Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18
  1. #11
    yvelind ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Wie ist das eigentlich mit Baby und Wecker?

    Also meist reagiert Baby gar nicht auf den Wecker, am Wochenende werd ich vom Strampeln im Bauch geweckt.

    Um den Wecker mach ich mir keine Sorgen.

    Mein Schatz befürchtet selbst nicht genug Schlaf zu bekommen, wenn das Baby nachts gestillt und gewickelt werden muß....

    Zur Not kann er ins Gästezimmer umziehen, wenn´s zu extrem wird.

    Aber ich denke, das wird sich einpegeln. War bei den Großen auch so, daß sie kurz vor der Weckzeit wach wurden, während Papa aufsteht, wird gestillt und dann konnten wir weiter schlafen.

    Diesmal werd ich aufstehen müssen, um die Großen zur Schule fertig machen zu können....
    Liebe Grüsse
    yvelind
    meine Binos Chiisana hibbelt und Augenblick3 und HellerStern haben mit mir ein Septembärchen und Trinilein
    [SIZE="1"]Ich widerspreche Punkt 13.1 (2) der AGBs. Ich untersage eine Veröffentlichung meiner
    Textbeiträge in anderen Medien als diesen Online-Foren

  2. #12
    Avatar von CarrieCute
    CarrieCute ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Wie ist das eigentlich mit Baby und Wecker?

    Versuch macht kluch
    Carrie

    http://lb3f.lilypie.com/oUTbp2.png

    www.embryotox.de infos über Medikamente in Schwangerschaft und Stillzeit

    www.rabeneltern.de und ja, wir sind Rabeneltern


    http://lmtf.lilypie.com/5xiOp1.png
    mit meiner RLBino Arwen1860

  3. #13
    sensation2012 ist offline in love

    User Info Menu

    Standard Re: Wie ist das eigentlich mit Baby und Wecker?

    Nun, ich habe die Frage ja gestellt, weil es in unserem Fall eben ein bisschen speziell ist. Kann er Homeoffice machen oder hat Termine hier in der Stadt, ist das alles ja kein Problem. Muss er allerdings ins Buero fahren (z.Z. vier mal pro Woche!), hat er einen Weg von 1 Stunde 45 Minuten und eine Stunde Zeitzone zu durchfahren, d.h. es ist schon jetzt durchaus ueblich, dass der Wecker eben um 4 oder 4.30 bimmeln MUSS. Habe ich mit dem Baby dann beispielsweise nach einer Stillphase gerade wieder in den Schlaf gefunden, wuerde das Ding losgehen.
    Sehr leise stellen hoert sich plausibel an, da man mit Baby eh auf jedes kleinste Geraeusch hoert. Momentan pennen wir allerdings beide mit fett Ohrenstoepsel drin, weil unsere werten Nachbarn namens Elephant von obendrueber deutlich spaeter als wir schlafen gehen (kein Wunder bei unseren Aufstehzeiten) und das auch lautstark auf ihrem Parkettboden mit minutenlangem Hin- und Herlaufen zelebrieren. Das heisst ich wuerde dann im worst case nicht nur von meinem Kind, sondern zwischen 0 und 4.30 auch noch von zwei zusaetzlichen externen Faktoren geweckt werden und das ist vielleicht etwas suboptimal.
    Dass ich meinen Liebsten gern "aus dem Schlafzimmer schmeissen" wuerde - davon kann nun wirklich nicht die Rede sein. Aber manche Dinge fuehlen sich in der Theorie einfach noch so kompliziert an :-)
    Geändert von sensation2012 (09.08.2012 um 11:39 Uhr)

  4. #14
    Avatar von assira
    assira ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Wie ist das eigentlich mit Baby und Wecker?

    In den ersten 4 Wochen wird es bei uns dank Elternzeit ohnehin keinen Wecker geben, danach wird es sich schon so einpendeln denke ich. Mein Freund hat auch flexible Arbeitszeiten, so dass er auch zur Zeit nicht immer mit dem Weckerklingeln aufsteht, sondern erst etwas später.
    Ausquartieren deswegen käme für mich wohl auch nicht in Frage. Wenn er mal sehr spät nach Hause kommt, oder nachts nicht schlafen kann, geht er ohnehin mal ins Gästebett. Aber dauerhaft fänden wir das wohl beide nicht schön.
    http://www.hebamme4u.net/babyTicker/bT_pics/90125.gif


    Kleiner im Herzen (*05.01.15; 21. SSW)

  5. #15
    Lotta37 ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Wie ist das eigentlich mit Baby und Wecker?

    Ich habe mir darüber auch schon Gedanken gemacht ..... mein freund hat zwar auch flexible Anfangszeiten, aber stellt sich doch oft früh denWecker .... Was er sich aber gleich abgewöhnen kann, dass ist nämöich eine " Krankheit " von ihm, dass er gefühlte 10x auf die Schlummertaste drückt und das Ding im 10minuten Takt bimmelt und er am Ende doch nicht aufsteht ..... Geht gar nicht ! Macht mich unschwanger schon kirre !!!
    Aber ausquartieren, nö, soweit bin ich noch nicht .... :-)
    Denke auch, dass muß man einfach ausprobieren .... vieles regelt sich ja von alleine :-)
    Meine liebe bino dream kugelt mit mir in den heißen August .....

  6. #16
    heulikriegtbaby ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Wie ist das eigentlich mit Baby und Wecker?

    Mensch Sensation bei dir ist ja was los :D blöde nachbarn, bekloppte Nurses und Zu überwindende Zeitzonen. Kommt lieber wieder nach Deutschland, da scheint alles etwas ruhiger :D
    Nein im Ernst: Du Arme, da wüsste ich auch nicht wie das gehen soll, aber vielleicht pendelt es sich ja auch so ein das der kleine wach ist wenn Papa aufstehen muss! Wäre ja die Ideal lösung :D

  7. #17
    Avatar von ameliasmama
    ameliasmama ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Wie ist das eigentlich mit Baby und Wecker?

    weder ich noch die kids sind je von männes wecker aufgewacht :D hoffe das verhält sich mit unserem dritten kind auch so.

  8. #18
    sensation2012 ist offline in love

    User Info Menu

    Standard Re: Wie ist das eigentlich mit Baby und Wecker?

    Haha, dann wacht mein Mann aber erst recht nicht auf! Ich ja ohne Kind schon so, dass ich den Wecker hoere und ihn dann sanft wecke :-)
    Nun ja, Schlaf wird eh total ueberbewertet, das habe ich in meinem einen Jahr USA schon lernen muessen. Und tagsueber kann ich ja was nachholen - falls der Nachbar von untendrunter nicht gerade Schlagzeug uebt (kein Witz uebrigens, manchmal denke ich wirklich, unser Leben hier ist eine Comic-Verfilmung)...

Seite 2 von 2 ErsteErste 12