Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24
Like Tree1gefällt dies

Thema: Scheiden-Pilzinfektion in der Spätschwangerschaft

  1. #1
    Avatar von Jennie84
    Jennie84 ist offline stolze 2-fach-Mami
    Registriert seit
    16.02.2014
    Beiträge
    468

    Beitrag Scheiden-Pilzinfektion in der Spätschwangerschaft

    Hallo ihr lieben,

    meine FA hat mich zur Kontrolle in die Pilzambulanz geschickt.
    Der Befund besagt, dass ich eine Pilzinfkektion namens Leukozyten habe. (glaube ich halt dass das so heißt)
    Von Streptokokken steht auch was drin.

    Jedenfalls meinte die FA diese Pilzinfektion wird an mir nicht behandelt (warum auch immer).
    Ich solle den Befund beim 3. US in meiner Geburtsklinik vorlegen, dann werde der Kleine dagegen abgeschirmt.

    Ich finde im Internet keine Hinweise darauf, wie das von statten gehen wird.
    In welcher Art und Weise wird das Ungeborene gegen die Infektion "abgeschirmt"?

    Warum darf ich nicht selbst was dagegen machen um die Infektion weg zu bekommen? ZB mit Anti-Pilz-Salbe für die Scheide?

    Weiß von euch jemand Rat? Macht von euch jemand auch so eine Infektion in diesem Stadium der SS durch?

    Ich bin jetzt in der 35. SSW und habe nicht mehr viele Wochen bis zur Geburt. Deshalb bin ich jetzt wegen der Infektion besorgt. Sonst geht es dem Kleinen ganz gut.

  2. #2
    Familie_Chaos ist offline die mit den Flöhen tanzt
    Registriert seit
    25.10.2007
    Beiträge
    3.295

    Standard Re: Scheiden-Pilzinfektion in der Spätschwangerschaft

    ich würds behandeln.Vielleicht holst du dir multigyn actigel.Ist zwar teuer aber hilft.
    Ich hatte bei der 4jährigen damals eine unbemerkte Pilzinfektion und sie sich bei der Geburt angesteckt und dadurch im ersten jahr immer wieder Soor.War echt unschön.
    Wie wollen die denn das Kind abschirmen?Geht doch dann nur Kaiserschnitt.

  3. #3
    Nadiii ist offline addict
    Registriert seit
    16.02.2014
    Beiträge
    419

    Standard Re: Scheiden-Pilzinfektion in der Spätschwangerschaft

    Hey also Leukozyten ist es ziemlich sicher nicht denn das sind weiße Blutzellen . Hast noch was andere hinweise ? Streptokokken sind Bakterien die bei der Geburt fürs Kind blöd sein können und dafür würdest du unter der Geburt mit einem Antibiotika behandelt .

    Was ich auch nicht verstehe ist warum man gegen deine Pilzinfektion nix machen soll, das ist doch unangenehm.

  4. #4
    Avatar von Jennie84
    Jennie84 ist offline stolze 2-fach-Mami
    Registriert seit
    16.02.2014
    Beiträge
    468

    Standard Re: Scheiden-Pilzinfektion in der Spätschwangerschaft

    Danke euch beiden.

    Hm, ich verstehs auch nicht. Aha Antibiotika gegen Streptokokken... das wäre ne Möglichkeit.
    Ich werd morgen schauen ob ich in eine Apotheke komme und nachfragen was machbar ist in diesem Stadium der SS. Zumindest mit Salbe wegbekommen wäre gut und den Befund trotzdem mitnehmen für alle Fälle beim 3. US in der Geburtsklinik und sagen, was ich dagegen unternommen habe.

    Die Infektion ist mir bisher nicht aufgefallen. Nur die eine ganz am Anfang der SS wo ich noch nicht mal wusste, dass ich SS bin. Da hats unten sehr gejuckt ständig daher wusste ich auch, dass ich womöglich ne Infektion hatte.
    Aber in den letzten Wochen ist mir diese Bakterielle Infektion nicht aufgefallen. Ich hatte normalen Ausfluss weder zu viel noch zu wenig, dusche täglich auch zwischen den Beinen und halte mich hygienisch wie es möglich ist. Daher wundert es mich, dass die Infektion aufgetreten sein dürfte.
    Jo soviel dazu.

  5. #5
    Avatar von wiebele
    wiebele ist offline Einfach nur glücklich!!
    Registriert seit
    01.03.2011
    Beiträge
    4.311

    Standard Re: Scheiden-Pilzinfektion in der Spätschwangerschaft

    lass mal das tägliche duschen sein,vorallem zwischen den beinen,ist eher kontraproduktiv.kannst dir auch natives kokosöl drauf maachen ist absolut pilzhemmend

  6. #6
    Sweetangel4u ist offline Milchmäuserich <3
    Registriert seit
    22.04.2005
    Beiträge
    2.858

    Standard Re: Scheiden-Pilzinfektion in der Spätschwangerschaft

    So mein Rat an dich, ich hatte vor kurzem auch Scheidenpilz hol dir eine Kombipackung wenn du weißt das du Canifug/Kadefungin verträgst hol dir das wenn nicht hol dir Biofanal (Wirkstoff Nystatin kann dein Partner auch benutzen so hat es meine FÄ mir verschrieben und gesagt).

    Wenn bei dir schon Streptokokken feststehen um die Woche 36 steht das Angebot für 20€ beim FÄ einen Streptokokken abstrich zu machen (übernimmt die KK nicht) ist dieser auffälig muss mit Antibiotika behandelt werden da du sonst dein Kind unter der Geburt anstecken kannst (das hatte ich bei meiner Großen mein frührer Fa hat mich nicht aufgeklärt und ich hatte sie angesteckt Ende vom Lied 10 Tage Babyintensiv mit ständiger angst und Antibiotikabehandlung).

    Was du nach der Pilzbehandlung machen kannst Milchsäurezäpfchen um die Scheidenflora wieder auf den richtigen Phwert usw zu bekommen. Gute Besserung!!!

    Nichts dagegen zu tun ist denke ich das falsche bei der Diagnose
    Sweety mit Prinzessin 10/05 & Ulknudel 06/10 & kleinem Prinz 12/12 & 4. Kleeblatt 10/14 im Bauch


    http://lbyf.lilypie.com/08oip1.png

    http://lb4f.lilypie.com/mbsXp1.png

    http://lb2f.lilypie.com/jAcbp1.png

    http://lbdf.lilypie.com/sEbKp1.png

  7. #7
    Sweetangel4u ist offline Milchmäuserich <3
    Registriert seit
    22.04.2005
    Beiträge
    2.858

    Standard Re: Scheiden-Pilzinfektion in der Spätschwangerschaft

    Zitat Zitat von Jennie84 Beitrag anzeigen
    Danke euch beiden.

    Hm, ich verstehs auch nicht. Aha Antibiotika gegen Streptokokken... das wäre ne Möglichkeit.
    Ich werd morgen schauen ob ich in eine Apotheke komme und nachfragen was machbar ist in diesem Stadium der SS. Zumindest mit Salbe wegbekommen wäre gut und den Befund trotzdem mitnehmen für alle Fälle beim 3. US in der Geburtsklinik und sagen, was ich dagegen unternommen habe.

    Die Infektion ist mir bisher nicht aufgefallen. Nur die eine ganz am Anfang der SS wo ich noch nicht mal wusste, dass ich SS bin. Da hats unten sehr gejuckt ständig daher wusste ich auch, dass ich womöglich ne Infektion hatte.
    Aber in den letzten Wochen ist mir diese Bakterielle Infektion nicht aufgefallen. Ich hatte normalen Ausfluss weder zu viel noch zu wenig, dusche täglich auch zwischen den Beinen und halte mich hygienisch wie es möglich ist. Daher wundert es mich, dass die Infektion aufgetreten sein dürfte.
    Jo soviel dazu.
    Das hat nichts mit Hygiene zu tun da reicht schon die Hormonumstellung und man bekommts wenn man anfällig dafür ist (vorallem hellhäutige).
    Sweety mit Prinzessin 10/05 & Ulknudel 06/10 & kleinem Prinz 12/12 & 4. Kleeblatt 10/14 im Bauch


    http://lbyf.lilypie.com/08oip1.png

    http://lb4f.lilypie.com/mbsXp1.png

    http://lb2f.lilypie.com/jAcbp1.png

    http://lbdf.lilypie.com/sEbKp1.png

  8. #8
    foffi ist offline Pusteblume
    Registriert seit
    06.09.2013
    Beiträge
    1.413

    Standard Re: Scheiden-Pilzinfektion in der Spätschwangerschaft

    Ich bin jemand, der schon immer gerne Scheidenpilz kriegt. 1mal im Jahr mindestens. Das hat nichts mit Hygiene zu tun. Das ist eae Art Immunschwäche. In der SS ist man da noch mehr gefährdet, 2mal hatte ich das jetzt und es wurde ganz normal behandelt.

  9. #9
    tschipsi81 ist gerade online addict
    Registriert seit
    06.11.2011
    Beiträge
    509

    Standard Re: Scheiden-Pilzinfektion in der Spätschwangerschaft

    Ich kann nur von ner Bekannten berichten, dioe in der etwa 25 SSW nen Pilz hatte. Bei ihr wurde auch was verschrieben gegen den Pilz.
    Stand wohl auch im Zettel, das es zu Frühgeburt kommen kann. Zur Nor kann man bei emryotox.de mal nachschauen, wg Wirkstoffen. Aber schließe mich den anderen an, nix dagen zu tun wäre nicht gut. Nen Pilz zu haben, is nicht grade angenehm.
    [


    url=https://www.eltern.de/forenticker][/url]

    [url=http://www.ticker.7910.org/an1cOIL0g411102MDAwMDA4fDAwMDAxM2RhfHZlcmhlaXJhdGV 0IHNlaXQ.gif]http://www.ticker.7910.org/an1cOIL0g411102MDAwMDA4fDAwMDAxM2RhfHZlcmhlaXJhdGV 0IHNlaXQ.gif[/url

  10. #10
    Sweetangel4u ist offline Milchmäuserich <3
    Registriert seit
    22.04.2005
    Beiträge
    2.858

    Standard Re: Scheiden-Pilzinfektion in der Spätschwangerschaft

    Wenn man sich unsicher ist immer vorher bei Embryotox.de schauen und gegebenenfalls hinschreiben oder einen Arzt fragen der ahnung davon hat, bei manchen Sachen ist es besser man behandelt es in der Schwangerschaft auch wenn die sich absichern mit dem Vermerk. Aber Embryotox hat trotz allem Erfahrungsberichte damit.
    Sweety mit Prinzessin 10/05 & Ulknudel 06/10 & kleinem Prinz 12/12 & 4. Kleeblatt 10/14 im Bauch


    http://lbyf.lilypie.com/08oip1.png

    http://lb4f.lilypie.com/mbsXp1.png

    http://lb2f.lilypie.com/jAcbp1.png

    http://lbdf.lilypie.com/sEbKp1.png

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •