Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 66
Like Tree1gefällt dies

Thema: Fragen zu Stoffwindeln

  1. #11
    Avatar von Schandmaul
    Schandmaul ist offline Possierliches Kerlchen

    User Info Menu

    Standard Re: Fragen zu Stoffwindeln

    Zitat Zitat von nickimuck Beitrag anzeigen
    Hi,
    ich werde mit Stoffwindeln wickeln und habe mich wirklich lang und breit mit dem Thema auseinander gesetzt und kann dir gerne Vor- und Nachteile von one size und Co, Lösungen zu Neugeborenen usw auseinandersetzen, möchte das aber hier nicht diskutieren, kannst mich aber gerne per PN anschreiben. Um schon mal Vorurteile auszuräumen, es kostet keine 1000 Euro (es gibt da wirklich viele Systeme und viele günstigere) und eine Wegwerfwindel braucht ca 300 Jahre zum Verrotten, selbst wenn waschen ähnliche Energiekosten haben sollte (diese Studie ist allerdings hoch umstritten), wird dein Waschwasser keine 300 Jahre die Umwelt belasten. Es ist natürlich auch nicht unhygienisch (auch das kann ich dir lang und breit erklären, wenn dich das interessiert), du wirfst deine Unterwäsche nach einmal tragen ja auch nicht weg. Aber wie gesagt, ich will mich hier nicht gegen Stoffwickelgegner rechtfertigen und erst recht keinen zum Stoffwickeln bekehren.
    Also ich fände es toll, wenn Du das hier ausführlich schreiben würdest. Ich hab nicht den Eindruck, dass hier wirkliche Stoffwindelgegner sind. Die meisten wissen zu wenig darüber und sind (wie ich) auch einfach zu bequem und haben andere Bedenken.


    Auch wenn die Ökobilanz ungefähr gleich wäre...Plastik auf Deponien ist definitiv schlechter als ein bisschen mehr an Waschwasser. So seh ich das zumindest.
    Da hier die Windeln aber in den diversen Anlagen verbrannt werden habe ich was das betrifft zumindest nicht so ein schlechtes Gewissen.

    26-12-09 / 26-09-12

  2. #12
    Avatar von assira
    assira ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Fragen zu Stoffwindeln

    Hört sich so an, als würdest du keinen Service nutzen wollen. Ich finde, das hört sich nach so unheimlich viel Arbeit an mit wahrscheinlich einweichen, vorwäsche...aber vielleicht täuscht das auch nur.
    Tendentiell finde ich es schon gut, (zumindest teilweise) Stoffwindeln zu benutzen.
    http://www.hebamme4u.net/babyTicker/bT_pics/90125.gif


    Kleiner im Herzen (*05.01.15; 21. SSW)

  3. #13
    Avatar von lilalaune141110
    lilalaune141110 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Fragen zu Stoffwindeln

    Ich verstehe auch nicht ganz, warum du deine Erkenntnisse hier nicht berichten willst!!!
    Wenn es dich überzeugt hat, vielleicht überzeugt es ja noch jemand anderen sich für Stoffwindeln zu entscheiden!
    3.10.12
    18.8.14

    16.9.18

  4. #14
    Avatar von Spiegelbild
    Spiegelbild ist offline Sommerkugel

    User Info Menu

    Standard Re: Fragen zu Stoffwindeln

    Zitat Zitat von Schandmaul Beitrag anzeigen
    Also ich fände es toll, wenn Du das hier ausführlich schreiben würdest. Ich hab nicht den Eindruck, dass hier wirkliche Stoffwindelgegner sind. Die meisten wissen zu wenig darüber und sind (wie ich) auch einfach zu bequem und haben andere Bedenken.
    Ja, bitte teil deine Recherchen mit uns Vor allem für welches Sytem du dich letztendlich entschieden hast, fände ich spannend!

  5. #15
    Jasmin874 ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Fragen zu Stoffwindeln

    Hallo,

    vorab: Stoffwindeln kosten erst "viel" (400 € vielleicht, habe ich aber auch nie auf einen Schlag ausgegeben), aber Einwegwindeln kosten im Laufe der Zeit mindestens das Dreifache.

    Und wenn man dann auch noch mehrere Kidner damit wickelt, reduziert sich das noch mal um ein Vielfaches.

    Zitat Zitat von mademoiselleberry Beitrag anzeigen
    1. Wie ist das beim Neugeborenen, passt da irgend eine Stoffwindel? Oder nimmt man für den Anfang die kleinste Größe Plastikwindeln?
    Ich habe die Windeln von Christine Bendel, und da passen die auch schon für Neugeborene ganz gut. Okay, Du kannst dem Kind vielleicht keine Size Zero Designerjeans anziehen, aber eine normale Babyhose passt.

    2. Wie macht ihr das, wenn ihr unterwegs (Stadt, Freunde...) seid? Und wie sieht es bei längeren Touren aus?
    Ich nehme ne Tüte mit und ne Stoffwindeln mit Überhose. Ein großes Vorurteil ist ja, daß man bei Stoffwindeln auch das große Geschäft mit in der Waschmaschine usw. hat, das ist ja nicht so.
    3. Machen One-Size-Modelle mehr Sinn als verschiedene Größen (dachte erst ja, aber wenn man ein 2. Kind in der Windelzeit des 1. bekommen würde, müsste man bei Onesize ja alles nochmal kaufen, während die anderen dann übernommen werden könnten... oder??)
    Ich habe One Size Modelle, die mithilfe von Druckknöpfen größenverstellbar sind.

    Das einzige, was man in mehreren Größen braucht, sind die Überhosen. Ich habe in jeder Größe ca. vier Stück und hatte auch schon mehrere Wickelkinder "nebeneinander".
    4. Wie sieht das mit den Babyklamotten aus, immer eine Nummer größer nehmen wegen dickem Windelpaket?
    Nein, meine hatten die ganz normalen Größen.

    Mag sein, daß eine Stoffwindel "mehr aufträgt", aber wen stört das? Das Windelpaket am Popo hat sich hier im Krabbel- und Lauflernalter immer bewährt. :-D
    Geändert von Jasmin874 (12.06.2012 um 23:33 Uhr)
    Jasmin mit den ans Herz gewachsenen 10/03 12/04 3/06 5/07 11/08 2/10 und den ins Herz geschlossenen 1/06, 12/09

  6. #16
    Jasmin874 ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Fragen zu Stoffwindeln

    Ach so - daß ich unterwegs die Windeln wechseln mußte, ist mir bei jedem Kind ca. drei Mal passiert. Kein Dauerzustand.

    Ich habe nicht jeden Tag Windel-Wäscheständer herumstehen, ich muß nichts einweichen, ausspülen, vorkochen usw.

    In die Windel, die vom Wickeln her genau so "funktioniert" wie eine Pampers (Klettverschlüsse) kommt ggf. eine zusätzliche Einlage und darüber ein breites, festes Vlies, das sehr reißfest ist und meistens den gesamten "Dreck" auffängt. Das tut man einfach in die Toilette, den Rest in den Windeleimer zum Waschen.

    Ich find das völlig harmlos. Was ich praktisch finde: Ich brauche keine zusätzliche graue Tonne vor der Haustür und ich habe immer Windeln im Haus.
    Jasmin mit den ans Herz gewachsenen 10/03 12/04 3/06 5/07 11/08 2/10 und den ins Herz geschlossenen 1/06, 12/09

  7. #17
    Avatar von nickimuck
    nickimuck ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Fragen zu Stoffwindeln

    Ach, vielleicht bin ich so empfindlich, weil ich genau deswgen mit meiner besten Freundin im Clinch liege. Sie wollte unbedingt wissen, warum ich mit so was "komischen" wie Stoffwindeln wickeln will. Ich habe es ihr erklärt, was MEINE Beweggründe sind (ohne ihre Entscheidung mit Pampers zu wickeln zu kritisieren oder in Zweifel zu ziehen) und nun ist sie deswegen beleidigt auf mich und tut mich als Ökospinnerin ab. Das hat mich einfach stark verletzt, vor allem weil ich die Letzte bin, die anderen etwas aufdrängen will oder etwas besser als sie wissen will. Sie hat mich gefragt, ich habs ihr erklärt und nun bin ich der Buhmann. Soviel nur dazu, dass ich nicht noch eine zusätzlich obendrauf will zu diesem Thema.

    Grundsätzlich gibt es verschiedene Systeme:
    Mullwindeln oder Falteinlagen oder stattdessen Bindewindeln oder Höschenwindeln alles plus Überhose, wobei diese aus Wolle oder aus Microfaser sein kann. Dh nur, der nasse Teil wird ausgetauscht beim Wickeln, Überhose kann mehrfach verwendet werden, wenn nicht verschmutzt. Mehr oder weniger gilt hierbei, soll eine Windel viel saugen, brauchst du viel Material, haste einen dicken Windelpopo, will man diesen schön flach, ist die Saugleistung evtl etwas weniger. Zu diesem System gibt es auch All in One- Windeln bzw Pockets oder Hybridwindeln, in denen quasi alles in einer Windel ist bzw zum Befüllen nach Bedarf und extra zum Zusammenclipsen per Druckknöpfchen. Bei letzterem funktioniert alles wie bei "normalen" Windeln auch optisch identisch, kleiner Popo,aber mehr zum Waschen. Bei allen gleich, kann ein Windelvlies eingelegt werden, wie ein festes Klopapier, mit dem der Stuhlgang gleich in die Toilette entsorgt wird, die Windel geschont wird und der Windeleimer nicht stinkt. Details zu den ganzen anfangs verwirrenden Unterschieden zum Nachlesen hier:
    Naturwindel-Seiten: Aufbau des Windelpakets
    Naturwindel-Seiten: Windelarten
    Naturwindel-Seiten: Welche Windel ist die beste?
    Zu den Größen: Am Günstigsten sind natürlich Onesize-Systeme, bei der das Kind von Anfang bis zum Schluß nur eine Windel hat, was nur bei den ganz Kleinen einfach noch zu riesig ist und wohl erst so ab 4 kg wirklich gut funktioniert. Dh, man steig erst dann mit Stoffis ein, kauft extra ein System für ganz kleine (teuer, weil doppelte Ausgaben) oder mietet so ein System (preislich echt ok) oder benutzt anfangs ein günstiges System z.B Mullwindeln/Bindewindel mit Überhose.
    Ich habe mir für den Anfang Mullis und ein paar Bindewindeln plus Überhose zugelegt und werde das mal probieren, falls mir das zu blöd ist, habe ich noch ein Packerl normale Windeln für Neugeborene hier, weil ich mich im Wochenbett echt nicht stressen werde. Für danach, habe ich mir ein Onesize-System bzw 2 zugelegt, da ich mir keine 2-3 Größen zulegen werde und zwar hübsche Höschenwindeln plus Überhosen, weil die saugstark sind und relativ wenig Wäsche machen und ein All in One bzw Hybridsystem, wenn man ein ganz schlankes Windelpaket haben möchte und andere Personen (Omas und co) wickeln wollen.
    GroVia schick gewickelt
    GroVia All-In-One Prints-grovia aio prints
    http://www.1bis3.de/Stoffwindeln/Kom...ett::2633.html
    (Ich habe auch eine in lila mit Märchefiguren aus Hänsel und Gretel drauf und eine hellblaue mit Eulchen drauf, also echt so süße hübsche Windeln)
    Im Moment habe ich mit allem ca 400 Euro ausgegeben und habe im Grunde alles bis zum Ende der Wickelzeit, nur Windelvlies muss ich mal nachkaufen, das nicht so teuer ist.
    Gründe fürs Stoffwickeln:
    Naturwindel-Seiten: Vor- und Nachteile von Stoffwindeln
    Warum Stoffwindeln? schick gewickelt
    Meine Gründe:
    -ich habe einige Hautallergien und gehe davon aus, dass mein Baby auch empfindlich sein könnte. Ich habe auch als Baby zu Windeldermatitis geneigt.
    -die Müllberge (ca 1 Tonne Windelmüll pro Kind)
    -Plastikvermeidung:Weichmacher und Giftstoffe in Wegwerfwindeln, die bei Männern hoch im Verdacht stehen unfruchtbar zu machen z.B.:Gefahr Weichmacher | NDR.de - Fernsehen - Sendungen A - Z - 45 Min - Videos
    Zum Waschen:
    Es kommt ja im Grunde nur ne Pipiwindel in die Waschmaschine, finde ich hygienisch nicht schlimm. Wird bei 60 ° gewaschen, was alle normalen Keime platt macht, hat das Kind tatsächlich einen Pilz muss man mal bei 90 ° waschen, ist in der Klinik auch nicht anders z.B bei Bettlaken. Klar muss ich mehr waschen als nur Kleidung, aber dafür muss ich nicht Windeln kaufen gehen und Waschmaschine einschalten und Wäsche aufhängen dauert für mich auch nicht länger als zum nächsten D*m zu laufen/fahren und Windeln heim holen.
    Nicht zuletzt finde ich Stoffwindeln so hübsch und bunt und knuffig weich;-)
    Puh, jetzt habe ich soviel geschrieben, dabei wars nur ne knappe Zusammenfassung ;-) für Unklarheiten und Fragen, gerne nachfragen.

  8. #18
    Avatar von Schandmaul
    Schandmaul ist offline Possierliches Kerlchen

    User Info Menu

    Standard Re: Fragen zu Stoffwindeln

    Zitat Zitat von nickimuck Beitrag anzeigen
    Ach, vielleicht bin ich so empfindlich, weil ich genau deswgen mit meiner besten Freundin im Clinch liege. Sie wollte unbedingt wissen, warum ich mit so was "komischen" wie Stoffwindeln wickeln will. Ich habe es ihr erklärt, was MEINE Beweggründe sind (ohne ihre Entscheidung mit Pampers zu wickeln zu kritisieren oder in Zweifel zu ziehen) und nun ist sie deswegen beleidigt auf mich und tut mich als Ökospinnerin ab. Das hat mich einfach stark verletzt, vor allem weil ich die Letzte bin, die anderen etwas aufdrängen will oder etwas besser als sie wissen will. Sie hat mich gefragt, ich habs ihr erklärt und nun bin ich der Buhmann. Soviel nur dazu, dass ich nicht noch eine zusätzlich obendrauf will zu diesem Thema.
    Ist vielleicht einfach das eigene schlechte Gewissen. Dass Pampers nicht gerade umweltfreundlich sind, das weiß jeder. Und wenn man dann so direkt mit der Nase drauf gestoßen wird...
    Also ich geb's zu...ich krieg da schlechtes Gewissen, wenn ich lese, dass sich andere die Mühe mit den Stoffwindeln machen!

    Danke für die ausführliche Erläuterung. Werd ich mir morgen nochmal in Ruhe durchlesen.
    Abgeneigt bin ich ja nicht

    26-12-09 / 26-09-12

  9. #19
    Avatar von lilalaune141110
    lilalaune141110 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Fragen zu Stoffwindeln

    Ich finds gut, wenn sich jemand so ausführlich informiert und sich dann für etwas entscheidet.
    So wie du das schreibst sehe ich das auch nicht als "schlechtes-Gewissen-machen" :)
    Ich verstehe jetzt aber auch deine Angst, dass jm sich bevormundet fühlen könnte, nachdem was mit deiner Freundin passiert ist!
    Allerdings habe ich da schon ganz andere Forenteilnehmer gelesen (Stichwort Familienbett) die einen für seine Meinung dann persönlich angegriffen haben.

    Für mich persönlich sind die Stoffwindeln wahrscheinlich nichts einfach weil ich zu bequem dafür bin. Ausserdem muss ich gestehen, dass ich kein sehr entspanntes Verhältnis zu Ausscheidungen habe...auch nicht zu meinen eigenen
    Mal sehen wie das wird wenn mein Kind da ist aber in der Kita mag ich ohne Handschuhe keine vollen Windeln wechseln oder verpieselte Hosen wegräumen...deswegen könnte das mit Stoffwindeln schwer werden, wenn dann statt Plasikwindeln der Bedarf an Gummihandschuhen steigt. Wobei ich mich da auch gerne überraschen lasse...vielleicht bin ich bei meinem eigenen Kind tatsächlich sehr entspannt :)
    3.10.12
    18.8.14

    16.9.18

  10. #20

    User Info Menu

    Standard Re: Fragen zu Stoffwindeln

    Guten Morgen und danke für die vielen Meinungen und Informationen. Ich arbeite mich dann mal durch

    Zitat Zitat von Blondes1 Beitrag anzeigen
    ich persönlich würde aber dann vielleicht eher das probieren : ohne-windeln.de - Wie geht das? da ich Stoffwindeln nit ab kann....
    Habe ich mich letztens auch mal kurz mit beschäftigt (gab einen Thread im Januar, auch mit vielen Infos), ist aber nichts für uns. V.a. weil ich nicht ständig "hinter her" putzen mag und eingenäßte Klamotten haben möchte. In anderen Ländern, wo sich das Leben mehr draußen abspielt macht das für mich Sinn... dort gibt es dazu oft noch ein Wasserproblem und Plastikwindeln sind nicht erschwinglich = also beste Lösung "windelfrei". Im Sommer kann ich mir aber im Garten o.ä. das gut für die Kinder vorstellen.

    Zitat Zitat von arsenic Beitrag anzeigen
    AAAAAAAAAAAAlso:

    Zuerst: ich habe unseren Sohn mit Stoffwindeln gewickelt und werde es aus verschiedenen Gründen nciht wieder tun....

    Bedenken musst du, dass die Stoffwindeln erheblich mehr Arbeit machen und meiner Meinung nach auch mehr riechen. Ich hab sie in einem dichten Eimer mit Deckel gelagert, bis ich etwa eine Maschine zusammen hatte (etwa 3-5 Tage), denn mit anderen Sachen waschen wollte ich sie nicht. Außerdem hab ich sie immer bei 95°C gewaschen. Vor dem Waschen musst du die "festen" Inhalte ausspülen (hab immer Wasser in den Eimer gelassen und das dann rausgeschüttelt) sonst bleiben sie in der Waschmaschine hängen. Nach dem Waschen noch aufhängen (oder den Trockner nutzen, aber den haben wir nicht) und anschließend wieder zusammen legen, damit sie einsatzbereit im Schrank liegen...
    Also deine Gründe dagegen sind eher praktischer Natur, es ist zu viel Aufwand? Wie fand dein Sohn denn die Stoffwindeln? Hat man da einen Unterschied gemerkt, wenn er mal Plastikwindeln anhatte?

    Zitat Zitat von Spiegelbild Beitrag anzeigen
    Bei uns gibt es einen Zuschuss von der Stadt, wenn man sich Stoffwindeln anschafft - so 50 Euro oder so?!
    Wenn es bei uns einen Windeldienst gäbe, wäre das meine Wahl (guck mal hier: Verbund der Windeldienste). Bin eben der Meinung, dass die CO2-Bilanz, nicht alles aussagt. Natürlich verbrauche ich Strom und Wasser mit Stoffwindeln, aber Deutschland ist kein arides Land und Strom kann ja durchaus aus erneuerbaren Energiequellen gewonnen werden, wohingegen die Windeln da Jahrzente vor sich hin gammeln. Da es hier so etwas leider nicht gibt, werden es wohl doch Wegwerfwindeln..... außer ich laufe irgendwo mal über ein günstiges Secondhandwindelpaket (also Überhosen etc.), wo ich denke, für den Preis kann man es mal ausprobieren.
    Oh, das ist aber eine tolle Stadt, das habe ich ja noch nicht gehört... muss mich mal erkundigen, wie hast du das erfahren?
    Windeldienst käme bei mir wegen Mehrkosten und Transportaufwand (CO2 ) nicht in Frage. Wenn der neben uns wäre, würde ich mir das überlegen ;-)
    Wir haben eine sehr energieeffiziente WaMa, waschen mit Biowaschmittel und ich würde auch andere 60°C-Wäsche mitwaschen, denke also, dass es sich in Grenzen hält an Mehraufwand/-Kosten/-Verbrauch/-Verschmutzung...
    Secondhand schaue ich auch immer mal bei e*bay, zum Testen fände ich so ein günstigeres Paket sehr gut (eine Freundin hat das für unter 100€ bekommen und die Windeln sind tiptop).

    Zitat Zitat von Jasmin874 Beitrag anzeigen
    Ich habe die Windeln von Christine Bendel, und da passen die auch schon für Neugeborene ganz gut. Okay, Du kannst dem Kind vielleicht keine Size Zero Designerjeans anziehen, aber eine normale Babyhose passt.

    Mag sein, daß eine Stoffwindel "mehr aufträgt", aber wen stört das? Das Windelpaket am Popo hat sich hier im Krabbel- und Lauflernalter immer bewährt. :-D
    Och menno, keine Designer-Jeans... aber die müsste ich dann eh auch noch kaufen Christine Bendel hatte ich auch schon gefunden, die produzieren auch in Deutschland, das finde ich gut. Dickes Windelpaket finde ich eigentlich ganz "hübsch". Sag mal, wie viele von den One-Size-Windeln hast du denn, wenn du mehrere Kinder damit gleichzeitig gewickelt hast? Nur so als Pi-mal-Daumen-Wert...

    Zitat Zitat von nickimuck Beitrag anzeigen
    Ach, vielleicht bin ich so empfindlich, weil ich genau deswgen mit meiner besten Freundin im Clinch liege. Sie wollte unbedingt wissen, warum ich mit so was "komischen" wie Stoffwindeln wickeln will. Ich habe es ihr erklärt, was MEINE Beweggründe sind (ohne ihre Entscheidung mit Pampers zu wickeln zu kritisieren oder in Zweifel zu ziehen) und nun ist sie deswegen beleidigt auf mich und tut mich als Ökospinnerin ab. Das hat mich einfach stark verletzt, vor allem weil ich die Letzte bin, die anderen etwas aufdrängen will oder etwas besser als sie wissen will. Sie hat mich gefragt, ich habs ihr erklärt und nun bin ich der Buhmann. Soviel nur dazu, dass ich nicht noch eine zusätzlich obendrauf will zu diesem Thema.

    Gründe fürs Stoffwickeln:
    Naturwindel-Seiten: Vor- und Nachteile von Stoffwindeln
    Warum Stoffwindeln? schick gewickelt
    Meine Gründe:
    -ich habe einige Hautallergien und gehe davon aus, dass mein Baby auch empfindlich sein könnte. Ich habe auch als Baby zu Windeldermatitis geneigt.
    -die Müllberge (ca 1 Tonne Windelmüll pro Kind)
    -Plastikvermeidung:Weichmacher und Giftstoffe in Wegwerfwindeln, die bei Männern hoch im Verdacht stehen unfruchtbar zu machen z.B.:Gefahr Weichmacher | NDR.de - Fernsehen - Sendungen A - Z - 45 Min - Videos
    Zum Waschen:
    Es kommt ja im Grunde nur ne Pipiwindel in die Waschmaschine, finde ich hygienisch nicht schlimm. Wird bei 60 ° gewaschen, was alle normalen Keime platt macht, hat das Kind tatsächlich einen Pilz muss man mal bei 90 ° waschen, ist in der Klinik auch nicht anders z.B bei Bettlaken. Klar muss ich mehr waschen als nur Kleidung, aber dafür muss ich nicht Windeln kaufen gehen und Waschmaschine einschalten und Wäsche aufhängen dauert für mich auch nicht länger als zum nächsten D*m zu laufen/fahren und Windeln heim holen.
    Nicht zuletzt finde ich Stoffwindeln so hübsch und bunt und knuffig weich;-)
    Puh, jetzt habe ich soviel geschrieben, dabei wars nur ne knappe Zusammenfassung ;-) für Unklarheiten und Fragen, gerne nachfragen.
    Nickimuck, ich danke dir ganz herzlich für die tollen Informationen, da werde ich mich gleich noch mal vertieft einlesen (kenne die meisten Links, hatte aber bisher noch nicht konkret geplant) und dich danach vielleicht weiter löchern :)

    Tut mir leid, dass deine Freundin da so reagiert hat, und ja, vielleicht ist es das schlechte Gewissen... ist bei mir im Umfeld nicht unähnlich, deshalb habe ich ja hier mal gefragt :)
    Deine Gründe dafür hast du sehr viel besser ausgedrückt als ich, ich unterschreibe das mal so. War übrigens auch so ein Windeldermatitiskandidat und hoffe so, dem ganzen vorzubeugen (muss für meine Mama eher unangenehm gewesen sein, weil ich gebrüllt habe wie nichts gutes...). Und ja, ich finde viele von denen echt "schön", aber das darf ich meinem Freund nicht sagen :)
    Welches One-Size-System nimmst du denn? Die Links zu GroVia etc. waren nur für die AiO-Windeln??
    Und auch ja, ein Paket Neugeborenenwindeln ist hier auch geplant, eben aus Stressvermeidungsgründen und weil man die ersten Tage vielleicht noch nicht Wäsche waschen will...

    Dann nehm ich mir jetzt mal die Links vor... Danke nochmals, hat mich doch sehr in meinem Vorhaben bestärkt
    Wirbelwind 09/12 und Grinsekatze 05/14

    Ich widerspreche Punkt 13.1 (2) der AGBs. Ich untersage eine Veröffentlichung meiner
    Textbeiträge in anderen Medien als diesen Online-Foren.

Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte