Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    VonSyburg ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Harnstauungsniere

    Hat jemand von euch???

    Ich arbeite ja beim Urologen und da kenn ich das Bild.
    Vermute bei mir auch rechtsseitig eine. Morgen gibts US dann weiss ich mehr...

  2. #2
    Franzi0Tristan Gast

    Standard Re: Harnstauungsniere

    hast du best. anzeichen?? bzw wie bemerkt man sowas??

    hatte letz-woche leuko im urin sie fragte ob ich beschwerden habe aber bisher bin ich nur gegen kälte empf.

  3. #3
    Avatar von Vlinder
    Vlinder ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Harnstauungsniere

    Hier! *meld*
    Hatte ich schon in der zweiten ss und jetzt wieder. Wobei ich keine Beschwerden habe außer dass ich ab und an mal nur verhalten Wasser lassen kann, allerdings geht das immer schnell vorbei.
    Muss 6 Wochen nach der Geburt noch mal zur Kontrolle.


    Jasper (09) & Maarten (07) & Arne (12)

  4. #4
    VonSyburg ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Harnstauungsniere

    Ich hab Schmerzen in der Nierengegend.

    Ist auch nichts dramatisches solange der Urin immer ok ist, weil sonst haste ganz schnell ne Nierenentzündung und damit is dann nicht mehr zu spassen...
    In ganz seltenen Fällen muss der Urin künstlich abgeleitet werden dann wird dann ein "Röhrchen" von Niere über Harnleiter in die Blase gelegt.
    Nach Entbindung muss dann geschaut werden ob sie wieder abfliesst also von der SS keinen Schaden genommen hat.
    Werd sie morgen mal schallen lassen sonst weiss ich das ich bei meinem Chef gut aufgehoben bin!!!!

  5. #5

    User Info Menu

    Standard Re: Harnstauungsniere

    Zitat Zitat von VonSyburg Beitrag anzeigen
    Hat jemand von euch???

    Ich arbeite ja beim Urologen und da kenn ich das Bild.
    Vermute bei mir auch rechtsseitig eine. Morgen gibts US dann weiss ich mehr...
    Ja ich... Und zwar eine Stauung dritten Grades und eine saftige Kolik. Anfangs fühlte es sich so an, als wäre jem. mit Anlauf in meine Niere gesprungen aber noch erträglich und ich musste aller 2 min. aufs Klo. Hatte ganz viel getrunken und eine Paracetamol genommen, konnte danach sogar bisschen schlafen. Und dann kam´s richtig. Habe mir dann nach 1 1/2 Tagen ohne wirklich anschlagende Schmerzmittel einen Stan einsetzen lassen und seither ist´s erträglich. Die Stauung ist zwar noch da aber nur ganz leicht. Muss zwar immernoch ständig aufs Klo sobald ich stehe, aber damit kann man einigermaßen leben.