Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21
  1. #11
    Avatar von SteffyR
    SteffyR ist offline lost in wonderland

    User Info Menu

    Standard Re: Köpfchen nicht im Becken - wie ins Krankenhaus?

    Nabelschnurvorfälle sind seeeeeehr selten.
    Ich bin 3 Tage vor ET. Dont panic

  2. #12
    annih ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Köpfchen nicht im Becken - wie ins Krankenhaus?

    Also ich bin auch liegend gefahren, obwohl er laut meiner FA 2 tage vorher schon unten lag, aber es kam einfach so wahnsinnig viel Fruchtwasser, is richtig im Schwall abgegangen, was eigendlich bedeutet das er noch nich fest drin lag, wie sich nachher auch bestätigt hatte. ich hätte gar nich sitzen können, und so wars mir ehrlich gesagt lieber. Ich würde immer wieder auf nummer sicher gehen.



    Söhnchen an der Hand *11.09.12
    Söhnchen im Arm *06.07.14

  3. #13
    Avatar von SteffyR
    SteffyR ist offline lost in wonderland

    User Info Menu

    Standard Re: Köpfchen nicht im Becken - wie ins Krankenhaus?

    Dann leg ich mich daheim ins Bett

  4. #14
    mcmary ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Köpfchen nicht im Becken - wie ins Krankenhaus?

    Zitat Zitat von SteffyR Beitrag anzeigen
    Dann leg ich mich daheim ins Bett
    das ist wirklich der Vorteil einer Hausgeburt :-D

    aber ich habe momentan glaube ich wirklich mehr Panik vor diesem Schwall Fruchtwasser, der ja eher kommt wenn das Köpfchen noch nicht richtig im Becken liegt.... ich glaub ich geh bald wirklich nicht mehr außer Haus...
    Und natürlich - wenn ich nicht mehr sitzen kann, lass ich mich auch abholen :-)






    ***unser Sternchen ging im Januar 2018***


    2. ÜZ: 25.06. -

  5. #15
    Avatar von Tine1974
    Tine1974 ist offline EsLäuftSichAllesZurecht!

    User Info Menu

    Standard Re: Köpfchen nicht im Becken - wie ins Krankenhaus?

    Zitat Zitat von mcmary Beitrag anzeigen
    das ist wirklich der Vorteil einer Hausgeburt :-D

    aber ich habe momentan glaube ich wirklich mehr Panik vor diesem Schwall Fruchtwasser, der ja eher kommt wenn das Köpfchen noch nicht richtig im Becken liegt.... ich glaub ich geh bald wirklich nicht mehr außer Haus...
    Und natürlich - wenn ich nicht mehr sitzen kann, lass ich mich auch abholen :-)
    *reinschleich*

    Ich hatte das Vergnügen eines Liegendtransportes zweimal! Und sage, wenn du den RTW anrufst ganz genau, was los ist! Ich hatte zweimal den Blasensprung gegen Morgen zu Hause, habe beide male gesagt, dass ich unbedingt liegend transportiert werden muss und beide male kamen zwei Hänflinge mit so'nem Transportstuhl. Beide male haben sie dann noch Verstärkung geholt und ich wurde von 4 Leuten liegend aus dem vierten Stock gehievt! Viel Aufwandt, aber das war es mir wert! Ja, Nabelschnurvorfälle mögen selten sein, ich wollte aber keinen erleben! Das ist ein vermeidbares Riskiko!
    Alles Gute!
    Fress oder sterb!
    Lang lebe der Emperativ!

  6. #16
    mcmary ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Köpfchen nicht im Becken - wie ins Krankenhaus?

    Zitat Zitat von Tine1974 Beitrag anzeigen
    *reinschleich*

    Ich hatte das Vergnügen eines Liegendtransportes zweimal! Und sage, wenn du den RTW anrufst ganz genau, was los ist! Ich hatte zweimal den Blasensprung gegen Morgen zu Hause, habe beide male gesagt, dass ich unbedingt liegend transportiert werden muss und beide male kamen zwei Hänflinge mit so'nem Transportstuhl. Beide male haben sie dann noch Verstärkung geholt und ich wurde von 4 Leuten liegend aus dem vierten Stock gehievt! Viel Aufwandt, aber das war es mir wert! Ja, Nabelschnurvorfälle mögen selten sein, ich wollte aber keinen erleben! Das ist ein vermeidbares Riskiko!
    Alles Gute!
    Danke, dass werde ich mir merken :-)






    ***unser Sternchen ging im Januar 2018***


    2. ÜZ: 25.06. -

  7. #17
    skorpan ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Köpfchen nicht im Becken - wie ins Krankenhaus?

    Jep, habe ich auch schon erlebt (zum Glück nicht bei mir selbst) - der KKW wurde gerufen wegen Blasensprung (einige Wochen zu früh, das Köpfchen war definitiv noch nicht fest im Becken), und die Bekannte musste selbst die Treppe runterlaufen und in den KKW klettern. Ich bin fast umgekippt, als ich das gehört hab!
    Also: KKW rufen und auf Liegendtransport bestehen oder dich vom Partner ins KKH tragen und fahren lassen

  8. #18
    mcmary ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Köpfchen nicht im Becken - wie ins Krankenhaus?

    ich hatte das heute mit dem Liegendtransport auch bei einer Freundin angesprochen und bei ihr kam - zurecht - erstmal die Frage "Und wie soll das bei euch im Treppenhaus gehen?!?" Das ist sehr eng und man müsste mich wahrscheinlich über's Geländer etc. heben.... Gott sei Dank wohnen wir nur im 1. Stock ;-))






    ***unser Sternchen ging im Januar 2018***


    2. ÜZ: 25.06. -

  9. #19
    Avatar von JulemitWuermchen
    JulemitWuermchen ist offline Wunder endlich im Arm <3

    User Info Menu

    Standard Re: Köpfchen nicht im Becken - wie ins Krankenhaus?

    Wir hätten dasselbe Problem. Der Altbau-Treppenaufgang ist verwinkelt und recht eng. Leider weiß Ich immer noch nicht, ob der Kopf im Becken liegt. Ich meine, dass es nach unten drückt und Schambein/Becken mal wehtun sagt ja nichts darüber aus, ob sie endlich runter gerutscht ist, oder? Nächstes Problem: Ich renn momentan spärlich bekleidet zuhause herum, weil Ich 27 Grad im Wohnzimmer habe und mir jede Lage Stoff zu viel ist. Dann ruft man den RTW und ist halbnackt auch nicht grad prickelnd ^^ und wer macht die Tür auf?
    Ich werde dann wohl doch erst meinen Mann anrufen, damit er nach Hause kommt.

    Ich muss nächste Woche unbedingt fragen beim fa wegen dem Köpfchen...

    Und immer noch 2 lange Wochen bis ET
    ♥ Mit Schutzengelchen fest im Herzen * 17.06.2013 - SSW 10+1 ♥

    http://www.hebamme4u.net/babyTicker/bT_pics/87481.gif

  10. #20
    mcmary ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Köpfchen nicht im Becken - wie ins Krankenhaus?

    Zitat Zitat von JulemitWuermchen Beitrag anzeigen
    Wir hätten dasselbe Problem. Der Altbau-Treppenaufgang ist verwinkelt und recht eng. Leider weiß Ich immer noch nicht, ob der Kopf im Becken liegt. Ich meine, dass es nach unten drückt und Schambein/Becken mal wehtun sagt ja nichts darüber aus, ob sie endlich runter gerutscht ist, oder? Nächstes Problem: Ich renn momentan spärlich bekleidet zuhause herum, weil Ich 27 Grad im Wohnzimmer habe und mir jede Lage Stoff zu viel ist. Dann ruft man den RTW und ist halbnackt auch nicht grad prickelnd ^^ und wer macht die Tür auf?
    Ich werde dann wohl doch erst meinen Mann anrufen, damit er nach Hause kommt.

    Ich muss nächste Woche unbedingt fragen beim fa wegen dem Köpfchen...

    Und immer noch 2 lange Wochen bis ET


    ja das hab ich mir auch gedacht.... bei uns ist ja nicht nur die Wohnungstür die es zu öffnen gilt sondern auch die Haustüre...
    ich muss mich ja morgen zum ET im Krankenhaus "vorstellen" und da frag ich einfach ob die neben dem CTG vielleicht auch nochmal nen US machen können um was zur Lage zu sagen :-)
    Wie ganz am Anfang geschrieben, Frauenärztin und Hebamme meinten man könne ruhig "normal" - also im sitzen - kommen, aber dann hört man doch immer wieder was anderes....






    ***unser Sternchen ging im Januar 2018***


    2. ÜZ: 25.06. -

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte