Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 66
Like Tree1gefällt dies

Thema: Fragen zu Stoffwindeln

  1. #31

    User Info Menu

    Standard Re: Fragen zu Stoffwindeln

    Zitat Zitat von arsenic Beitrag anzeigen
    Wie überzeugt man eigentlich einen Mann von Stoffwindeln?
    Also mein Freund ist sehr aufgeschlossen für alles, was ökologisch sinnvoll ist und dann auch noch Sparpotential hat :) Habe ihn schon öfters mal mit dem Thema genervt und bis jetzt war er nicht dagegen.
    Wenn ich ihm die "harten" Fakten präsentiere, wie bspw. hier: Kostenvergleich schick gewickelt, dann ist die Sache geregelt :D
    Ich darf nur nicht zu oft sagen, dass die schön sind und es so viele verschiedene Designs gibt... aber das bestellen werde ja eh ich dann machen... so wie erstmal auch das waschen. Ums wickeln wird er aber nicht herum kommen. Und tendentiell würde ich sagen, dass er sich auch nicht davor drücken wird...
    Wirbelwind 09/12 und Grinsekatze 05/14

    Ich widerspreche Punkt 13.1 (2) der AGBs. Ich untersage eine Veröffentlichung meiner
    Textbeiträge in anderen Medien als diesen Online-Foren.

  2. #32
    Avatar von nickimuck
    nickimuck ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Fragen zu Stoffwindeln

    Danke Mädels für eure Reaktionen und dass es die eine oder andere doch interessant fand.
    @Madmoiselleberry: Ich habe als Höschenwindeln Huda, one size Biovelour 2.0, siehe Link Der Online-Shop von Bille Geiger für Stoffwindeln, alternative Monatshygiene, Ökowaschmittel u.v.m.-Höschenwindeln
    und auch Überhöschen von dieser Produzentin, allerdings wegen Versandkosten in einem deutschen Onlineshop gekauft und Totsbots Bamboozle (farbig) siehe hier: http://www.1bis3.de/Stoffwindeln/Hoe...ze:::96_5.html. Dazu konnte ich von einer sehr gepflegten Bekannten Christine Bendels onesize 4 Tages und 3 Nachtwindeln sehr günstig kaufen, die Nachtwindeln noch unbenutzt und die Tageswindeln in einem sehr ordentlichem Zustand und wie gesagt bei 95 ° gewaschen ist ja alles raus an bösen Keimen ohne Erkrankungen ja bereits ab 60°. Kinder machen im Kiga ja auch noch mal in ihre Klamotten. Ich musste mich an den Gedanken Ausscheidungen in der Waschmaschine auch erst mal gewöhnen, aber da das große Geschäft gar nciht rein kommt, weil entweder bereits mit Vlies entsorgt oder vorbehandelt, finde ich das gar nicht mehr schlimm. Ich habe mich auch zu Windeleimern etwas schlau gelesen und viele meinen, so ganz dicht schließenden Eimer wären sogar schlimmer wegen dem Ammoniak und lassen den Eimer relativ offen( dann stinke nichts) und behaupten, www-Windeleimer würden mehr stinken. Das werde ich noch sehen, ich werde es auprobieren ;-). Ich habe mich nicht nur für eine Marke oder Modell entschieden, weil es scheinbar nicht für jedes Alter, Phase (Zahnen,Krankheit, Essensveränderungen,mehr oder weniger pieseln, Tag, Nacht) und Kind ( z.B. Bäuchlein, flaches Bauchi, dünne oder speckige Beinchen, hohe Hüfte und Veränderung während dem Wachsen) es die perfekte Windel gibt und ich auch optisch die Auswahl schön finde und zuletzt praktisch finde Fremdwicklern kein neues System erklären zu müssen (bei den All in one Modellen). Ich habe sogar bei den Überhosen Wolle und Microfaser je nach Einsatz hier. Vielleicht übertreib ich es ja etwas , aber mir haben die Recherchen und die Auswahl irgendwie unglaublich Spaß gemacht und die "Beute" hier sieht zu schön aus und finanziell echt noch im Rahmen. Ich freu mich schon aufs Wickeln und hoffe mit all meinen Ideen und Rechercheergebnissen nicht total daneben gelegen zu haben.

    Ich schick dir noch mal Forumsbeiträge, die ich mir unter vielen anderen zur Windelfindung durchgelesen habe: Aber ich warne dich;-), viel Info, manches, schon wieder 2 Jahre alt, da verbessern sich schon wieder die Modelle und mich hat es teilweise auch mehr verwirrt als weitergeholfen. Also nur lesen, wenn du noch Bedarf hast ;-):

    Wie wir zu unseren Windeln gekommen sind (Teil 1) schick gewickelt
    Wie wir zu unseren Windeln gekommen sind (Teil 2) schick gewickelt
    Naturwindel-Seiten: Forum-Thema "Umfrage! Welche Windeln würdet Ihr immer wieder kaufen? Begeißterung?"
    Naturwindel-Seiten: Forum-Thema "Welche windeln sind die Besten?"
    Naturwindel-Seiten: Forum-Thema "Welche Windeln sind denn heute in ;-)"
    Naturwindel-Seiten: Forum-Thema "Welche Windel für Stoffwindelanfänger (Neumutti + Neupapi)"
    Naturwindel-Seiten: Forum

  3. #33
    Avatar von assira
    assira ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Fragen zu Stoffwindeln

    Von mir auch vielen Dank für die ausführliche Eindührung in das Thema! Da sieht man mal, dass meine Vorstellungen auch völlig antiquarisch waren (dachte die vollgeschieterten Windeln müsste man komplett lagern, einweichen und waschen ).
    Ich könnte mir sehr gut vorstellen, so ein System auszuprobieren. Vielleicht nicht gerade in den ersten Wochen, da kommt beim ersten Kind sowieso genug auf mich zu denke ich, aber wenn sich alles erstmal eingefunden hat - warum nicht?

    So ein Starterpaket oder gebrauchtes wäre dafür sicher ideal, zur Not verkauft man es halt wieder.

    Ein wenig Sorge macht mir dann nur noch die zusätzliche Wäsche, wobei ich die wahrscheinlich überschätze. Wir wohnen in einer Mietwohnung ohne Trockner (braucht man den dafür? wäre natürlich wieder ein Energiekiller in Bezug auf das grüne Gewissen :) ) und der Wäscheständer steht immer in einem unserer Räume herum, was mich schon etwas stört (gut, ewig werden wir hier mit Kind wahrscheinlich auch nicht wohnen).

    Nochmal großes Danke für die offene Darstellung, es tut mir leid, dass deine Freundin so wenig Verständnis hat, vor allem da du hier wirklich nicht so klingst, als würdest du es wem aufschwatzen wollen oder wen verurteilen, der lieber WWW nutzen will.
    Ich werde mich mal in Ruhe in das Thema einlesen, scheint auf den ersten Blick kompliziert zu sein, wegen der verschiedenen Möglichkeiten, aber ich denke das erübrigt sich wenn man sich etwas informiert hat.
    Ein Stoffwindelberatungskurs wäre praktisch. :D
    http://www.hebamme4u.net/babyTicker/bT_pics/90125.gif


    Kleiner im Herzen (*05.01.15; 21. SSW)

  4. #34
    Avatar von nickimuck
    nickimuck ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Fragen zu Stoffwindeln

    @Assira:
    Hihi, so einen Beratungskurs hab ich mir auch schon paar mal gewünscht, Trageberaterinnen gibts ja auch. Aber ich denke Mietpakete erweisen dir nach ein bißchen Beschäftigung mit dem echt komplexen Thema super Dienste und es ist ja auch keine Glaubensfrage, d.h man kann ja bei Neugeborenen, Urlaub oder so, wenn man meint, das könnt zuviel werden jederzeit mit den Wegwerfwindeln wickeln oder wie du sagst, wenn es einem doch nicht (mehr) zu sagt, verkaufen. Das selbe habe ich mir auch gesagt und werde mich da wirklich auch nicht stressen, vor allem im Wochenbett. Zum Trockner: richtig, mit Trockner sieht die Energiebilanz schon wieder anders aus, da muss man auf relativ schnell trocknende Windeln achten beim Kauf bzw dass es keine Windeln sind, die bei längerer Benutzung ohne Trockner dann bretthart werden.

  5. #35
    Avatar von assira
    assira ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Fragen zu Stoffwindeln

    @Nickimuck
    An die Trageberaterinnen habe ich dabei auch gedacht.
    Ich habe gerade gesehen, dass es hier bis vor kurzem einen Windelservice gab, die auch Einstiegstermine zum Anwenden und Zeigen usw. ausgemacht haben und jederzeit kündbar waren. Leider scheinen die ihren Betrieb aus krankheitsgründen eingestellt zu haben.
    Werd mich aber wie gesagt nochmal mit dem Thema auseinandersetzen. Wenn ich es nutzen würde, wäre ich auch nicht so "militant", dass ich dann gar keine WWW mehr benutzen würde (Reisen, Unterwegs o.ä.). Die Angst vor dem Waschen hast du mir mit den Vlieseinlagen eigentlich genommen. :)


    Noch mal eine blöde und unerfahrene Frage an alle, die vielleicht schon Kinder haben: was muss man denn im Schnitt für Wegwerfwindeln in der Woche oder Monat einkalkulieren (klar, abhängig von Wickelhäufigkeit, Marke usw...)?
    20 Euro pro Woche? Oder eher 30-50?
    http://www.hebamme4u.net/babyTicker/bT_pics/90125.gif


    Kleiner im Herzen (*05.01.15; 21. SSW)

  6. #36
    Avatar von assira
    assira ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Fragen zu Stoffwindeln

    Zitat Zitat von nickimuck Beitrag anzeigen
    Zum Trockner: richtig, mit Trockner sieht die Energiebilanz schon wieder anders aus, da muss man auf relativ schnell trocknende Windeln achten beim Kauf bzw dass es keine Windeln sind, die bei längerer Benutzung ohne Trockner dann bretthart werden.
    Auf der Homepage des Windeldienstes bei uns steht, dass die in das Waschwasser immer etwas Essig gegen die Kalkablagerungen geben und so die Windeln länger weich und flauschig halten.
    Das alte "Hausmittel" ist vielleicht eine gute Variante bei relativ kalkhaltigem Wasser und wenn man keinen Trockner hat oder nutzen möchte.
    http://www.hebamme4u.net/babyTicker/bT_pics/90125.gif


    Kleiner im Herzen (*05.01.15; 21. SSW)

  7. #37

    User Info Menu

    Standard Re: Fragen zu Stoffwindeln

    Zitat Zitat von assira Beitrag anzeigen
    Noch mal eine blöde und unerfahrene Frage an alle, die vielleicht schon Kinder haben: was muss man denn im Schnitt für Wegwerfwindeln in der Woche oder Monat einkalkulieren (klar, abhängig von Wickelhäufigkeit, Marke usw...)?
    20 Euro pro Woche? Oder eher 30-50?
    Habe diese Aufstellung gefunden, denke, dass sie realistisch ist: Kostenvergleich schick gewickelt

    Kennst du sonst LeLo auf der Karli? Du bist doch aus L?? :-) Die sind auch sehr nett und Stoffwindelaffin wickeln ? LELO-LE, Leipzig :: Ökologischer Babyladen und Onlineshop, da bekommt man dann auch eine Beratung... und Christine Bendel stellt in der Nähe von Leipzig her und macht auch Windelberatung und Wickelvorführung Einmalige mitwachsende Stoffwindeln und Bio-Windeln zum Kaufen - Windel-Bendel...
    Wirbelwind 09/12 und Grinsekatze 05/14

    Ich widerspreche Punkt 13.1 (2) der AGBs. Ich untersage eine Veröffentlichung meiner
    Textbeiträge in anderen Medien als diesen Online-Foren.

  8. #38
    Avatar von assira
    assira ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Fragen zu Stoffwindeln

    Ui danke! Den Laden kenne ich, war aber noch nie drin bisher. Da ich da nur in Fussnähe wohne, sollte ich das mal ändern!
    Der zweite Tipp ist sonst auch super!
    Geändert von assira (13.06.2012 um 14:32 Uhr)
    http://www.hebamme4u.net/babyTicker/bT_pics/90125.gif


    Kleiner im Herzen (*05.01.15; 21. SSW)

  9. #39
    Avatar von tofu77
    tofu77 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Fragen zu Stoffwindeln

    Zitat Zitat von mademoiselleberry Beitrag anzeigen
    Habe diese Aufstellung gefunden, denke, dass sie realistisch ist: Kostenvergleich schick gewickelt
    Hmm, also ich kauf Aldi Windeln und die kosten ca. 15 cent pro Windel, somit komme ich nach dieser Rechnung auf eine Ersparniss bei Stoffwindeln von gerade mal 50 Euro innerhalb von 2,5 Jahren. Bei mir ergeben 20cent pro Windel auch nur 900 Euro über 2,5 Jahre und nicht 1300?

    Wenn ich Pampers kaufe dann auch nur mit Coupons, somit komme ich da ungefähr auf den selben Stückpreis wie bei AldiWindeln.

    Das scheint mir jetzt nicht das Argument. Da ja bei den Stoffwindeln auch noch ein ganz anderer Zeitaufwand dazu kommt den ich bei Wegwerfwindeln nicht habe. (waschen etc.)

    Meins ist es nicht, aber jeder wie er mag.
    Mir wäre es viel zu stressig mit Stoffwindeln, ich könnte die dreckigen Windeln auch nicht so lange rumliegen haben, das stinkt dann doch irgendwann extrem, mir reicht es schon wenn die Wegwerfwindeln mal einen Tag im Eimer liegen. Bei einem Stillbabay am Anfang mag es noch erträglich sein, aber der Gestank nimmt ja zu. Meine Waschmaschine kommt jetzt schon kaum hinterher mit waschen, wenn ich dann noch Windeln waschen müsste geht gar nicht. Wir haben auch den Platz nicht um noch eine Maschine hinzustellen da es jetzt schon ein Problem war eine unterzubringen (ist nur eine extra schmale bzw. nicht so tiefe die nur 4,5/5 kg fasst).
    Mit dem verrotten der Windeln als Argument für Umweltfreundlichkeit von Stoffwindeln im Gegensatz zu Wegwerfwindeln was hier jetzt schon häufiger angegeben wurde denke ich ist in vielen Fällen auch hinfällig da der meiste Müll eh verbrannt wird. Das kommt dann mit dem größeren Wasserverbrauch zum waschen etc. dann denke ich wieder aufs gleiche raus.

    Respekt wenn es jemand macht und die Zeit und Muße dazu hat, aber wie gesagt meins ist es nicht.

    LG

  10. #40
    Jasmin874 ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Fragen zu Stoffwindeln

    Ob ich jetzt fünf Minuten Wäsche aufhänge oder nicht, darauf kommt's mir nicht so an. Die Zeit hat man vielleicht auch, wenn man stattdessen dann öfters den Müll rausbringen, neue Mülltüte reinklemmen usw. muß.

    Und bei Aldi gibt es Windeln auch erst ab Gr. 3, soweit ich weiß.

    Was mir noch einfällt: Manche Kinder machen gern in neue, saubere Windeln. Wenn man jetzt gerade gewickelt hat und schon geht was rein, dann ärgere ich mich bei Stoffwindeln überhaupt nicht - bei Einwegwindeln denk ich schon: Schade.

    Zitat Zitat von assira Beitrag anzeigen
    Noch mal eine blöde und unerfahrene Frage an alle, die vielleicht schon Kinder haben: was muss man denn im Schnitt für Wegwerfwindeln in der Woche oder Monat einkalkulieren (klar, abhängig von Wickelhäufigkeit, Marke usw...)?
    20 Euro pro Woche? Oder eher 30-50?

    Rechne mal damit, daß Du am Tag ca... 7 Windeln brauchst. Und rechne vielleicht, daß Du mit den allerbilligsten nicht zufrieden sein wirst, mehrere Marken ausprobierst... Der Inhalt der Packungen wird ja auch je nach Größe immer weniger.

    27 Neugeborenenwindeln kosten ca. 5 €, also rechne mit 18 - 20 Cent pro Windel.

    Ein Paket reicht dann für 3,5 Tage, dann läufste wieder los oder gehst halt mit mehreren Windelpackungen bepackt los. Also beim Wochenendeinkauf 2 Packungen. 10 €.

    Wenn Du Pech hast, sind die im Supermarkt in der Größe grad ausverkauft.

    In Größe 4 kostet ein Paket mit 37 Windeln schon 8,70 €, also ca. 23 Cent pro Windel. x 7 x 7 sind 11,27 pro Woche, wobei das Paket auch nicht für eine ganze Woche ausreicht, sondern nur für 5 Tage.

    Kurzum: Beim Neugeborenen 210 Windeln = 37,80 € pro Monat, beim ca. 1jährigen 210 Windeln = 48,30 € pro Monat. Durchschnitt sagen wir 43 € pro Monat x 3 Jahre Wickelzeit = 1.548 €.
    Geändert von Jasmin874 (13.06.2012 um 20:18 Uhr)
    Jasmin mit den ans Herz gewachsenen 10/03 12/04 3/06 5/07 11/08 2/10 und den ins Herz geschlossenen 1/06, 12/09

Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte