Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Registriert seit
    17.03.2007
    Beiträge
    628

    Standard Gestationsdiabetis.

    Ihr Lieben,

    wie ihr ja wisst, habe ich mal wieder eine GD :( Bisher habe ich noch nicht viele hier im Forum gesehen, die das auch haben. Ich würde mich über etwas Austausch freuen, falls hier noch Mamas betroffen sind.

    Mein Test war heftig (78-204-178)
    Und die sagte gleich ich müsse spritzen. Wollt ich nicht, weil ich wusste, ich bekomm das mit Diät in den Griff, was sich auch bestätigt hat...
    Ich schreibe nachher weiter, muss jetzt mit einem meiner Zwillinge zum Kieferorthopäden.

    VlG Jana

  2. #2
    estherli81 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    13.08.2009
    Beiträge
    1.612

    Standard Re: Gestationsdiabetis.

    Mir steht der Test noch bevor..
    Deine Werte sind ja echt hoch :(
    Bei Junior hatten sie auch den Verdacht, ich konnte aber mit Diät viel erreichen

  3. #3
    Registriert seit
    17.03.2007
    Beiträge
    628

    Standard Re: Gestationsdiabetis.

    Fortsetzung: es wurde also abgesprochen, dass ich Diät halten soll (12 BE) und nun bekomme ich jede Woche Ernährungsberatungsgespräche und immer wieder die Androhung, wenns Ausreisser gibt, muss ich bald spritzen. Nun hat ja ne Insulinpflichtige Schwangerschaft gleich einen ganz anderen Charakter. Ich scheu mich einfach vor dem Spritzen... Würde es aber machen, wenn es sein müsste. Ich würde am liebsten 3x4 BE essen, aber das geht nicht, dann sind die Werte zu hoch. Ich wär eben gern mal richtig satt, statt immer nur fast satt und dann 2 Std später nochmal was zu essen... Dann bei der letzten Untersuchung der "Schock" - Die Kleine hat in 2 Wochen 600gr zugenommen... 730gr bei der Gyn - und 2 Wochen später dann an der Uni 1291gr bei 27+0 (Das entsprach einem SSalter von 28+5 :kater: Klar, das hat mich geärgert. Ich halte soo streng Diät...und hab selten Zuckerwerte über 100 nach 2 Stunden und dennoch nimmt sie so zu... Immerhin war die FRuchtwassermenge, die letztens an der oberen Norm war dieses Mal normal. Gehe übermorgen wieder zur Uni, da wird der 3.grosse US gemacht. Bin gespannt, ob die Kleine weiter so zunimmt. Hab jetzt 8kg zugenommen, aber seit die Diabetis diagnostiziert wurde stangniert das Gewicht.
    Ich hoffe, mich hier ein wenig austauschen zu können. Ganz liebe Grüsse Jana

  4. #4
    Avatar von Tomb_Lilies
    Tomb_Lilies ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    16.06.2009
    Beiträge
    2.023

    Standard Re: Gestationsdiabetis.

    Ich hatte letzten Montag oGTT und der gefiel dem Arzt nicht so. Nüchtern lag er zwar knapp über 90, nach einer Stunde dann bei 189 (aber aus venösen Blut gemessen, nicht aus dem Finger). Naja hab dann gleich eine Überweisung bekommen fürs KH (Schwangerenambulanz) und die haben gesagt das ich am nächsten Tag mindestens 1 Tag stationär aufgenommen werde. Als war ich am Mittwoch Morgen nüchtern dort und die Werte bis Donnerstag Morgen war alle gut (was vielleicht auch an dem Diabetikeressen lag). Übermorgen darf ich noch mal hin und darf denen meine Werte auf den Tisch legen und dann schaue ich mal was sie sagen. Ich denke mal das ich weiter Diät halten muss und weiterhin meine Blutzucker messen darf.

    Irgendwie scheine ich in dieser Schwangerschaft einiges mitzunehmen was man nicht gerbrauchen kann...Blutungen am Anfang, angehende Gestationsdiabetes, ein wenig Wasser in den Beinen und eine kleine Krampfader
    Katja mit den Winterkindern (07/10) und dem Spätsommerbaby 2012
    http://lbdf.lilypie.com/ft4kp1.png

  5. #5
    Sunni82 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    30.06.2008
    Beiträge
    8.982

    Standard Re: Gestationsdiabetis.

    Zitat Zitat von JanaLuJuJaJo Beitrag anzeigen
    Fortsetzung: es wurde also abgesprochen, dass ich Diät halten soll (12 BE) und nun bekomme ich jede Woche Ernährungsberatungsgespräche und immer wieder die Androhung, wenns Ausreisser gibt, muss ich bald spritzen. Nun hat ja ne Insulinpflichtige Schwangerschaft gleich einen ganz anderen Charakter. Ich scheu mich einfach vor dem Spritzen... Würde es aber machen, wenn es sein müsste. Ich würde am liebsten 3x4 BE essen, aber das geht nicht, dann sind die Werte zu hoch. Ich wär eben gern mal richtig satt, statt immer nur fast satt und dann 2 Std später nochmal was zu essen... Dann bei der letzten Untersuchung der "Schock" - Die Kleine hat in 2 Wochen 600gr zugenommen... 730gr bei der Gyn - und 2 Wochen später dann an der Uni 1291gr bei 27+0 (Das entsprach einem SSalter von 28+5 :kater: Klar, das hat mich geärgert. Ich halte soo streng Diät...und hab selten Zuckerwerte über 100 nach 2 Stunden und dennoch nimmt sie so zu... Immerhin war die FRuchtwassermenge, die letztens an der oberen Norm war dieses Mal normal. Gehe übermorgen wieder zur Uni, da wird der 3.grosse US gemacht. Bin gespannt, ob die Kleine weiter so zunimmt. Hab jetzt 8kg zugenommen, aber seit die Diabetis diagnostiziert wurde stangniert das Gewicht.
    Ich hoffe, mich hier ein wenig austauschen zu können. Ganz liebe Grüsse Jana
    Also wenn du dich wirklich mit "Kennern" austauschen möchtest, dann empfehle ich dir, mal in den Juli zu gehen. Dort ist ein langer Fred mit allem zum Thema GDM. Die haben bestimmt auch noch den ein oder anderen Tip.

    Mein Kind war übrigens an 28+1 ca. 1500g schwer. Allerdings war der AU nicht übermäßig groß, sondern eher ne Woche zurück.
    Bei mir wurde der GDM nur diagnostiziert, weil der Nüchternwert am Testtag minimal zu hoch war (Stress mit meinen Kindern am Morgen). Seit dem ist er nie wieder so hoch gewesen, obwohl ich nichts an der Ernährung geändert habe. Bin also bei dem Thema nicht so die große Hilfe.

  6. #6
    ausweglos ist offline addict
    Registriert seit
    02.03.2008
    Beiträge
    510

    Standard Re: Gestationsdiabetis.

    Hallo Jana,

    ich gehöre ja wie Du zu den Oktobis und hatte hier noch keine Antwort auf meine Zuckeprobleme erhalten udn bin per ZUfall zu den netten Julis gerutscht, wo es einige gibt zum Austauschen.

    Ich habe wie Du auch schon einige kids und bislang hatte ich nie GD.

    Meine Werte waren : 85-215-106 (Blut aus dem Finger)

    Da ich aber erst nächste Woche einen Termin beim Daibetologen bekommen habe, muss ich nun Zucker messen. Wenn ich mich an die erlaubten Lebensmittel halte, waren die Werte bislang in Ordnung.

    Auf bestimmte BEs oder dergleichen habe ich mich jedoch noch nicht eingeschränkt, habe ja keine Ahnung davon.

    LG

  7. #7
    Avatar von Blackfeather
    Blackfeather ist offline Wartend
    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    249

    Standard Re: Gestationsdiabetis.

    Bei mir wurde am Montag der große Zuckerbelastungstest gemacht.
    Meine Werte waren 102-196-198
    Also ziemlich scheiße. Habe dann gleich eine Überweisung zum Diabetologen bekommen und am Donnerstag konnte ich noch spontan vorbei kommen. Da wurde mir nur schnell erzählt was ich alles essen darf und was nicht, dass ich 12 KE (das gleiche wie BE) zu mir nehmen darf und wie das Messgerät funktioniert.

    Also außer am Donnerstagabend waren meine bisher gemessenen Werte eigentlich immer gut. Bin mal gespannt, was dann jetzt am Dienstag bei rum kommt, ob ich dann immer noch vor und eine Stunde nach jeder Mahlzeit messen muss... Ich finde das ganze messen, aufpassen was man isst und das verzichten auf gewisses Essen echt doof. Auch die Zwischenmahlzeiten finde ich sehr anstrengend. Ich kann garnicht so viel essen meist bin ich noch satt von der Hauptmahlzeit nach 2 bis 3 Stunden. Aber man soll die ja essen um den Zuckerspiegel konstant zu halten, damit er nicht auf einmal aus dem nix in die Höhe schießt.... Naja mal schauen hoffe auch, das hier noch ein paar mehr darzu kommen zum austauschen und auch ein wenig jammern XD

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •