Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 70
Like Tree1gefällt dies

Thema: Herbstbaby - Erstausstattung Kleidung

  1. #1
    liebelu ist offline Member
    Registriert seit
    20.10.2015
    Beiträge
    130

    Standard Herbstbaby - Erstausstattung Kleidung

    Was braucht so ein Herbstbaby denn alles an Kleidung? Kurz, lang? Jersey, Sweat?
    Ich möchte demnächst mit der Näherei anfangen, bin mir aber unschlüssig, ob lieber wärmere Sachen oder Sachen für Zwiebellook. Gar nicht so einfach.
    Tipps von erfahrenen Mamas sind mir sehr willkommen.

  2. #2
    Kemiel ist offline Veteran
    Registriert seit
    02.01.2016
    Beiträge
    1.367

    Standard Re: Herbstbaby - Erstausstattung Kleidung

    Die Mäuse tragen die ersten Wochen nur Doppel-langarm (also Body und Pulli). Ich hab meiner MärzMaus die ersten Wochen auch am liebsten Nicki-Strampler und Nicki-Pullis drunter angezogen. Also: warm warm warm :-D
    Daher hab ich ausschließlich Sweatstoff gekauft zum nähen. Naja gut, und etwas Jersey - aber nur als deko in Kombination mit Sweat.
    Meine Maus war aber mit 2,8kg auch recht schmal. Vielleicht sind andere nicht so frostig. Was meinen denn die andren?

    Ob pulli und Strampelhose oder pulli und Strampler hadere ich übrigens auch noch. Meine große hatte nur Strampler an - bis ich in Größe 62 plötzlich 2 KuschelHosen hatte und die sooooooo süß fand. Ich denk mir immer, dass ein Bündchen im Kreuz bei den Liegebabys im Verhältnis zum Körper ja doch noch recht dick ist. Aber vielleicht übertreib ich da auch.

  3. #3
    Panamakanal ist offline enthusiast
    Registriert seit
    09.02.2016
    Beiträge
    362

    Standard Re: Herbstbaby - Erstausstattung Kleidung

    Also ich habe von zwei befreundeten Frischmamis den Tip bekommen, auf Wolle und Seide zu setzen, da diese Materialien am besten warmhalten und dabei trotzdem atmungsaktiv sind (das Kind darin also nicht ohne Ende schwitzt). Von den beiden werde ich vermutlich auch bergeweise Bodys und Strumpfhosen aus dem Material bekommen. Zwei Decken aus Wolle stricke ich gerade, außerdem habe ich auch Wolljacken und Pullis im Vorrat. Für oben drüber und dazwischen gibt es dann ganz normale Baumwollbodys, Hosen, Pullis etc.
    Generell soll man den Zwiebellook anstreben, weil der besser warm hält als eine einzelne dicke Schicht, da mehr Luft dazwischen ist, die ja eigentlich für's warmhalten verantwortlich ist.

  4. #4
    Pumuckl ist offline addict
    Registriert seit
    17.09.2015
    Beiträge
    636

    Standard Re: Herbstbaby - Erstausstattung Kleidung

    Oh ja interessantes Thema. Gleich mal eine ganz doofe Erstmamifrage: zieht man dem Baby also quasi immer Body + Strampler oder Body + Hose + Oberteil an oder wie ist das gedacht?
    Und was zieht man am besten zum schlafen an? Also Body + Schlafanzug langärmlig oder wie? Und welchen Schlafsack (ärmellos, kurzärmelig, langärmelig)?

    Gibt es Tipps, welche Kleidung besonders praktisch ist und welche besonders doof? Habe z.B. diese Wickelbodies gesehen, die man unten und oben komplett aufknöpfen kann und dachte mir, die sind sicher besser als welche wo man den Kopf durch stecken muss...?

    Meine Kleidungsliste sieht momentan so aus:
    - 8 Wickelbodys langarm
    - 8 Strampler oder Kombinationen
    - 2 Jacken
    - 1 Overall
    - Mütze
    - Socken
    - Handschuhe
    - Schlafanzüge

    Was meint ihr? Fehlt noch was und wie viel von allem sollte man so haben?
    Und in welchen Größen kauft ihr die Sachen denn, also v.a. ab 50 oder eher 56? Und wie weit im voraus? Also wie schnell wachsen die denn aus so einer Größe dann raus?

    Hachja Fragen über Fragen...

  5. #5
    Panamakanal ist offline enthusiast
    Registriert seit
    09.02.2016
    Beiträge
    362

    Standard Re: Herbstbaby - Erstausstattung Kleidung

    Also ich glaube, am Anfang gibts Windel, Body, Jäckchen und Strumpfhose oder einen Strampelbeutel um die Beine - zumindest drinnen. Aber ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung...
    Mit Pullover und Hose verzieht sich glaub ich immer irgendwas, deshalb würde ich da zu einem Einteiler tendieren. Ob ein extra Schlafanzug notwendig ist, weiß ich nicht, eigentlich ist der Zwerg im Schlafsack ja warm, nur der Oberkörper sollte nochmal warm eingepackt sein, da der ja zum Teil rausguckt.
    Die Wickelbodys sind zum an- und ausziehen wohl einfacher - und wohl angenehmer, wenn die Windel mal nicht dicht war :-)

    Größentechnisch werde ich mit 56 anfangen, da mein Freund und ich beide groß sind, beide Babys von über 50cm waren und ich davon ausgehe, dass der Zwerg sich dem anschließt :-)

  6. #6
    Gehtdichnixan ist offline addict
    Registriert seit
    11.05.2015
    Beiträge
    483

    Standard Re: Herbstbaby - Erstausstattung Kleidung

    Hmmm echt gute Frage... naja mein erster wurde ja im juli geboren da war es sau warm, da hatte er auch aus neugeborener teils nur kurzarmbody und kurze hose an ...

    @pumuckl: generell wird angezogen Body, oberteil, hose oder body Strampler. Je nach wetter noch Strumpfhose, dicke sweatjacke oder so...

    Nachts ziehen viele mamas body, schlafanzug (mit füßen) ubd langarmschlafsack an... ganz ehrlich? Mein sohn würde eingehen (er trägt pampers, schlafanzug und schlafsack von alvi ohne Ärmel), oma meinte es mal zu gut und zog unter schlafanzug einen body an, der hat so geschwitzt... es kommt aufs Baby an, einfach immer wieder fühlen ob alles warm ist (man soll ja im Nacken fühlen), irgendwann hast dus raus.manche hebammen sagen ja die Füße müssen warm sein ... naja wenn ich danach gehen würde bei meinem würde er sich komplett nass schwitzen, er hat immer kalte füße ganz der papa...

    Empfehlen kann ich am Anfang strampler und wenn hose dann nur so wie die selbstgemachten pumphosen wegen dem bund... also extrem dehnbar, flach,nicht einschneidend...

    Die hosen zum kaufen haben meist so einen bund mit gummizug... der kann halt ins bäuchlein drücken und die quälen sich halt eh oft mit dem bäuchlein

    Ich würde sowohl wickel als auch “normale“ bodys nehmen ... zum einen das sich das kind dran gewöhnt zum anderen ging es irgendwann mit geübter hand einfach schneller... ich hab meinen sohn so oft umgezogen, anfangs fand ich die wickelbodys toll,die haben mich dann aber ganz schnell genervt ...

    So größe da hatte ich ein bisschen 56 und eher 62 :-) mein sohn war aber ein riese und ich hab einfach meine mama gefragt :-) ich mein du kannst dich ja etwas an den Messungen von deinem FA orientieren und einfach daran bist du klein kauf 50 bist du groß 56 ... mützen fand ich viel schwieriger XD ich wusste nicht das das was drauf steht der tatsächliche KU ist ... also Sohnemann kam mit einem KU von 37 also brauchte ich größe 37...

    Ja und die kleidergrößen entsprechen auch der körperlänge... bis ich das wusste ... hohl kann man sein ;-)

    So ich hoffe ich hab nicht zu viel geschrieben *g*

  7. #7
    Kemiel ist offline Veteran
    Registriert seit
    02.01.2016
    Beiträge
    1.367

    Standard Re: Herbstbaby - Erstausstattung Kleidung

    Nachts gab es bei uns auch nur Windel, schlafanzug, Schlafsack. Je nach Jahreszeit die dicken oder dünnen schlafsäcke (anfangs die dicken).

  8. #8
    Bebe88 ist offline enthusiast
    Registriert seit
    02.11.2015
    Beiträge
    309

    Standard Re: Herbstbaby - Erstausstattung Kleidung

    Ich bekomm ja viel von anderen und bin daher noch gar nicht am Shoppen, finds aber super interessant. :)

    Mit Mütze und co warte ich aber erst, die erste gibts ja eh direkt vom KH gestellt (genau wie Bodies) und dann kann man sich ja dahingehend orientieren und noch ne zweite kaufen, evt sogar gleich ne Nummer größer. Viele würde ich aber nicht holen, weil ich von Schwesterchen weiß, dass man zum einen selten viele verschiedene Mützen braucht (die werden selten dreckig) und zum anderen wachsen sie da schnell raus.


  9. #9
    Herbstliebe ist offline enthusiast
    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    333

    Standard Re: Herbstbaby - Erstausstattung Kleidung

    Ich finde die Klamotten-Frage echt schwer. Trotz Sommer-Kind hatte unser großer langarm Bodys an.
    Strampler gingen hier gar nicht, weil seine Beine zu lang waren. Der Schritt hing immer in den Knien! Deswegen gab es hier oft dünne Hosen ohne Fuß. Zum tragen dann noch Stulpen!
    Schuhe sind zum Beispiel echt unnütz!

    Ach und hier wurde ab Geburt gleich Größe 56 getragen.

    Body hatte er auch fast immer an,der hält nämlich die Windel dort wo sie sein so!

  10. #10
    Bebe88 ist offline enthusiast
    Registriert seit
    02.11.2015
    Beiträge
    309

    Standard Re: Herbstbaby - Erstausstattung Kleidung

    Die ersten Schuhe haben meine Neffen jetzt erst bekommen, also mit 14 Monaten, weil sie eben auch anfangen draußen rumzulaufen, vorher hätte sich das echt nicht gelohnt.


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •