Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Emilbaby ist offline newbie
    Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    26

    Standard Individuelles Beschäftigungsverbot

    Hallo

    Seit heute habe ich ein individuelles Beschäftigungsverbot von meinem FA erhalten für 4 Stunden täglich.

    Allerdings steht da drin: "...vom 25.06. bis zur Entbindung"

    Heißt das jetzt, dass die 6 Wochen Mutterschutz damit aufgehoben sind und ich in der Zeit dann 4 Std täglich bis zur Entbindung arbeiten muss? Bin sehr verwirrt wegen dieser Formulierung :confused:

    Kennt sich jemand vielleicht damit aus und kann mir weiterhelfen?

    Vielen Dank im Voraus schonmal :-)

  2. #2
    Avatar von Blondes1
    Blondes1 ist offline addict
    Registriert seit
    11.01.2012
    Beiträge
    502

    Standard Re: Individuelles Beschäftigungsverbot

    Hi du,

    das heisst das du bis zum Mutterschutz nur noch 4 Stunden am Tag arbeiten darfst :)
    Gruss Sandra

    * im Herzen 12.2005

    korregierter ET für unser Wunder 02.09.2012 :liebe:

    Meine Bino SonnyGr ein ganz besonders lieber Mensch und Kugelbino Anja09

    http://www.hochzeitsticker.com/signa...aGgPQbCtJr.jpg


    http://www.babybytes.de/Schwangersch...09/02/2012.pngLegen Sie einen Ticker an

  3. #3
    Avatar von arsenic
    arsenic ist offline ... immer zuversichtlich
    Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    538

    Standard Re: Individuelles Beschäftigungsverbot

    Keine Angst, der Mutterschutz bleibt dir. Die Formulierung ist unglücklich.
    Für dich bedeuted das, dass du bis zum Mutterschutz maximal 4 Stunden täglich arbeiten darfst entsprechend des Mutterschutzgesetzes.
    http://lb1f.lilypie.com/3Bddp1.png


    http://lb2m.lilypie.com/kAbRp1.png http://lbym.lilypie.com/igJFp1.png

    Und zwei Sternchen im Herzen: *03/08 (6.SSW) und *10/11 (13.SSW)


    Ich hab mit Maaam einen Bino-Zwilling gefunden

  4. #4
    Avatar von assira
    assira ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    12.02.2012
    Beiträge
    1.757

    Standard Re: Individuelles Beschäftigungsverbot

    Auf dringenden eigenen Wunsch darfst du im Mutterschutz vor der Geburt ja weiter arbeiten. Ich denke daher ist diese Formulierung gewählt.
    Du musst natürlich nicht weiter arbeiten und darfst ganz normal den Mutterschutz in Anspruch nehmen.

  5. #5
    Emilbaby ist offline newbie
    Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    26

    Standard Re: Individuelles Beschäftigungsverbot

    Danke für die schnellen Antworten

    Jetzt bin ich wirklich beruhigt! Ich war schon fast ein bißchen in Panik...

    Nun geht´s mir besser und ich kann mich auch endlich darüber freuen, dass ich die letzten drei Wochen auf der Arbeit nur noch halbtags arbeiten muss

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •