Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 80
Like Tree24gefällt dies

Thema: Geburtsberichte

  1. #61
    Honey2407 ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Geburtsberichte

    So, jetzt komme ich auch mal dazu, meinen Geburtsbericht zu schreiben :-)

    Am Dienstag Morgen war ich nochmal bei der FA zum CTG, weil die kleine Maus ja etwas klein und zart sein soll und die Ärztin wollte das auf jeden Fall regelmäßig kontrollieren. Wir haben uns dann mit den Worten verabschiedet, dass wir uns auf jeden Fall zu meinem normalen Kontrolltermin am ET 24.11. wieder sehen :-) Hatte bis dato ja überhaupt keine Anzeichen, keine Wehen, Schmerzen etc...

    Tja... angefangen hat es am Dienstag Abend (22.11.) gegen 21 Uhr, da hatte ich das erste Mal so ein richtig kräfitges Ziehen im Bauch... hat sich dann im Viertelstundentakt wiederholt, auch als wir dann ins Bett sind. Gegen 2.00 Uhr morgens bin ich aufgewacht, weil ich richtig Bauchweh und (sorry ;-) ) Durchfall hatte und dann ist ein Teil des Schleimpropfs abgegangen. Weil erstes Kind und Blut hatte ich bissle Angst und wollte dann ins KH. Dort angekommen haben sie erstmal Wehen gemessen - während es im Auto schon im 5-Min-Takt war, hat es dann im KH aufgehört. Ärztin hat dann noch geschaut, ob mit der Maus alles in Ordnung ist und dann sind wir erstmal wieder heimgeschickt worden.

    Mittwoch hatte ich dann den ganzen Tag über sehr unregelmäßige Wehen - mal alle 10 Min, dann wieder 40 Min Pause dazwischen... etwas anstrengend. Bin dann um 16 Uhr mal in die Wanne - zack schon hat es im 5 - 7 Min Rhythmus angefangen. Hab dann noch ca 1,5 Std. gewartet, dann wieder ab ins KH: CTG, regelmäßige Wehen, alles weich aber noch geschlossen. Hab dann Buscopan und so andere Lutschtablettchen gekriegt, die sollten alles weicher machen und dann mussten wir wie im Film ca 2 Std im KH Treppen laufen :-)
    Dann zurück an CTG, MuMu bei 1 cm. Die Hebamme meinte dann, dass es sein könnte, dass es noch mega lange dauert, weil ich aufgrund einer Konisation vor ein paar Jahren ein recht vernarbten Gebärmutterhals habe. Also hab ich so nen Tropf bekommen, der mich etwas schläfrig gemacht hat und der das ganze Gewebe lockern sollte. Nach 2 Std (da konnte ich mich echt nochmal richtig gut erholen) war der MuMu dann bei 8 cm - ab in den Kreißsaal.
    Dort lag ich dann noch ca. 3 Std, bis es so richtig heftig wurde und ich das Gefühl hatte, die kleine Maus fällt jetzt einfach gleich raus ;-) Tja und nach ca. 4 Presswehen à 3-4x pressen war sie dann schon da :-)

    Ich habs am Anfang gar nicht richtig realisiert, dass die Kleine schon draußen ist, bis mein Mann das gesagt hat. Dachte es geht noch ewig weiter und wollte eig. schon aufgeben. :-)
    Zwischendurch wollte ich tatsächlich noch eine PDA haben, weil ich dachte, dass ich es nicht aushalte - aber nix da, die Hebamme meinte, ich brauch es nicht und schaffe das auf jeden Fall so! Im Nachhinein freue ich mich auch darüber, dass ich es mehr oder weniger ohne Hilfsmittel geschafft habe :-)

    Die kleine Maus kam dann um 04:06 Uhr mit 3.1335 Gramm, 50 cm und einem KU von 34,5 cm zur Welt - gesund und munter, dass ist das wichtigste (und mit gaaaaaanz vielen Haaren :-) )

    So, dass war mein Bericht :-) Hoffe, es geht euch allen gut.

    LG Honey
    sansa80 gefällt dies

  2. #62
    KathrinR ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Geburtsberichte

    Mimi, schön, dass es euch beiden nach der ja doch nicht ganz komplikationsfreien Geburt so gut geht!

    Honey, sei froh über den Durchfall. Ich hatte mit dem gegenteiligen Problem zu kämpfen, das war im Laufe der Geburt sehr unangenehm (starker Druck zusätzlich noch vom Darm), bis ich es dann irgendwann unter heftigen Wehen doch noch auf Toilette geschafft habe.
    Und ganz so schrecklich zart war dein Mäuschen dann ja doch nicht!

  3. #63
    Avatar von Morningsun2010
    Morningsun2010 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Geburtsberichte

    Es ist wirklich ein Geschenk, dass hier jeder in der Geburtsumgebung gebären konnte, die gewünscht war.
    lilly_dd gefällt dies

  4. #64
    Foxinchen ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Geburtsberichte

    So, dann will ich mal auch noch schreiben, wie es bei uns abgelaufen ist.

    Am 24. bin ich morgens so gegen 4h wach geworden und hatte ein starkes ziehen im Unterleib... War ganz anderns als die Wehen, die ich vorher so hatte, so dass ich erst dachte es kommt vielleicht irgendwie vom Magen, weil wir den Abend vorher wirklich sehr sehr gut und viel mit Freunden gegessen hatte :D

    Das ziehen war zudem sehr unregelmäßig, so dass ich zwischendurch immer wieder geschlafen habe. Gegen viertel vor sieben bin ich dann aufgestanden und habe die große geweckt und meinen Mann (der hatte aufgrund eines Zahnarzttermins frei).
    Ich war mir jedoch immernoch unsicher, ob es wohl wirklich los geht. Meine Tochter war natürlich total begeistert und meinte "heute kommt das Baby bestimmt endlich" :)

    Um acht Uhr hatte ich einen normalen Kontrolltermin bei meiner Frauenärztin und da bin ich dann auch noch hin gefahren. Hatte erst überlegt meine Mutter zu bitten mich zu begleiten, aber dann dachte ich "ach... geht schon"
    Bei der Ärztin wurde dann ein CTG geschrieben - 30 Minuten - nicht eine einzige Wehe *grummel* Gerade als die Arzthelferin am abbauen war, kam einen richtig schöne... sie hat dann nochmal schnell auf AN geklickt und siehe da, einen richtig schöne starke wehe!
    Ich wurde dann direkt ins Untersuchungszimmer geschickt und alle 2 Minuten kam jemand gucken, ob ich noch auf meinem Stuhl sitze :D

    Die Ärztin hat dann untersucht und sagte, der MuMu sei bereits bei 3-4cm und ich solle doch dann gleich ins Krankenhaus fahren. Bei ihr hatte ich dann auch noch eine schöne Wehe und sie sagte, dass die kleine auf jeden Fall an diesem Tag noch geboren wird!
    Sie war gar nicht begeistert, dass ich alleine da war und fragte ob ich denn wirklich alleine nach Hause kommen würde...
    Auf der Rückfahrt hatte ich dann noch zwei schöne Wehen und musste rechts ran fahren!

    Mein Mann war gerade beim Zahnarzt fertig, den hab ich dann eingesammelt und wir sind erstmal nach Hause. Dort war ich noch schön duschen und die restlichen Sachen einpacken usw und dann sind wir los!

    Im Krankenhaus war erst alles ganz entspannt. Nur Platz gab es keinen für uns :D an dem Freitag wollten dort im KKH 7 Babys auf die Welt. Man muss sagen, dass wir ein relativ kleines Krankenhaus haben und die ganze Woche vorher zb nur eine Geburt war

    Wir sind dann noch spazieren gegangen, zum Ende hin hatte ich jede Minute eine Wehe und wollte nicht mehr
    Die Hebamme untersuchte erneut und sagte, dass sich leider bisher nichts getan hat und wir dann erstmal ein wenig ruhen sollten. Manchmal könne auch das helfen.
    Ich habe dann noch eine Stunde mehr oder weniger geschlummert, mit immer schlimmer werdenden Wehen!
    Schon da sagte ich zu meinem Mann, dass ich mir eine PDA setzen lassen werde, wenn sich noch nichts weiter getan hat. Eine erneute Untersuchung ergab - KEIN Fortschritt! Ab da kamen die Wehen allerdings schon ohne Pause!

    Wir durften dann endlich in den Kreißsaal umziehen, es wurde noch ein CTG geschrieben und ich wurde nochmal untersucht!
    Das CTG zeigte starke Wehen im Minutentakt an, die Untersuchung ergab, dass sich gar nichts geändert hat :(
    Also hab ich mich für die PDA entschieden, obwohl ich eigentlich keine wollte. Aber das hätte ich nicht noch sehr lange ausgehalten.

    Nach der PDA ging es mir sooo gut. Es war alles total entspannt und ich konnte endlich mal wieder durchatmen.
    Inzwischen hatten wir ca 17 Uhr und mit der PDA tat sich auch am MuMu was.
    Bei ca 8 cm machte die Hebamme die Fruchtblase auf, die wirklich Prall gefüllt war und dann ging alles ganz schnell.

    Ich sollte ein paar mal Pressen "üben", damit ich ein Gefühl für das Pressen bekomme. Mit PDA ist ja alles taub!

    Nach 6 mal "üben" war dann allerdings schon das Köpfchen zu sehen. Und weitere zwei mal Pressen später hatte ich die kleine Hannah Malena auf dem Bauch liegen

    Die Plazenta hat sich dann allerdings noch ganz schön Zeit gelassen :(
    Es war dann nach einer Stunde schon die Rede von Ausschabung und so nem Kram!
    Gott sei dank kam sie dann mit Hilfe von etwas Akkupunktur und noch einem leichten Wehenmittel von allein :)

    Und jetzt ist der kleine Schatz schon 1,5 Wochen bei uns :)

    Aufgrund der PDA konnte ich leider nicht Ambulant nach Hause gehen.
    Da es dann mit Nachgeburt und allem aber eh schon nach 21 Uhr war, war es für mich auch vollkommen ok eine Nacht dort zu bleiben :)

    Gott sei dank hatte ich keinerlei Verletzungen :) Blut habe ich trotzdem sehr viel verloren und muss gerade Eisentabletten nehmen, damit ich meinen HB wieder nach oben bekomme!
    sansa80 gefällt dies
    25.07.2019 Beginn 1. ÜZ für Nr. 3
    30.08.2019 Beginn 2. ÜZ
    29.09.2019 Beginn 3. ÜZ




  5. #65
    LieblingsFarbe ist offline Auf dem Weg zum Kleeblatt

    User Info Menu

    Standard Re: Geburtsberichte

    Foxinchen, das hört sich Aber letzten Endes nach einer tollen Geburt an.
    Ich kann mir das mit einer PDA garnicht vorstellen, wie sich das anfühlt und ob man wirklich skierlei Schmerzen hat. Bei keiner geburt habe ich mir eine setzen lassen, weil es erstens meistens zu schnell ging und 2. weil ich viel zu viel Schiss gehabt hätte :-)

  6. #66
    Foxinchen ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Geburtsberichte

    Zitat Zitat von LieblingsFarbe Beitrag anzeigen
    Foxinchen, das hört sich Aber letzten Endes nach einer tollen Geburt an.
    Ich kann mir das mit einer PDA garnicht vorstellen, wie sich das anfühlt und ob man wirklich skierlei Schmerzen hat. Bei keiner geburt habe ich mir eine setzen lassen, weil es erstens meistens zu schnell ging und 2. weil ich viel zu viel Schiss gehabt hätte :-)
    Ja, ich kann mich da echt nicht beschweren. Besonders nachdem die Geburt der großen so furchtbar war...
    Und ich muss noch sagen, mein Mann war einfach spitze! Er hat so viel Ruhe ausgestrahlt und war immer für mich da :)

    Keinerlei schmerzen ist jetzt falsch gesagt... aber viel angenehmer zu ertragen
    Ich hab aufgrund meiner Bandscheibenvorfällt schon so viele Spritzen in den Rücken bekommen, dass die Angst da verflogen ist
    25.07.2019 Beginn 1. ÜZ für Nr. 3
    30.08.2019 Beginn 2. ÜZ
    29.09.2019 Beginn 3. ÜZ




  7. #67
    sansa80 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Geburtsberichte

    da der kleine sich mal im schlaf hat ablegen lassen, schreibe ich auch schnell meinen bericht.
    bitte entschuldigt meine kleinschreibung, die tastatur spinnt immer noch.


    am tag des termins hat sich absolut gar nichts getan. ich hatte ja so gehofft nicht zu übertragen das ich am abend ganz enttäuscht ins bett gegangen bin.
    schlafen konnte ich allerdings nicht, der kleine hat so schlimm getobt, der bauch war nur so am wackeln. das zog sich weit über eine halbe stunde hin, bis es auf einmal ein richtiges knacksen im bauch gab. daraufhin war sofort ruhe.
    ich bin dann auf toilette gegangen, ja, da hörte es nicht mehr auf zu laufen. ok, also ein blasensprung.
    ich bin dann unter die dusche gegangen, da kam auch nochmal ein ordentlicher schwall. nach dem duschen hab ich meinen mann geweckt und im krankenhaus angerufen, die hebamme sagte das wir sofort kommen sollen.
    da ich richtig fiesen druck nach unten hatte, war ich einverstanden. hab mir moch schnell die haare geföhnt und mir ein dickes handtuch in die hose gestopft und ab ins auto. in der garage hatte ich meine erste wehe, während der fahrt die zweite und vorm krankenhaus die dritte, die musste ich schon gekrümmt am auto veratmen.
    im kreißsaal führte mich die hebamme ins wehenzimmer, als sie aber bemerkte wie ich die wehe am veratmen und am tönen war, wurden wir direkt in den kreißsaal geführt.
    dort wurde dann ein ctg geschrieben und ich sollte mich zur untersuchung auf das bett legen. da hat mich aber gar nichts drauf gehalten, ich konnte einfach nicht liegen, so hab ich die wehen im stehen veratmet.
    als der pressdrang kam, hab ich um den hocker gebeten, mein mann saß hinter mir und hat mich gehalten.
    die hebamme war super!!! sie hat mich die ganze zeit machen lassen. kurz vor der geburt hat sie den arzt gerufen und ich hatte so glück, es war mein arzt, ich hab mich so gefreut ihn zu sehen, er und mein mann haben mich noch richtig angefeuert und nach einigen presswehen, ich weiß gar nicht wie viele, war der kleine dann endlich da.
    es war eine schnelle, anstrengende, wunderschöne geburt!
    mein mann hat mir dann aufs bett geholfen und ich hab den kleinen direkt angelegt.
    ja, jetzt ist er schon zwei wochen bei uns und wir sind alle schwer verliebt

  8. #68
    Avatar von Morningsun2010
    Morningsun2010 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Geburtsberichte

    Zitat Zitat von sansa80 Beitrag anzeigen
    da der kleine sich mal im schlaf hat ablegen lassen, schreibe ich auch schnell meinen bericht.
    bitte entschuldigt meine kleinschreibung, die tastatur spinnt immer noch.


    am tag des termins hat sich absolut gar nichts getan. ich hatte ja so gehofft nicht zu übertragen das ich am abend ganz enttäuscht ins bett gegangen bin.
    schlafen konnte ich allerdings nicht, der kleine hat so schlimm getobt, der bauch war nur so am wackeln. das zog sich weit über eine halbe stunde hin, bis es auf einmal ein richtiges knacksen im bauch gab. daraufhin war sofort ruhe.
    ich bin dann auf toilette gegangen, ja, da hörte es nicht mehr auf zu laufen. ok, also ein blasensprung.
    ich bin dann unter die dusche gegangen, da kam auch nochmal ein ordentlicher schwall. nach dem duschen hab ich meinen mann geweckt und im krankenhaus angerufen, die hebamme sagte das wir sofort kommen sollen.
    da ich richtig fiesen druck nach unten hatte, war ich einverstanden. hab mir moch schnell die haare geföhnt und mir ein dickes handtuch in die hose gestopft und ab ins auto. in der garage hatte ich meine erste wehe, während der fahrt die zweite und vorm krankenhaus die dritte, die musste ich schon gekrümmt am auto veratmen.
    im kreißsaal führte mich die hebamme ins wehenzimmer, als sie aber bemerkte wie ich die wehe am veratmen und am tönen war, wurden wir direkt in den kreißsaal geführt.
    dort wurde dann ein ctg geschrieben und ich sollte mich zur untersuchung auf das bett legen. da hat mich aber gar nichts drauf gehalten, ich konnte einfach nicht liegen, so hab ich die wehen im stehen veratmet.
    als der pressdrang kam, hab ich um den hocker gebeten, mein mann saß hinter mir und hat mich gehalten.
    die hebamme war super!!! sie hat mich die ganze zeit machen lassen. kurz vor der geburt hat sie den arzt gerufen und ich hatte so glück, es war mein arzt, ich hab mich so gefreut ihn zu sehen, er und mein mann haben mich noch richtig angefeuert und nach einigen presswehen, ich weiß gar nicht wie viele, war der kleine dann endlich da.
    es war eine schnelle, anstrengende, wunderschöne geburt!
    mein mann hat mir dann aufs bett geholfen und ich hab den kleinen direkt angelegt.
    ja, jetzt ist er schon zwei wochen bei uns und wir sind alle schwer verliebt
    Das hört sich richtig schön an. -Also wenn ich eine KKH Geburt haben wollen würde.

  9. #69
    KathrinR ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Geburtsberichte

    Foxinchen und Sansa, da hattet ihr ja beide doch ganz schöne Geburten. :)

    Schon eigenartig, da haben wir alle gemeinsam so auf diesen einen Tag hingefiebert, und nun ist bereits der nächste Monat angebrochen und unsere kleinen Wunder ein fester Bestandteil unseres Lebens geworden. Ich könnte mir jetzt schon nicht mehr vorstellen ohne Thorin zu sein.

  10. #70
    Avatar von Morningsun2010
    Morningsun2010 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Geburtsberichte

    Zitat Zitat von KathrinR Beitrag anzeigen
    Foxinchen und Sansa, da hattet ihr ja beide doch ganz schöne Geburten. :)

    Schon eigenartig, da haben wir alle gemeinsam so auf diesen einen Tag hingefiebert, und nun ist bereits der nächste Monat angebrochen und unsere kleinen Wunder ein fester Bestandteil unseres Lebens geworden. Ich könnte mir jetzt schon nicht mehr vorstellen ohne Thorin zu sein.
    Ich könnte es mir schon noch vorstellen ohne S. zu sein.
    Wie oft ich seit 2 Wochen sage "ich kann dir jetzt nicht helfen", "bitte deinen Bruder das zu tun", "immer alles gleichzeitig bei allen geht nicht"... 1€ pro Satz und ich wäre Millionärin...

    Aber ich genieße es sehr meinen Körper wieder für mich allein zu haben- gut bis aufs Stillen, aber ich bin nicht mehr bewohnt! Daher: lieber Kind da als immer noch schwanger.

Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •