Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22
Like Tree1gefällt dies

Thema: Von der Schwangerschaft erzählen - wem, wann, wie?

  1. #1
    jodelle ist gerade online Veteran
    Registriert seit
    12.04.2015
    Beiträge
    1.470

    Standard Von der Schwangerschaft erzählen - wem, wann, wie?

    Hallo ihr Lieben :)
    Da ich so furchtbar neugierig bin, stelle ich mal eine der wichtigsten Fragen der Schwangerschaft in die Runde: Wem sagt ihr es wann und wie?
    Gibt es hier ein paar, die ihren Liebsten auf kreative und romantische Weise vom nahenden Nachwuchs erzählt haben? Welche, die sich das Geheimnis als Paar noch ein bisschen behalten wollen oder grundsätzlich vor der 12. Woche gar nichts sagen?

    Ich halte es ja ganz pragmatisch. Dem Freund habe ich den positiven Test zum Geburtstag geschenkt (weil er gerade am passenden Tag war) und der Tochter erzähle ich schonmal dauernd dass sie große Schwester wird, was sie aber noch nicht versteht. Meiner Mutter habe ich es nach dem positiven Test beim FA gesagt, meiner Schwester kommentarlos zum Patenkind gratuliert.

    Wie man sieht sehe ich das gar nicht eng. Positiv ist positiv und ich bin guter Dinge dass alles gut geht. Habe ich eine Fehlgeburt, dann habe ich das, ob die Leute es wissen oder nicht. Wissen sie es, dann kann ich wenigstens offen traurig sein und es kommen keine blöden Sprüche :) Dh der Familie sage ich es jetzt schon, engen Freunden auch. Und wenn mich jemand anderes fragt ob ich schwanger bin, sage ich "Ja". Daher weiß es zB auch schon die Spielgruppe der Großen und der eine oder andere Kommilitone.

    Einzige Ausnahme: mein Vater. Ich will es nicht am Telefon sagen. Leider lebt er mit seiner Familie in den USA, weshalb er es eher gegen Ende der ersten drei Monate erfahren wird. Da hat er nämlich Geburtstag und wir fliegen hin. Und zum Geburtstag gibt es ein kleines Fotoalbum mit Bildern von seiner Enkeltochter und auf der allerletzten Seite ein Ultraschallbild :) Das letzte Mal hat er es deshalb erst zur Halbzeit erfahren.

    Wir planen ein Geschwisterkind! Start: 05/17

    05.09.: positiv getestet
    20.09.: Das Herz schlägt!

  2. #2
    Flenic ist offline enthusiast
    Registriert seit
    07.07.2015
    Beiträge
    279

    Standard Re: Von der Schwangerschaft erzählen - wem, wann, wie?

    Hallo,

    ich bin da ganz ähnlich gestrickt, wie du. Ganz pragmatisch und ohne viel Heimlich-Tuerei.

    Meinem Mann hab ich es einfach gesagt und ihm den Test unter die Nase gehalten. Ich war so happy und bin so eine schlechte Schauspielerin. Ich verstehe gar nicht, wie andere das vor ihrem Partner das länger als fünf Minuten geheim halten können. 😂

    Meinem Sohn sag ich es auch bei jeder Gelegenheit und wenn ich ihn frage, was in meinem Bauch ist, sagt er "Baby", streichelt meinen Bauch und sagt "Ei". Das ist so mega süß. Da muss ich mir schon manchmal das eine oder andere Tränchen verdrücken.

    Meinen Eltern und meiner Schwiegermutter haben wir es direkt gesagt. Mein Schwager und seine Familie wissen auch schon Bescheid. Da hielt sich die Freude aber in Grenzen. 😕 da spielt Neid leider eine große Rolle.

    Manche enge Freunde wissen es auch schon. Andere folgen noch. Je nach dem, wann man sich sieht.

    Am Wochenende fahren wir zu meiner Familie und werden es dann auch dort verraten.

    Allen, denen ich von einer Fehlgeburt erzählen würde, erzählen wir auch von der Schwangerschaft.

    Jene, die mir in der ersten Schwangerschaft mit blöden Sprüchen und Ratschlägen auf den Keks gegangen sind oder mich, seit Junior 6 Monate alt ist, mit "wollt ihr nicht bald ein zweites nachlegen" genervt haben, müssen noch ein bisschen warten. 😂

  3. #3
    jodelle ist gerade online Veteran
    Registriert seit
    12.04.2015
    Beiträge
    1.470

    Standard Re: Von der Schwangerschaft erzählen - wem, wann, wie?

    Zitat Zitat von Flenic Beitrag anzeigen
    Meinem Mann hab ich es einfach gesagt und ihm den Test unter die Nase gehalten. Ich war so happy und bin so eine schlechte Schauspielerin. Ich verstehe gar nicht, wie andere das vor ihrem Partner das länger als fünf Minuten geheim halten können. 😂
    Ja, das verstehe ich auch nicht. Ich war total hibbelig und konnte gar nicht erwarten bis er wach geworden ist :) bei den beiden vorherigen positiven Tests war er sogar dabei gewesen (bei dem, der meine Tochter wurde hatte er vor mir eine Ahnung und mich quasi gezwungen einen Test zu machen...) Hab ja schon von Frauen gehört, die es dem Partner erst nach dem ersten Herzschlag oder sogar erst nach 12 Wochen gesagt haben - das kann ich ja gar nicht verstehen!
    Deinen letzten Punkt finde ich aber auch gut :) wer nervt kriegt keine Info :)

    Wir planen ein Geschwisterkind! Start: 05/17

    05.09.: positiv getestet
    20.09.: Das Herz schlägt!

  4. #4
    Avatar von Lika510
    Lika510 ist offline mit Sternchen im Herzen..
    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    7.133

    Standard Re: Von der Schwangerschaft erzählen - wem, wann, wie?

    Ich bin da auch so. Enge Freunde wissen es. Hätte das auch nie geheim halten können.
    Unserem Sohn sagen wir es auch immer wieder. Und auch er sagt das da ein Baby im Bauch ist und streichelt und küsst den Bauch 😍 So süß.

    Die Familie erfährt es erst Ende Oktober. Aber nicht weil wir es vorher nicht sagen wollen, sondern weil wir es ihnen etwas kreativer sagen wollen. Sie wohnen leider über 500km weit weg und übers Telefon is irgendwie doof. Und Ende Oktober kommen Sie uns besuchen.
    Unser Sohn wird ein t-Shirt ausziehen, wo drauf steht, "großer Bruder 2018".
    Mal sehen ob sie es diesmal checken.

    Das letzte mal haben wir Bilder präsentiert, mit verschiedensten Bildern und am Ende Ultraschall Bilder. Sie dachten ernsthaft, das es Ultraschall Bilder von unserem Sternchen waren 🙄 . Naja, diesmal sollte es einfacher sein. Anschließend werden wir den Rest der Familie einweihen.

  5. #5
    Avatar von Mirella1976
    Mirella1976 ist offline happy mama
    Registriert seit
    20.03.2012
    Beiträge
    816

    Standard Re: Von der Schwangerschaft erzählen - wem, wann, wie?

    Wir werden es so lange wie möglich hinaus schieben.
    Da wir schon 2 Kinder haben, über 40 sind und unsere Tochter letztes Jahr mit Trisomie 21 geboren wurde, rechnet wohl niemand in der Verwandtschaft mit einem 3. Kind. Unsere Mütter, insbesondere meine, würden sich permanent Sorgen machen, wie ich das alles schaffen soll etc. Da habe ich keine Lust auf Generve. Mal sehen, wie lange wir es geheim halten können.
    2012 schwanger nach 4. IUI, 2016 schwanger nach 2 IUI's +2 IVF's, 2017 spontan schwanger (*8.SSW 10/17)



  6. #6
    Avatar von silm
    silm ist offline Huhn
    Registriert seit
    04.03.2008
    Beiträge
    29.240

    Standard Re: Von der Schwangerschaft erzählen - wem, wann, wie?

    Zitat Zitat von Mirella1976 Beitrag anzeigen
    Wir werden es so lange wie möglich hinaus schieben.
    Da wir schon 2 Kinder haben, über 40 sind und unsere Tochter letztes Jahr mit Trisomie 21 geboren wurde, rechnet wohl niemand in der Verwandtschaft mit einem 3. Kind. Unsere Mütter, insbesondere meine, würden sich permanent Sorgen machen, wie ich das alles schaffen soll etc. Da habe ich keine Lust auf Generve. Mal sehen, wie lange wir es geheim halten können.
    Ich habe bei Kind 6 es z.T. erst der 24. SSW erzählt.
    Aus ähnlichen Gründen.
    Mirella1976 gefällt dies
    Silm

  7. #7
    Elaolm ist offline addict
    Registriert seit
    19.07.2014
    Beiträge
    605

    Standard Re: Von der Schwangerschaft erzählen - wem, wann, wie?

    Bei meinem ersten Kind haben wir bis zur 12. Woche gewartet - bis auf meinen Mann und meine beste Freundin. Jetzt haben wir es allen gesagt, sobald ich es offiziell vom FA hatte, also 7. Woche

  8. #8
    Avatar von mandala04
    mandala04 ist offline Mother of Dragons
    Registriert seit
    13.06.2014
    Beiträge
    918

    Standard Re: Von der Schwangerschaft erzählen - wem, wann, wie?

    Wir sind da auch eher pragmatisch. Meine Eltern Wissens schon, die stehen mir auch zur Seite wenns schief geht. Ich hab da auch nie einen Hehl aus den Fehlgeburten gemacht.
    Alle anderen erfahren es entweder wenn sie es sehen oder halt wenn es sich ergibt.

    Jodelle, das mit dem Fotoalbum ist echt ne superschöne ldee!

  9. #9
    Myxa ist offline newbie
    Registriert seit
    14.04.2017
    Beiträge
    36

    Standard Re: Von der Schwangerschaft erzählen - wem, wann, wie?

    Wir haben bei unserem ersten Kind bis nach der 12. Woche gewartet, bis wir es Familie und Freunden mitgeteilt haben, und beim 2. Kind werden wir es wohl auch so händeln. Bei unserer Großen hat es terminlich so gepasst, dass wir es allen an Weihnachten mitgeteilt haben, das war wirklich eine super Überraschung!

    Meinen Mann habe ich es gesagt, indem ich für meine Tochter ein Shirt mit der Aufschrift "Große Schwester 2018" gekauft und es ihr dann eines Tages angezogen haben. Mein Mann hat sich sehr gefreut. Als ich mit unserer Tochter schwanger war, habe ich kleine Babysöckchen gekauft und für ihn als Geschenk eingepackt, das war auch sehr schön.

    Das Shirt können wir dann bestimmt auch benutzen, um es unseren Familen zu sagen, mal sehen, ob sie es schnell verstehen ...
    Am 18.9. positiv getestest: Wir freuen uns auf unser zweites Wunder!

  10. #10
    Avatar von Nerada
    Nerada ist offline Veteran
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    1.305

    Standard Re: Von der Schwangerschaft erzählen - wem, wann, wie?

    Hallo zusammen,

    ich habe meinen Freund einfach zu mir ins Bad gerufen und auf den positiven Schwangerschaftstest gezeigt.
    Es kam da sehr überraschend, weil ich ihm auch vorher nichts von meiner Vermutung gesagt hatte.
    Den Schwiegereltern haben wir es dann noch am selben Abend erzählt, weil die direkt nebenan wohnen und ich die beiden die Tage vorher schlimm angezickt hatte... War also eine willkommene Entschuldigung dafür.
    Meiner Familie habe ich es knapp ne Woche danach erzählt, weil die dann bei uns zu Besuch waren.
    Fand es schöner als per Telefon oder so.

    Wir sind aber noch nicht durch die magischen 12 Wochen.
    Wir haben allen gesagt, dass es "unter Vorbehalt" ist und sie uns die Daumen drücken sollen.
    Da es das erste ist, sind wir einfach total optimistisch, dass es ohne Probleme klappt.

    1. Termin 21.11.
    6. ÜZ 07.10. - positiv getestet 02.11.
    (1. ÜZ mit Progesteron)



    * 6.SSW 04/18 (4.ÜZ)
    * 9.SSW 11/17 (1.ÜZ)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •