Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14
  1. #11
    chaosfischli ist offline Talräubermama
    Registriert seit
    21.05.2007
    Beiträge
    630

    Standard Re: Arbeiten auf Messestand

    Problem ist folgendes:
    Er ist ein echter A****.

    Menschlich ist er wirklich eine Null. Soziales Denken? Nicht vorhanden. Jede Krankmeldung wird kommentiert mit "Muss das ausgerechnet jetzt sein?" Oder wenn die Kinder krank sind "Kann sich da niemand anders drum kümmern?"

    Und jetzt bei der Schwangerschaft "Ist ja schön für sie, aber für mich ist das natürlich ganz schlecht. Wie soll ich das denn machen? Da muss ich ja jetzt jemanden einstellen, der das und das macht... War das geplant?" Solche Sprüche bekomm ich relativ häufig gedrückt.
    Klar, ich weiß, ich hab ne wichtige Stelle hier inne. Bin, was die Finanzsachen angeht quasi seine Vertretung. Ich regele auch die Finanzen seiner Mutter etc.
    Und seinen Versicherungskram.

    Ich hatte das Thema Messe schon mal vorsichtig angesprochen. Auch hinsichtlich Rückreise mit dem Zug und Kofferschleppen und so.
    "Das kriegen sie schon hin. Sie sind doch sportlich. Ich setze auf sie, sie müssen da mit".

    Nein also Einlenken seinerseits ist nicht zu erwarten. Traurig aber wahr.

    Ich arbeite an sich gerne hier. Die Kollegen sind super nett und auf beruflicher Basis - sehr, sehr beruflicher Basis kann ich mit dem Chef auch reden. Aber sobald ein Ausfall droht, mutiert er zu Gozilla.
    Stolze Mama von Jonas Erik 27.12.2007
    und Manuela Kristin 29.09.2010

    Nr. 3 - eingeschlichen mit Auszugstermin 18.10.2016


  2. #12
    Kemiel ist offline Veteran
    Registriert seit
    02.01.2016
    Beiträge
    1.367

    Standard Re: Arbeiten auf Messestand

    Hmmmm, dann gibt's ja eigentlich nur 3 Wege:
    - trotzdem den ganzen Tag hingehen (wenn das Mutterschutzgesetz das verbietet, wird das wohl seinen Grund haben ... Aber falls du dir das zutraust, ist es vielleicht auch ok)
    - ihm sagen dass dein FA dir das verboten hat (kann man ja vorher mit dem fa drüber reden ;-)) und dass du für einen Tag Messe das Leben deines Babys nicht aufs Spiel setzt
    - ohne Worte krank schreiben lassen

  3. #13
    Panamakanal ist offline enthusiast
    Registriert seit
    09.02.2016
    Beiträge
    362

    Standard Re: Arbeiten auf Messestand

    Der Punkt ist: Dein Chef macht sich strafbar, wenn er dich entgegen der oben genannten Regeln zum Arbeiten zwingt. Eigentlich sollte es für ihn deutlich billiger sein, sich hier in Nürnberg eine Studentin als Hostess zu buchen, als dir, die du nur 4h arbeiten darfst, Fahrt, Hotel und Abwesenheitspauschale zu zahlen. Da hat er doch bestimmt deutlich mehr davon, wenn du "daheim" bleibst und die Finanzen auf einen sauberen Stand bringst, bevor du in Mutterschutz gehst und deine Arbeitskraft nur noch schwer planbar ist.
    Ansonsten hilft wohl wirklich nur eine Krankschreibung, denn so, wie du deine Verfassung beschreibst, ist es sowohl für dich als auch für den Zwerg ein deutliches Risiko, die Messe mitzumachen. Und wenn du dann da wirklich zusammenklappen solltest und ein Sanitäter stellt fest, dass du schwanger bist, dann hat dein Chef wahrscheinlich die Gewerbeaufsicht am Hals.

  4. #14
    Kemiel ist offline Veteran
    Registriert seit
    02.01.2016
    Beiträge
    1.367

    Standard Re: Arbeiten auf Messestand

    Das ist auch ein guter Punkt. Wenn dein Kreislauf gerade nicht so stabil ist, dass du nicht sagen kannst, ob du nicht da umkippst. Und der Sanitäter dann das Gewerbeaufsichtsamt alarmiert .. Den Ärger willst du ihm natürlich ersparen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •