Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41
Like Tree6gefällt dies

Thema: Plaudern im März

  1. #1
    Gredel123 ist gerade online Member

    User Info Menu

    Standard Plaudern im März

    @shoegall
    Ich antworte mal hier :)

    Bei uns rast die Zeit auch nur so davon. Es ist auch so viel noch zu tun bis der kleine Mann kommt :) hoffe wir bekommen das alles noch hin.

    Von den Bewegungen ist er auch eher gemütlich. Obwohl ich heute das organscreening hatte und er die ganze Zeit aktiv war währenddessen :)

    Beschwerden habe ich nur Sodbrennen und Müdigkeit. Aber alles im Rahmen.

    Unser kleiner Mann liegt leider immernoch in BEL, hoffe er dreht sich noch! Aber es ist ja noch Zeit :)

  2. #2
    shoegall ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Plaudern im März

    Hallo Gredel

    Wie war das Organscreening?
    Meine Kleine lag das letzte mal auch noch in BEL...wir haben ja noch ein bisschen Zeit. Meine Große lag in der 33 SSW damals noch falsch rum und zwei Wochen später in SL sie haben ja noch genug Platz


    August 2020 - wir wünschen uns ein Geschwisterchen
    Positiv getestet am 02.10.2020




    Durch dick&dünn mit meiner lieben Bino Nadifar

  3. #3
    Avatar von Ella2511
    Ella2511 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Plaudern im März

    Shoegall das hört sich ja süß an: sie klopft nur kurz an. Hatte heute nacht die Kopfschmerzen meines Lebens. Man hat finde ich da auch immer ein schlechtes Gewissen eine tablette zu nehmen. Aber ich weiß dass die leider ohne nicht weggehen. Naja jetzt sind sie zum glück weg. Ich kann finde ich noch gar nicht so abmachen wann sie immer so aktiv ist. Immer mal zwischendurch und auch ordentlich, dass ich auch denke, ok jetzt könntest du auch wieder einschlafen. Meine bootsprüfung wurde wegen kack corona wieder verschoben. Hoffentlich wird der nächste Termin was. Sonst so hochschwanger wird es nachher schwierig. Und gredel was müsst ihr denn jetzt noch alles so stemmen? Hoffentlich stresst dich das nicht so sehr

  4. #4
    lumia ist gerade online addict

    User Info Menu

    Standard Re: Plaudern im März

    Hi Mädels,

    unser Kleiner Mann hatte am 22.02 ja nochmal US und da sah alles gut aus - sie ist auch nur so 'rübergezoomt' weil wir ja am 10.02 erst die Feindiagnostik hatten und da alles gut aussah. Gestern durfte ich dann zum (kleinen ) Zuckertest antreten - wir haben besprochen das wir diesmal tatsächlich meiner eigenen Vorgeschichte mehr Bedeutung schenken als der Familiensitutation: ich hatte letztes mal keinen Diabetes, ich habe kein Übergwicht, nicht übermäßig zugenommen und meine Tochter war mit ihren 3570gr komplett im Rahmen! Mal sehen ob das klappt

    Mein kleiner Mann ist aktuell mal wieder etwas ruhiger - er hatte wirkliche Tanzphasen so um SSW22-24, jetzt auch meistens eher mal nachts oder früh am Morgen. Heute war er so still, dass ich mir schon Sorgen gemacht habe (das holt er gerade alles nach...). Ich hatte ja bei meiner Tochter eine VW Plazenta so dass ich sie insgesamt nur wenig gespürt habe - daher bin ich ganz froh das er jetzt so präsent ist. Da ich meine Tochter wegen der Plazenta so wenig gespürt habe bin ich jetzt (wo die Plazenta hinten liegt) überrascht wie viel er nach hinten ausschlägt (seltsames Gefühl...).

    Wir haben uns - zumindest vorerst - gegen einen GVK entschieden. Wir hatten bei meiner Tochter einen, der sehr theoretisch war, ich hatte also zwar das Gefühl ganz gut vorbereitet zu sein, als ich dann wirklich Wehen hatte, hatte ich irgendwie keine guten Strategien damit umzugehen. Im GVK hieß es nur wir sollten einfach versuchen ruhig zu atmen und alle Bewegungen/Massagetechniken die sich 'gut anfühlen'. In der Theorie klang das sehr gut für mich - ich mache seit Jahren, auch in der SS, regelmäßig yoga und hatte ein sehr tiefes Vertrauen in meine Fähigkeit rauszufinden was mein Körper gerade braucht und mit meinem Atem zu arbeiten....tja, naja...hat nicht so wirklich funktioniert. Als meine Hebamme endlich in der Klinik angekommen ist hat sie mir 3min lang erklärt wie ich atmen muss und plötzlich war alles besser (ich kann mich nur nicht mehr erinnern was sie gesagt hat ). Aber ich hab wieder die selbe Hebamme - ich werde also einfach ein paar Wochen vorher nochmal fragen
    Das selbe für meinen Mann - er hat sich wirklich Mühe gegeben rauszubekommen wie er mir am besten helfen kann, aber wenn da jemand so eher unerfahren (war ja auch sein erstes) an einem rumdrückt und man selber unter Wehen nicht so wirklich die Geduld hat zu erklären wo und wie man gerne angefasst werden mag...auch nicht ideal. Irgendwann war ich echt so: wenn die Wehe kommt stellt ihr euch gefälligst alle am anderen Raumende auf und KEINER fasst hier IRGENDWO hin!
    Deswegen diesmal kein GVK sondern ein 'Körperorienter Bewegungskurs zur Geburt' - angeblich lernen wir dort Positionen/Techniken etc. die sowohl vor als auch unter der Geburt helfen das Baby nach unten zu schieben und es durch den Geburtskanal zu drehen (die winden sich ja wie so ne Schraube da durch am Ende!). Das ganze findet im April statt - wenn ich danach immer noch Fragen habe machen wir noch einen online GVK hinterher...
    Mein größtes Mimi mit meiner letzten Geburt war das wir am Ende zugeben musste einen Geburtsstillstand zu haben - ich hatte 5h lang alle 2min ordentlich Wehen, aber am Muttermund hat sich nichts getan. Keine Ahnung ob ich da wirklich Einfluß drauf habe, aber es hat sich einfach sehr hilflos angefühlt und das würde ich gerne vermeiden dieses Mal!

    Mein Kleiner lag zur Feindiagnostik noch quer, am 22.02 brav in SEL....mal sehen ob das hält. Unsere Maus hat sich damals in Woche 28 gedreht und blieb dann - sie hat sich auch brav früh ins Becken gekuschelt - so effektiv das ab SSW34 es keiner mehr geschafft hat den Kopf zu vermessen, wir wussten also nicht das unser Dickschädel gerade da im 97ten Perzentil war....

  5. #5
    LuiBee ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Plaudern im März

    Hallöchen, ich melde mich hier auch mal wieder :)

    Bei uns laufen weiterhin die Vorbereitungen für die Jungs. Gerade ist etwas Zwangspause, weil wir auf diverse Pakete warten und ohne die bestellten Sachen nicht wirklich weiter machen können.
    Gestern habe ich aber endlich angefangen zu nähen! Leider habe ich feststellen müssen, dass ich nicht sehr lange sitzen kann, also werde ich jeden Tag nur ein bisschen was machen. Aber bald haben wir den Großteil der Kleidung für die beiden wenigstens schon zusammen. Ich denke in ca 2 Wochen sind wir fertig mit der Erstausstattung

    Ansonsten scheint es den Jungs gut zu gehen! Sie sind sehr aktiv und das eigentlich den ganzen Tag. Beim letzten Termin an 22+3 waren sie beide ca 28cm groß und wogen 490 und 540 Gramm. Nächste Woche bin ich wieder zur Kontrolle und schon sehr gespannt. Zur Zeit mache ich mir wieder einige Sorgen, deswegen freue ich mich besonders auf den Termin.

    Ich hatte übrigens auch schon 2 Sitzungen von meinem online GVK. Es ist ganz nett aber ich bezweifle, dass es mir sehr viel helfen wird. Aber da ich im BV eh nicht viel zu tun habe und die Krankenkasse ihn bezahlt, nehme ich ihn gerne mit :D

  6. #6
    Gredel123 ist gerade online Member

    User Info Menu

    Standard Re: Plaudern im März

    Hallöchen

    Beim organscreening war alles in bester Ordnung und somit spricht auch nichts gegen eine Entbindung in der nächstgelegenen Klinik. ( habe dort meinen Sohn auch entbunden und meine Hebamme entbindet dort, allerdings gibts keine Kinderstation, im Falle eines Falles würde man verlegt werden müssen. Aber ich sehe dem ganzen positiv entgegen. Habe mich damals dort gut aufgehoben gefühlt) :)
    Mein Mann war natürlich auch froh endlich mal bei einem US dabei zu sein.

    Wir haben unser Bad renoviert, aber denke es wird in den nächsten 2 Wochen fertig sein.
    Anschließend wird unser elternschlafzimmer noch renoviert, wir schlafen zur Zeit im zukünftigen babyzimmer.
    Da mein Mann alles selbst macht, brauch alles seine Zeit. Aber wir werden das schon zeitlich hinbekommen. Hoffe ich zumindest :-)
    Aber beim zweiten ist man da doch etwas entspannter, habe ich zumindest mal das Gefühl.

    Mein vorbereitungskurs beginnt im April. Bisher soll er online stattfinden, wäre natürlich schöner wenn er vor Ort stattfinden würde, mal schauen wie sich die Lage bis dahin entwickelt.

    Die Müdigkeit wird zur Zeit immer schlimmer. Ist das bei euch auch so?

  7. #7
    Avatar von Ella2511
    Ella2511 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Plaudern im März

    oh so eine frisch renovierte wohnung ist doch denn auch super schön noch vor geburt.
    hab auch in letzter zeit mal kleinere müdigkeitserscheinungen.
    hatte vor ein paar tagen so ca. 2 tage lang echt starke mutterbandschmerzen. zumindest denke ich, dass die schmerzen daher kamen. so ein verkrampfendes gefühl im ganzen unterbauch bis in den damm runter. so wie beckenbodenschmerzen. oder vllt war es auch wieder mein krampfender beckenboden. wie fühlen sich denn die mutterbänder bei euch an? ich hatte das bis jetzt nur so wenn ich zügige spontane bewegungen gemacht hab und denn hatte ich son stechenden kurzen schmerz im seitlichen unterbauch. aber halt nicht wie oben beschrieben

  8. #8
    shoegall ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Plaudern im März

    Moin Mädels, wie gehts euch allen - macht mal piep!

    Hab heute den Zuckertest hinter mich gebracht (aus irgendwelchen Gründen viiiiel harmloser als beim ersten Mal- aber vllt auch weil ne Bekannte im Wartezimmer saß, mit der ich die ganze Zeit plaudern konnte), jetzt hoffe ich natürlich auf ein unauffälliges Ergebnis.
    Bin aber guter Dinge.

    Sagt mal, mir wurde heute ein Schrieb ausgehändigt, in dem stand, dass die Stiko seit 2020 die Impfung von Schwangeren gegen Keuchhusten empfiehlt.
    Wäre so ab der 34 SSW und der werdende Papa müsste sich auch impfen lassen.
    Wie steht ihr dazu? Ich bin irgendwie noch unschlüssig mal ganz davon gesehen, dass ich meinen Mann wohl hintragen müsste damit er sich impfen lässt...


    August 2020 - wir wünschen uns ein Geschwisterchen
    Positiv getestet am 02.10.2020




    Durch dick&dünn mit meiner lieben Bino Nadifar

  9. #9
    LuiBee ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Plaudern im März

    Der Zuckertest steht bei mir am Montag an (erstmal nur der kleine) und ich hoffe seeehr, dass er unauffällig ist. Ich besuche nämlich kommende Woche meine Mama in der Heimat und da ist das beste Eiscafe der Welt, welches gerade wieder auf gemacht hat. Und ich warte seit Monaten darauf da das ein oder andere Spaghettieis zu essen. Sollte das wegen erhöhtem Blutzucker ins Wasser fallen, würde ich wohl einen Nervenzusammenbruch bekommen Aber ich gehe auch erstmal positiv an den Test ran!

    Bei nächsten Termin in der 29. Woche werde ich darum bitten, dass die Keuchhustenimpfung gemacht wird. Warum muss der Partner auch geimpft werden? Es geht bei der Impfung doch darum, dass sich der Immunschutz von der Mutter auf das Ungeborene überträgt. Aber sollte es nötig sein, würde ich meinen Freund auch "zwingen" sich impfen zu lassen (bzw soll er sowieso vor der Geburt nochmal überprüfen lassen, ob seine Impfungen aktuell sind, bei mir weiß ich das). Mir ist das deshalb so wichtig, weil ich im erweiterten Familienkreis einen Fall hatte, bei dem ein Baby an Keuchhusten gestorben ist. Wenn ich meine Mäuse mit so einem Piks davor schützen kann, bin ich gerne bereit das zu tun.

  10. #10
    Avatar von Ella2511
    Ella2511 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Plaudern im März

    meine hebamme hat mir auch dazu geraten mich impfen zu lassen. ich bin eh pro impfung. von daher lass ich mich auch impfen.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte