Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 50
Like Tree7gefällt dies

Thema: Plaudern im April 🌼

  1. #21
    Avatar von Ella2511
    Ella2511 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Plaudern im April 🌼

    echt shoegall, du sagst es, die zeit rast echt rasant. was ich nur nicht verstehe, warum jetzt so oft ctg geschrieben wird, sind doch auch ultraschallwellen, also wieso wird ein ultraschall so verteufelt, obwohl das viel schneller geht und 30min jedes mal ctg ist denn ok??? also meine kleine trulla ist immer total genervt und tritt da die ganze zeit gegen.
    mädels ich bin auch so aufgeregt wegen dem umzug, haben schon einen kleinen lkw hingebracht, aber der richtige große umzug ist erst mitte/ende mai. die wohnung ist so schön hell und groß und halt genau neben meinen schwiegereltern auf dem dorf. ich freu mich sososo drauf. Hab denn jetzt am wochenende mein GVK und am montag geh ich denn das erste mal zu meiner neuen frauenärztin. hoffentlich ist sie nett und kompetent. wie gehts denn euch anderen allen???

  2. #22
    Herbstlaub ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Plaudern im April 🌼

    Ja, ich bin mittlerweile auch echt baff, wie schnell auf einmal die Zeit vergeht. Morgen sind es bei mir nur noch 8 Wochen bis zum ET.

    @lumia: Auch von mir vielen Dank für die tollen Tipps!

    @Gredel: Ich hoffe, ihr seid beim Renovieren gut voran gekommen und es hat alles so geklappt, wie gewünscht.

    Die Kliniktasche habe ich noch nicht gepackt. Ich wollte noch damit warten, bis ich ein paar Stillnachthemden habe. Ich hatte ein paar Klamotten bestellt, aber leider haben sie alle nicht gepasst und ich muss sie wieder zurückschicken.

    Die Anträge habe ich noch nicht so wirklich ausgefüllt. Hier und da mal ein paar Daten eingetragen, aber bei vielen braucht man ja doch den Geburtstermin des Kindes. Mein Mann hat seinen Antrag auf Elternzeit wiederbekommen. Obwohl es im Formular hieß, er soll den Antrag spätestens 7 Wochen vor dem errechneten Termin abgeben, meinte die Frau von der Personalstelle, dass sie damit ohne den wirklichen Geburtstermin nichts anfangen kann.

    Und den Antrag auf Mutterschaftsgeld soll ich laut meiner Krankenhasse 6 Wochen vorher abgeben, hat ja dann noch etwas Zeit.

    @ella: Ich musste ebenfalls nachfragen, weil ich beim Thema Übungswehen etwas ahnungslos war. Erst hatte ich so gar keine Anzeichen davon und dann kamen sie so plötzlich und häufig, dass ich dachte, es sind vorzeitige Wehen. Ich hatte mich halt an der Empfehlung orientiert, die im Internet kursierte, nicht häufiger als 3x/Stunde oder 10x am Tag. Aber ich hatte das zwischendurch definitiv öfter.
    Meine FÄ konnte mich dann aber beruhigen, dass manche Frauen die Übungswehen halt intensiver spüren.

    Dass mit der neuen Wohnung klingt toll, dann könnt ihr euch noch schön einrichten, bevor das Baby kommt. Ich drück die Daumen, dass die neue Frauenärztin nett und kompetent ist!

    Ich fühle mich mittlerweile wie ein kleines dickes Entchen, das sich nur noch im Watschelgang bewegen kann. Meine Hebamme meinte zu mir, dass ich jetzt keine Dehnungssschmerzen von den Mutterbändern mehr habe, sondern dass das einfach ne Rektusdiastase ist. Kleine Frau und irgendwo muss das Baby ja hin.

    @an alle, die schon geboren haben: Habt ihr damals regelmäßig die Dammmassage gemacht und fandet ihr das hilfreich?

  3. #23
    An_ne ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Plaudern im April 🌼

    Und wie die Zeit rast! Ich bin jetzt schon in der 35. Woche und freue mich schon riesig, wenn die Kugel weg und das Baby da ist.
    Ab nächster/übernächster Woche möchte ich dann wieder zur Akupunktur gehen. Hoffentlich klappt das auch im Lockdown. Bin zwar trotzdem über den Termin gegangen, aber immerhin ging die Geburt halbwegs fix und komplikationslos.
    @Herbstlaub Dammmassage habe ich bei der ersten Schwangerschaft nicht gemacht und hatte bis auf kleine Schürfwunden keine Verletzung. Die Hebamme hat kurz bevor das Köpfchen kam etwas Öl geschmiert und damit hat das wohl gut geklappt. Allerdings war meine Tochter eher zart und hatte 35cm Kopfumfang. Denke die Größe des Kopfes macht hier viel aus.
    Los geht's ...
    1.ÜZ 5/17 - positiv getestet am 20.6.



    Wir wünschen uns ein Geschwisterchen:
    1. ÜZ 9/20 - positiv getestet am 16.9 an ca. ES+11


  4. #24
    lumia ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Plaudern im April 🌼

    @ella schön das du doch noch auf den Umzug freuen kannst!! Ist ja dann doch schon etwas anstrengend wenn es erst Ende Mai soweit ist für euch! Ich glaube CTG vs. US ist einfach wichtig, weil es ihnen auch über längere Zeit mal einen Überblick gibt das eure Maus ok ist - in der halben Stunde sind ja oft Schlafphasen/Wachphasen dabei, der Herzschlag geht ordentlich hoch und runter etc. Das ist wohl wichtig und so lange guckt da im US keiner drauf!
    Aber meine Maus hat es auch nie gemocht - bin mal gespannt was der kleine Prinz sagt wenn er Montag das erste mal randarf!

    @shoe ich war am Ende wirklich nur noch genervt weil mir alle sooo viel Hoffnung gemacht hatten und dann kam mein Kind natürlich in genau der Woche wo es die rekordverdächtigen 37Grad in Berlin gab - und natürlich hatte die Charite keine Klimaanlage...aber immerhin keine Einleitung sondern alles von alleine angefangen. Ich hab bisher keine guten Stories von Freundinnen die eine Einleitung brauchten, daher hoffe ich auch diesmal das der kleine Mann einfach freiwillig kommt - egal wann!

    @herbst - ich hab den ganzen Zirkus durchgezogen: Dammassage ab SSW34, ab SSW36 auf Heublumendampf sitzen, Himbeerblättertee etc. - das einzige was ich mir tatsächlich gespart habe war die Akkupunktur (@anne klingt als wenn du da gut Erfahrungen mit hattest). Was ich davon am Ende hatte.....keine Ahnung meine Maus war im 97% Perzentil mit ihrem Kopfumfang also gabs Scheiden&Dammriss und Dammschnitt (meine Hebamme hat wohl da wo es angefangen hat zu reißen dann lieber geschnitten) und insgesamt 41 Stiche (der Typ hat länger genäht als wir Presswehen hatten..). Aber es wurde erstklassig versorgt und hat eigentlich fast nie weh getan. Also wenn du mich heute fragst ob ich glaube das es immer alles besser macht: nope! Werde ich es wieder machen - naja teilweise einfach weil ich das Zeug noch da hab und teilweise weil wer weiß wie schlimm es sonst geworden wäre
    Rektusdisastase werden wir wohl inzwischen alle haben, aber auch Dehnungsschmerz passiert ja weiterhin - das Becken kippt irgendwann ein und geht leicht in die Weitung, der Druck im unteren Rücken wächst und durch das unvermeidbare watscheln verzieht man sich auch schnell mal den ein oder anderen Muskel im Unterbauch oder Bein.

    @An_ne interessante Idee mit dem Öl. Die Charite hat wohl aktuell eine Studie zu dem Thema laufen wo sie auch so eine Art Gleitgel einsetzen das die ganze Sache schneller machen bzw. das Verletzungsrisiko senken soll. Meine Hebamme würde gerne mitmachen - nachdem man ihr das vorgestellt hat, hat sie danach wohl mal bei einer Geburt einfach ganz am Ende ein wenig US-Gel benutzt und das ist super gelaufen und sie hat auch mal bei ihrer Hundezüchterin gefragt (die Idee ist scheinbar aus der Tiermedizin) und die meinte das es dort wohl absolut standard sei sowas zu machen.

    Wir sind heute 32+0 - ich hab das Gefühl letztes Mal war der Bauch zur Entbindung so groß wie jetzt....naja angeblich auch alles normal und machen kann man da eh nichts.
    Die Möbel die wir noch brauchen sind alle bestellt, das Bett angeblich unterwegs, den zweiten Malm holen wir morgen ab, die Matratze ist noch MIA, aber das hat ja auch noch Zeit. Ich werde wohl sobald der Wickeltisch bei uns im Schlafzimmer steht den ganzen Babykram einmal durchwaschen und dann einsortieren und mehr ist im Moment ganz strikt nicht machbar...
    Kliniktasche warte ich noch etwas. Aktuell käme es mir seltsam vor da kurze Klamotten reinzulegen, aber Mitte Juni werde ich ja wohl hoffentlich keine Pullis mehr brauchen!

    Wie steht ihr eigentlich zu Besuch und Corona? Ich bin da irgendwie gerade etwas schizophren aufgestellt: Meine Tochter wird ja hoffentlich im Juni wieder in die Kita gehen und ich denke wir werden sie auch mit Handkuss bis zumindest zum frühen Nachmittag schicken, auch wenn wir in den ersten zwei Wochen ja beide daheim sind. Also habe ich eigentlich eine Person im Haus die ein zumindest moderates Ansteckungsrisiko hat (ja das Personal ist geimpft, unsere Kita hatte bisher keinen Fall, und im Sommer werden die Mäuse die meiste Zeit draußen verbringen) - gleichzeitig würde ich mir trotzdem einen kleinen Vorrat Schnelltests holen und verlangen das jeder der den kleinen Fratz halten will und nicht vor mind. 3 Wochen geimpft wurde vorher einen Test macht (und ja das würde meine Eltern und meinen Bruder wahrscheinlich mit einschließen).
    Bei unserer Tochter haben wir uns ca. 3 Wochen mit sehr wenig Besuch gegeben, aber dann haben wir am Wochenende immer mal wieder mit Freunden und Familie gegrillt und ich fand das eigentlich sehr schön, und gerade nach diesem doch sehr menschenfernen Jahr würde ich gerne im Sommer wieder mal 'unter Leute'.

    Wie liegen eure Schätze denn gerade? Meiner lag Ende März noch BEL - meine Hebamme meinte am 14.04 sie vermutet, dass er sich gedreht hat, aber ohne US können wir uns da natürlich nicht sicher sein. Indische Brücke finde ich gerade mega unangenehm aber dieses im Vierfusstand auf die Unterarme ging ganz gut....meine Hebamme ist grundsätzlich gegen 'Hausversuche' zum Thema drehen weil sie meint das Kind wird schon einen Grund haben wenn es nicht rumwill und es dann zu 'zwingen' hat im schlimmsten Fall Nebenwirkungen die keiner will. Sie würde in SSW37 die äußere Wendung versuchen lassen und wenn das auch nichts hilft den KS (ja sie macht auch vaginale Geburt aus BEL und da ich Zweitgebärend bin auch noch eher als beim Ersten, aber eigentlich lieber den KS). Ich hab am Montag Termin - mal schauen wie er sich da präsentiert.

  5. #25
    Gredel123 ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Plaudern im April 🌼

    @shoegall
    Ich wollte nicht stillen bei meinem großen, habe es aber dann doch probiert im khs
    Ich stand aber irgendwie mega unter Druck und hatte so viel Besuch und schmerzen und fühlte mich nicht wohl, sodass ich dann doch recht zeitig aufgegeben hab und abgestillt habe.
    Es war in dem Moment eine richtige Erleichterung für mich. Mein Sohn war aber wirklich ab 6 Monate bis zum 2. geb oft krank. Da hab ich mir doch oft Vorwürfe gemacht, ob es vllt durchs stillen anders gekommen wäre...

    Aus diesem Grund möchte ich es dieses Mal probieren. Bin deswegen auch etwas froh das man kein Besuch bekommen darf und ich mich voll auf mich und das Baby konzentrieren kann.
    Meine Hebamme hat mir Tipps gegeben wie man die Brustwarzen etwas drauf vorbereiten kann.

    Unsere Renovierung schreitet voran, mein Mann hat zur Zeit noch Urlaub und ich hoffe er wird bis Anfang der Woche fertig. :)
    Und dann alles umräumen und endlich entspannen <3

    Heute haben wir gesehen das der kleine Mann sich in SL gelegt hat. Das war so eine tolle Überraschung. Jetzt hoffe ich das er so liegen bleibt :)
    Ich weiß, es ist noch Zeit. Aber immerhin hat er sich aus der BEL bewegt.

    Anträge habe ich noch keine gestellt, das kommt bei mir erst nach der Geburt wieder. arbeite ja im Ausland
    Elternurlaub ist schon beantragt und genehmigt.

    Nächste Woche habe ich das 3. Vorgespräch bei meiner Hebamme und danach werd ich den Termin im khs zum Anästhesie Gespräch und geburtsgespräch machen.

    Ich hoffe es geht euch allen gut
    Liebe Grüße

  6. #26
    shoegall ist gerade online Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Plaudern im April 🌼

    Lumia, also wir werden es mit Besuchen auch ruhig angehen lassen die erste Zeit.
    Wann und wie genau wir es aber handhaben werden, weiß ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht. Das werden wir denke ich je nach Situation entscheiden.

    Unsere Kleine lag letzte Woche immer noch in SL und ich hoffe sehr, dass sie jetzt nicht mehr auf andere Ideen kommt

    Damals hatte ich die indische Brücke bei meiner Großen gemacht und sie drehte sich dann auch brav um die 36 SSW in Startposition. Ob es jetzt daran lag weiß ich natürlich nicht.
    Wobei ich sagen muss, dass ich solche Übungen wie die Brücke weniger bedenklich finde als eine äußere Wendung. Von daher würde ich immer erst sowas probieren bevor es an so eine größere Intervention geht.
    Toi toi toi, dass der kleine Mann von selbst die richtige Wendung macht

    Anne, das klingt echt interessant mit dem Öl. Das habe ich noch nie gehört. Hatte auch einen Riss der genäht werden musste weil meine Tochter einen kleinen Dickkopf mit 36 cm hatte.
    Da ich aber dieses Mal in die Wanne möchte und bete, dass die Kleine evtl zumindest 1 cm weniger Dickkopf hat, werden solche Maßnahmen und Geburtsverletzungen hoffentlich ausbleiben.

    Gredel, ich hoffe dieses Mal kannst entspannter an das Stillen ran gehen und bin sicher mit etwas Übung und Geduld wird es klappen
    Toll auch, dass sich euer Kleiner schon in SL gedreht hat

    Caluna, ich weiß nicht ob ihr bezüglich Namenssuche schon weitergekommen seid oder vllt sogar schon eine Entscheidung gefällt habt aber ich habe vor kurzem einen schönen Mädchennamen gehört und musste irgendwie an dich denken.
    Wie findest du Eleni ?

    Liebe Grüße an alle - genießt das tolle Frühlingswetter
    Gredel123 gefällt dies


    August 2020 - wir wünschen uns ein Geschwisterchen
    Positiv getestet am 02.10.2020




    Durch dick&dünn mit meiner lieben Bino Nadifar

  7. #27
    lumia ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Plaudern im April 🌼

    @gredel schön das du es versuchen willst, ich fand es wirklich extrem angenehm nachdem man einmal dabei ist - und auch viel einfacher, weil man sich wirklich nie drum kümmern muss dem Baby irgendwas mitzunehmen :)
    Unsere Tochter wird bald zwei und bei dem was sie so über den Tag alles ableckt und anknabbert habe ich überhaupt keinen Anspruch mehr, dass Fläschchen aus abgekochter Milch gemacht werden - aber als sie noch ganz neu war natürlich schon, und das ist immer ein gewisser Aufwand.

    Meine Hebamme glaubt eher nicht an die 'Saugverwirrung' und bei unserer Tochter war das auch wirklich kein Problem: sie hat am Anfang Brust und Flasche gemischt und hatte entsprechend auch später nie Probleme damit entweder Pre-Nahrung oder Muttermilch aus dem Fläschchen zu nehmen (so lange es nicht von mir war und ich nicht im Raum war ). Obwohl sie eine Phase hatte wo es wirklich Muttermilch sein musste und wir dann mit langsam wieder ran-mischen erst wieder Pre-Nahrung akzeptiert haben...
    Sie meint außerdem, dass es am Anfang wirklich helfen kann wenn man ein wenig zufüttert um eine Gelbsucht zu vermeiden falls es bei Mama etwas dauert mit dem Milcheinschuss.

    Ich gebe zu meine Erinnerung an die ersten paar Wochen stillen sind auch nicht die schönsten und wir hatten einen Brustsoor mit 4 Monaten und dann hat die Maus beim Zahnen immer mal wieder zugebissen....aber insgesamt waren die Pros mehr als die Cons und ich hoffe einfach das es dieses mal vielleicht etwas einfacher wird!

    That being said: wenn man es nicht möchte finde ich es auch nicht ok wenn man gedrängt wird oder einem hinterher ein schlechtes Gewissen gemacht wird. Ich hab ne Freundin bei der war es genau andersrum: beim Ersten hat sie sich gezwungen zu stillen obwohl sie es 6 Monate lang gehasst hat und der junge Mann war auch ständig krank, hat Asthma etc. Beim Zweiten hat sie es einfach gleich gelassen und die junge Dame hat eine absolute sattelfeste Konstitution....
    Gredel123 und Caluna gefällt dies.

  8. #28
    Caluna ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Plaudern im April 🌼

    Hallo ihr Lieben,
    auch mal wieder ein kleines Lebenszeichen von mir.

    @Ella: Wow, ich bin beeindruckt, dass ihr so kurz vor der Geburt von den Umzug wuppt. Aber die Vorteile eurer neuen Wohnung sind ja definitiv nicht von der Hand zu weisen. Ich drücke euch die Daumen, dass alles glatt geht.

    @shoe: oh wie lieb! Danke, dass du da bzgl. Namen an mich/ uns gedacht hast
    Eleni ist mir auch schon über den Weg gelaufen und gefällt mir auch ganz gut. Allerdings ist und die Endung auf -i in Kombination mit unserer großen Tochter Annelie zu viel. Aber ich mag den Klang total gern. Gsd haben wir uns auf einen Namen einigen können. Es ist so schön, die Kleine im Gespräch beim Namen zu nennen und nicht immer nur "vom Baby" zu sprechen.

    @dammmassage: ich habe auch Dammmassagen und Sitzbäder auf Heublumen gemacht. Diese Dammmassagen fand ich mega ätzend.. Ich kann auch nicht wirklich beurteilen, ob es was gebracht hat. Meine Maus hatte mit 32cm einen doch sehr zierlichen Koofumfang, was mir lediglich einen kleinen Riss und ganz kleine Abschürfungen beschert hat. Aber wie gesagt- unser "Fall" ist nicht so repräsentativ.
    Bzgl. Öl und dass das Köpfchen besser "flutscht": im GVK wurde uns empfohlen, in den letzten 4 Wochen vor ET täglich zwei Esslöffel Leinsamen zu essen (im Müsli oder Joghurt oder so). Das soll auch dafür sorgen, dass mehr Sekret produziert wird. Leider habe ich das nicht ausprobiert.. Aber schaden wird es definitiv nicht.

    Me: mir geht es bzgl. Bauch wie dir @lumia. Er ist im Moment so groß oder gar schon größer als zur Geburt meiner Tochter. Wahnsinn! Ich habe in den letzten Tagen immer wieder mit Atemnot zu kämpfen... Ich freue mich schon auf die Senkwehen und hoffentlich wieder mehr Platz zum Atmen.
    Ansonsten bin ich im Moment dabei, mich mental etwas auf die Geburt vorzubereiten. Ich höre den Podcast "die friedliche Geburt" und finde viele Ansätze und Anregungen wirklich interessant. Vielleicht kann ich das für mich auch umsetzen. Mal sehen.
    Ansonsten startet mein GVK am Donnerstag. Leider auch vorerst nur online.. Aber hey, besser als nichts.

    Liebe Grüße

  9. #29
    Christina1987 ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Plaudern im April 🌼

    Hallo zusammen. Ich melde mich auch mal wieder. Ich hoffe euch geht's allen noch gut?

    Ich hatte heute meinen Vorstellungstermin im Krankenhaus. Ich bin mega happy, weil ich dieses Mal tatsächlich die Möglichkeit hab, den "kleinen" per Kaisergeburt zu entbinden. Das war bei meiner Tochter damals leider bei uns in der Umgebung noch nicht möglich, sodass ich einen niemalwn Kaiserschnitt hatte.

    Der "kleine" Mann wurde heute nochmal um eine Woche vordatiert, da er betreits 2200 Gramm wiegt und 44 cm groß ist!

    Der Termin für die Kaisergeburt wurde auf den 18.06. Gelegt!

    Ist irgendwie ein komisches Gefühl, jetzt ein fixes darum zu kennen.....
    mit Mausi 6/2014 und * im Herzen hoch motiviert in die neue Hibbelzeit ab September 2020

  10. #30
    An_ne ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Plaudern im April 🌼

    Hallo ihr Lieben!

    @Ella wie geht’s mit dem Umzug? Ich würde das ja nicht mehr packen.

    @Christina das klingt doch alles gut. Super, dass du diesmal eine sanftere Geburt haben kannst!

    @me: Ich brauche noch mal euren Rat bzw. eure Meinung. Das Impfgremium hier hat eine Empfehlung für die Impfung von Schwangeren mit mRNA Impfstoff ausgesprochen. D.h. ich könnte mich ev. noch vor der Geburt impfen lassen. Nach der Geburt ist die Sache für mich klar, da gehe ich sofort impfen. Aber vor der Geburt? Was sind eure Gedanken/Meinungen dazu?
    Los geht's ...
    1.ÜZ 5/17 - positiv getestet am 20.6.



    Wir wünschen uns ein Geschwisterchen:
    1. ÜZ 9/20 - positiv getestet am 16.9 an ca. ES+11


Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte