Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Elternzeit / Erziehungszeit

  1. #1
    Avatar von n.ina
    n.ina ist offline glückliche Doppelmama

    User Info Menu

    Frage Elternzeit / Erziehungszeit

    Hallo zusammen,
    ich "wühle" mich gerade durch die Infos zum Thema Elternzeit/ Erziehungszeit und Elterngeld. Aber irgendwie werde ich was die Elternzeit angeht nicht so ganz schlau oder stehe gerade auf dem Schlauch... Vielleicht blickt ihr das besser

    Also Baby kommt voraussichtlich Mitte Juni, meine Elternzeit von Kind Nummer eins habe ich bis dahin verlängert, soweit so gut.

    Jetzt weiß ich nicht genau wie lange ich Elternzeit für das Kleine beantragen soll, da mir die Vor- & Nachteile der einzelnen Varianten irgendwie nicht klar sind.
    Also, ich möchte auf jeden Fall das erste Lebensjahr des Babys zu Hause bleiben bzw. ein bisschen länger. Wenn ich im Juli 2011 wieder einsteige, dann kann ich erstmal Urlaub nehmen, da sämtliche Kitas Sommerferien haben. Habe mir daher überlegt, dass ich zum 01.09.2011 wieder mit ein paar Stunden in den Job einsteigen möchte.
    So, jetzt mein eigentliches "Problem"
    Soll ich Elternzeit/Erziehungszeit bis zum 31.08.2011 beantragen oder die 3 vollen Jahre und meinem Arbeitgeber direkt signalisieren, dass ich ab dem 01.09.2011 dann wieder Teilzeit arbeiten möchte.
    Wo genau ist der Unterschied???
    Wenn ich das richtig verstehe, dann kann ich während der Elternzeit immer Teilzeit (15-30 Std. pro Woche) arbeiten. Angenommen ich beantrage 3 Jahre Elternzeit, muss mein AG mir dann nach einem Jahr eine Teilzeitstelle geben? Und wenn nicht, darf ich mir dann bei einem anderen AG eine Teilzeitstelle suchen? Ein bisschen dazu verdienen will und muss ich nach einem Jahr wieder.
    Wenn ich nun nur ein Jahr Elternzeit beantrage, dann habe ich danach wieder Anspruch auf meinen alten Vollzeitjob, mein AG wäre aber vermutlich bereit mich erst Mal Teilzeit zurück zu nehmen.
    Wo genau ist dann der Vorteil von 3 Jahren Elternzeit und ich gehe nach 14 Monaten wieder Teilzeit arbeiten um Gegensatz zu einem Jahr?!?
    Ich sehe irgendwie den Unterschied nicht...

    Ganz schön lang geworden, sorry. Danke fürs Lesen und eure Antworten!!!
    Liebe Grüße
    n.ina

    Mit Zwerg 01/09 an der Hand und Mini-Maus 06/10 im Arm! :liebe:


    Ich widerspreche den Eltern-AGBs!! Meine Texte und Bilder gehören mir & dürfen nicht von Dritten verwendet werden.

  2. #2
    Avatar von Nik2005
    Nik2005 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Elternzeit / Erziehungszeit

    Also vieles hängt vom AG ab. Unserer sagt, nimm lieber die vollen 3 Jahre, früher kommen ist einacher als verlängern.
    Andere verlängern lieber die Elternzeit.

    Ein Teilzeitjob steht Dir soviel ich weiß, während der Elternzeit gesetzlich zu. Allerdings irgend ein Teilzeitjob.
    Nach der Elternzeit muss (bzw. sollte) der AG Dir eine gleichwertige Stelle anbieten mit gleichen Gehaltsanspruch. Aber auch vollzeit. Er ist dann nicht mehr verpflichtet Dir eine gleichwertige Teilzeitstelle anzubieten.
    ____________________________

    Nik
    mit Herbstzauber (2005), Frühlingssonne (2008), Sommerglück(2010) und Schneeflocke (2014)



  3. #3
    Curry ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Elternzeit / Erziehungszeit

    Du kannst ja auch erstmal nur zwei Jahre Elternzeit beantragen und die dann ggf. verlängern.
    Ich bin mir nicht sicher, ob jeder Arbeitgeber in der Elternzeit eine Teilzeitstelle anbieten "muß" oder ob er sich da mit irgendwelchen Ausreden auch herauswinden kann.
    Ich habe bei meinem ersten Sohn zwei Jahre EZ beantragt, arbeite jetzt aber nach einem Jahr wieder mit einem Sondervertrag mit weniger Stunden, vorher hatte ich 100%, jetzt 34%...
    Ich habe meinem Arbeitgeber angeboten, ich könne meine EZ auch verkürzen, da ich den 100% Anspruch nach der EZ eh nicht mehr wahrnehmen werde. Er meinte, ich solle jetzt auf keinen Fall kürzen sondern lieber erstmal mit der verminderten Stundenzahl arbeiten um meine Ansprüche nach der EZ nicht zu verlieren.
    Wie lange ich jetzt EZ beantragen werde weiß ich noch nicht...
    Der Vorteil wenn Du jetzt nur zwei Jahre beantragen würdest wäre z.B. daß Du später -wenn denn der Arbeitgeber zustimmt- noch einmal ein Jahr nehmen könntest, wenn Dein Kind z.B. zur Schule kommt.

  4. #4
    Avatar von Holly77
    Holly77 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Elternzeit / Erziehungszeit

    Hallo n.ina!
    Das gehört hier in deinen Thread zwar nicht rein, aber ic habe durch zu Fall gelesen, dasss du wieder ss bist und ich gratuliere dir ganz herzlich und wünsche dir eine wunderschöne ss!
    Liebe Grüße
    Holly

    1. ICSI 02/08 NEGATIV
    1. Kryo 05/08 NEGATIV
    2. ICSI Juli 08
    - am 17.07.08 BT
    POSITIV!!!!!
    - 1. US 31.07.08 Herzchen schlägt
    - 13.03.09 KS
    1.ICSI August/September 2013
    - 24.09.13 BT
    POSITIV!!!!!
    - 14.10.13 US ZWILLINGE Herzchen schlagen
    - geplanter KS 9.5.14

  5. #5
    Avatar von n.ina
    n.ina ist offline glückliche Doppelmama

    User Info Menu

    Standard Re: Elternzeit / Erziehungszeit

    Danke für eure Antworten! Dann werde ich noch mal mit meinem Ag sprechen und schauen was für die Firma auch geschickt ist.
    Liebe Grüße
    n.ina

    Mit Zwerg 01/09 an der Hand und Mini-Maus 06/10 im Arm! :liebe:


    Ich widerspreche den Eltern-AGBs!! Meine Texte und Bilder gehören mir & dürfen nicht von Dritten verwendet werden.

  6. #6
    Avatar von n.ina
    n.ina ist offline glückliche Doppelmama

    User Info Menu

    Standard Re: Elternzeit / Erziehungszeit

    Zitat Zitat von Holly77 Beitrag anzeigen
    Hallo n.ina!
    Das gehört hier in deinen Thread zwar nicht rein, aber ic habe durch zu Fall gelesen, dasss du wieder ss bist und ich gratuliere dir ganz herzlich und wünsche dir eine wunderschöne ss!
    Danke Holly! Hoffe dir und dem Zwerg geht es gut?!
    Liebe Grüße
    n.ina

    Mit Zwerg 01/09 an der Hand und Mini-Maus 06/10 im Arm! :liebe:


    Ich widerspreche den Eltern-AGBs!! Meine Texte und Bilder gehören mir & dürfen nicht von Dritten verwendet werden.

  7. #7
    Avatar von Chiuvana
    Chiuvana ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Elternzeit / Erziehungszeit

    Was passiert den wenn ich gekündigt werde? Bzw wann kann mich mein AG eigentlich kündigen?Nach den acht wochen? Ich hab das Gefühl der will mich sobald das geht loswerden...darf nicht mehr arbeiten hab n Beschäftigungsverbot und klar das mein Chef das ned so dolle findet...Hmm ich wünschte ich würde da besser durchblicken...

  8. #8
    MadameTitus ist offline Altes Huhn

    User Info Menu

    Standard Re: Elternzeit / Erziehungszeit

    Innerhalb der beantragten Elternzeit hast du auf jeden Fall einen Anspruch auf TZ. Danach kann der AG auch auf Vollzeit bestehen.

  9. #9
    Avatar von n.ina
    n.ina ist offline glückliche Doppelmama

    User Info Menu

    Standard Re: Elternzeit / Erziehungszeit

    Zitat Zitat von Chiuvana Beitrag anzeigen
    Was passiert den wenn ich gekündigt werde? Bzw wann kann mich mein AG eigentlich kündigen?Nach den acht wochen? Ich hab das Gefühl der will mich sobald das geht loswerden...darf nicht mehr arbeiten hab n Beschäftigungsverbot und klar das mein Chef das ned so dolle findet...Hmm ich wünschte ich würde da besser durchblicken...
    Während der Elternzeit und ich meine 3 Monate danach gilt wie im Mutterschutz auch ein Kündigungsschutz. Wenn du also 3 Jahre zu Hause bleiben magst, dann kannst du in dieser Zeit auch nicht gekündigt werden.
    Liebe Grüße
    n.ina

    Mit Zwerg 01/09 an der Hand und Mini-Maus 06/10 im Arm! :liebe:


    Ich widerspreche den Eltern-AGBs!! Meine Texte und Bilder gehören mir & dürfen nicht von Dritten verwendet werden.

  10. #10
    Codemaus ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Elternzeit / Erziehungszeit

    Zitat Zitat von n.ina Beitrag anzeigen
    Wenn ich nun nur ein Jahr Elternzeit beantrage, dann habe ich danach wieder Anspruch auf meinen alten Vollzeitjob, mein AG wäre aber vermutlich bereit mich erst Mal Teilzeit zurück zu nehmen.
    Wo genau ist dann der Vorteil von 3 Jahren Elternzeit und ich gehe nach 14 Monaten wieder Teilzeit arbeiten um Gegensatz zu einem Jahr?!?
    Ich sehe irgendwie den Unterschied nicht...
    Ich würde 2 Jahre Elternzeit beantragen und dabei gleich den Teilzeitwunsch ab 01.09. mit formulieren.
    Es sei denn, du willst wirklich und 100% wieder Vollzeit arbeiten, dann kannst du das natürlich lassen.

    Der Grund ist, dass man sich gleich für die ersten beiden Lebensjahre des Kindes festlegen muss, ob man Elternzeit möchte oder nicht. Wenn du 1 Jahr Elternzeit beantragst, bist du für das 2. Jahr auf die Kulanz deines AG angewiesen. Ich persönlich würde mich darauf nicht verlassen.
    Für das 3. Jahr kannst du dich später entscheiden (8 Wochen vor Beginn) und dann kannst du bestimmt schon absehen, ob du im 3. Jahr lieber Voll- oder Teilzeit arbeiten möchtest.

    Teilzeit muss der AG in der Elternzeit in den meisten Fällen gewähren. Ausnahme gibt es nur bei sehr kleinen Betrieben (unter 15(?) Beschäftigte) oder bei dringenden betrieblichen Gründen. Zum Beispiel wenn du Führungskraft bist oder nur im Außendienst, dann wird es schwer.
    "Betriebliche Gründe", also nur dass es dem AG Mühe bereitet, reichen als Grund nicht aus.
    Er muss aber auch nicht zustimmen, wenn man es ihm nicht rechtzeitig sagt, also wenn du sagst, du bleibst 2 Jahre daheim und nach 1,5 Jahren willst du plötzlich Teilzeit arbeiten und eine Ersatzkraft ist eingestellt, dann war das zu spät.
    Wenn man ihn bereits bei der Geburt und damit über ein Jahr vorher informiert, können dem AG kaum Gründe dagegen einfallen.

    Habe ich deine Fragen damit beantwortet? Es waren so viele

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •