse ist offline bright side of life

    User Info Menu

    Standard Re: Windeln: Einweg oder Mehrweg ?

    Hier wirds wie immer Pampers geben.
    Wieviel mehr Wäsche muss man bei Stoff denn rechnen? Mal aus Interesse.
    Wenn ich seh wieviel ich bei 5 Leuten schon immer waschen muss, und dann bald mit noch einer Person...
    Ich liebe meine 8 Kg Maschine, aber selbst die läuft hier am We im Schnitt 6 mal. Ohne Bettwäsche oder sonstige Extras.

  4. #14
    Avatar von -seestern-
    -seestern- ist offline 3 ist das neue 2!

    User Info Menu

    Standard Re: Windeln: Einweg oder Mehrweg ?

    Zitat Zitat von SinaPse Beitrag anzeigen
    Hier wirds wie immer Pampers geben.
    Wieviel mehr Wäsche muss man bei Stoff denn rechnen? Mal aus Interesse.
    Wenn ich seh wieviel ich bei 5 Leuten schon immer waschen muss, und dann bald mit noch einer Person...
    Ich liebe meine 8 Kg Maschine, aber selbst die läuft hier am We im Schnitt 6 mal. Ohne Bettwäsche oder sonstige Extras.
    Jupp, die nehm und mag ich auch (und da brauchen es auch nicht die teuersten sein...)
    Die haben kaum Eigengeruch, wie andere Marken die sehr chemisch riechen... und leiten die Feuchtigkeit echt schön weg und sitzen gut.

    Bei den Stoffis ist es ja auch nicht nur der Wäscheberg der Pipiwindeln... sondern auch das große Geschäft, was man ja auch erst mal irgendwie raus kriegen muss... vermutlich vorab per Hand (reicht ja schon wenn ne Windel mal "platzt" und man es aus den Sachen waschen darf... da kämpf ich ja schon gegen den "einfach Entsorgeninstinkt" )
    Und wenn man die Dinger dann nicht sofort wäscht oder unterwegs ist und noch ne Weile mit rumschleppen darf (udn ich war gern und viel draußen)... huuuiiii

    Ich bin da auch echt nicht empfindlich... aber bei den "kleinen" Stinkbombden bin ich nicht undankbar, dass ich die einfach rasch zusammenklappen und entsorgen kann


    Aber auf Eure Erfahrungen bin ich dennoch sehr gespannt
    Mit Knutschkugel *6.6.11, Glückskeks *14.4.13 und kleiner Eisbärin *19.1.17

    *5.12.15 (SSW 5+1)


  5. #15
    Avatar von Sag1fachMoni
    Sag1fachMoni ist offline unkaputtbar

    User Info Menu

    Standard Re: Windeln: Einweg oder Mehrweg ?

    Hihi.. also mit der Hand muss man da nicht das große Geschäft rausfummeln
    Die neuen Stoffwindeln sind ja im Prinzip auch nix anderes als ne Pampers und man legt da auch noch Vlies ein, damit der Popo eben nicht im nassen liegt. Das Vlies mit dem kleinen/großen Geschäft entsorgt man dann einfach im Müll; den Rest wäscht man.

    Klar bleibt da immer mal etwas Stuhl hängen, aber das passiert mit den Plastik Pampers auch mal.


  6. #16
    Avatar von -seestern-
    -seestern- ist offline 3 ist das neue 2!

    User Info Menu

    Standard Re: Windeln: Einweg oder Mehrweg ?

    Zitat Zitat von Sag1fachMoni Beitrag anzeigen
    Hihi.. also mit der Hand muss man da nicht das große Geschäft rausfummeln
    Die neuen Stoffwindeln sind ja im Prinzip auch nix anderes als ne Pampers und man legt da auch noch Vlies ein, damit der Popo eben nicht im nassen liegt. Das Vlies mit dem kleinen/großen Geschäft entsorgt man dann einfach im Müll; den Rest wäscht man.

    Klar bleibt da immer mal etwas Stuhl hängen, aber das passiert mit den Plastik Pampers auch mal.
    Oh man siehst Du, ich bin da echt blank
    Dann ist das also ein Mix aus Wiederverwenden und Wegschmeißen... das macht Sinn!

    Ich bleibe als Beobachter gespannt
    Mit Knutschkugel *6.6.11, Glückskeks *14.4.13 und kleiner Eisbärin *19.1.17

    *5.12.15 (SSW 5+1)


  7. #17
    knuppel78 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Windeln: Einweg oder Mehrweg ?

    Ich dachte das Vlies haut man sant Inhalt ins Klo.Ich finde es eigentlich gar nicht so schlecht.Überlege noch.

  8. #18

    User Info Menu

    Standard Re: Windeln: Einweg oder Mehrweg ?

    Ja das kann man samt Inhalt ins Klo werfen.
    Solange es reiner muttermilch Stuhl ist, kann man den sogar einfach so mit in die wama stecken.
    Für die windeln unterwegs gibt es spezielle Beutel (oder einfach ne Tüte), da stinkt dann nix beim rumtragen.

    Gewaschenken habe ich mit den zwillingen ca 2x pro woche, manchmal auch 3x. Denke das ist auch mit einem Kind realistisch, weil es ja nicht zu lange liegen soll.

  9. #19
    Wuermchen2017 ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Windeln: Einweg oder Mehrweg ?

    Ich plane auch mit Stoff zu wickeln. Habe leider noch keine persönlichen Erfahrungen (erstes Baby), aber ich gebe gerne den Bericht einer Freundin weiter die komplett mit Stoff gewickelt hat (ihre Kleine ist jetzt 2,5):

    1-2 Maschinen fallen ihrer Auskunft nach pro Woche an. Sie hat ein Winterkind (Dezember) und keinen Trockner, meinte aber, dass die nie Probleme mit der Trocknung hatte, da die modernen Stoffwindeln sehr schnell trocknen.

    Was die Ökobilanz angeht sind Stoffwindeln definitiv besser als Pampers und Co, auch unter Berücksichtigung des Energieaufwandes. Und preislich... Naja, das kann man sich ja auch einfach ausrechnen. Klar sind die Anschaffungskosten bei Stoffwindeln erstmal hoch und Wasser/Strom muss man auch bezahlen, aber das amortisiert sich schnell.

    Vielleicht kann ich es noch nicht ganz nachvollziehen, weil ich noch kein Kind habe, aber der Zeitaufwand für ein bis zwei zusätzliche Fuhren Wäsche die Woche + Aufhängen halt sich ja nun in Grenzen... Naja, letztlich muss das natürlich jedeR für sich entscheiden, aber mir ist es diesen doch echt überschaubaren Mehraufwand wert.

    ;-)
    Sag1fachMoni gefällt dies

  10. #20
    Avatar von SinaPse
    SinaPse ist offline bright side of life

    User Info Menu

    Standard Re: Windeln: Einweg oder Mehrweg ?

    Bei einem Kind kann ich mir das tatsächlich vorstellen.
    Aber ganz ehrlich, bei 5, bzw dann sechs Personen, mit Sport-/Arbeitskleidung, zwei Jungs die einfach n Kleckersyndrom haben. Der Große hat das inzwischen im Griff.
    Da bin ich um jede Maschine weniger dankbar. Komm so kaum hinterher.

    Zitat Zitat von Wuermchen2017 Beitrag anzeigen
    Ich plane auch mit Stoff zu wickeln. Habe leider noch keine persönlichen Erfahrungen (erstes Baby), aber ich gebe gerne den Bericht einer Freundin weiter die komplett mit Stoff gewickelt hat (ihre Kleine ist jetzt 2,5):

    1-2 Maschinen fallen ihrer Auskunft nach pro Woche an. Sie hat ein Winterkind (Dezember) und keinen Trockner, meinte aber, dass die nie Probleme mit der Trocknung hatte, da die modernen Stoffwindeln sehr schnell trocknen.

    Was die Ökobilanz angeht sind Stoffwindeln definitiv besser als Pampers und Co, auch unter Berücksichtigung des Energieaufwandes. Und preislich... Naja, das kann man sich ja auch einfach ausrechnen. Klar sind die Anschaffungskosten bei Stoffwindeln erstmal hoch und Wasser/Strom muss man auch bezahlen, aber das amortisiert sich schnell.

    Vielleicht kann ich es noch nicht ganz nachvollziehen, weil ich noch kein Kind habe, aber der Zeitaufwand für ein bis zwei zusätzliche Fuhren Wäsche die Woche + Aufhängen halt sich ja nun in Grenzen... Naja, letztlich muss das natürlich jedeR für sich entscheiden, aber mir ist es diesen doch echt überschaubaren Mehraufwand wert.

    ;-)

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte