Seite 1 von 57 1231151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 568
Like Tree7gefällt dies

Thema: Plaudern im September & Oktober 2019

  1. #1
    kiwifee ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Plaudern im September & Oktober 2019

    Ich denke wir können einen Plauderfaden wirklich gut gebrauchen. 😁

    Edit: Die letzten Themen waren:
    - Bekanntgabe der SS und
    - Bisherige SS Anzeichen
    Tomife86 gefällt dies

  2. #2
    Avatar von Tomife86
    Tomife86 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Plaudern im September & Oktober 2019

    Ah super, danke dir :)

    Dann also hier nochmal die Frage:
    Was habt ihr so für Anzeichen / gehabt am Anfang?

    Ich merke heute, dass ich wieder mehr Haarausfall habe als sonst. Und ich bin definitiv gefühlsduseliger.

    Kiwi, den Kuchen hab ich für die Taufe meiner Nichte gebacken, sorry, kriegst was, wenn was übrig bleibt Das Rezept ist voll praktisch, den Kuchen muss man mehrere Tage "ziehen" lassen in Klarsichtfolie, damit er schön saftig wird. Yummie.
    Mal sehen, was ich kommende Nacht so treibe ^^

  3. #3
    kiwifee ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Plaudern im September & Oktober 2019

    Dann schnacke ich hier mal drauf los.

    Bei uns wissen es:
    - Mein Mann 😁
    - Meine Eltern (Hatten uns zuletzt viel bei den Stimu Terminen als Babysitter unterstützt. Nach dem Sternchen hatten wir von dem KiWu und der Problematik erzählt. Vorher wollte ich das nicht.)
    - Meine Cousine (Wir stehen uns sehr nahe und da sie seit knapp 2,5 Jahren einen unerfüllten KiWu hat, war es mir wichtig, sie schonend "vorzubereiten".)
    - Meine beste Freundin (Die uns durch die KiWu Zeit begleitet hat.)

    Beim letzten Mal haben mein Mann und ich bis in den 4. Monat hinein niemandem etwas gesagt.
    Dieses Mal ist unsere Einstellung irgendwie anders.

    Aktuell habe ich als Anzeichen auch nur die Müdigkeit (aber trotzdem Schlaflosigkeit), vermehrt Durst und Harndrang und hin und wieder ein Ziehen.
    Achja, die Haut wird wieder schlechter. Ich hoffe nicht so schlimm wie beim letzten Mal. Und ich kann den Bauch nicht mehr einziehen. 😁

    Edit: Oh, das hört sich lecker an. 😁

  4. #4
    Avatar von Tomife86
    Tomife86 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Plaudern im September & Oktober 2019

    Das klingt auch nach einer vernünftigen und üebrsichtlichen "Liste".
    Zum Glück treffe ich meine Eltern diese Woche nicht, aber dann das WE danach, da muss ich es dann sagen, meine Mama wird es mir an der Nasenspitze ansehen. Auch wenn ich sie gerne mit nem US Bild überraschen wollte.
    Meine anderen Freundinnen, die von unserer Behandlung wissen, werde ich mit Herzschlag einweihen und solange anlügen müssen.
    Naja und der Rest dann logischerweise mit 12. SSW irgendwie, wie es sich ergibt.

  5. #5
    Avatar von LeeZa86
    LeeZa86 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Plaudern im September & Oktober 2019

    Zitat Zitat von Tomife86 Beitrag anzeigen
    Ah super, danke dir :)

    Dann also hier nochmal die Frage:
    Was habt ihr so für Anzeichen / gehabt am Anfang?

    Ich merke heute, dass ich wieder mehr Haarausfall habe als sonst. Und ich bin definitiv gefühlsduseliger.

    Kiwi, den Kuchen hab ich für die Taufe meiner Nichte gebacken, sorry, kriegst was, wenn was übrig bleibt Das Rezept ist voll praktisch, den Kuchen muss man mehrere Tage "ziehen" lassen in Klarsichtfolie, damit er schön saftig wird. Yummie.
    Mal sehen, was ich kommende Nacht so treibe ^^
    Bei uns weiß es nur mein Freund und bei dem isses irgendwie noch nicht angekommen. Er thematisiert die Schwangerschaft nicht und wenn ich was sage wird höchstens einsilbig reagiert.

    Meinen ersten Termin hab ich erst am 26.9.
    In der 1. SS wurde ich von früher Arztbesuchen kuriert. Mache ich nie wieder! Es war ein ständiges "jaaa, also ein Herzschlag muss noch nicht da sein, ist aber bei den meisten" und daraufhin ein wöchentliches Antanzen (auch wegen eines Hämatoms). Da hab ich keinen Nerv mehr für. Ich mach demnächst den CB digital (den ersten CB meines Lebens^^) und wenn da ein 3+ erscheint (Wann müsste das der Fall sein?), bilde ich mir ein dass alles ok ist.

    In meiner intakten SS hatte ich ab der 6. Woche ganztägig Übelkeit. Aktuell hab ich noch nichts außer hier und da mal ein ziehen und eine ääääh fleißige Verdauung :-D

  6. #6
    Avatar von LeeZa86
    LeeZa86 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Plaudern im September & Oktober 2019

    @Kiwifee: ich glaube gerade, wenn meine Cousine einen unerfüllten KiWu hat, würde ich es erst dann sagen, wenn alles in trockenen Tüchern ist. Bevor ich da unnötig die Pferde scheu mache.
    Zumindest werde ich das bei meiner Schwester so machen. Die hat sich bei der intakten SS heulend aufm Klo eingeschlossen :-/ Das Theater riskiere ich erst wieder, wenn ich weiß dass sich die Aufregung lohnt :-D
    Meine Mutter sehe ich eh erst nach dem Gyn Termin wieder (glaub ich zumindest). Vorher sag ich es denk ich keinem

    Eine Freundin hatte im Juli eine FG. Wie ich der das dann sagen soll, weiß ich auch noch nicht. Han Angst dass sie auf Abstand geht :(

  7. #7
    Avatar von Tomife86
    Tomife86 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Plaudern im September & Oktober 2019

    Zitat Zitat von LeeZa86 Beitrag anzeigen
    Bei uns weiß es nur mein Freund und bei dem isses irgendwie noch nicht angekommen. Er thematisiert die Schwangerschaft nicht und wenn ich was sage wird höchstens einsilbig reagiert.
    Meinen ersten Termin hab ich erst am 26.9.
    In der 1. SS wurde ich von früher Arztbesuchen kuriert. Mache ich nie wieder! Es war ein ständiges "jaaa, also ein Herzschlag muss noch nicht da sein, ist aber bei den meisten" und daraufhin ein wöchentliches Antanzen (auch wegen eines Hämatoms). Da hab ich keinen Nerv mehr für. Ich mach demnächst den CB digital (den ersten CB meines Lebens^^) und wenn da ein 3+ erscheint (Wann müsste das der Fall sein?), bilde ich mir ein dass alles ok ist.
    In meiner intakten SS hatte ich ab der 6. Woche ganztägig Übelkeit. Aktuell hab ich noch nichts außer hier und da mal ein ziehen und eine ääääh fleißige Verdauung :-D
    Oh das ist aber schade, aber gut, er hat ja noch zeit, sich mit dem Gedanken ans zweite Kind anzufreunden. Kam jetzt doch etwas plötzlich, was?
    Meiner ist total glücklich, finds echt süß.
    So eine ähnliche Geschichte habe ich beim Sternchen auch erlebt, deswegen möchte ich es diesmal anders machen.

    Der cb mit wb zeigt erst bei nem hcg von 2753 das 3+ an. Und er rechnet ja erst ab Empfängnis logischerweise. Also müsste man dann in der 6. SSW sein.

    Die fleißige Verdauung hab ich auch

    Zitat Zitat von LeeZa86 Beitrag anzeigen
    Eine Freundin hatte im Juli eine FG. Wie ich der das dann sagen soll, weiß ich auch noch nicht. Han Angst dass sie auf Abstand geht :(
    Ich musste mich zuletzt auch von meiner Freundin distanzieren weil cih nach der MA keine Kraft hatte sie mit Kugelbauch zu sehen. Davor ging es gut, aber dass sie eine (2.) intakte SS hat und ich meine erste SS wieder verloren habe, war mir zu viel. Ich hab aber mit ihr offen gesprochen und dann ging es auch wieder.

  8. #8
    kiwifee ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Plaudern im September & Oktober 2019

    Zitat Zitat von LeeZa86 Beitrag anzeigen
    @Kiwifee: ich glaube gerade, wenn meine Cousine einen unerfüllten KiWu hat, würde ich es erst dann sagen, wenn alles in trockenen Tüchern ist. Bevor ich da unnötig die Pferde scheu mache.
    Zumindest werde ich das bei meiner Schwester so machen. Die hat sich bei der intakten SS heulend aufm Klo eingeschlossen :-/ Das Theater riskiere ich erst wieder, wenn ich weiß dass sich die Aufregung lohnt :-D
    Meine Mutter sehe ich eh erst nach dem Gyn Termin wieder (glaub ich zumindest). Vorher sag ich es denk ich keinem

    Eine Freundin hatte im Juli eine FG. Wie ich der das dann sagen soll, weiß ich auch noch nicht. Han Angst dass sie auf Abstand geht :(
    LeeZa, wir hatten vorher besprochen, wie ich mich verhalten soll, falls es klappt.
    Da ich bei der letzten SS sehr lange gewartet habe, bis ich es ihr gesagt habe (was sie sehr schade fand), wollte sie das "beim nächsten Mal" ausdrücklich nicht.
    Sie wusste auch, dass ich in Behandlung bin und bald die KiWu Klinik anstand.

    Insofern war es ihre Entscheidung.
    Sie ist auch Patentante unseres Zwergs und was mich(!) betrifft wirklich nicht in der Zwickmühle mit ihren Gefühlen. Was ich sehr bewundere.

    Das Problem mit der Freundin hatte ich bei der letzten SS auch (ihr lebend geborener Sohn war recht kurz nach der Geburt verstorben). Bei jedem Treffen ab der 12. Woche habe ich es ihr sagen wollen und mich dann doch immer nicht getraut. Letztendlich habe ich es erst im 6.Monat angesprochen.
    Das war definitiv falsch. 😕
    Wirklich schwierig da einen guten Mittelweg zu finden.

    Weißt du, warum dein Mann so einsilbig ist? 😕 Noch nicht greifbar ist ja das eine aber das klingt schon eher nicht so schön. Hat er große Ängste?

    Ich habe übrigens ein Anzeichen vergessen: Kurzatmigkeit. 🙄

  9. #9
    Avatar von LeeZa86
    LeeZa86 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Plaudern im September & Oktober 2019

    Ganz groß und toll von deiner Cousine, find ich :) Und vorher drüber zu sprechen wie man im Fall der Fälle vorgeht, ist wahrscheinlich von allem die allerbeste Lösung.

    Also zum einen hat es ihn wahrscheinlich echt sehr überrascht, dass es so schnell eingeschlagen hat. Zum einen sind da vllt auch ein paar Ängste dabei, weil unser Sohn kein guter Schläfer ist und uns das teilweise an den Rand des Wahnsinns getrieben hat.

    Generell ist er aber eher ein Typ der sich keine Gedanken über "ungelegte Eier" macht und ich denke eine so junge SS ist für ihn noch sowas wie ein ungelegtes Ei. Er kann sich das vermutlich alles noch nicht vorstellen und er weiß einfach was noch alles passieren kann. Ich denke ein Mix aus allem wird es sein.
    Ich glaub realisieren wird er es nach dem 1. Gyn Termin oder nach den ersten SS Anzeichen. Je nachdem was früher eintritt^^
    Bei der 1. SS war er auch noch total euphorisch. Aber letztlich hat die Verkündung mit jeder SS an Romantik verloren ^^

  10. #10
    Avatar von Pelzpfote
    Pelzpfote ist offline cute but psycho

    User Info Menu

    Standard Re: Plaudern im September & Oktober 2019

    Zitat Zitat von Tomife86 Beitrag anzeigen
    Ah super, danke dir :)

    Dann also hier nochmal die Frage:
    Was habt ihr so für Anzeichen / gehabt am Anfang?

    Ich merke heute, dass ich wieder mehr Haarausfall habe als sonst. Und ich bin definitiv gefühlsduseliger.

    Kiwi, den Kuchen hab ich für die Taufe meiner Nichte gebacken, sorry, kriegst was, wenn was übrig bleibt Das Rezept ist voll praktisch, den Kuchen muss man mehrere Tage "ziehen" lassen in Klarsichtfolie, damit er schön saftig wird. Yummie.
    Mal sehen, was ich kommende Nacht so treibe ^^
    mlem, das hört sich lecker an! wobei, und damit komme ich gleich zur Beantwortung der Frage, ich habe zur Zeit nicht so ein Verlangen nach süßen Sachen wie sonst.. ich habe eher Lust auf Früchte, besonders auf säurere Früchte. Ich habe auch sehr viel Durst und in den letzten Tagen war ich auch müder als sonst. Ich bin auch schnell satt, wo ich sonst noch locker gegessen hätte.. ich bin alles in einem nicht so "verfressen" wie im Normalzustand :D
    und psychisch.. diese Gefühlsachterbahn macht mich ganz schön fertig.. und ich bin oft verzweifelt wegen sehr vielen Sachen.. ob ich das Kind genau so sehr bzw. noch mehr lieben werde als meine Katze? (Freak! Ich weiß. Aber wenigstens ehrlich.) Was ist mit unserer Freiheit, fallen Transatlantik-Reisen für die nächsten 20 Jahre aus? Wie soll ich das Kind erziehen? (für gute Kinderpsychologie-Bücher-Tipps bin ich offen)
    Was ist wenn mein Kind mich genauso fertig macht, wie mein Neffe (9 Mo.), wenn ich auf ihn aufpasse?
    Wie soll ich Arbeit, Haushalt und Kindererziehung unter einen Hut kriegen? (ich bin eine Perfektionistin und möchte überall 110% geben..)

    Jetzt kommt ein #comingout mal schwarz auf weiß: es ist unser erstes "Baby", aber meine zweite Schwangerschaft. Die erste war vor 2,5 Jahren ungeplant und eine Geburt wäre sowohl für mich als Mutter als auch für das Kind unvorteilhaft gewesen.. ich hätte zwar trotzdem meinen Abschluss gemacht und wäre Mutter gewesen, aber ich hätte beide Sachen nicht so gut machen können, wie ich es eigentlich gerne gemacht hätte. Ich möchte für mein Kind Zeit haben. Das hätte ich in der Ausbildung nicht geschafft.. Nun habe ich einen sehr guten Abschluss und bin einigermaßen bereit für das Kind.
    Wir haben uns damals sehr früh gegen das Kind entschieden. Ich halte die Entscheidung bis heute richtig.. ja in einem Kinderwunschforum will man sowas nicht lesen.. aaaber sonst könnte ich die Frage nicht folgendermaßen beantworten: in meiner ersten Schwangerschaft habe ich mich unglaublich aufgebläht gefühlt und hätte am liebsten die ganze Zeit nur Äpfel gegessen. Ich habe damals sogar abgenommen. Vielleicht war es aber auch die Aufregung bzw. Angst davor, wie die SS beendet wird (mit Tabletten, man liest viel schlimmes im Internet).

    PS: bei uns hat sich mein Mann ganz doll ein Kind gewünscht, weil wir unsere Kinderplanung wegen meiner Ausbildung immer weiter geschoben haben. Er freut sich ganz doll, auch wenn er das nicht so großartig zeigt.. aber seine Reaktionen auf meine Tests oder am Montag auf meinen CB mit 3+ sind echt süß.

    Sorry for Egoposting

Seite 1 von 57 1231151 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •